Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LED VU-Meter 2x50
#51
Och eins zu kreiern ist kein Problem sobald ich die nötigen Maße habe, hab sogar noch eins da, wo es reinpassen könnte. Müssten halt nur die notwendigen Öffnungen rein ...
Zitieren
#52
Na die Maaße stehen bereits fest!
Die Platine wird 148mm x 50 mm an den Ecken werden Befestigungslöcher sein. Schau Dir einfach noch mal die Platine an.
Du kannst Dir das auf ein Blatt Pappe aufmalen und ausschneiden dann hast Du von der Größe eine genaue Vorstellung.
To the World of the Future
beste Grüße
der Karsten
Zitieren
#53
Moin,

wir sind nun bei ca. 90% Drinks

[Bild: vu_led_50_layout_03.png]

[Bild: vu_led_50_layout_03_preview.png]

LG
Bruno
[-] 10 Mitglieder sagen Danke an DIYLAB für diesen Beitrag:
  • Luminary, winix, applecitronaut, dedefr, Der Karsten, Pitter, JayKuDo, fmmech_24, MacMax, charlymu
Zitieren
#54
Dance3 Dance3 Finale Dance3 Dance3
So eben ist der Auftrag zum Produzieren einer Vorserienplatine an den PCB-Hersteller meines Vertrauens raus gegangen.

Der Schaltplan hat sich leicht verändert.
Die Referenzspannung beträgt nun 2.048V mit 0.5% Genauigkeit.
Es gibt nun auch einen Jumper. Mit diesem Jumper kann man festlegen, ob die Referenz für 0dB bei 775mV (dBU) oder 1V (dBV) liegen soll. Es werden dann zwei verschiedene interne Tabellen benutzt, die die logarithmische Anzeige ermöglichen.
Bei dBU wäre der theoretisch maximal anzeigbare Skalenwert 8dB und bei dBV 6dB.
Weiterhin ist die Greatzbrücke entfallen und wurde durch eine einzelne Schottky-Diode ersetzt.
Das VU-Meter ist also verpolungssicher und kann mit Gleich- oder Wechselspannung betrieben werden. Bei Wechselspannung agiert die Schottky-Diode als Einweggleichrichter, bei Gleichspannung als Schutzdiode mit geringem Spannungsabfall.

Hier der aktuelle Schaltplan:

[Bild: vu_led50_final.png]

Und hier das Vorserien-Layout:

Toplayer
[Bild: vu_led_50_layout_final_toplayer.png]

Bottomlayer
[Bild: vu_led_50_layout_final_bottomlayer.png]

Beide Layer zusammen
[Bild: vu_led_50_layout_final.png]

Vorschau Bestückungsseite
[Bild: vu_led_50_layout_final_preview.png]

LG
Bruno
[-] 9 Mitglieder sagen Danke an DIYLAB für diesen Beitrag:
  • charlymu, applecitronaut, Der Karsten, zuendi, Oberpfälzer, winix, JayKuDo, dedefr, nice2hear
Zitieren
#55
Schaut sehr gut, aus ich bin gespannt.
Gruß aus den Weinviertel
Markus
[-] 1 Mitglied sagt Danke an applecitronaut für diesen Beitrag:
  • DIYLAB
Zitieren
#56
Ich auch ... sowas könnte mir schon auch gefallen Thumbsup
Dean Martin: "MAN(N) IST ERST DANN RICHTIG BETRUNKEN, WENN MAN(N) NICHT MEHR AM BODEN LIEGEN KANN, OHNE SICH FESTZUHALTEN."
[-] 1 Mitglied sagt Danke an 0300_infanterie für diesen Beitrag:
  • DIYLAB
Zitieren
#57
Bruno Hi Thumbsup Freunde
To the World of the Future
beste Grüße
der Karsten
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Der Karsten für diesen Beitrag:
  • DIYLAB
Zitieren
#58
Moin Jungs,

ein recht erfreulicher Tag, denn der Platinenhersteller gab eben grünes Licht, das Layout kann problemlos produziert werden. Ich habe zwei Vorserien-Platinen geordert. Das haut zwar ganz schön rein, aber da nehmen sich die Hersteller wenig (der Aufpreis zur zweiten Platine war nur ein paar Euro).
Falls das Layout nicht mehr geändert werden muss, wird es in der Serie dann deutlich günstiger, da ja auch der Film dann schon existiert.

Bei den Bauteilen gibts nun auch keine Probleme mehr, ich konnte bei Farnell mein altes Gewerbekonto reaktivieren. Die OpAmps und die Referenzspannungsquellen sind bereits auf dem Weg aus UK Thumbsup .

Bei solch einem Projekt muss man doch recht viel investieren, das muss auch wieder reinkommen Raucher Aber keine Angst, das wird natürlich erschwinglich für Euch.
Genau kann ich noch nicht kalkulieren, denn es liegt auch an der Anzahl Platinen in der Serie.

LG
Bruno
[-] 10 Mitglieder sagen Danke an DIYLAB für diesen Beitrag:
  • zuendi, JayKuDo, hal-9.000, 0300_infanterie, lemmi, Der Karsten, winix, dedefr, mmulm, proso
Zitieren
#59
Jetzt die Frage von mir als Dummie: Wo/wie klemm' ich das an/zwischen?
Dean Martin: "MAN(N) IST ERST DANN RICHTIG BETRUNKEN, WENN MAN(N) NICHT MEHR AM BODEN LIEGEN KANN, OHNE SICH FESTZUHALTEN."
Zitieren
#60
(28.10.2015, 20:37)0300_infanterie schrieb: Jetzt die Frage von mir als Dummie: Wo/wie klemm' ich das an/zwischen?

Da gibt es viele Möglichkeiten.
Prinzipiell an alle Cinch- oder DIN-Buchsen, an denen ein Signal anliegt.
Auch zwischen Vorverstärker und Endstufe, an auftrennbaren Signalwegen am Receiver, an Kopfhörerausgängen, Equalizern oder beim Einbau in vorhandene Geräte immer vor die Endstufe.

LG
Bruno
[-] 1 Mitglied sagt Danke an DIYLAB für diesen Beitrag:
  • Svennibenni
Zitieren
#61
Moin,
die beiden Platinen, die ich als Vorserienversionen bestellt habe, werden "bis Ende der nächsten Woche" geliefert. Schade das es so lange dauert, aber da kann man nichts machen.
Im Moment bin ich eh krank, passt also Denker

LG
Bruno
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an DIYLAB für diesen Beitrag:
  • Der Karsten, hal-9.000
Zitieren
#62
hoffentlich nix schwieriges, gute Besserung Drinks
Zitieren
#63
(05.11.2015, 14:01)winix schrieb: hoffentlich nix schwieriges, gute Besserung Drinks

Dankeschön Tee
Fing wie Schnupfen an, ist aber scheinbar ein bissl mehr.

LG
Bruno
Zitieren
#64
Sehr beeindruckend! Thumbsup
Bin gespannt, wie es weitergeht.

Nur eine Frage: warum nennst Du das Ding VU-, wenn es eigentlich ein Peakmeter ist? Floet
Lipsrsealed2
Es grüßt Sebastian aus Hamburg.
----------------------------------------------------------
The 7 P's:
Prior proper planning prevents piss-poor performance Oldie
[-] 1 Mitglied sagt Danke an proso für diesen Beitrag:
  • DIYLAB
Zitieren
#65
(05.11.2015, 15:38)proso schrieb: Nur eine Frage: warum nennst Du das Ding VU-, wenn es eigentlich ein Peakmeter ist? Floet Lipsrsealed2

Das ist eine sehr gute und berechtigte Frage und ich staune, das es so lange gedauert hat, bis sie kam LOL .

Um es vorweg zu nehmen - es ist ein Peakmeter.

Die Erklärung ist ganz einfach:
Als dieses Projekt angeschubst wurde, war für mich als artfremder Programmierer und digitaler Hobbyelektroniker alles die selbe Pampe, ich hatte keine Ahnung. Für mich waren seit der Kindheit sowohl analoge Zappler, als auch digitale Leuchtbänder einfach nur Aussteuerungsanzeigen - mehr nicht Floet
Sogar als das Projekt begann, war mir das Ausmaß der Sache nicht wirklich bewusst.
Eine Schaltung nach meinen Vorstellungen wurde entwickelt und die Software angefangen.
Obwohl ich mir darüber im klaren war, das bei einer solchen Anzeige keine Linearität vorliegt, wurde der Einfachheit halber die Testversion der Software linear ausgelegt (programmiertechnisch einfachst), um zu sehen, ob es "zappelt".

Erst aber hier begann der ganze Spaß Jester
Wer hätte gedacht, was für ein Chaos im Dezibel-Universum herrscht! dB - dBU - dBV - ARD/IRT-Skala EBU-Skala, UK-Skala .. da musste ich erst mal durch.
Und dann die Hauptarbeit, 50 LEDs logarithmisch auf einen vernünftigen dB Bereich verteilen - was für ein Spaß, wenn man kein Mathe-Ass ist und man nur drei Zehnerpotenzen als Zahlenraum zur Verfügung hat.
Also musste für den armen Mikrocontroller eine s.g. Lookup-Table (LUT) her. Diese dient als Übersetzungsmatrix zwischen den linearen Werten des A/D-Wandlers und der logarithmischen Anzeige. An dieser Tabelle sitze ich immer noch um sie zu perfektionieren.
Sollte hier eine Mathe-Leuchte anwesend sein - es ist noch Platz im Team Floet
Von diesen Tabellen passen noch ein paar in den Controller. Man könnte natürlich auch eine quadratische Kurve nehmen und ein schönes, träges VU-Meter realisieren, aber wer will das schon ..

Ergo, wir haben ein schnelles, logarithmisches PPM und den derzeit falschen Namen dafür Raucher

LG
Bruno
[-] 8 Mitglieder sagen Danke an DIYLAB für diesen Beitrag:
  • Der Karsten, winix, MacMax, proso, Luminary, nice2hear, HiFi1991, wettermax
Zitieren
#66
Man könnte es auch BRUNOMETER nennen LOL
To the World of the Future
beste Grüße
der Karsten
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Der Karsten für diesen Beitrag:
  • Luminary, DIYLAB
Zitieren
#67
Es reizt mich ungeheuer, Deine Worte - ironisch ins deutschverständlich zu übersetzen.
Als ich 14 - 15 Jahre war, wollte ich gerne ein Tonbandgerät besitzen = aussichtsloses Unterfangen. Aber ich hatte ein umfangreichen Stabilbaukasten! Das muß doch möglich sein, so schwer ist das doch gar nicht, aber schon bei der Umsetzung der Mechanik, wurde es immer komplizierter und unmachbarer. Ich gab dann auf - Du nicht, weil Du es kannst und weist, was, wie und worauf Du Dich eingelassen hast.
Gruß zuendi
[-] 1 Mitglied sagt Danke an zuendi für diesen Beitrag:
  • DIYLAB
Zitieren
#68
Moin,

heute der aktuelle Stand der Übersetzungstabelle.
Basierend auf der Formel zur dB-Berechnung und der Referenz dBV ergibt sich folgende logarithmische Kurve (X = AD-Digits, Y = LEDs):

[Bild: lut.png]

Umgerechnet auf den A/D Wandler und den Messbereich haben wir dann folgende Skaleneinteilung als Vorschlag:

[Bild: skala_diylab.png]

Dies ähnelt ein bisschen dem SSB Audio Alm Audio Level Meter hier:

[Bild: sbaudio_ppm.jpg]

Leider kommen wir mit dem 10 Bit AD-Wandler nur bis -26dB runter ohne die Kurve ernsthaft zu verbiegen. Außerdem ist noch weiter runter bei einem 10 Bit Wandler nicht sehr sinnvoll, das ist kaum aufzulösen. Da müsste dann ein 12 Bit Wandler her und das würde ein völlig neues Projekt bedeuten.

Ich hoffe der Bereich von -26dB bis +6dB geht in Ordnung?
Falls nicht, müsste wirklich ein fähiger Mathematiker ran, das übersteigt meine Fähigkeiten.

LG
Bruno
[-] 7 Mitglieder sagen Danke an DIYLAB für diesen Beitrag:
  • Luminary, Der Karsten, charlymu, winix, zuendi, Oberpfälzer, wettermax
Zitieren
#69
Hallo Bruno,

also für mich ganz großes Kino, ich find das Projekt echt toll.Hi

Gruß Olaf
Die meisten tun was sie können, nur die wenigsten können was sie tun!
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Luminary für diesen Beitrag:
  • DIYLAB
Zitieren
#70
das ist doch super Bruno Thumbsup
der Preis vom SSB Audio auch Lipsrsealed2
To the World of the Future
beste Grüße
der Karsten
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Der Karsten für diesen Beitrag:
  • DIYLAB, wettermax
Zitieren
#71
Danke Jungs Hi
Karsten, dann hast Du jetzt also die Einteilung Smile
Die dB Angaben sind die Startwerte, ab wann die entsprechende LED lauchtet.
Kannst also ein bisschen runden und einige weglassen. Die glatten Werte vielleicht auf die Skala?

LG
Bruno
Zitieren
#72
Yo danke Bruno Freunde hab ja nächste Woche ausser Umbau WOZI nix weiter zu tun Floet
To the World of the Future
beste Grüße
der Karsten
Zitieren
#73
(07.11.2015, 19:29)Der Karsten schrieb: hab ja nächste Woche ausser Umbau WOZI nix weiter zu tun Floet

Hey cool und dann komme ich zu Dir und wir machen einen "Blindtest" mit selbst gebrautem Fusel Jester

LG
Bruno
Zitieren
#74
Klar komm vorbei, ich kann ja mal die PF Sammlung durch den Kopierer schicken, dann kommste wenigstens nicht ohne was mit zu nehemen LOL
To the World of the Future
beste Grüße
der Karsten
Zitieren
#75
Moin,
gerade eben sind zwei Platinen eingetrudelt, es kann bestückt werden.

[Bild: 74t9JXvh.jpg]

VG
Bruno
[-] 8 Mitglieder sagen Danke an DIYLAB für diesen Beitrag:
  • dedefr, proso, zuendi, winix, 0300_infanterie, Der Karsten, MacMax, wettermax
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Vu-Meter ansteuern Barney 17 4.235 07.08.2015, 19:06
Letzter Beitrag: Barney
  vu Meter steht auf 10 dB marantz 14 1.746 19.04.2014, 08:47
Letzter Beitrag: Rüssel
  Reparatur VU Meter ReVox A77 Gunar 8 3.260 07.04.2014, 01:47
Letzter Beitrag: DUALIS



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste