Themabewertung:
  • 18 Bewertung(en) - 3.44 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dat-Recorder
#1
Hallo,
möchte mal in die Runde fragen, in wie weit hier Interesse an Dat-Recordern allgemein u. deren Technik bzw. Instandhaltung besteht.
Ein riesen Wissenspool u. Erfahrungsschatz ist schon vorhanden.

Gruß Swobi
[Bild: 20007.jpg]

Hi
[-] 9 Mitglieder sagen Danke an Swobi für diesen Beitrag:
  • spocintosh, charlymu, duffbierhomer, mmulm, MaTse, Ichundich, DD 313, timundstruppi, digi9652
Zitieren
#2
Na klar, aber immer!


************

Thomas
Zitieren
#3
Na, es gibt wohl nur noch Wenige, die dieser leider sehr unzulänglichen Technik frönen.
Mein SV-3700 läuft noch ein paarmal im Jahr, was wohl auch daran liegt, daß er zu seiner Haupteinsatzzeit regelmäßig dem Werksservice unterzogen wurde.
Meist wird er angeworfen, um Aufnahmen vor dem endgültigen Zerfall der Daten auf verläßlichere Formate zu überspielen.
Im Keller lagert noch eine originalverpackte, unbenutzte Onkyo-Schrottgurke, aber mit dem gleichen Panasonic-Laufwerk - für alle Fälle. Ich sehe aber eigentlich nicht mehr, daß das nochmal nötig wird, da die Bänder bekanntermaßen das größere Problem sind und die Lebensdauer der Recorder leider deutlich unterschreiten.
Angesichts der Tatsache, daß sich aufgrund der fast ausschließlichen Verbreitung im professionellen Bereich, in dem dieses Format ebenfalls seit über 10 jahren komplett abgemeldet ist, wirkliche Spezialisten heute an einer Hand abzählen lassen, kann man deine Expertise allerdings mehr als willkommen heißen.
Also her mit den Berichten und Tipps !
Zitieren
#4
Ich muss gestehen, dass mich die DAT Technik nach wie vor fasziniert aber meine drei Rekorder mittlerweile den Dienst quittiert haben. Auf die beiden Sonys kann ich verzichten aber um den Excelia tut es mir im Herzen weh. Wenn man den wieder zum Laufen überreden könnte, wäre ich begeistert.

Grüße aus Berlin.
Olli
Das kannste schon so machen aber dann ist es halt kacke...
Zitieren
#5
Hallo,
wir könnten den AIWA zum Anfang ja durchnehmen. Willst Du Hilfe zur Selbsthilfe, oder Jemand der das Übernimmt?
Ich habe mehrere davon. Kenne die Mechanik bis ins Detail u. hätte nötigenfalls auch alle Ersatzteile. Die typischen Verschleißteile stehen übrigens heute als Nachbau in besserer Qualität zur Verfügung als damals neu.
Welche Sonys hast Du noch? Es gibt fast keine Fehler, die nicht wirtschaftl. behoben werden können.
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an Swobi für diesen Beitrag:
  • 0300_infanterie, Maddanny, duffbierhomer, spocintosh, proso, Eidgenosse
Zitieren
#6
Da ich so einen XD-001 von Aiwa auch habe wäre eine Durchsprache eigentlich schon sehr interessant. Meiner hat irgendwann nicht mehr richtig eingefädelt, da er verharzt war, aber das war recht einfach zu korrigieren.
Zitieren
#7
He, Herr Swobi, wo bist du denn angesiedelt ?
Zitieren
#8
Also Hilfe zur Selbsthilfe wäre natürlich genial. Zu meinen Rekordern:
  • DTC-57ES: Wurde seitens eines HF Mitglied schon mal gemacht. Laufwerk wurde "damals" bei Sony getauscht auf veränderte Serienausführung. Aktuelles Fehlerbild: LW läuft, mehr Dropouts als Musik. Kopfverstärker unrevidiert
  • DTC-59ES: Kein Ton bei bei Wiedergabe. Auch nicht wenn frisch aufgenommen, mechanisch und elektrisch noch nichts dran gemacht
  • XD-001: LW zieht ein und geht in Wiedergabe, "Störgeräusch" über LS, LW bleibt stehen und Display zeigt Error, mechanisch und elektrisch noch nichts dran gemacht
Das kannste schon so machen aber dann ist es halt kacke...
Zitieren
#9
hm habe nen tascam der nicht mehr aufgeht mal gekauft und dann kam die Zeitnot . bietest du nur hilfe zur Selbsthilfe oder würdest du auch im auftrag mal nachschauen
Zitieren
#10
Mit diesen Geräten habe ich mich "früher" oft und gerne beschäftigt. Einen Aiwa Excelia XD-001 (eigentlich sonies DTC1000ES) habe ich noch gelegentlich in Betrieb, und habe vor etwa einem Jahr die Trommel gewechselt.
In meiner Werkstatt habe ich noch einige DAT-Testtapes incl. der nicht so gängigen Bandzug-Meßcassetten. PCM Geräte habe ich auch noch zwei oder drei, aber die sind lange nicht mehr in Betrieb.
Gruß
scope
Zitieren
#11
Oh, oh, hier gibt es ja schon eine Menge zu tun:
Mal der Reihe nach:
duffbierhomer sein AIWA:
Da ist auf jeden Fall das Ritzel vom Rotary Encoder fällig. Nebenbei sollte das Laufwerk einen kompletten Wartungsservice bekommen. Das muss dann im Grunde komplett zerlegt, gereinigt u. neu gefettet werden. Am Ende sogar die Spurlage neu eingestellt werden.
Folgende Teile sollten im schlimsten Fall eingeplant werden:
1 x Zahnrad f. Rotary Encoder
2 x Zahnrad für den Bandführungsantrieb. (Die leiden oft unter Zahnausfall)
1 x Andruckrolle
2 x Bremsbelege an den Antriebsspindeln.
1 x Antriebsgummi

Für die Arbeit geht locker ein halber Tag drauf. Egal, mit dem Tausch der Teile u. sorgfältiger Arbeit wird das Teil definitiv beser als neu.
Wenn die Kopftrommel bisher gut behandelt wurde, ist die heute noch topfit.
Das Gleiche gilt für den 1000er Sony u. andere Geräte, wo dieses Laufwerk drinsteckt.

DTC-57ES:
Kopfverstärer natürlich revidieren. Wahrscheinlich die Rollen der Schlepphebel festgelaufen. Ersatz kein Problem. Spult der gescheit?

DTC:59
Unklar, müsste man sich das LW ansehen. Ist da etwa noch die zerbröselnde Reinigungsrolle drin? Dann könnte evtl. schon eine Kopfreinigung reichen. Evtl ist auch ein Service der Bandführungsmechanik fällig. Halbe Höhe, kein Problem.


DTC1000
Sorry, aber eine gescheite Entharzung bei diesem Laufwerk erfordert eine Komplettzerlegung inkl. der beiden Drehkränze. Das ist wichtig, damit zwei kritische Zahnräder entlastet werden. Das übliche Gängigmachen des verklebten Hebels für die Andruckrolle reicht nicht.
Beide Antriebsschnecken von Lademechanik und Bandführungsantrieb müssen auch raus u. die Lagerachsen pingelichst gereinigt werden.


acerview
Da ist ein kleiner Antriebsriemen fällig. Keine große Sache. Habe ich auch da.


spocintosh
Bei den Panasonic Baureihen gab es leider Ausrutscher bei den Kopftrommeln. Weiß jetzt nicht genau bei welchen. Die sind extrem Verschleißträchtig. Beim Onkyo müsste man näher hinschauen, wo es klemmt. Eigentlich ist das LW gar nicht schlecht. Vor allem klingt der ganz hervorragend.
[-] 8 Mitglieder sagen Danke an Swobi für diesen Beitrag:
  • MaTse, klura01, winix, spocintosh, duffbierhomer, oldAkai, DD 313, linuxschmied
Zitieren
#12
Thumbsup Du hast den Job. Einmal Forenrundreise. DAT muss wohl Drinks
Zitieren
#13
ja also das wäre super weiß nicht ob noch mehr im argen ist schreibe dir mal ne pn dann kann man das abklären
Zitieren
#14
Habe noch einen Aiwa XD-S1100 rumstehen, der mich überrascht, weil er anscheinend immer noch perfekt funktioniert. Leidet nicht an Gummi-Auflösungserscheinungen (anscheinend schon Karbon-Mischungen) und hat auch sonst keine Macken. Habe ich vor Jahren mal aus einem Tonstudio mitgenommen, wo das Teil ebenfalls kaum benutzt wurde. Es ist mir nicht gelungen, damit billige Datenbänder zu verwenden, läuft anscheinend nur mit den originalen Audio-Tapes, was an der Korrekturspur liegen soll. Da keine weitere Verwendung, schalte ich das Teil ab und zu mal eine Stunde lang ein, damit es "bewegt" wird. Ich kenne Leute, die DAT-Rekorder immer noch für schnelle A/B-Vergleiche bei Stereoanlagen verwenden, also um abzuhören, was sich ändert mit einem anderen TA, Pre usw; oder um Samples eines neuen Diamanten zu ziehen, um dann später mal die hörbare Abnutzung kontrollieren zu können. Das wollte ich eigentlich auch tun, bin dann aber trotzdem immer ohne ausgekommen. Die D/A-Wandler des Teils empfinde ich als ziemlich "rau", gut für Rock, nicht so gut für Klassik.


Gruß - Frank
[Bild: P1090917.jpg]
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Franky für diesen Beitrag:
  • winix, MaTse
Zitieren
#15
Hallo allerseits!

Kleiner Ausschnitt meiner instand gesetzten SONY DAT Sammlung:
[Bild: dat.jpg]

Ein herzliches Grüßchen an Swobi - ich bin auch da! LOL
Leider gehen hier keine Animierten Avatare. Flenne Sonst würde dort bei mir wunderbar das Band ein und ausfädeln… 10kb für einen Avatar sind leider sehr sehr knapp in heutiger Zeit.

Ich halte es mal mit den Worten im ersten Post von User Swobi. Gleiches gilt hier auch bei mir.

Zum letzten Beitrag kurz:
Das die DA Wandler dort rauh sind, ….. Trotzdem haben diese alten Kisten halt was. Siehe den DTC-1000ES in meinen Bild oben. Aaaaber wenn es extrem rauh ist kann es auch sein, dass die Mechanik schon so gelitten hat dass der DAT nicht mehr fehlerfrei liest und minimal interpolieren muss. Dann klingt das ganze halt extrem rauh. Manche Leute merken das schleppende verschlechtern der Wiedergabe nichtmal. Sind dann aber erstaunt wie ein gewarteter DAT wieder klingt.

Grüße Grüni
[-] 7 Mitglieder sagen Danke an DATGrueni für diesen Beitrag:
  • hd-premium, MaTse, MacMax, winix, Franky, mmulm, digi9652
Zitieren
#16
Hi Grüni,

liegt bei meinem nicht an der Mechanik, die rauen D/A-Wandler. Die haben einfach ihren eigenen Sound, den man auch gut über Hinterbandkontrolle und Vergleich mit der Quelle hören kann.

Gruß - Frank
Zitieren
#17
Naja, wenn man sich das Innenleben dieses DATs ansieht… Das ganze bei Aiwa war halt auf sparen ausgelegt. War ja auch der durchaus gute "Skoda" von SONY. Außen hui, innen manchmal ein bisschen Sparemann und Söhne. Aber eben nicht schlecht! Trotzdem bei SONY und AIWA kann man eigentlich locker sagen, eigentlich bekommt man alle immer wieder zum laufen. Wenn man denn weiß wie.
Zitieren
#18
(08.05.2015, 22:04)Swobi schrieb: spocintosh
Bei den Panasonic Baureihen gab es leider Ausrutscher bei den Kopftrommeln. Weiß jetzt nicht genau bei welchen. Die sind extrem Verschleißträchtig. Beim Onkyo müsste man näher hinschauen, wo es klemmt. Eigentlich ist das LW gar nicht schlecht. Vor allem klingt der ganz hervorragend.

Moinmoin-
und danke für deine Einschätzung.
Der Pana hat die dritte Trommel - und die läuft auch. Die Probleme mit dem nicht reagierenden LW, das die alle hatten, wurde auch schon in den 90ern mehrfach behoben, zuletzt das ganze LW nochmal getauscht. Studioservice halt.
Dann landete das Gerät in der Ecke, weil ein halbes Dutzend 3800er angeschafft wurde - meinen hab ich mir dann da ausgesucht, war der mit dem frischesten Service. Und seitdem läuft der auch.
Der Onkyo ist auch völlig ok, weil unbenutzt und OVP. Hab ich mal geschenkt bekommen. Den hatte ich nur mal an, um zu checken, was er tut.

Und er tut. Klingt nur leider beschissen, wie alle Onkyo-Geräte. Kann man keine 3 Minuten ertragen. Und der A/D ist noch schlechter als der D/A - und das will was heißen. Aber gut, kein Wunder, was soll da schon drinstecken...jedenfalls: Lichtjahre vom Panasonic entfernt.

Also hab ich ihn wieder vepackt und eingelagert, für den Fall, daß der Pana doch nochmal ein neues LW braucht. Kann man einfach umbauen - Flachbandkabel, drei Pfostenstecker - funktioniert.

Ich hab sie damals alle gehört - und bin immer wieder beim 3700 gelandet. Der DAT mit dem besten A/D unterhalb der unbezahlbaren Fostexe - und um Größenordnungen besser als alle TASCAMs.
Aber auch der Pana wurde dann schnell von einem Apogee, später von einem Jünger gefüttert - da geht dann doch ein bißchen mehr.
Abspielseitig ist er aber durchaus brauchbar, auch wenn er bei mir an einem Micromega hängt, der die Nullen und Einsen umrechnet.
Aber das ist eher, weil er halt da ist und einen AES/EBU-Eingang hat.
Muß ja dann auch belegt werden und nicht untätig rumstehen.

Bin gespannt wie es hier weitergeht. Und vielleicht könnte auch meinem SV eine Überprüfung und Justage mal wieder gut tun. Panasonic macht es nämlich nicht mehr. Aber hat keine Eile - schließlich liegt im Gegensatz zu den anderen Anmeldungen hier kein Defekt vor.
Wenn du mal Zeit und Lust hast...gern !
Zitieren
#19
(09.05.2015, 03:29)spocintosh schrieb: [quote='Swobi' pid='715441' dateline='1431115470']
spocintosh

Bin gespannt wie es hier weitergeht. Und vielleicht könnte auch meinem SV eine Überprüfung und Justage mal wieder gut tun.

Also, mit User Grüni an Board können wir hier richtig was bewegen. Wir kennen uns schon eine Weile von "drüben".

Hi Grüni, das hat aber lange gedauert. Wo warst Du so lange?Lol1

Leute, hier kommen nach und nach noch weitere fitte Dat-Freaks dazu. Einem geht es zur Zeit gesundheitlich nicht gut. Wird aber sicher wieder.
Gute Besserung von hier aus.Freunde

Ich habe gerade ein richtig dickes Problem mit dem Rechner. Vermutlich ein Virus. Kann sein, dass ich erstmal den ganzen Rechner Platt machen muss.
Melde mich wieder. PM's bearbeite ich vorher noch.
Zitieren
#20
(09.05.2015, 13:03)Swobi schrieb: Vermutlich ein Virus.

Das heißt Windows, nicht Virus, auch wenn's ähnlich klingt...
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • winix, Mosbach, Eidgenosse
Zitieren
#21
(09.05.2015, 13:03)Swobi schrieb: Also, mit User Grüni an Board können wir hier richtig was bewegen.
Klasse, dass er nun auch hier ist !!
Thumbsup
Zitieren
#22
Ein Teil meiner DAT-"Sammlung":

DTC-1000 mit Apogee-Filtern

[Bild: dtc1000es1_208282.jpg]

[Bild: apo1.jpg]

[Bild: apo2.jpg]


Prodat 1

[Bild: prodat1_208920.jpg]

[Bild: prodat3_208922.jpg]

[Bild: apo3.jpg]

[Bild: apo4.jpg]

Für paar Fotos im (fast) Ganzen bitte hier klicken.

Der Prodat soll irgendwann die Apogees vom anderen 1000er bekommen, dafür vorbereitet ist er ja bereits.


Dann noch den 77er

[Bild: dtc77_3.jpg]


Plus nen 60er und irgendwo noch nen 57er in OVP sowie nen nen Fostex D-15.
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an MaTse für diesen Beitrag:
  • MacMax, winix, Eidgenosse
Zitieren
#23
Ist ja lustig wen man hier so "wiedertrifft" aus dem DAT-Thread Thumbsup freue mich auf viele Bilder und Tipps und hoffe weiter abstinent bleiben zu können.
Dean Martin: "MAN(N) IST ERST DANN RICHTIG BETRUNKEN, WENN MAN(N) NICHT MEHR AM BODEN LIEGEN KANN, OHNE SICH FESTZUHALTEN."
Zitieren
#24
Swobi und Grueni, seit Ihr aus dem H* geflüchtet?


************

Thomas
Zitieren
#25
Klasse daß sich hier geballtes DAT-Wissen einfindet Thumbsup Willkommen Jungs! Ich habe auch noch einen Sony in Betrieb mit ca 50 Bändern voll Aufnahmen, die ich ungern verlieren würde. Noch läuft er fehlerlos... Habe mir schon vorgenommen das Zeug auf ne Festplatte zu überspielen um dem Exitus des 57ES vor zu beugen. Aber wenn hier kompetente Leute am Start sind, ist das natürlich allemal besser. Die Wandlung übernimmt bei mir inzwischen auch ein externes Gerät von Burson Audio - da kann der Interne von Sony nicht mithalten
Hi

Uli

„Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken.“  (Erich Kästner)
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Dat-Recorder / Alles außer Sony Swobi 301 12.930 Heute, 00:13
Letzter Beitrag: gasmann
  Suche SM für Kenwood Dat-Recorder DX-2200SR Swobi 4 229 23.03.2017, 19:34
Letzter Beitrag: Swobi
  Panasonic SVHS Recorder ohne Ton miduwa 11 1.851 14.01.2016, 11:45
Letzter Beitrag: ST3026
Bug CD-Recorder Marantz CDR-630 Mosbach 34 8.102 19.06.2015, 11:02
Letzter Beitrag: Rüdi
  SONY DVD Recorder RDR-GX3 liest fast keine DVDs mehr nice2hear 18 4.567 09.02.2015, 09:29
Letzter Beitrag: nice2hear
  jemand hier aus dem raum nrw der nen dat recorder überholen kann acerview 1 756 30.07.2012, 22:25
Letzter Beitrag: 0300_infanterie



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste