Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Welches war Eure erste Anlage? Und was kam danach?
#1
Wir alle mögen alte Hifi-Geräte und sind vermutlich auch schon ältere Semester, von einigen Ausnahmen mal abgesehen.

Erinnert Ihr Euch noch, wie das mal alles anfing?

Ich mache mal den Anfang und oute mich hier:

Bei mir fing der ganze Stereo-Kram 1967 an. Zu allererst hatte ich ein Tischradio, halb Transistor, halb Röhre mit zwei eingebauten Lautsprechern der Marke EMUD (198,- DM), dazu kaufte ich mir einen Plattenspieler von Braun für 69,- DM. Der war so etwa wie ein Telefunken Mister Hit - Tonarm nach aussen schwenken startete den Motor - der Plattenteller hatte knapp 20 cm Durchmesser und er hatte nur ein Kristallsystem. Dazu hatte ich ein Panasonic Tonbandgerät mit 13cm Spulen.

1968 kaufte ich meinen ersten Receiver, einen Nordmende 3004, auch der hatte noch eine Röhrenendstufe und kostete mich damals nur 200,- DM, weil er ein Ladenhüter war.

[Bild: wODEX.jpg]

Da dieser keinen Phonoeingang für Magnetsysteme hatte, wurde bald ein besserer Plattenspieler angeschafft, wieder ein Braun, der die für mich unglaubliche Summe von 387,- DM kostete, ein PS-420 mit Shure M-75G, den ich mit einem Dual Vorverstärker TVV47 antreiben musste.

[Bild: DSCI0930.JPG]

[Bild: DualTVV.jpg]

Dazu baute ich mir selber Boxen mit 20cm-Breitbändern, möglichst groß und mit Bassreflexöffnungen, es sollte ja richtig wummern...

Dann wurde ich Hifi-Verkäufer und hatte von morgens bis abends mit solchen Geräten zu tun. Da war es zu Hause nicht mehr so wichtig, aber ich stellte mir einen gebrauchten Marantz zu Hause hin, einen 27,
den konnte ich für ein Trinkgeld bekommen, weil ich bei dem Vorbesitzer eine neue, viel größere Anlage installierte.

[Bild: marantz27.jpg]

Seinen Plattenspieler bekam ich auch, einen Thorens TD-150 mit einem Ortofon M-20E.

[Bild: Thorens_TD_150_MK_II_TT.JPG]

Die Boxen waren inzwischen wieder selbst gebaute, mit Isophon PSL-203 und HMS-1318 (20cm Bass und ovaler Hoch-Mitteltöner).

Dann wurden die Boxen viel größer, ich erwarb zwei Isophon G-3037 und baute diese in 250 Liter-Boxen ein - ich hatte nun schließlich eine eigene Wohnung!

[Bild: Isophon2.jpg]

Klanglich hänge ich übrigens immer noch an denen, leider habe ich diese Boxen in der Wohnung gelassen, die waren so groß und schwer!

1975 tauschte ich den Marantz in einen SONY STR-7055 um, der wurde neu gekauft - war damals Testsieger in allen Zeitungen.

[Bild: 7055s13rq.jpg]

Den Thorens behielt ich. Dann habe ich das erste Mal geheiratet, nur noch auf Technik umgesattelt und wieder in einem großen Hifi-Studio gearbeitet (vorher war ich einige Jahre im Elektronik-Bauteilehandel tätig). 1980 kam dann eine richtig große Anlage ins Haus:

Pioneer SA-9500

[Bild: 523pi9.jpg]

dazu einen TX-8500

[Bild: TX-8500II.jpg]

und einen CT-F950

[Bild: pioneer1250ph3.jpg]

und einen PL-630

[Bild: 6lm0.jpg]

Und baute mir dazu Superboxen mit Isophon PSL-320/400 (das sind die Tieftöner aus der Quadral Titan!), Jordan-Watts Modulen und einem
Celestion HF-1300MKII Hochtöner - ein Traum. Leider auch nicht mehr vorhanden.

[Bild: isophon_psl_320_400s_3.jpg]
[Bild: UDJW.jpg]
[Bild: hf1300_160.jpg]

Danach arbeitete ich beim KENWOOD-Vertragsservice und hatte natürlich standesgemäß auch Kenwood-Geraffel zu Hause:

[Bild: KA770]

mit dazu passendem Tuner und Kassettendeck, als Plattenspieler hatte ich dann einen Technics. Boxen wurden nun gekauft Canton Quinto 530.

[Bild: technics_sl-q30.jpg]

Langsam hatte ich die Lust an Hifi zu Hause verloren, wenn man den ganzen Tag beruflich damit zu tun hat...

Ers jüngst habe ich die Lust an Hifi zu Hause wieder gewonnen und habe mir wieder eine "richtige" Anlage zu Hause hingestellt, natürlich eine Alte!. Bis auf den Plattenspieler und die Boxen, mehr zufällig ausgewählt, weil die Geräte gerade zur Verfügung standen. Den Tuner habe ich, weil optisch passend, für 16,- Euro aus der Bucht gefischt.

Verstärker: SONY TA-F730 ES
Tuner: SABA TS-2000
CD: SONY CDP-X33ES
Platte: PIONEER PL-630 (wie früher, jetzt mit DENON DL-110)
Boxen: KEF Concerto

[Bild: nqftf.jpg]

Das waren nun über 40 Jahre Hifi-Geschichte, ich hoffe, es kommen noch viele Geschichten hinzu.

Drinks
[-] 8 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • Alf, nice2hear, stony, Mo888, bodi_061, wapson@at, Antonius, theoak
Zitieren
#2
boah, jetzt bin ich mal alte Fotoalben durchgegeangen, und siehe da:

[Bild: alt1whgp.jpg]

[Bild: alt27dt1.jpg]

Was man sehen kann (oder auch nur erahnen):

Bandmaschie Akai DS-4000 (hieß die so?)
Kopfhörer HD414
Plattenspieler (Wechsler) von BSR mit selbstgebauter Holzzarge)
"Receiver", als nacktes Chassis (Einsatz für Kompaktanlagen) in einem Hamburger Elektronik-Shop gekauft und Holzgehäuse selber gebaut
Lautsprecher: 3-Wege No Name, aber mit Heco-Chassis, die klangen viel besser als die später gekauften Canton Fonum 100
7711-K5-XLM-277-1120-690 / K240

Ahoi,
Andreas
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Stereo 2.0 für diesen Beitrag:
  • Antonius
Zitieren
#3
Phonokoffer von Neckermann, dann Schneider Receiver mit Papptröten, dazu Dual 1224 mit Entzerrer und Shure M75 und BASF-Tape (schon mit Dolby). Danach erst mal neue Boxen, Dreiweger von BASF, dann neuer Verstärker Mitsubishi DA-U 680 und neuer Dreher Luxman PD-284 mit ADC Astrion, Kenwood Tuner, so ein kleines flaches Ding, Nakamichi BX irgendwas in der Mittelklasse und wieder neue Tröten Magnat AllRibbon 8 und wieder ein neues Tape Nakamichi BX300E. Dann wurde alles bis auf die Tröten geklaut. Um Musik zu hören, erst mal ein Onkyo Integra 8250 und ein H/K Tape gekauft. Meine Freundin hatte dann glücklicherweise noch einen Dreher (irgendsoein Plastik DD von Kenwood oder so).

Erst mal Familie gegründet, dann kam ein Akai Hifi-Videorecorder und ein Toshiba CD. Dann erst mal 10 Jahre keine Anschaffungen. Sicken bröselten weg, also mussten neue Tröten her, Canton Karat M70, dazu ein AVR Sony QS. Danach wurde es schlimm, es folgten gefühlt hunderte Geräte, die ich beim besten Willen nicht mehr zusammenbekomme. Flenne

Jetzt stehen hier nur noch drei komplette Anlagen und ein paar überzählige Receiver, Dreher, Lautsprecher und CD-Player rum.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an andisharp für diesen Beitrag:
  • Antonius
Zitieren
#4
Philips "Kompaktanlage" mit Autopultlautsprechern war so etwa um '79 - '80.
[Bild: philipscompact22pbw.jpg]

Danach kam ein Sanyo DCA gelabelt als Expert, bei beiden diente ein "Ghettoblaster" Sharp GF5757 als Tapedeck Ersatz. Plattenspieler von Paps (als defekt deklariert, RFT vor Ort hat Ihn kostenlos repariert (jedesmal, wenn ich ihn sehe gibt es ein Bier drauf)) Harksound HS-510 (ich hab heute noch 2 Stück). Selbstgebaute LS mit Visaton und RFT Chassis.
Ein Teac V210 und ein Technics SL-P 202 dazu - Fertig wa rich erstmal.

Irgendwann hab ich den Amp gegrillt mit einem ungewollten Kurzschluss an der Endstufe ....

Dann kam ein Rotel RA-820BX4 ins Haus mit 2 Canton Fonum 250 und ein Linn Basik mit Roksan Tabriz und Elac HS793. Dazu ein gebrauchter Yamaha Tuner und ein Pioneer CT-656 mk2.

Dies alles ging irgendwann im Wahn mit Surround!

Dann kam die Rückbesinnung, Im Keller befand Sich noch mein vergessner Pioneer SA-500a. Der wurde erstmal wieder mit einem Technics SL-BD20 verkuppelt und einem kopfhörer .... Die ersten Platten waren wie das erste Bier nach Jahren für einen Ex-Alkoholiker!

Und den Rest, der Jetzt mir hilft der Sucht zu fröhnen kommt später dran. Floet


Gruß Jürgen

auch Ich hatte eine schwere Kindheit, bis zu meinem 5ten Lebensjahr dachte ich mein Name sei "NEIN!" Raucher


Anon Die Kunst des Fliegens besteht darin, sich auf den Boden zu schmeissen und diesen zu verfehlen. ( Douglas Adams ) ...

[-] 1 Mitglied sagt Danke an JayKuDo für diesen Beitrag:
  • Antonius
Zitieren
#5
Ein Schneider Turm LOL Team Irgendwas mit BSR Dreher und grottigen Boxen. Die wurden durch Selbstbauprojekt mit guten Visaton Chassis ersetzt, waren aber auch nicht die Erfüllung DenkerLOL.
Wurde dann mit einem Yamaha Equalizer ausgebügelt Floet.

Die erste RICHTIGE Anlage:
- Onkyo A-8250
- Dual CS 630 Q m. AKG 8 Super....Denker
- Technics ST-G 50
- Aiwa AD-F 660

etwas später gesellten sich nach dem Konkurs von Magnat ein Pärchen Zero 5 hinzu. Der Onkyo und die Magnaten stehen noch bei meinem Bruder!!

Und dann ging´s erst richtig los.........Tease

Drinks
Gruß aus den BergenBand Max
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Maxihighend für diesen Beitrag:
  • Antonius
Zitieren
#6
Hi At All

dann will ich mal meinen kurzen "high-fidelen" Werdegang dazugeben. Der Übersicht halber, habe ich es kurz in einer Grafik zusammengefasst:

[Bild: geraffellistebsls.jpg]

Alle grün eingefärbten Geräte besitze ich heute noch. Den Naim, den Denon Tuner und den einen 3020 NAD habe ich innerhalb von Familie/Freunden weitergegeben.

Z.Zt. läuft die Sicken Reparatur der Jensen LS 3 die gehen dann ins zweite Büro und ich reinige gerade die RT 1020L => mir steht der Sinn mal wieder das Tonbandmonster ins Wohnzimmer zu stellen
cu, Martin -

"Dat gifft in‘n Plattdüttschn keen Woort für „Flüchtlinge“, dat sün halt alles Lüüt, Menschen, Kinners, Olle, Froons- un Mannslüüt … So as Du!" (aus dem weltweiten Netz)

[-] 1 Mitglied sagt Danke an Campa für diesen Beitrag:
  • Antonius
Zitieren
#7
Begonnen hat bei mir alles so (geboren 1972):

70ger:
Stundenlang als Knilch vor dem Tonband meiner Eltern

[Bild: 250px-ZK140-2.jpg]
Quelle: http://upload.wikimedia.org

Musik gehört und mich gefreut, wie sich die Spulen drehen.

Eigener Monoschallplattenspieler "Phonett" bei dem die Box gleichzeitig der Deckel war. Darauf stundenlang Pittiplatsch, Fuchs und Elster und die Schlümpfe gehört.
[Bild: d72ada95a5019f82934b6a66df4d6ffc.jpg]
Bildquelle: http://www.tamundo.de/auction-plattenspi...81918.html

80ger:
Zur Jugendweihe mein erster eigener SKR 700 in silber 1500 Ostmark, wenn ich mich recht entsinne. Da sind sage und schreibe 75% meiner Jugendweiheeinnahmen reingeflossen. Es stand von vorn herein fest (wie das Amen in der Kirche), dass ich mir von dem Geld so ein Teil kaufe:

[Bild: skr700.jpg]
Quelle: http://www.ddr-rft-welt.de

Daran angeschlossen war ein Selbstbauamp, den mir der Mann eines befreundeten Ehepaares meiner Eltern geschenkt hat (arbeitete IMHO bei Robotron), daran diese Boxen

[Bild: b30104b.jpg]
Quelle: http://ifatwww.et.uni-magdeburg.de

Das sind RFT B 3010 und die stehen aktuell im Garten. Das war schon was im Vgl. zu den meisten meiner gleichaltrigen Kumpels, die idR. nur einen Rekorder (teilweise mono) hatten.

1989
... kam irgend so ein Kassettenrekorder (noch aus'm Intershop :494: ) - War ein Kassettendoppeldeck bei dem die Kassetten hintereinander angeordnet waren. Sharp WQ-T238. Aber nur ganz kurz, da die o.g. Kombination besser klang.

1993 oder 1994:
Von meiner ersten Kohle nach der Lehre (besser den 2 Lehren)
  • Quadral Altan MK V
  • Denon Kassettendeck DRS-640
  • Denon Tuner TU-580RD
  • Denon Verstärker PMA 915R
  • Denon CDP Typ fällt mir grade nicht ein

ab 2004
Umbau zum Heimkino mit Front LS von Phonar, Center von Phonar und den Quadral als Rear ...
Dann Tausch Center in Acoustic Research Status 2
Kauf Subwoofer Acoustic Research Chronos W38


[Bild: front3nn0.th.jpg] [Bild: front1nw9.th.jpg]

Zwischendurch mal folgende CD-Player
  • Sony CDP-XB 920 QS,
  • Onkyo DX 6850

Heimkino aufgegeben, da Freundin mit Kind kennengelernt, der war 1,5 Jahre, da war nix mehr mit Krawumskarbolz und da ich entweder in Kinolautstärke oder gar nicht hören wollte, wurde da zurückgerüstet.

Inzwischen nur noch die Quadral als Front LS, keine Rear mehr.

2004 - 2008:
  • Vorverstärker: Onkyo Integra P 388F
  • CD-Player: Onkyo Integra DX 6890
  • Tuner 1: Revox B260
  • Tuner 2: Internetradio über Laptop
  • Tape: Revox B215
  • Bandmaschine: Akai 636DB
  • Plattenspieler: Hitachi PS-58
  • CD-Recorder: Philips CDR 796 (ausschließlich zum Kopieren)
[Bild: img2204fu0.th.jpg]

Zwischendurch Umzug ...

ab 2008:

Verkauf des Onkyo CDP, des Hitachi Plattenspielers und des Revox B260 und Erwerb Revox B285, B226 sowie des Kenwood KD 8030.

[Bild: 1nylp.jpg] [Bild: 27bwo.jpg]

Demnächst ersetzt der Sansui CA 3000 den Onkyo Integra DX 6890 und eine separate DIY-Phonovorstufe (X)ONO-Clone kommt hinzu.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an hal-9.000 für diesen Beitrag:
  • Antonius
Zitieren
#8
Mein erstes selbstgekauftes Geraffel war :
Ein Kenwood KR 5400 Receiver und DUAL CL 380 Lautsprecher -
Beides hatte ich einem Kumpel abgekauft.

Das war damals schon ein hochwertiges Gespann Oldie
Zum 16. Geburtstag gab es dann von Paps nen DENON PMA 720 und TRIAD Boxen
(Satellitensystem mit Sub). Hat auch sehr viel Spass gemacht !

Später folgten so einige Verstärker und Receiver die aber alle wieder gingen Flenne
Darunter waren Sony, NAD, Kenwood, Yamaha, Hitachi, Fisher... alles vintage, und alles
hochwertig. Doch die Umstände damals wollten es nicht anders.

Aber die Zeiten haben sich zum Glück geändert Drinks
Zitieren
#9
so, nach dem Erfolg meines Beitrags im "Geraffel-Bilder" Thread mal ein Blick zurück.

Teil I

Bei mir ging es mit "einer Anlage" so 1976/77 los, hier ein Foto von 79:

[Bild: tyijnndd.jpg]

die genauen Gerätebezeichnungen weiss ich nicht mehr. Oldie

Oben ein DUAL Dreher 12xx mit weisser Zarge und am Anfang ein Keramik-, und dann einem Shure Magnetsystem. Habe ich gebraucht in der Firma gekauft, in der ich meine Ausbildung zum RFT absolvierte. Mit Lehrlingsrabatt. Meine Chef wollte mich davor bewahren, einen PS mit eingebauten Monoverstärker von Bruns (?) zu kaufen. Floet

ITT Recorder vom Onkel abgestaubt, der auf eine Kompaktanlage umstieg.

Loewe Opta Receiver, der aber nur als Tuner benutzt wurde, weil der Verstärkerteil einen für mich nicht zu fixenden Fehler hatte, Ausserdem hatte ich ja den noch:

DIY Verstärker, mit Verstärkermodulen, in denen als Endstufe AD149 Transistoren werkelten. Schon mit Alu-Frontplatte, und vielen Spielereien drin, wie Hallspirale, "Lesley" (hiess das so, wo der Ton immer von einer zur anderen Seite lief??). Natürlich zu- bzw. abschaltbar Jester

AKG Kopfhörer K???, sicher damals meine höchstwertigste Komponente Thumbsup

Lautsprecher waren damals Saba FL Compact, leider nie geknipst.

hier die nächste Generation aus den 80gern:

[Bild: dewllkly.jpg]

Denon DP-21F mit AKG P 15 MD System (vor einigen Monaten in der Bucht verkauft, war soweit noch gut in Schuss, weil viele Jahre in OVP eingelagert)

Wega RCU Remote Control Unit (mit motorgeregelter LS-Regelung über FB, auch weg inzwischen)

Awai R50 Tuner (in OVP eingelagert, leider mal die Front schwarz lackiert, und das nur semiprofessionel Flenne passte dann aber besser zum Wega )

Telefunken RC100 Recorder mit HICOM

Yamaha A450 Verstärker, kleiner Amp. Ich fand die grün beleuchteten Schalter echt cool, der Klang war auch "sehr zufriedenstellend". Ist aus der Yamaha Generation wie der R-500, der zur Zeit gerade repariert wird.

hier der untere Teil etwas näher:
[Bild: ixumu4ro.jpg]

Der kleine Yamaha und Telefunken sollten eigentlich als "Klassiker" durchgehen. Floet

Die Saba Lautsprecher wurdn dann durch Acron 600B ersetzt, meine erste teurere Investition, die lagen so bei 600 DM das Stück, oder ?

Weiterentwicklung wird es dann im Teil II später geben.

VG Peter Drinks
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
[-] 1 Mitglied sagt Danke an nice2hear für diesen Beitrag:
  • Antonius
Zitieren
#10
So ein schöner Thread Thumbsup

Peter, klasse Doku, (Foto von 79 etc) Danke Pray Diese geilen 08/15-Designer Regalsysteme hatte ich auch, musste ja stabil sein. Und die gibt es heute noch im Baumarkt.

Mir ging es jahrelang ganz gut ohne, naja ein Mindest-Equipment musste es schon sein. Seit Anfang 2009 habe ich eben den schweren Rückfall.

Mein erstes Set war ein Körting (Neckermann) Vollverstärker, ich meine, es war das Modell 1050 ? Ich kann leider kein Foto nachweisen. Ich würde mich so freuen, wenn jemand eines im www findet???

Und ein Plattenspieler aus der Kieler Fabrik von nebenan - einen ELAC 50 HII. charlymu/Dirk hat so einen im Superzustand.

Dann geriet alles ausser Kontrolle, ein Wohnzimmer-Foto von 80, 82?

[Bild: wk4j6586.jpg]

Schade, man hat eben seinerzeit kaum sein Geraffel fotografiert.
Man beachte ultracoolen Teppich-Wandbehang hinter der Revox A77 Dolby, habe ich akustisch berechnet Floet
Ja, diese Fotobelege sind der Anfang vom Ende LOL
Gruss Rainer
Vintage HIFI HD Photos
Life is too short for small speakers!
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an oldsansui für diesen Beitrag:
  • Friedensreich, Das.Froeschle, Mo888, Dirk, Antonius
Zitieren
#11
Meine "erste" richtige Anlage steht immer noch und ist fast täglich im Einsatz:

Kenwood KR5400, Sony PS5100, Technics SB440 und Sony TC160.

Gekauft habe ich das ganze 1976 von einem Bekannten, der die Sachen 1 - 2 Jahre vorher neu im PX Neapel gekauft hatte.

Vorher gab es schon mal einen einfachen Dual Plattenspieler, Kofferradio und einen Musikschrank mit Röhrenradio und irgendeinem einfachen Dreher. An die Fabrikate, Modelle kann ich mich nicht erinnern, war jedenfalls nichts aufregendes.

Danach kam dann eine Onkyo Anlage mit Tuner, Amp und Tape, ca. 1990 gekauft. Die ist bei meiner Ex geblieben, zusammen mit einem Yamaha Plastikdreher und einem CD/Minidiskplayer und LS vom Aldi.

Bei mir ist inzwischen dazugekommen:
Kenwood KR3400, KR6400
Roland (Rotel) RX600 A
Braun A 301
Braun TS 501
Setton TS 11
Beocenter 3300
Akai GX75
Beovox S 45/2
Canton 350
Isophon FSB 25
Lenco 888
Kenwood KR7070 (ist noch bei Armin in der Warteschleife)
Grundig TK ???? Modell weiß ich im Moment nicht
Einiges anderes ist gekommen und gegangen, aber das ist wohl bei uns allen der Fall.
Intelligence is like underwear. It is important that you have it, but not necessary that you show it off.


[-] 1 Mitglied sagt Danke an wattkieker für diesen Beitrag:
  • Antonius
Zitieren
#12
Tolle Anlage, Rainer - und ein Regal der Marke Lundia - damals sehr in, ich habe noch heute welche davon!!

Drinks
Zitieren
#13
Die alten Fotos finde ich immer besonders interessant - leider kann ich selbst nicht damit dienen Drinks
Spannend finde ich da nebenbei immer die Frisuren, Klamotten, Tapeten etc mit denen man sich und die Wohnung damals schmückte LOL
Zitieren
#14
AtRainer

das schwarze Tape... ist das ein Nak oder Alpine? Denker
Ein Leben ohne Accuphase ist möglich... aber sinnlos! Oldie アキュフェーズ株式会社 Music2
Zitieren
#15
Ich schätze das ist ein ZX-681 (0 oder 2)!

Drinks
Zitieren
#16
meine erste Anlage.. quasi von den Eltern geerbt:

RFT Proxima 421 inkl. der dazugehörigen Boxen "B9251" und der "Stereokassette 1"

[Bild: 9f4482c77fa83de1ffff80jpjj.jpg]

[Bild: b9251ztl1.jpg]

[Bild: stereokassette1oq1r.jpg]

Klang gar nicht mal so schlecht, aber das Tape war furchtbar. Lipsrsealed2

Zur Jugendweihe bekam ich dann nen Sony CF-570:

[Bild: sonycf-570mova.jpg]

http://4.hidemyass.com/ip-1/encoded/Oi8v...&f=norefer

Ein Klasse Teil, auch wenn ich ihn damals nicht richtig würdigen konnte. Super Klang aber laut konnte er nicht und lief im Batteriebetrieb vielleicht 2 Stunden. Heute bedauer ich echt das ich den nicht mehr habe.. ist eins der ganz wenigen Teile die ich gerne wieder hätte.

Alles zusammen wurde 1988 von ner silbernen RFT S3000 (ST3000, SV3000 und SK3000) abgelöst, daran hingen die "B3010 HIFI" Boxen und ne "Ziphona MA 224" Plattenfräse:

[Bild: 1s3000c6tm.jpg]

[Bild: b301025rm.jpg]

[Bild: 903ff52e20d4f4ecffff80q6qo.jpg]
(hatte nur die Fräse, nicht den Cassiever)

Hatte ich bis ca 92.. dann kahm ein schwarzer kantiger Grundigreceiver nebst dazu gehörigen CD Player und Tape (Modelle sind mir entfallen). Das hing dann an nem Subwoofer/Satteliten Sytem von Axton.. sehr spacige Optig und ziemlich guter Klang. Das machte Lust auf mehr.. es folgten Sony TA-F670ES und CDP-X202ES, Boxen wurden Infinity RS60E:

[Bild: taf670esk5aj.jpg]

[Bild: cdpx202esw5je.jpg]

[Bild: rs60eq5l1.jpg]


Damit war ich ziemlich lange zufrieden, allerlerdings nur bis ich 99 umgezogen bin. Da wurden dann erst die Boxen gegen Infinity Kappa 8.2i ausgetauscht, dann der Amp gegen nen Harman Kardon HK680.. aus den Kappa wurden dann die Infinity Renaissance 90, der HK680 musste ner HK Signature Vor/End Kombi weichen.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Tedat für diesen Beitrag:
  • Silber
Zitieren
#17
Mein Zweitdeck war ein Nakamichi 680ZX, darüber habe ich mich lange gärgert, weil die Aufnahmen im Auto muffig klangen.
Ich habe nie erkunden können, warum.

Hier die Setlist (von links)

Teledyne Acoustic Research AR9 (Hammerspeaker) Look
Technics SE-A3 Endstufe
WEGA ADC-2 Acoustic Compiler
Revox A77 in der Dolby-Version
ADCOM GFP-1 US Preamp
ADCOM GFT-1 US Tuner
Nakamichi NR-200 Dolby B+C Prozessor
Nakamichi 680 ZX Deck
Technics SU-A4 Preamp
DENON DP-6000 Dreher mit SME 3009 III Shure V 15 IV
Hitachi D-5500 Topdeck!
Marantz Model 6300 Dreher mit Shure V 15 III
Sansui TU-9900

Die Technics SE-A3/SU-A4 Amplifikation auf dem Foto hatte kurz zuvor mein Sansui Set CA-3000, BA-5000 ersetzt.
Ich frage mich bis heute, was soll das Dash1

:At: Armin: Lundia-Regalsystem - korrekt, kein IKEA. Du warst im ersten Leben Möbel-Dealer Floet
Gruss Rainer
Vintage HIFI HD Photos
Life is too short for small speakers!
Zitieren
#18
(20.11.2010, 13:00)hal-9.000 schrieb: Spannend finde ich da nebenbei immer die Frisuren ...
nee, is klar LOL
Mein Pic war ein Bonus, die Mähne aus den 70ern/80ern ist Geschichte.
Heute ist wirtschaftliche Verwendung des Haupthaares angesagt.
Gruss Rainer
Vintage HIFI HD Photos
Life is too short for small speakers!
Zitieren
#19
(20.11.2010, 09:43)oldsansui schrieb: So ein schöner Thread Thumbsup

Peter, klasse Doku, (Foto von 79 etc) Danke Pray Diese geilen 08/15-Designer Regalsysteme hatte ich auch, musste ja stabil sein. Und die gibt es heute noch im Baumarkt.
...

Danke Rainer Drinks

nun TEIL II,

hier will ich noch kurz meine nächste Anlage zeigen, die mich wirlich lange begleitet hat, so von Mitte der 80ger Jahre bis vor 2-3 Jahren.

erst mal ein Bild einer ACRON 600B, kleine deutsche Lautsprecherfirma, die damals gute Lautsprecher lieferten.
[Bild: 600b1w.jpg]


Und so sah die Anlage dann aus

[Bild: anlage8x2006.jpg]

bestehend aus (den Sony DVD-Recorder ignorieren wir mal)

Kenwood KA-7x Verstärker, mit Sigma-Drive

Kenwood KT-50 Tuner, einfaches schlichtes Design, mit analog Abstimmung und Skala und zusätzlicher Digitalanzeige

Technics SL-P770 CDP, 4 DAC 18 bit Player mit 1000 Funktionen, unter den P990 die Nr. 2 bei Technics aus der Zeit.

als ich diese Geräte dann getauscht habe, kamen und gingen diverse CDPs (Denon, Cambridge Audio und Music Hall) oder Tuner (Onkyo, Sony, Sanyo), Lautsprecher (KEF iQ3 und nun XQ one).

Die "alten" Geräte die ich im Moment habe, sind im Geraffel-Bilderthread zu sehen.

Gruß Peter Drinks
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#20
Danke für das Bild, den Tuner hatte ich auch. Der stammt ungefähr von 1980.
Zitieren
#21
oldsansui schrieb:Lundia-Regalsystem - korrekt, kein IKEA. Du warst im ersten Leben Möbel-Dealer

Nee, war ich nie, aber ich habe solche bis heute auch noch. Damals gab es in Deutschland noch kein IKEA!!

Drinks
Zitieren
#22
gerne Andi,

hier dei 3 nochmal etwas größer
[Bild: dscf0030kt.jpg]

[Bild: dscf0084kx.jpg]

[Bild: dscf0266bigsl.jpg]
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#23
schöne Pic's
ein SL-P770 mit Original-Karton, ja Drinks
Gruss Rainer
Vintage HIFI HD Photos
Life is too short for small speakers!
Zitieren
#24
Rainer, ja, bei mir immer ! (wenn ich Erstbesitzer war)

hier schau beim DP-21F
[Bild: dscf0296dp.jpg]

der Technics ist an einen HF User gegangen, der Denon in der Bucht.

VG Peter Drinks


EDIT: habe noch was vergessen :-)

[Bild: alpineal65large.jpg]

ALPINE AL65 Tapedeck, mit speziellen Aussteuerungsinstrumenten .. (Lichtzeiger)
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#25
Als erstes hatte ich sowas

[Bild: sharp_gf-4747_1_big.jpg]


Dann die erste richtige Baustein-Anlage vom Konfergeld:

[Bild: 49002]


[Bild: Yamahar3.jpg] in schwarz wie es damals in war

[Bild: t_arcus1_183.jpg]

[Bild: td160smkv_tp90.jpg]

Die ganze Anlage damals knapp 2300DM gekostet. Ne Menge Holz für mich damals als Schüler!


Die Arcus war ein toller Lautsprecher. Super<Klang für damals 600 DM. Sie war mit Vifa uns Seas Chassis bestückt. Vielleicht kauf ich mir die TS-100 noch mal.

Der THorens dreht heute noch seine Runde nach nunmehr 24 Jahren!
Kennst Du Stanley Kubrick? Eyes Wide Shut? Wer rammelt bleibt einfach very happy.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Don Tobi für diesen Beitrag:
  • Antonius, theoak
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Meine erste Liebe: Die Compact-Cassette oder: Der ultimative Tape-Thread Vancouverona 6.182 943.679 Vor 9 Stunden
Letzter Beitrag: wj500
  Eure TOP 3 Lautsprecher Don Tobi 104 26.777 Gestern, 18:44
Letzter Beitrag: Thomre
  Wie spielt Ihr FLAC und MP3 Dateien über eure Anlage ab ? razak 149 6.745 Gestern, 16:00
Letzter Beitrag: cola
  Zeigt her eure Tröten andisharp 5.352 927.760 Gestern, 00:51
Letzter Beitrag: DUALIS
  Ich brauch mal eure Hilfe-> Wie heißt das Teil lucifor 2 220 10.03.2017, 14:10
Letzter Beitrag: lucifor
  Zwei Cassettendecks-welches darf bleiben? der allgäuer 23 2.585 29.04.2016, 11:03
Letzter Beitrag: Sheveen



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste