Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 3.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Progressive-Rock, Prog-Metal und Artverwandtes
#26
Als ich gestern bei jagcat-Maddin die neue Steven Wilson reinwerfen durfte, den er nicht kannte, meinte er schon ziemlich schnell, daß der wohl auch mal gut bei Caravan zugehört hätte...die wiederum ich nicht kannte.
Und er hatte natürlich recht. Nicht nur ist Herr Wilson damit wohl aufgewachsen, inzwischen hat er auch Caravan, wie eigentlich alle der wichtigsten Genregrößen neu abgemischt.

Wie konnte der Mann eigentlich bis vor zwei Wochen an mir KOMPLETT vorbeigehen ?
Solche Dinge passieren selbst mir immer wieder, obwohl ich eigentlich den ganzen Tag nichts anderes tue, als mich mit Musik zu beschäftigen.
Sollte es wirklich noch irgendwann so weit kommen, daß ich mir eine Jethro Tull-Scheibe anhöre ? So ganz freiwillig und ohne Zwang - nur aus Interesse ?
Ich fürchte es fast...

[-] 1 Mitglied sagt Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • vectra800
Zitieren
#27
nana, jetzt mal nichts gegen den storchenbeinigen flötenspieler!!!!
[-] 1 Mitglied sagt Danke an rotoro für diesen Beitrag:
  • oldsansui
Zitieren
#28
Die Steven Wilson sollte spätestens morgen in meinem Briefkasten sein.

Es ist lange her, dass ich mir so spontan eine neue CD bestellt habe, aber die Stücke, die ich bis jetzt davon gehört habe, haben mich ganz einfach so angesprochen, dass ich sie haben muss. Floet

Das letzte Mal, dass es mir so gegangen ist, war die CD von den Waterboys "An Appointment with Mr Yeats" von 2011.
Zitieren
#29
Sensationelle Platte, du wirst es nicht bereuen. Läuft hier seit ner Woche auf Dauerrotation.
Zitieren
#30
Steve Wilson's neue Scheibe läuft bei mir seit 2 Tagen bereits...Floet Veröffentlichung ist morgen 01.03....aber wenn man einen DER deutschen Studioproduzenten und Toningenieure kennt...Raucher

Martin
Zimmerlautstärke ist...wenn ich die Musik in allen Zimmern gut hören kann Oldie
Zitieren
#31
Ich hatte sie vorbestellt, Liefertermin ist lt. Amazon der 1.3. bei mir eintreffend. Bis jetzt hab ich nichts gegenteiliges gehört, also warte ich in Ungeduld Floet
Zitieren
#32
(28.02.2013, 15:13)wattkieker schrieb: Ich hatte sie vorbestellt, Liefertermin ist lt. Amazon der 1.3. bei mir eintreffend. Bis jetzt hab ich nichts gegenteiliges gehört, also warte ich in Ungeduld Floet

Dance3Dance3Dance3

Post ist gekommen

Dance3Dance3Dance3
Zitieren
#33
Das aktuelle ROCK HARD widmet sich nebst Titelbild dem Thema Steven Wilson...

http://www.rockhard.de/megazine/heftarchiv/rh-310.html

http://www.rockhard.de/megazine/heftarch...-geil.html

http://www.rockhard.de/megazine/heftarch...htige.html

http://www.rockhard.de/megazine/heftarch...musik.html

Drinks
[Bild: skaninavieanflaggencekpg.jpg]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Viking für diesen Beitrag:
  • wattkieker
Zitieren
#34
(28.02.2013, 04:24)spocintosh schrieb: Als ich gestern bei jagcat-Maddin die neue Steven Wilson reinwerfen durfte, den er nicht kannte, meinte er schon ziemlich schnell, daß der wohl auch mal gut bei Caravan zugehört hätte...die wiederum ich nicht kannte.
Und er hatte natürlich recht. Nicht nur ist Herr Wilson damit wohl aufgewachsen, inzwischen hat er auch Caravan, wie eigentlich alle der wichtigsten Genregrößen neu abgemischt.

Wie konnte der Mann eigentlich bis vor zwei Wochen an mir KOMPLETT vorbeigehen ?
Solche Dinge passieren selbst mir immer wieder, obwohl ich eigentlich den ganzen Tag nichts anderes tue, als mich mit Musik zu beschäftigen.
Sollte es wirklich noch irgendwann so weit kommen, daß ich mir eine Jethro Tull-Scheibe anhöre ? So ganz freiwillig und ohne Zwang - nur aus Interesse ?
Ich fürchte es fast...

http://www.youtube.com/watch?v=n8sLcvWG1M4


Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich Teile der CD in einer Neuvorstellungssendung im Radio gehört habe. Der Moderator erwähnte nicht nur, dass Alan Parsons als Toningenieur dabei war, sondern verglich die CD auch mit der "Tales Of Mistery And Imagination" von Alan Parsons Project.

Ich hab die beiden Sachen jetzt spaßeshalber mal direkt nacheinander gehört, soooooo ganz falsch lag der Moderator nicht, wenn man berücksichtigt, dass zwischen den beiden Veröffentlichungen fast 40 Jahre liegen. (1976 - 2013)
Zitieren
#35
Hallo,

die von mir bestellte SW-LP ist noch nicht angekommen. Ich hatte sie geordert ohne vorher Eindrücke zu sammeln.

Das von Wilfried verlinkte Stück klingt leider sehr nach der vor einem Jahr erschienenen "Storm Corrosion" (Projekt von SW mit dem Opeth Mastermind Mikael Akerfeldt). Irgendwie passiert mir da zu wenig.

Auf der anderen Seite sind mir die letzten Porcupine Tree Alben zu New Metal lastig und offen gesagt etwas einfallslos.

Imho das letzte überragende Album von SW war Deadwing mit Porcupine Tree aus 2005.

Ich finde ja, dass der gute Mann zu viele verschiedene Projekte hat (Porcupine Tree, No Man, Solo, Blackfield, usw.). Daneben arbeitet er an Remastern von Prog Klassikern (King Crimson, Jethro Tull).

Leider leidet darunter die Qualität seiner Arbeiten.

Nur meine Meinung Lipsrsealed2


VG, micro-seiki
"I've seen a rich man beg, I've seen a good man sin, I've seen a tough man cry;
I've seen a loser win and a sad man grin, I heard an honest man lie"
Zitieren
#36
Moin Rasselbande,

habe heute Abend beim Stammplattenladen die Wilson Scheibe als DoLP mitgenommen, weil Spoc hier so phat lobpreist... Raucher

Erst einmal gesagt, ich habe vorher NIE auch nur ein Fitzelchen Mücke vom Ihm oder irgendeiner seiner Bands gehört... Sad2

Gefällt mir gut, aber Ähnlichkeiten zu Caravan muss ich noch finden Raucher
Finde eher Extreme Genesis und Hackett Verwandtschaft...

Was mich aber extrem nervt: für 30 Euronen noch nicht einmal gefütterte Innenhüllen dabei... Und die Pressung ist für den Arsch!! Dash1
Sieht glatt aus wie Kinderpopo, aber permanent leichtes Knistern... Flenne
Scheint, dass ich eine bekommen habe, wo der Wechsel zur nächsten Matrix kurz davor war... Also die berühmt-berüchtigte Nummer 9999 in der Serie....

Hi
Peter
OldieKraut, immer wieder... notfalls auch als Salat. Am liebsten aber von CAN mit "Vitamin C"

http://www.discogs.com/user/space_daze/collection
Zitieren
#37
Denker
Ich hab die als CD bestellt, war wohl doch die richtige Entscheidung.
Zitieren
#38
Sowas kauft man ja auch als CD. Ist doch 'ne aktuelle Produktion, digital im Pro Tools aufgenommen und gemischt - und der Mann weiß mal, wie man aktuelle Technik ausreizt.
Vinyl sollte man aus klanglich relevanter Sicht nur kaufen, wenn man ganz sicher weiß, daß die gesamte Produktionskette analog war, ansonsten kann es technisch bedingt nur wesentlich schlechter sein.
Immerhin stellt die CD eine bitidentische Kopie des Originalmasters dar - besser geht es nicht.

Vinyl hat zusätzlich
-einen Wandler zu Analog
-Stereobreitenverringerung, Dynamikkompression und RIAA-Verzerrung für die Schneidbarkeit
-Verstärkerelektronik der Schneidemaschine
-Umwandlung in mechanische Bewegung
-Feinheitenreduzierung durch Materialverformung und -verdrängung (außer bei DMM)
-Kanaltrennungsverschlechterung von über 100dB auf max ca. 25dB
-Galvanisierung (erneute Nivellierung der Schnittoberfläche)
-zweifache Umstempelung bis zur Preßmatrize
-Beschaffenheit der Vinylmischung
-erneute Nivellierung des Schnitts durch Abkühlungsverzögerung
-sukzessive Verschlechterung der Pressungen durch Abnutzung der Matrize
-Oberflächenabnutzung und Verformung des Tonträgers durch Verpackung und Transport
-einen Plattenspieler mit deutlicher Beeinflussung der Abtastfähigkeit durch Laufwerk/Arm/System-Kombination
-Umwandlung der mechanischen Bewegung in elektrische Energie
-Abnutzung der Platte und sich stetig verstärkende Nebengeräusche
-jede Menge Unlinearitäten des Systems an sich in Bezug auf Dynamik, Frequenzgang, Kanaltrennung und Verzerrungsfreiheit
-Abnutzung der Abtastnadel
-eine hochempfindliche, rauschende MC oder MM-Vorverstärkung
-eine RIAA-Entzerrung (zu deutsch ein Klangregelnetzwerk)
-und last but not least unzählige Kabelkilometer und Steckverbindungen, die das Signal bis hierhin zusätzlich durchlaufen hat.

Das macht alles nichts, wenn es nicht anders geht, weil Beatles-Platten eben auch so gedacht waren.
Aber es ist total sinnlos, wenn eine digitale Top-Produktion zugrundeliegt, die erst "analogisiert" werden muß.
Das kann nur 8 Größenordnungen schlechter sein - und zwar in absolut jeglicher Hinsicht und auch egal, wieviel Mühe man sich bei Mastering, Pressung und Abtastung gibt.

Da ist 'ne gute Cassetten- oder Bandaufnahme direkt von der CD noch mindestens fünfmal besser als Vinyl, die würde nämlich wirklich (ein Top-Deck vorausgesetzt) allenfalls etwas analoge Bandsättigung hinzufügen.
Das hat meist etwas mehr räumliche Tiefe und macht genau das, was man so gern als "analogen" Sound bezeichnet.

Weswegen genau das im Studio auch immer häufiger wieder gemacht wird: Als allerletzte Masteringstufe steht ein analoges Bandgerät, über das der ganze Kram einmal rübergeht und direkt Hinterband (damit das Band nur einmal durchläuft) wieder als endgültiges Master eindigitalisiert wird.
Funktioniert blendend, denn eine gute Bandaufnahme klingt tatsächlich meist besser als das digitale Master. Technisch ist es das natürlich nicht, aber es hört sich besser an.
Daher auch das inzwischen geflügelte Wort "Der beste DAC ist und bleibt eine gute Bandaufnahme".
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • proso, space daze, Senner Brathahn, bathtub4ever
Zitieren
#39
(01.03.2013, 06:48)spocintosh schrieb: Sowas kauft man ja auch als CD. Ist doch 'ne aktuelle Produktion, digital im Pro Tools aufgenommen und gemischt - und der Mann weiß mal, wie man aktuelle Technik ausreizt.
Vinyl sollte man aus klanglich relevanter Sicht nur kaufen, wenn man ganz sicher weiß, daß die gesamte Produktionskette analog war, ansonsten kann es technisch bedingt nur wesentlich schlechter sein.
Immerhin stellt die CD eine bitidentische Kopie des Originalmasters dar - besser geht es nicht.

Hmmmmm... Denker Denker

Würde bedeuten, dass ich dat Teil besser auf Itunes gekauft hätte....
Habe gar keinen CD Player mehr, will auch keinen.... Ich bin halt altersboshaft: Der meiste Krempel von Heute ist mir zu pillepalle, ohne Substanz. Kaufe fast ausschließlich Sachen aus 65-75. Oldie

Das wenige neue deshalb eben auch auf Vinyl, trotz der "Nachteile".

Bin halt ein unverbesserlicher alter Sack, sacht meine Frau auch immer und die muss es wissen LOL Floet

Hi
Peter

PS: Muss mich verbessern: Da ist ja noch der Jazz aus 55-65
OldieKraut, immer wieder... notfalls auch als Salat. Am liebsten aber von CAN mit "Vitamin C"

http://www.discogs.com/user/space_daze/collection
Zitieren
#40
Steven Wilson - Große History und CD im VISIONS 240

Drinks
[Bild: skaninavieanflaggencekpg.jpg]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Viking für diesen Beitrag:
  • spocintosh
Zitieren
#41
(01.03.2013, 09:53)space daze schrieb: [quote='spocintosh' pid='389152' dateline='1362113313']

Würde bedeuten, dass ich dat Teil besser auf Itunes gekauft hätte....
Habe gar keinen CD Player mehr, will auch keinen....

Nunja...da fehlt mir auch immer etwas Auflösung. aber imemrhin rauscht und knistert nix.
Aber:
Ich könnte dir 'ne Nakamichi-aufgenommene Cassette zukommen lassen... Floet

Könnte auch generell eine für uns beide sehr befriedigende Beziehung werden:
Wenn du Neues kaufst, läßt du die CD gleich zu mir schicken, ich analogisiere sie dir und freu mich über 'ne neue CD...

Oldie
Zitieren
#42
(28.02.2013, 23:49)space daze schrieb: ...habe heute Abend beim Stammplattenladen die Wilson Scheibe als DoLP mitgenommen, weil Spoc hier so phat lobpreist... Raucher

Was mich aber extrem nervt: für 30 Euronen noch nicht einmal gefütterte Innenhüllen dabei... Und die Pressung ist für den Arsch!! Dash1
Sieht glatt aus wie Kinderpopo, aber permanent leichtes Knistern... Flenne..

Hallo,
tja, das war leider bei der Vinyl-Ausgabe seines vorherigen Solo-Werkes "Grace for Drowning" genauso. Ich habe die LP an JPC zurückgeben müssen, da wegen der mangelhaften Pressqualität keine rechte Freude aufkommen wollte. Einen Umtausch hat JPC abgelehnt mit der Mitteilung, dass der Lieferant keine besseren Pressungen zur Verfügung stellen könne. Jetzt habe ich die CD-Ausgabe und warte gespannt auf die neue CD mit dem Raben.
Gruß
Martin
Zitieren
#43
Hallo,

ich bin erstaunt, dass ich erst jetzt über Psychotic Waltz gestolpert bin.

Ist 90er Jahre Prog-Metal Band aus den Staaten. Imho extrem interssant, aber seht selbst:




VG, micro-seiki
"I've seen a rich man beg, I've seen a good man sin, I've seen a tough man cry;
I've seen a loser win and a sad man grin, I heard an honest man lie"
Zitieren
#44
Kenne Psychotic Waltz seit ihrem Debüt-Album von 1990, das ich als Vinyl immer noch in der Sammlung habe.

Geniale Band, die sich meines Wissens wieder reformiert hat.

Brian McAlpin, einer der Gitarristen, sitzt seit einem Autounfall im Rollstuhl, blieb aber Bandmitglied.

Nach der zwischenzeitlichen Auflösung ließ sich Sänger Buddy Lackey in Wien nieder, nannte sich Devon Graves und betrieb seine neue Band Deadsoul Tribe - die ich ebenfalls sehr empfehlen kann.

Aber Psychotic Waltz ist schon ein anderes Kaliber...

LG, Ivo
Trust the process.
Zitieren
#45
Moin Rasselbande,

gerade aus USA angekommen: Der absolute anarchistische Überprog mit hartem Glamrock Einfluss... aber einfach Kult!

[Bild: enofilesbwu8d.jpg]

Übrigens erstaunlich gute Soundqualität....

Hi
Peter
OldieKraut, immer wieder... notfalls auch als Salat. Am liebsten aber von CAN mit "Vitamin C"

http://www.discogs.com/user/space_daze/collection
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an space daze für diesen Beitrag:
  • spocintosh, eric stanton
Zitieren
#46
Da ich über das Wochenende Strohwittwer bin, gebe ich mir gnadenlos die Akustik-Kante! Dance3
Die armen Nachbarn Lipsrsealed2

Vorhin lief die Steven Wilson.... nun der gnadenlose Gegenangriff aus der Türkei... Leider bescheidene Tonqualität... aber Baris Manco live!

[Bild: manco96odb.jpg]

Hi
Peter

PS: Falls einer das Album irgendwo abgreifen kann: Zuschlagen, ist out of Print! Und Baris Manco ist der Megastar des türkischen Prog...
OldieKraut, immer wieder... notfalls auch als Salat. Am liebsten aber von CAN mit "Vitamin C"

http://www.discogs.com/user/space_daze/collection
Zitieren
#47
Martin hatte recht. Das ist richtig guter Stoff. Raucher

[Bild: screenshot20130304at023.jpg]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • oldsansui
Zitieren
#48
Schiet, ich habe Nachholbedarf. Ewig lange um Prog nicht gekümmert und dann dieser Thread. Leute, ich hab`nur `ne schmale Rente und ans Konto meiner Frau komme ich nicht ran. Steve Wilson brauche ich trotzdem.
Zitieren
#49
Oh ja... Caravan

Für die Fans: Diese auf 500 Ex. limitierte Auflage zum Record Store Day 2012 habe ich für Sch*** viel Kohle in UK gekauft...
Und nun wird sie vom Klimt-Label (unnummeriert) herausgebracht, ich könnt vor Wut...Flenne

Aber egal, Leute.. KAUFEN!!!!!!! Das legendäre Masterpiece ergänzt um Demos, Alternatives und Livestücke...

[Bild: caravan79qkn.jpg]

Übrigens Spoc: Nur auf Vinyl..... Aber ist ja auch 40 Jahre alt.... Da gabs noch kein Digital Mastering

Hi
Peter

PS: sind natürlich 2 LP, beide im Marbled pink/grey vinyl... Die Inner Sleeves voll mit Fotos und Artikeln
OldieKraut, immer wieder... notfalls auch als Salat. Am liebsten aber von CAN mit "Vitamin C"

http://www.discogs.com/user/space_daze/collection
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an space daze für diesen Beitrag:
  • oldsansui, Senner Brathahn
Zitieren
#50
Ich hasse Doppelalben. So viel Bier kann ich nicht saufen, daß ich die Zwangsunterbrechungen sinnvoll nutzen könnte.
Neenee, gerade solche Epen möchte ich am Stück hören - die CD kommt mir da gerade recht.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Music Der KRAUTROCK - prog. Rock Thread classic70s 309 61.425 31.07.2017, 13:12
Letzter Beitrag: General Wamsler
  Blues, Rock, Folk, Akustik, u. audiophiles vom Feinsten - meine Empfehlungen classic70s 73 16.675 15.06.2016, 17:41
Letzter Beitrag: General Wamsler
  Jam Rock Feathead 12 2.910 15.03.2014, 21:59
Letzter Beitrag: Feathead
  Post-Rock Baumeister 27 4.744 09.01.2013, 19:36
Letzter Beitrag: Mangusta



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste