Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
RFT Lautsprecher u.Boxen-eine Hassliebe
#1
Hallo Leute.
Nun endlich habe ich doch durchgerungen auch mal was zum Hobby zu schreiben.
Ja ,es geht mal wieder um BR25.
Ich arbeite schon lange Boxen aus der Ex-DDR auf und ja ,der Umgang formt den Menschen.
Text und Bilder werden darstellen ,das ich hier nicht mit der heißen Nadel arbeite ,wie so viele hier,deren Arbeiten ich auch bewundern darf.
Hier mal Bilder von dem Ausgangsobjekten.

Die Teile werden immer sorgfälltig gereinigt bzw. aus dem alten Pelz geschlagen.
Da die meisten von den Boxen ein gewisses Feuchteproblem haben werden sie sorgfälltig getrocknet.
Dann werden alle Verklebungen sorgfälltig nachgearbeitet und verstäkt ,aber auch die Latsprecheraufnahmen sowie die Befestigungspunkte werden nachgearbeitet und versträrkt sowie der Ausschnitt für das Terminal eingearbeitet.
Jetzt wird das Gehäuse geschliffen und grundiert ,danach erfolgt die Beschichtung mit Folie.Hier mit Leder/Schwarz-Imitat.
Lautsprecher wurden beide komplett überholt. Die Frequenzweiche komplett ebenfalls geprüft und im HT-Zweig MKT's verbaut.
Neue Dämmung auch hier ein muß ,ich verwende Akustiknoppenschaum.
Nach dem Zusammenbau der obligatorische Stresstest.
Ist dann alles zu meiner Zufriedenheit, bekommen die Boxen auch eine neue Beschriftung und Filzfüsse.

Ich habe noch ein paar andere Objekte,welche ich Euch gerne vorstellen möchte.
mfg Die Dicke Hummel
Zitieren
#2
(16.11.2016, 21:34)Hummel601 schrieb: Hallo Leute.
Will das Ganze noch mit Bildern erläutern....aber die werden nicht mit hochgeladen.....was könnte ich verbockt haben?
Zitieren
#3
Na da bin ich mal auf deine Bilder gespannt.
Gruß André





Zitieren
#4
Bilder,ich versuche es jetzt mit " imgur",denn mit " Postimge.org" hatte ich Pech.
l[Bild: Swcl5lJh.jpg][Bild: JCcdqQCh.jpg][Bild: ZufNKmzh.jpg][Bild: lbShTvph.jpg][Bild: Fg9ncePh.jpg][Bild: 5z6IAsKh.jpg][Bild: kmdKJTmh.jpg][Bild: bZTQMrCh.jpg][Bild: QvWt3Pzh.jpg][Bild: wYZEibqh.jpg]

Ach ja ,die Kabellage wurde auch erneuert.
Mfg die dicke Hummel
[-] 17 Mitglieder sagen Danke an Hummel601 für diesen Beitrag:
  • Müller, bubble_ace, winix, hyberman, Campa, hadieho, nice2hear, nosecrets, FrabkU, xs500, DD 313, DIYLAB, Luminary, charlymu, leolo, appaz75, Rainer F
Zitieren
#5
(16.11.2016, 21:34)Hummel601Ich arbeite schon lange Boxen aus der Ex-DDR auf und ja ,der Umgang formt den Menschen. schrieb: Text und Bilder werden darstellen ,das ich hier nicht mit der heißen Nadel arbeite ,wie so viele hier,deren Arbeiten ich auch bewundern darf.

es gibt hier viele die hervorragende Arbeit leisten ohne die abwertende heiße Nadel  Oldie
Gruß Ulf Hi

[Bild: avatar_219660aoq0d.gif]

[-] 1 Mitglied sagt Danke an sensor für diesen Beitrag:
  • nosecrets
Zitieren
#6
Mein Ausgangsmaterial schaut meist auch immer so aus.

Bei deinen verwendeten Anschlussterminals würde ich allerdings auf andere ausweichen. Ansonsten gefällt mir das Modell mit dem Lederimitat ganz gut.
Gruß André





Zitieren
#7
At Ulf ,bitte ,da hast Du mich etwas falsch verstanden mit der heißen Nadel----was sich auf Leute bezieht ,welche schnelles Geld lieben---,schau mal in die Bucht.
Na klar gibt es hier zig Leute die super Arbeit abliefern....deshalb bin ich ja auch hier. Thumbsup 
Die Sache mit dem Terminal.....hab ich doch auch schon geändert.
Hier mal ein Bild von den Beiden BR's die heute fertig geworden sind.
Auch mit Folie.....in Schwarzho
[Bild: 1HGx0t7h.jpg]
[Bild: f2AfOLnh.jpg]

mfg die dicke Hummel
[-] 14 Mitglieder sagen Danke an Hummel601 für diesen Beitrag:
  • winix, hadieho, zuendi, nice2hear, Campa, nosecrets, eric67er, FrabkU, DD 313, DIYLAB, karl50, stephan1892, ZodiacWuppertal, Rainer F
Zitieren
#8
(16.11.2016, 22:37)sensor schrieb:
(16.11.2016, 21:34)Hummel601Ich arbeite schon lange Boxen aus der Ex-DDR auf und ja ,der Umgang formt den Menschen. schrieb: Text und Bilder werden darstellen ,das ich hier nicht mit der heißen Nadel arbeite ,wie so viele hier,deren Arbeiten ich auch bewundern darf.

es gibt hier viele die hervorragende Arbeit leisten ohne die abwertende heiße Nadel  Oldie

Ich habs auch erst beim zweiten lesen verstanden Jester

" Komm , wir essen Opa "   <->  "  Komm wir essen, Opa "

Schöne Böxli übrigens. Man sieht dass da mit Liebe zum Detail gearbeitet wird Thumbsup

Gruß , Eric
Zitieren
#9
Moin Hummel,

(16.11.2016, 21:34)Hummel601 schrieb: Die Frequenzweiche komplett ebenfalls geprüft und im HT-Zweig MKT's verbaut.

Ist der Unterschied zu den Elkos merklich - also lohnt es sich, dort Folienkondensatoren enzubauen?

Gruß Roland
Zitieren
#10
Danke für die Blumen.
AtRoland. Man merkt den Unterschied wirklich ,aber nur im A-B Vergleich und dann ist dies auch nur marginal.
Meine Meinung dazu ,ein Objekt welches i.O. ist würde ich nie auseinander bauen nur um den Wechsel zu vollziehen.
Wenn ich aber etwas instand setze und es sich von den Lautis her lohnt vollziehe ich den Wechsel.
Bei RFT waren in einigen Boxen MKT's vorgesehen aber nie verbaut,da lohnt sich dies schon.
Auch wenn Kondis auf der Weiche ne Macke haben ,kommt bei mir der Wechsel oder eben bei Neubauten.
Ich entscheide dies von Fall zu Fall und dann auch nur für den MT und HT-Bereich.
Bei den BR25 / 26 ist aber oft auch so, das die Kondensatoren nur 16 Volt haben ,das mag für DDR-Verstärker man gerade so reichen.
Werden die Teile mit reconten Lautis bestückt und an Verstärkern mit 50Watt und mehr betrieben ( Was sie auch abkönnen),Passiert es schon das die Kondies dann den Geist aufgeben und Platzen.
Das ist auch ein Grund warum ich die alten Frolyt rausschmeiße.
Ein Tip zu den Frolyt-Elkos axial. Man kann normale Frolyt-Elkos und Frolyt-Tonfrequenz-Elkos nur an der TGL-Nummer unterscheiden,denn optisch sehn sie gleich aus.
Habe es schon oft gehabt ,das hier falsche eingebaut waren.Überwiegend von Leuten die nicht wußten was sie da machen. Sad2
mfg die dicke Hummel
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Hummel601 für diesen Beitrag:
  • rolilohse
Zitieren
#11
Habe da noch ein Objekt....leider nur eine K23 von Heli.
Mir war nur Das Gehäuse zugelaufen ,mit einem Wasserschaden und ohne Lautis sowie Blende.
Ich habe mein möglichstes getan...vielleicht läuft mir mal noch eine zu.
Die K23 funktioniert wieder....sieht halt nur etwas anders aus....es bleibt erstmal ein "Versuchsmuster".
Sie ist jetzt mit HT-L9861 und TT-L2921 ( plus Plastikblende) sowie der Orginalweiche bestückt.
Wenn mal wieder mehr Zeit ist werde ich das ein wenig ändern.
Dann HT-L9851 / TT-L2941 / Volumen auf 25 Liter setzen und die Trennfrequenz der Weiche auf 3,5 khz setzen ( Grundgedanke).
[Bild: P3O8d5Hh.jpg]
[Bild: A8akC5vh.jpg]
[Bild: tDO0LQph.jpg]
[Bild: 3ZPmOKZh.jpg]
[Bild: 24y9CUph.jpg]
[Bild: 4JI2wm3h.jpg]
[Bild: UjVdlu9h.jpg]
[Bild: ZRxlvoyh.jpg]
[Bild: q2nCXRUh.jpg]
[Bild: kDDnIHxh.jpg]

mfg die dicke Hummel
[-] 7 Mitglieder sagen Danke an Hummel601 für diesen Beitrag:
  • zuendi, nosecrets, Luminary, Quiekser, Caspar67, Tarl, Rainer F
Zitieren
#12
Vielleicht mal was zu RFT-Boxen die unter dem Begriff Export oder auch Nachwendemodelle angesiedelt sind.
Da gibt es ja Einige die unter Sunline , Cath , Audio One , Heco selbst Quadral befindet sich darunter und was weis der Kukuk noch liefen bzw. bekannt geworden sind.
Immer wieder finde ich durch Zufall was darüber,wie die Sache mit der NewLine160e.
Unter NewLine gbt es ja die 100 ,120 und die 140'er.
Die NL120  ist ja die Carina B9331 und die NL140 ist die Cascada B6401.
Nur halt die NL160e...da klemmt es,alle Infos die ich im Moment darüber habe sind mal hier in einem virtuellen Bild zusammengefasst.
Ich habe gestern ein neues"Datenpacket" darüber bekommen ,mal sehen was sich dabei heraus schält.
mfg die dicke Hummel[Bild: UvRbjsUh.jpg]
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an Hummel601 für diesen Beitrag:
  • Caspar67, stephan1892, Gerry67, winix, zuendi, ZodiacWuppertal
Zitieren
#13
Och nööööö....
Die NL160e ist nicht das was sie darstellt.....die Jungs in Leipzig haben da was ganz schnell zaubern müssen.
Für die Zeit Ende 1990 bzw. Anfang 1991 kein Wunder. Es gibt ja nur eine Handvoll davon.
Es ist ein sogenanntes Demo oder eben Funktionsmuster.
Es steckt ja " Nur" eine Cascada drin und der zweite Bass ist nur eine Atrappe,noch keine Passivmembran,wie so mancher denkt.
Sie sieht fast aus wie eine Alto3,wer war denn eher da?
Die Bilder sprechen für sich.
Aber zum "Richtigen" Nachbau sicher interessant.
Verbaut sind:
HT.:    1 x L9817
MT.:    1 X L2465
TT.:     1 x L2622
Also in 8 ohm ausgeführt.
mfg die dicke Hummel.
[Bild: ja8w0zBh.jpg]

[Bild: uwVbJeth.jpg]

[Bild: xJgRDuFh.jpg]

[Bild: GHr6mTRh.jpg]

[Bild: El6hNgzh.jpg]
[-] 7 Mitglieder sagen Danke an Hummel601 für diesen Beitrag:
  • winix, hyberman, zuendi, DIYLAB, ZodiacWuppertal, nosecrets, Rainer F
Zitieren
#14
Interessant deine Ausführungen und Bilder! Vielen Dank dafür. Die NL160e scheint ja über den Entwicklungsstadium nicht weiter heraus gekommen zu sein. Kannte ich zumindest noch nicht.


Dann nehme ich doch lieber meine BR50 Standboxen.


[Bild: saIvZdph.jpg]

[Bild: zjUjp9jh.jpg]
Gruß André





[-] 9 Mitglieder sagen Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • proso, hal-9.000, Gerry67, hadieho, winix, zuendi, ZodiacWuppertal, nosecrets, Rainer F
Zitieren
#15
optik ist ja Geschmacksache André, aber die weiße Front passt überhaupt nicht zu diesem schönen Furnier Oldie
To the World of the Future
beste Grüße
der Karsten
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Der Karsten für diesen Beitrag:
  • ZodiacWuppertal, Caspar67
Zitieren
#16
Danke Andre.BR50 in lang ( habe ich schon von Anderen gesehen) auch nicht schlecht,aber schon mal an BR51 gedacht ( sollte offiziell die BR60 werden).
mfg die dicke Hummel
Zitieren
#17
(27.12.2016, 19:16)Der Karsten schrieb: optik ist ja Geschmacksache André, aber die weiße Front passt überhaupt nicht zu diesem schönen Furnier Oldie

Ich wollte die genau so! Bei einer dunklen Front geht mir persönlich der Charakter der Chassis verloren.

(27.12.2016, 19:30)Hummel601 schrieb: Danke Andre.BR50 in lang ( habe ich schon von Anderen gesehen) auch nicht schlecht,aber schon mal an BR51 gedacht ( sollte offiziell die BR60 werden).
mfg die dicke Hummel

BR51? Gibt es dazu Bilder / Entwicklungsstände? Noch nie wirklich was gesehen davon.
Gruß André





[-] 1 Mitglied sagt Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • ZodiacWuppertal
Zitieren
#18
Andre,ich such mal was dazu zusammen.Dauert etwas,weil auf einigen PC´s verstreut ( habe noch nicht sortiert).
Nur schon soviel, BR51 ist die interne Bezeichnung im Energiekombinat / Frankfurt-Oder gewesen. Daraus sollte die BR60 werden ,nur kam es nie mehr dazu.
Zwar tauchte die BR100 und noch ein zwei andere,wie die ENKO auf,was aber nur einen Hauch der BR60 darstellte. Dies hatte aber mit dem ursprünglichen Hersteller nichts zu tun.
Es waren ein zwei Privatleute, die versuchten nach der Wende einen Reibach zu machen,was in die Hose ging.Auch Heco versuchte sich daran ,aber durch falsche Entscheidungen und Gier ging es dan auch in die Hose.
Die Sache ist wesentlich umfangreicher,könnte ein Buch darüber schreiben ,aber das muß erst mal reichen.
Bilder und etwas mehr ....demnächst.
mfg die dicke Hummel
Zitieren
#19
Also sind das alles nicht zu Ende gedachte Profitträume, welche nie tauglich auf den Markt kamen und demzufolge irrrelevant, für unser heutiges RFT-Gedenkgeraffel ist. Im Gegensatz zu den tatsächlichen Erzeugnissen, des realen Sozialismus, "womit wir den Westen überholen wollten".  
So in der Art, wenn sie 1990 nicht den VEB Sachsenring dicht gemacht hätten, gäbe es heute den Trabant 601.1 Raucher
Gruß zuendi
Zitieren
#20
Was zum... hab ich Hallaluzis?
War hier nicht eben noch ein Bild einer 2dB besseren BR50 Weiche zu sehen? Denker

Edith: haha - war im falschen Thread - alles gut Floet
Viele Grüße Bruno [Bild: eggi_smileygarden10.gif]
Zitieren
#21
Frank,ganz so einfach ist die Sache nicht.Ich will mal sehen, wie ich das etwas besser erklären kann,dazu brauch ich ein wenig Zeit. Kaffee 
Das mit dem Trabant stimmt so nicht.
Es gab den Trabant 1.1 ( rund 44 000 Stk),mit dem überarbeiteten VW-Motor ( die EA112 Maschiene von VW).
Das ürsprüngliche Modell P603 ,gab es aber ( auf dem Papier) schon Mitte der 60'er ,der aber auch nie gebaut wurde.
Wie gesagt,gebt mir etwas Zeit,um es in Schriftform zu bringen.
mfg die dicke Hummel
Zitieren
#22
Hallo in die Runde.

Nachdem ich hier schon berichtet hatte, daß ich mir meine BR9251 zurückgeholt habe, werde ich den Interessierten in diesem Thread über die Fortschritte beim Umbau auf dem Laufenden halten und auch Ergebnisse präsentieren.

Geplant ist der Umbau auf ein hochwertigeres Hochtonsystem, da schwächelt das verbaute Konuschassis doch ordentlich.

Gestern eingetroffen ist bereits ein Paar gut erhaltene L9806 Kalotten.

Ursprünglich wollte ich die vorhandenen Weichen modifizieren, aber Gestern kam mir der Zufall zu Hilfe. In der Amateurbucht habe ich ein Paar gut erhaltene Weichen aus der B9261 entdeckt und geordert. Beide Boxen sind sich recht ähnlich, gleiches Tiefton Chassis, ähnliche Dimensionen. Die B9261 hat als Hochtöner den L9801 verbaut und auf der Weiche eine Relais Schutzschaltung für den Hochtöner. Da ich mich noch gut aus meiner früheren beruflichen Zeit erinnern kann, wie oft wir seinerzeit bei den ersten Modellen (noch ohne wirklich taugliche Schutzschaltung) mit Kalotten selbige überlastet und durchgebrannt auswechseln mußten, ist die vorhandene Schutzschaltung eine feine Sache.

An Material muß ich mir noch besorgen:

- Anschlußterminals
- Dämmaterial
- evtl. neue Kondensatoren für die Weichen, kommt auf den Zustand an
- evtl. silbergrauen Bezugsstoff für die Frontblenden
- Holzleisten für die Versteifung

Ob ich die Gehäuse versteife, kommt auf den Zustand an, wenn ich sie geöffnet habe, und darauf, wie gut ich an die Nahtstellen herankomme, auseinandernehmen will ich die Gehäuse wegen des guten Zustands nicht.

Als Erstes werden die neuen Montagebrettchen für die Kalotten gebaut. Da gleich mal eine Frage an die Experten: ist Silikon zur Abdichtung von Spanplatten geeignet oder was nehmt Ihr dafür? Es geht um die Brettchenkanten, die sollen auch komplett dicht werden.
Die Filzabdichtung des Basschassis belasse ich, bei Schaumstoffdichtbändern ist mir das Risiko zu groß, daß sich die Chassiskörbe verziehen, wäre auf Grund der Materialqualität nichts Neues.

Die Frontplatten unter den Abdeckungen werde ich vermutlich mattschwarz oder grau lackieren.

Gespannt bin ich, was unter dem Strich an Klang herauskommt.
"Krieg ist der Terror der Reichen, Terror der Krieg der Armen"
Jürgen Todenhöfer "Inside IS - 10 Tage im >Islamischen Staat<"
Zitieren
#23
Hallöchen.
Von dem L9806 darf man keine Wunder erwarten,zumals bei den klaren mit dem Weiß/Grauen Filz,die heißen nicht um Sonst: "Die toten Augen von Leipzig".Sind aber besser als die L9801.
Besser sind L9816 , L9831 , L9841 und beim L9851 sowie L9861,da hat man sogar Gewebekalotten,dies sind genau so gut wie L7101 / L7104  aus BR25 / 50 und Co.
Zum Schutz des HT würde ich dennoch die ominöse Glühlampe(12V/21Watt) weiterhin verwenden,aber nur Die von Narva und nicht die Anderen.
Für das Dämmaterial....nimm Akustiknoppenschaum...den kannst Du auch als Welle in die Box packen.Ich nehm das Zeug schon sehr lange und bin sehr zufrieden damit.Schau hier,günstiger wird es nicht,glaub es.:
http://www.akustik-pyramiden-schaumstoff...47qjoi9r94
mfg die dicke Hummel
Zitieren
#24
Den Noppenschaum werde ich auch nehmen. Liegt auf Arbeit massenhaft herum und landet eh im Abfall.

Mal eine andere Frage, was haltet Ihr von diesem Bezugsstoff? Der sollte eigentlich zusammen mit der originalen Nußbaumfolie für einen schönen Vintagelook sorgen.
"Krieg ist der Terror der Reichen, Terror der Krieg der Armen"
Jürgen Todenhöfer "Inside IS - 10 Tage im >Islamischen Staat<"
Zitieren
#25
Das mit den Bezugsstoff mußte probieren,diesen hatte ich noch nicht.
Euren Noppenschaum kenn ich nicht,es gibt ja auch hier Unterschiede in Härte und Zusammensetzung.Den Du auf Arbeit hast,könnte etwas zu Weich sein...mußte mal probieren.Dünner als 20mm auf keinen Fall und die Stärke nicht mehr als 30mm.
mfg die dicke Hummel
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kondensatoren für eine Frequenzweiche Hififritze 44 2.962 12.06.2016, 20:02
Letzter Beitrag: scope
  Eine Frage zur Netzteilschaltung Luminary 6 982 22.09.2015, 14:36
Letzter Beitrag: Luminary
  Breibandtreiber allein: wieso eine Frequenzweiche? kulle 36 7.380 30.01.2014, 18:03
Letzter Beitrag: ratfink
  Gesucht wird eine schraubbare Sicherungsabdeckung UriahHeep 16 1.965 08.12.2011, 19:47
Letzter Beitrag: yfdekock



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste