Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Yamaha Input Selector VT148300 für Yamaha AX 870
#1
Hallo,

weiß jemand von euch noch eine Bezugsquelle in Deutschland von dem Input Selector VT148300 für einen Yamaha AX 870? Die bekannten Quellen wie HTV oder die Bucht führen dieses Modell leider nicht mehr.
Für Tips zum Bezug eines Teils mit Goldkontakten bin ich sehr dankbar.

Viele Grüße
Rüdiger
Zitieren
#2
Currently out of stock but available as a Special order  Denker

vielleicht auch mal nach VT148300 FUNKTIONSSCHALTER #1156209" suchen

...das wirst Du aber wahrscheinlich alles schon selbst verEntet haben
Zitieren
#3
Was hast du denn für Probleme mit dem Teil?
Ich hab den an einem AX570 schon erfolgreich repariert (bei Kontaktschwierigkeiten) das sollte (meine Ich) doch der gleiche sein.

Scheene Gruß

Sascha
Schluss mit den Tierversuchen, lasst die Sau raus!
Zitieren
#4
Er hat die gleichen Aussetzer und Kanalausfälle, wie ich sie schon bei einem AX-570 und AX-750 hatte. Bei beiden war Ruhe nach dem Austausch mit dem Selector mit Goldkontakten.
Alles reinigen etc. hatte nur temporär was gebracht. Deswegen möchte ich gleich eine Lösung für die Ewigkeit einbauen.
Zitieren
#5
Ich habe schon mehrere Eingangswahlschalter (Onkyo) gereinigt, sie funktionieren heute noch tadellos. Ehe sich da neue Probleme einstellen, sind die Kisten eh verschrottet.
Wenn es die hochwertigen Eingangswahlschalter nicht mehr gibt und Dir ein normales und gereinigtes, zu suspekt ist, dann vergolde doch ganz einfach die Kontakte. Das ist doch kein Problem, dieses Set gibt u.a. bei www.selva.de.
Gruß zuendi
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an zuendi für diesen Beitrag:
  • Frunobulax, Hardcore-Holly
Zitieren
#6
Ich glaub das nicht. Diese Kontaktschwächen sind ja schon nach 10 Jahren aufgetaucht. Ansonsten sind die Kisten ja einwandfrei.
Wahrscheinlich opfere ich den AX 570 für den AX 870.
Hatte es heute nochmal direkt bei Yamaha probiert, aber leider nichts mehr...
Zitieren
#7
Von den Input-Selector Schaltern VT148200, VT148300, VT148400 habe ich mit Sicherheit schon über 500 repariert. Es sind immer die Selben Kontaktprobleme die da auftreten. Nach der Reinigung halten die dann wieder 10 Jahre oder länger!

Die Nachbau-Ersatzschalter mit Gold-Kontakten gibt es nicht mehr, denn sie benötigten mehr Motrleistung da sie schlechter gefertigt wurden, und daher eine höhere Bewegungs-Energie benötigten. Viele der "Dauernd mit der Fernbedienung Eingang umschalter"  killten dadurch immer wieder die Stellmotor-Servoendstufe. Und wenns blö.. kommt dann schlägt das bis in den Steuerprozessor zurück, der dann defekt wurde.



Zerlege den Schalter und reinige die Kontakte vorsichtig, und Du hast auf Jahre keine Probleme mehr.

Grüße
Gerry
Grüße
Gerry


Einer kann wirklich nicht alles wissen, aber man kann Wissen zusammenlegen. Dann haben alle etwas davon Oldie
Zitieren
#8
Also bei mir läuft der 570 nun auch seit über zwei Jahren störungsfrei.
Schluss mit den Tierversuchen, lasst die Sau raus!
Zitieren
#9
Mir wird ja nichts anderes übrigbleiben, wenn es keine Ersatzteile mehr gibt. Mit denen habe ich übrigens gute Erfahrungen bei einem AX 570 und einem AX 750 gemacht.
Zitieren
#10
Kann mir jemand sagen worin der Unterschied zum Input Selector für die Reihen AX750 AX1070 AX1090 AX1050 liegt? Baulich scheinen die untereinander zu passen.
VT148300 (AX 570 / 870) zu VT148400 (AX 750 / 1050)
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Rüdi für diesen Beitrag:
  • Gerry67
Zitieren
#11
Der AX570 Schalter Hat 6 Stellungen DER AX1050 Schalter hat 7 Stellungen. Hat zusätzlich noch einen DAT Eingang
Schluss mit den Tierversuchen, lasst die Sau raus!
[-] 1 Mitglied sagt Danke an setzi für diesen Beitrag:
  • Gerry67
Zitieren
#12
Dan wäre es doch im Grunde möglich diesen einzusetzen ohne dass etwas die Funktion beeinträchtigt, oder?
Zitieren
#13
Wenn ich mich richtig erinnere dann ist der VT148200 für 5 Eingänge, der VT148300 für 6 Engänge, und der VT148400 für 7 Eingänge gebaut - also mechanisch Drehanschlag zu Anschlag . Schlagt mich nicht wenn es nicht passt, aber denke das ist der große Unterschied!

Grüße
Gerry
Grüße
Gerry


Einer kann wirklich nicht alles wissen, aber man kann Wissen zusammenlegen. Dann haben alle etwas davon Oldie
Zitieren
#14
Die Frage für mich wäre, ob der "größere" Selector eingebaut im kleineren Modell alle Eingänge normal anwählt?
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Rüdi für diesen Beitrag:
  • Gerry67
Zitieren
#15
Hmm... gute Frage! Laut Printplan der Geräte sollte es passen.
Aber ob es passt kann ich nicht sagen denn ich habe immer die original Schalter ersetzt, und seit nicht mehr lieferbar immer gereinit - nie untereinander ausgetauscht. Das kannst Du nur ausprobieren, aber denke das sollte funktionieren - abgesehen von den nicht belegten Schalterpositionen.

Grüße
Gerry
Grüße
Gerry


Einer kann wirklich nicht alles wissen, aber man kann Wissen zusammenlegen. Dann haben alle etwas davon Oldie
Zitieren
#16
Ich danke dir erstmal für die Tips und werde das Risiko eingehen. Jetzt bestell ich das Ding und werde berichten was passiert ist.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Rüdi für diesen Beitrag:
  • Gerry67
Zitieren
#17
Nix zu danken! Smile
Habe es nochmal nachgesehen, es sollte funtionieren!

Aber ganz ehrlich: Warum reinigst Du nicht die Schalterebenen?
Ist recht einfach zu bewerkstelligen mit etwas Alkohol (Spiritus) und einem Wattestäbchen. Du musst nur den Schalter zerlegen und aufpassen dass alles wieder richtig zusammengebaut wird. Diese Schalter sind echt Servicefreundlich gebaut!

Grüße
Gerry
Grüße
Gerry


Einer kann wirklich nicht alles wissen, aber man kann Wissen zusammenlegen. Dann haben alle etwas davon Oldie
Zitieren
#18
Weil ich da wirklich zu ungeschickt bin und mit dem Einbau neuer Schalter schon zweimal erfolgreich war.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Rüdi für diesen Beitrag:
  • Gerry67
Zitieren
#19
Es zeigt von Größe und Stärke zu sagen dass man es sich nicht zutraut und man sich selbst als ungeschickt bezeichnet. Hut ab!
Ich drücke Dir die Daumen dass es passt, aber denke es wird passen Smile

Grüße
Gerry
Grüße
Gerry


Einer kann wirklich nicht alles wissen, aber man kann Wissen zusammenlegen. Dann haben alle etwas davon Oldie
Zitieren
#20
Wenn du willst, kannst du mir den SChalter zuschicken, ich mach den dann wieder flott, dann haste wieder einen auf Ersatz, bzw. es wäre dann noch einer im Forum vorhanden, falls der nächste Probleme damit kriegt. Wäre schade wenn der weggeworfen würde. ;-)
Schluss mit den Tierversuchen, lasst die Sau raus!
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an setzi für diesen Beitrag:
  • Gerry67, nosecrets
Zitieren
#21
(24.12.2016, 01:16)setzi schrieb: ... Wäre schade wenn der weggeworfen würde. ;-)

Da gebe ich Atsetzi komplett recht. Hebe Dir bitte den Schalter auf denn es gibt immer wieder zu tode ge-Kontaktsprayte Schalter, und auch welche die mit Sonax oder ähnlichem agressiven Mist behandelt wurden. Die haben dadurch zerfressene Kontakte und dann wäre Dein defekter Schalter echt die letzte Hilfe!

Grüße
Gerry
Grüße
Gerry


Einer kann wirklich nicht alles wissen, aber man kann Wissen zusammenlegen. Dann haben alle etwas davon Oldie
Zitieren
#22
Klar, mach ich. Jedoch weiß ich nicht ob der Vorbesitzer sich in irgendeiner weise schon daran vergangen hat.
Wenn du diesen Fehler ins Netz eingibst, sind ja zuerst die Kontakt 60 Tips zu lesen. Und das animiert ja viele Leute einfach mal wahllos loszusprühen.....
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Rüdi für diesen Beitrag:
  • setzi, Gerry67
Zitieren
#23
(25.12.2016, 19:07)Rüdi schrieb: Klar, mach ich. Jedoch weiß ich nicht ob der Vorbesitzer sich in irgendeiner weise schon daran vergangen hat.
Wenn du diesen Fehler ins Netz eingibst, sind ja zuerst die Kontakt 60 Tips zu lesen. Und das animiert ja viele Leute einfach mal wahllos loszusprühen.....

Ja klar und ich verstehe Dich vollkommen und ganz. Der alte K60 (bis 2005) war auch recht agressiv und hat so manchen Kontakt zerstört. Der danach hergestellte K60 ist besser und zerfrisst nicht mehr die Kontakte, ausser es sind Silber-Kontakte (welche der Schlater nicht hat).

Aber glaube mir, wenn man nichts mehr hat dann greift man nach jedem Strohhalm. Und Dein Schalter mit aussetzenden Kontakten ist dann die Sonne auf Erden Wink3

Grüße
Gerry
Grüße
Gerry


Einer kann wirklich nicht alles wissen, aber man kann Wissen zusammenlegen. Dann haben alle etwas davon Oldie
Zitieren
#24
Hi,
ich beschäftige mich auch gerade mit dem Einbau eines neuen Schalters ( vergoldete Kontakte) bei meinem AX-1070.
Den alten hatte ich bereits mehrfach gereinigt, die Störungen kamen aber immer wieder.

Allerding besteht mein Problem darin, dass mir beim Entlöten die Platine an einer Stelle gebrochen ist. Und das an einer "vielbefahrenen" Stelle.

Hat jemand eine Idee , wo man so eine Leiterplatte beziehen kann, oder hat eventuell einer von euch eine gebrauchte rumliegen? ;.)
Alle bisherigen Anfragen bei den altbekannten Stellen haben nicht gefruchtet.

Danke euch schonmal für eingebrachte Vorschläge.

By the Way........ Den neuen Schalter mit vergoldeten Kontakten habe ich bei Fa. Busalt in Mannheim erhalten. ca. € 80,-
Zitieren
#25
Servus Atcatenaccio,
Ich hatte noch niemals einen gereinigten Input Selector Schalter als Reklamation - also das er wieder ausgesetzt hat.
Der AX1070 ist 1993 bis 1996 produziert worden, und die Platine bekommst Du sicherlich nicht mehr neu denn:
1. Yamaha selbst hast die sicherlich nicht mehr auf Lager, und leere Platinen hat es sowieso fast niemals als Ersatzteil gegeben.
2. Die hat sich sicherlich niemand auf Lager gelegt (wenn es sie jemals gegeben hätte).

Mach bitte mal ein Bild von dem Bruch. Für normal kann man Printbrüche recht einfach reparieren - also kleben und die Printbahnen flicken.

Falls jemand einen AX1070 zum ausschlachten hat dann ja klar ist der einfachste Weg.
Aber wer schlachtet einen AX1070?

Grüße
Gerry
Grüße
Gerry


Einer kann wirklich nicht alles wissen, aber man kann Wissen zusammenlegen. Dann haben alle etwas davon Oldie
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Yamaha A1 Klappe ab slowdy 5 243 Gestern, 19:28
Letzter Beitrag: Armin777
Lightbulb Yamaha CD-S300 - brauche dringend Hilfe UriahHeep 23 672 03.11.2017, 21:26
Letzter Beitrag: MfG_123
  Reparaturbericht Eingangswahlschalter jüngerer Verstärker (Pioneer, Onkyo, Yamaha) Lass_mal_hören 6 416 20.10.2017, 18:55
Letzter Beitrag: blueberryz
  Yamaha AX-2000 - Endstufe zeigt weiße Flagge rolilohse 23 1.512 20.10.2017, 11:06
Letzter Beitrag: lukas
  Yamaha C-4 Vorstufe hyberman 110 4.213 06.10.2017, 15:13
Letzter Beitrag: hyberman
  Altes Geraffel, neu vermessen: Yamaha NS-590 tiarez 4 572 05.10.2017, 23:39
Letzter Beitrag: spocintosh



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste