Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
TL 500 Schönheits-OP
#1
Mahlzeit,
ich habe ein weiteres (Ehe) paar TL 500 geordert und werde die nun etwas aufhübschen.

Das größte Problem sind die Frontgitter ...

Keine Champagner oder Gold Edition - sondern (vermutlich) gepflegter Nikotinlook Floet
Aber ich will da nicht motzen - immerhin billig und keine verdeckten Mängel.

Also die Gitter müssen ab ...
Wer sich die Arbeit machen will solche Spuren zu entfernen ... kann das knicken.
Zumindest ich hatte keinen Erfolg - der Aufwand lohnt auch nicht.
Zuerst mal paar Stunden im Spiritusbad, dann über Nacht im Waschmittelbad ...

[Bild: 01062014tl500bild052eu3g.png]

Vorher oben links, Nachher ... siehe selbst.
Das Bild täuscht etwas - da ist nix rausgegangen, also ab in die Tonne.

Die Gitter gehen auch nicht einfach nach vorn abzunehmen (wie bei heutigen Boxen)
da muss schon das Innenleben zuvor raus ...

Also zuerst die Dämmwolle (reichlich bis in jede Ecke gestopft) entfernen.

[Bild: 01062014tl500bild010cu7k.png]

Geschafft - OP gelungen
Sieht ganz gut aus nach soviel Jahren ...

[Bild: 01062014tl500bild03jhu16.png]

Nun die Frontgitter raus gekloppt ... Zuvor 6 Schrauben gelöst

[Bild: 01062014tl500bild02x5ucs.png]

Die Gehäuse wieder schön glänzend gemacht mit Möbelpolitur und anschließend Wachsöl drauf - funzt

[Bild: 01062014tl500bild04d8uug.png]

Für die Front werde ich Akustik-Stoff schwarz ordern und dann noch zwei runde LSP-Gitter oben drauf - müsste eigentlich nicht schlecht aussehen ...

Eine Frage an die Experten:

Sollte ich in dem Zusammenhang die Elkos u.s.w. rein prophylaktisch erneuern?

Verlötet sind ...
1 x SK EL 25/15 ~

2 x MKT 1813 10µF +- 10 % 100 V

und ein KKA 5 3,9 Ohm 5 %

Hi
Grüße aus dem Barnim - Bernd

Philips 37PFL9604H/12; Dreambox 7020 HD v2; Sony BDP-S790; Denon AVR 2809;
Heco Celan XT 301; 2 Paar Telefunken TL 500
Schneider CS 415; Dual 1239 A
AKAI GX-620
Marantz 1050, 2x1090, 2020, 2050, 2100, 2110, 2238, 4025, 5000, 5010, 5020

[-] 10 Mitglieder sagen Danke an marantz für diesen Beitrag:
  • Rainer F, Tom, Yamanote, fmmech_24, franky64, bodi_061, Kimi, Tarl, Geruchsneutral, linuxschmied
Zitieren
#2
(01.06.2014, 11:26)marantz schrieb: Mahlzeit,

Das größte Problem sind die Frontgitter ...

Keine Champagner oder Gold Edition - sondern (vermutlich) gepflegter Nikotinlook Floet
Aber ich will da nicht motzen - immerhin billig und keine verdeckten Mängel.

Also die Gitter müssen ab ...
Wer sich die Arbeit machen will solche Spuren zu entfernen ... kann das knicken.
Zumindest ich hatte keinen Erfolg - der Aufwand lohnt auch nicht.
Zuerst mal paar Stunden im Spiritusbad, dann über Nacht im Waschmittelbad ...

Naja, mit den Mittelchen für den gemeinen Haushalt wird das auch nix. Alles was du im Laden kaufen kannst = ist für die Hausfrau.

Bevor du das nächste Mal Nikotingitter entsorgst, frage doch einfach mal, ob nicht jemand entsprechende Reinigungsmittel hat Wink3
Ich habe diverse Industriereiniger, die kann man so nicht im Laden kaufen, damit geht alles, aber wirklich alles runter.
Anwendung für die Gitter wäre: Kurz nassmachen, mit Sprühflasche pur einsprühen, eine Zigarette rauchen und nen Kafee trinken, danach abbrausen = fertig. Kein Schrubben, kein kratzen, nix und die Gitter sehen aus wie neu.
Zitieren
#3
Hallo, um Fett und Nikotin wirkungsvoll und leicht zu entfernen nehme ich http://www.cillitbang.de/products-degreaser.php oder ähnliches.
Gruß Ulf Hi

[Bild: avatar_219660aoq0d.gif]

Zitieren
#4
Danke für euren Tipp Thumbsup
Noch habe ich die Gitter nicht entsorgt - die liegen in der Ecke
Ich könnte also noch Floet

... aber glaube ich mag die nicht mehr.
Bin an neuen Gittern ganz nah dran (die sind black) gefällt mir auch besser.


Aber von diesem Wundermittelchen hätte ich schon mal was geschnupft Raucher
Grüße aus dem Barnim - Bernd

Philips 37PFL9604H/12; Dreambox 7020 HD v2; Sony BDP-S790; Denon AVR 2809;
Heco Celan XT 301; 2 Paar Telefunken TL 500
Schneider CS 415; Dual 1239 A
AKAI GX-620
Marantz 1050, 2x1090, 2020, 2050, 2100, 2110, 2238, 4025, 5000, 5010, 5020

Zitieren
#5
Hallo Bernd,

lese hier interessiert mit, da mir die Kleinen gut gefallen (bek. demnächst welche und bin gespannt, wie die klingen).

Deine Frage nach den Weichenbauteilen war noch unbeantwortet geblieben.
M.E. kann man die 10µF belassen, da dies recht alterungsbeständige Folien-Cs sind. Was man erwägen könnte, wäre ein Ersatz durch z.B. MKP-Cs, denen i.A. ein besserer Klang nachgesagt wird. Ich meine natürlich nicht superteure Hiend-Gold-Silber-Teile; das muß ja in einem verünftigen Verhältnis zum Alter u. der Qualität der Treiber stehen.

Der 25µF/15V-Kondensator ist wahrscheinlich ein bipolarer Elko. Kann/sollte man wechseln, wenn die Kapazität nicht mehr stimmt. Hier könnte man bei der heutigen Miniaturisierung auch Folien-Cs parallelgeschaltet nehmen, z.B. MKS-2.

Was mich generell interessieren würde: hat mal jemand nachgemessen oder kann dies tun, welche Werte die beiden Spulen haben? In der Kundendienstschrift ist m.W. auch nur die Bauteil-Nr. vermerkt.
Hintergrund: der Tieftöner ist ja recht verbreitet und steckt in diversen Boxen der Ära. Leider oft mit anderen Hochmitteltönern, die stark bündeln, z.b. in den "Klangboxen". Könnte man vielleicht eine moderne Variante des Seas H087 finden und zu besserem Klang kommen...?

Gruß Eberhard
Zitieren
#6
Hallo Eberhard,
die Boxen klingen richtig gut - deshalb habe ich ja noch zwei geordert.
Für weinig Euro (einmal 15 und einmal 20) bringen die es noch in kleinen Räumen.
Ein Paar steht bei mir im Arbeitszimmer und ein Paar kommt vermutlich in das Gästehaus.
Die sind auch nicht so groß aber bringen auch genügend Bass für meine Mukke.

Das mit den Elkos hätte ich eher wissen sollen - heute kommt meine Lieferung von Conrad - naja, dann das nächste mal.

Messen kann ich gern - wenn du mir sagst was und wie (bin da nicht bewandert)
Habe auch nur so ein einfaches Messgerät Multimeter DT 3800 ...
Wenn da was mit zu messen geht dann schreibe ...

Jo - und das erste Paar wird vermutlich diese Woche noch fertig.
Akustikstoff drauf und hinten LSP Klemmen rein - anschließen und Mukke an.

Hi
Grüße aus dem Barnim - Bernd

Philips 37PFL9604H/12; Dreambox 7020 HD v2; Sony BDP-S790; Denon AVR 2809;
Heco Celan XT 301; 2 Paar Telefunken TL 500
Schneider CS 415; Dual 1239 A
AKAI GX-620
Marantz 1050, 2x1090, 2020, 2050, 2100, 2110, 2238, 4025, 5000, 5010, 5020

Zitieren
#7
Hallo Bernd,

wenn die neuen Cs 10µ-Elkos sind, würde ich eher die MKT1813 belassen: geringere Verluste.

Dein Meßgerät ist das DT 3800 von ELV ? Wollte die BDA jetzt nicht unnötig herunterladen, aber auf der Seite steht etwas von 3 Meßbereichen, vermutlich Spannung, Strom, Widerstand. So klappt es mit der Induktivitätsmessung leider nicht. Habe auch kein Gerät dafür im Haus, sonst würde ich selbst messen. Sollte es aber doch mal zu einer Anschaffung eines LCR-Meters kommen, reiche ich die Daten nach.

Edit/Nachtrag: es wäre vielleicht doch hilfreich, wenn Du vor dem Zusammenbau noch die auf den Spulen aufgedruckten Teilenummern aufschreiben könntest. Zumindest auf der Trafokernspule müßte ein Aufkleber auf dem Wickel sein. Würde ich dann gerne vergleichen mit TFK-Teilen, die auf Schallwänden (L70 (=L71)) hier montiert sind.

Btw. hast Du preislich echte Schnäppchen gemacht - in der eBucht bekommt man nicht einmal ein Paar dieser TT- oder HT-Chassis für den Kurs.
Meine habe ich per Sofortkauf für einen mehrfachen Betrag erworben. Allerdings sind dies auch sehr saubere, voll wohnzimmertaugliche Teile und ich muß erst einmal nichts aufarbeiten; momentan überaus willkommen...

Viele Grüße + weiterhin gutes Gelingen
Eberhard
Zitieren
#8
Gutes Gelingen, Bernd! Thumbsup

Drinks
Gruß Joachim

[Bild: ckhl0qrmsthv72sov.jpg][Bild: ckhkvco6rwofrbwlb.gif]
Zitieren
#9
So ... fedisch Dance3

Heute die Tröten zusammen gebaut.
Die Schutzgitter habe ich mir erst mal erspart (hab nämlich keine)
Bin aber an welchen dranne - die würde ich dann eh nur von vorn stecken.

Hinten Lautsprecher-Klemmanschluss reingebastelt ... ja, und so sehen die nun aus

[Bild: 01062014tl500bild07y2syp.png]

Gleich mal Probe hören ...

[Bild: 01062014tl500bild08h1sid.png]

Im Hintergrund steht das zweite Paar TL 500, die kommen als nächstes dran.
Erst muss ich aber den marantz fertig machen.

... und so stehen die Tröten jetzt im Arbeitszimmer

[Bild: 01062014tl500bild0908sap.png]

(Die Namensschilder mal schnell provisorisch angeheftet)

Hallo Eberhard,
hier ein Bild von der Drossel - hoffe es nützt dir was

[Bild: 01062014tl500bild0667szp.png]

Damit ist die Schönheits-OP fast abgeschlossen - das selbe Spielchen noch mal mit den anderen.
Übrigens liegen die vergilbten Kettenhemden (Gitter) noch hier rum.
Die schmeiß ich weg ... außer Sad2

Hi
Grüße aus dem Barnim - Bernd

Philips 37PFL9604H/12; Dreambox 7020 HD v2; Sony BDP-S790; Denon AVR 2809;
Heco Celan XT 301; 2 Paar Telefunken TL 500
Schneider CS 415; Dual 1239 A
AKAI GX-620
Marantz 1050, 2x1090, 2020, 2050, 2100, 2110, 2238, 4025, 5000, 5010, 5020

[-] 2 Mitglieder sagen Danke an marantz für diesen Beitrag:
  • ~Lukas~, Jörgi
Zitieren
#10
Hallo Bernd,

danke schon einmal für das Foto der Drossel. Möglicherweise hilft das irgendwann weiter...

Viele Grüße
Eberhard
Zitieren
#11
Moin Bernd ,

sehr schöner aufschlußreicher Bericht Thumbsup !

Zwei Fragen habe ich noch an Dich und zwar ; ist die Schallwand zusätlich zur Verschraubung noch verklebt und wie stark hast Du auf den Holzstempel einwirken müssen , dass sich die Schallwand löst ?

Hast Du bitte einen Link oder den Anbieternamen für die Seite zu dem Akustik-Stoff schwarz .

Ich habe schwarzfolierte LT 500 und das Gitter ist ziemlich nicht so schön , da wird der Akustik-Stoff schwarz sehr schön passen !


Gruß
Jörgi
Zitieren
#12
Ich hatte letztens ein Paar TL 500 bei denen die Front einmal verschraubt war und die andere wurde einfach eingeklebt Dash1 
Kamen wohl aus unterschiedlichen Produktionszeiten...
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Kimi für diesen Beitrag:
  • Jörgi
Zitieren
#13
Ob der Bernd Dir antworten wird... Denker
Letzter Besuch : 20.08.2015, 12:54
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Begleitschaden für diesen Beitrag:
  • Jörgi
Zitieren
#14
Oh , das hab' ich gar nicht geblickt ; danke Dir !

Die Fragen dürfen selbsverständlich auch alle anderen Oldieuser beantworten !

Zur Frage mit dem Stoff bin ich auch schon fündig geworden und auf die Schallwandrauswuchtfrage hat Kimi ja schon geantwortet .

Gruß
Jörgi
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Jörgi für diesen Beitrag:
  • Begleitschaden
Zitieren
#15
Sind sie geschraubt, lassen sie sich auf jeden Fall abnehmen. Kann gut sein, dass man dennoch etwas Druck braucht.
Viel Glück beim Aufhübschen Thumbsup
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Kimi für diesen Beitrag:
  • Jörgi
Zitieren
#16
Ich bin jetzt eine Weile vor meinen überarbeiteten TL-500 gesessen: Das Gitter hat definitiv etwas, wenn man frontal drauf sieht - die Optik würde ich mir nicht mit schwarzen Stoff versauen....

Gruß

Thomas
Das Band darf an den Bandführungen nicht krempeln.

Die natürlichen Inhaltsstoffe können einen Bodensatz bilden. 
[-] 1 Mitglied sagt Danke an tiarez für diesen Beitrag:
  • Jörgi
Zitieren
#17
Vllt nehme ich auch roten Stoff . Die Gitter sind einfach zu schietich !

Gruß
Jörgi
Zitieren
#18
Original ist da ja auch nur Stoff drauf, auch wenn die wie Gitter aussehen.
In Sachen Stoff gibts den auch im Vintage Look, die man von Gitarren-Amps kennt.

http://old-fidelity.de/thread-10999.html
Zitieren
#19
Also auf denen , die ich habe , sind Gitter wie auf dem ersten Foto in Post #1 !
Zitieren
#20
Seht selbst , schön ist anders mbMn !


[Bild: tl-500.jpg]

Da mutt watt Anneres her !

Gruß
Jörgi
Zitieren
#21
Moin Jörgi!

(28.09.2017, 15:35)Jörgi schrieb: Seht selbst , schön ist anders mbMn !


[Bild: tl-500.jpg]

So schlimm sieht das doch gar nicht aus! Ich frage mich, ob man das selber besser hinbekommt ...

Gruß Roland
[-] 1 Mitglied sagt Danke an rolilohse für diesen Beitrag:
  • Begleitschaden
Zitieren
#22
Das sieht in Echt schei..e aus , Du wirst es ja sehen !

LG
Jörgi
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste