Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Duale Dreher Basteleien...
#1
Hallo erstmal und einen schönen Sonntag  Hi


Ich habe da eine Bastelei vor, bei der ich Eure Unterstützung benötige.
Ich möchte ein Dual 1235 Einbaulaufwerk als Stand Alone Gerät in eine DIY Zarge einpflanzen.
Warum der 1235 ?

Ich finder die Kombination aus Reibraddreher und dem hübschen S Tonarm ansprechend.


Da diese Platine ja in einer Kompaktanlage verbaut war, hat sie kein eigenes Netzteil.

Jetzt habe ich zwei Optionen :

1 Das Netzteil aus einem 1214 ausbauen (wäre das kompatibel?)
2 Jemand sendet mir ein passendes Netzteil zu und bekommt dafür das komplette 1214 Chassis 
   Das scheint nämlich noch in einem sehr guten Zustand zu sein und wäre eigentlich zu schade zum ausschlachten.

Aus diesen beiden 1235 Chassis möchte ich eines machen :

[Bild: U3Sb6qkh.jpg]

Beim linken fehlt der start/stop Hebel, das Reibrad hat Grünspan und die Mechanik ist verharzt...

Beim rechten ist der Tonarm abgebrochen aber die Mechanik macht hier einen viel besseren Eindruck.

Das Laufwerk soll dann in eine selbst gebaute, mit Leder bezogene Zarge eingesetzt werden !

Hier also nochmal meine ersten Fragen :

1) Hat jemand ein Netzteil für mich ? (und bekommt dafür den 1214)

2) würde das Netzteil des 1214 zum 1235 kompatibel sein, falls sich zu 1) keiner meldet ?
Gruß Olaf  Kaffee

[-] 2 Mitglieder sagen Danke an HifiChiller für diesen Beitrag:
  • Amplifier, linuxschmied
Zitieren
#2
Achso....

Eine wichtige Info hätte noch :

Ich bin leider elektrischer Analphabet und würde mich über Tipps freuen, die nichtzu sehr im fachchinesisch geschrieben sind

- sonst ich nix verstehe Pardon
Gruß Olaf  Kaffee

[-] 1 Mitglied sagt Danke an HifiChiller für diesen Beitrag:
  • Amplifier
Zitieren
#3
Was denn für ein Netzteil?
Dreh die Biester aufen Buckel und was siehst du? Kein Netzteil.
Das einzige was du finden wirst, ist der Hauptschalter (KS4).
Locker bleiben, woll Wink3
 
Diskutiere nie mit einem Idioten, er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich mit Erfahrung!
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Hardcore-Holly für diesen Beitrag:
  • Amplifier, HifiChiller
Zitieren
#4
Tja Jo,


das weiß ich auch nicht so recht...

Irgendwie muss doch der Netzstrom auf den Betriebsstrom des Drehers reguliert werden.
Bzw. an der Einbauplatine befindet sich ja kein Netzstecker und kein Phonokabel mit Din Stecker somdern einem Flachstecker.
Wie muss man das jetzt anschließen, um es als Stand - Alone Gerät zu betreiben ?

Der 1235 schaut so von hinten aus :

[Bild: erF9po6h.jpg]
Gruß Olaf  Kaffee

Zitieren
#5
Moin Olaf,

es gibt Dual-Plattenspieler aus Kompaktanlagen (welche, weiß ich nicht genau), die mit 110 Volt laufen. Diese Spannung wurde von einer Anzapfung der Primärwicklung des Trafos der Anlage gewonnen. Einen solchen 110 Volt-Motor mit 230 Volt zu betreiben ist nicht anzuraten. Oldie

Und wie Jo schon schrieb: Trafos gibt's in den Duals nicht!

Gruß Roland
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an rolilohse für diesen Beitrag:
  • HifiChiller, Amplifier, linuxschmied, linuxschmied
Zitieren
#6
Aha, heißt also erst einmal sicherstellen, dass die Kisten beide 230V Modelle sind. Ist das getan und handelt es sich um 230V Kisten:
Werfe dein geübtes Auge auf den kleinen schwatten viereckigen Kasten, wo KS4 draufsteht. Siehsse da die oben die beiden Öffnugnen? Da gehen die Steckers der Netzstrippe drauf.
KS4 ist der Hauptschalter, Arm Richtung Platte = an, Arm auf Stütze = aus.
Jetzt hast natürlich keine Steckersse für KS4. Macht nix. Du kannst auch das schwatte Deckelchen abschrauben, dann siehst du die beiden Pinne für die Steckers. Nimmst kleine Kabelschuhe, bohrst nen Löchlein rein und dann passt das auf die Pinne. An den Schuhen krimpst ne Netzleitung und gut ist. Das Kabel kannst, wenn der schwatte Deckel drauf ist, unten rausführen, der Deckel hat hinten wohl Öffnungen für Kabels.

Krisse dat hin?

Normalerweise gebe ich keine Ratschläge, wenn Hochspannung gegeben ist und es an Fachkompetenz mangelt, weil wenn du aufem Buckel liegst und nicht mehr zuckst, bin ich Schuld.
Deswegen mein dringender Rat: Ohne offiziellen Befähigungsnachweis rate ich dir dringend davon ab, an elektrischen Anlagen zu arbeiten.

Im Niederspannungsbereich kannst/darfst du das, aber 230V sind keine Niederspannung.
Locker bleiben, woll Wink3
 
Diskutiere nie mit einem Idioten, er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich mit Erfahrung!
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Hardcore-Holly für diesen Beitrag:
  • HifiChiller, Amplifier
Zitieren
#7
[Bild: 6cjH4Wwh.jpg]


Hallo Roland,

220 V scheint der 1235 zu haben, wie auf dem Etikett zu lesen zu lesen ist

Das mit dem Trafo hab dann auch gesehen, nachdem ich mal das Kästchen bei dem 1214 geöffnet habe

edit : Bild gelöscht
Gruß Olaf  Kaffee

Zitieren
#8
Moin,

da fehlt Dir so ein weißer Stecker, der auf die Kontakte in dem Kästchen gesteckt wird:

[Bild: netzkabel_amp_stecker_1024x768.jpg]

Wenn Du den hast, dann kannst Du Dir aus Buchsen aus dem PC-Zubehör und einem Kabel was basteln: http://classicturntables.blogspot.de/201...-dual.html.

Gruß Roland
[-] 1 Mitglied sagt Danke an rolilohse für diesen Beitrag:
  • Amplifier
Zitieren
#9
Ich glaube, ich bringe hier grad alles etwas durcheinander, weil ich Bilder von den verschiedenen Platinen poste.
Da ja nun geklärt ist, das es kein Netzteil gibt, sondern nur die Anschlüsse für den Netzstecker benötigt werden, also bitte das Bild vom 1214 vergessen. Ich lösch das mal, damit man nicht durcheinander kommt.
Auch bei dem 1235 gibt es Steckanschlüsse, aber es sind einzelne Stecker und nicht so ein 4 Stecker, wie ihn der Roland gezeigt hat. Den gibt es am 1214 wo er auch vorhanden ist. Er war auf dem Bild nur abgezogen.
Gruß Olaf  Kaffee

Zitieren
#10
Bei dem einen Chassis (welches ich verwenden möchte, weil dort der Tonarm intakt ist, hat schon jemand gebastelt :

[Bild: VWMTXHFh.jpg]


Der pin wurde abgebrochen und das rote Kabel angelötet. Das zweite Kabel wurde oben am Motorgehäuse angelötet.


[Bild: SbgdmjOh.jpg]

Ich werde versuchen mir zwei solche Einzelstecker im Rec - Zentrum zu besorgen. 
Man sieht die Form der Stecker im KS Gehäuse links unter dem Motor.
Gruß Olaf  Kaffee

[-] 2 Mitglieder sagen Danke an HifiChiller für diesen Beitrag:
  • Hardcore-Holly, Amplifier
Zitieren
#11
Moin

Die Pin brechen mal gerne ab aber die hätte der Vorgänger wieder anlöten können Denker , falls Ersatz brauchst habe hier noch eines liegen.Notfalls ein Netzkabel mit den originalen Stecker für die Pin einschiebung.
[Bild: bFCyNpah.jpg]
Gruß Frank
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an franky64 für diesen Beitrag:
  • HifiChiller, Amplifier
Zitieren
#12
Hey Frank,

das schaut doch mal sehr gut aus !

Ich werde mal sehen, ob es eine Lösung vor Ort geben wird und im Rec Hof nachsehen.

Sollte ich nicht fündig werden, melde ich mich bei dir.

Aber wenn die Netzkabelanschlüsse von der Seite kommen, warum hat die Kunststoffabdeckung dann von oben diese Öffnungen ?
Hätte gedacht, das die von oben aufgesteckt werden.
Gruß Olaf  Kaffee

Zitieren
#13
Moin

Mein Deckel sieht so aus [Bild: 7ZUNcXBh.jpg]
Vielleicht in einer Kombianlage eingebaut gewesen .
Wenn Du schon auf dem Bauhof bist finde mal ein paar schwarze Netzkabel ,kann man nicht genug davon besitzen .
Falls auch noch Sinterlageröl brauchst bei mir stehen 3 Liter im Schrank
Gruß Frank
[-] 1 Mitglied sagt Danke an franky64 für diesen Beitrag:
  • HifiChiller
Zitieren
#14
Hallo Olaf

Ich habe hier einige KS 4 Schalter. Da kannst Du gerne einen gegen Porto haben. Die Steckkabel sind aber nur ca. 10-20 cm lang, da abgezwickt.
Falls Du sonst noch ein Kleinteil für Deinen 1235 brauchst schicke mir eine PN.
Die Wahrscheinlichkeit, dass das gesuchte Teil hier rumliegt ist hoch... :-)

[Bild: img_20170208_164730utu29.jpg]

Beste Grüße
Nigel
...sozialisiert in den 80ern...
[-] 1 Mitglied sagt Danke an DD 313 für diesen Beitrag:
  • HifiChiller
Zitieren
#15
Moien,

und was du auf jeden Fall beschaffen sollst sind Knallfrösche-Ersatz. Das sind Ersatzteile für die gelblichen Dinger wo RIFA draufsteht, und die in deinen Bildern schon Längsrisse zeigen... Die gehen gerne mit Rauch gen Himmel. Ist MEIST nicht schlimm, riecht aber eher unentspannt... Sad Mal abgesehen davon, dass das Gerät danach nicht läuft.

lG,
Tom.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an LastV8 für diesen Beitrag:
  • HifiChiller
Zitieren
#16
Danke für den Hinweis !

Was nimmt man denn als Ersatz ? Ist hier an anderer Stelle bestimmt schon nachzulesen aber vielleicht mag es jemand hier noch mal beantworten.

Ein bißchen was hat sich hier übrigens getan. Mit Geraffelbrother Amplifer's Hilfe ist der Stromanschluss bereits erledigt und auch die Laufwerksfunktionen wurden nach Einsetzen eines neuen Steuerpimpels gebrüft und für gut befunden !

Jetzt brauch och noch ein Chinch - Kabel zum anlöten und dann kann's mit der Zarge losgehen.
Ich jatte mir schon Zuschnitte dafür besorgt aber das Maß nun doch nochmal geändert, weil ich im Web eine Haune gefunden habe, die ich montieren möchte. Umd dafür wäre das Aussenmaß geringfügig zu klein gewesen.
Also nochmal zum Baumarkt, zum Glück ist MDF ja nicht so teuer....
Gruß Olaf  Kaffee

[-] 1 Mitglied sagt Danke an HifiChiller für diesen Beitrag:
  • Frunobulax
Zitieren
#17
Cinchkabel ...

http://classicturntables.blogspot.de/201...nicht.html

Ist von unserem Kollegen rolilohse

Kondensatoren bekommst Du hier ...
https://www.reichelt.de/index.html?ACTION=446&LA=0
[Bild: 2sigsmrv5.png]
Zitate: Frank Zappa * 21. 12 1940 † 4. Dezember 1993 R.I.P.
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an HaiEnd Verweigerer für diesen Beitrag:
  • HifiChiller, Frunobulax, LastV8
Zitieren
#18
Sooo Kollechen...

 ....kaum 4 Monate später gibt's hier auch schon wieder Neuigkeiten   Floet

Dafür geht es jetzt aber Knall auf Fall, den mein Bastelprojekt ist zu 97 % beendet.

Zuvor möchte ich noch darauf hinweisen, das hier mit einfachen Werkzeugen (Tischkreissäge und Stichsäge) aus dem Baumarkt gearbeitet wurde.
Als erstes steht bei Dual - Basteleien ja die Thematik der gefederten Aufhängung im Raum.
Also habe ich einen MDF Zuschnitt genommen, die Kulisse der Aufhängung aus einer original Zarge übertragen und das ganze mit der Stichsäge ausgesägt. Zum Schluß habe ich die Aufhängung schwarz lackiert :

[Bild: yyRvg7Nh.jpg]

Die Bohrungen, in denen später dann die drei Federtöpfchen des Chassis sitzen, habe ich mit einem 20 mm Flachfräsbohrer gemacht und dann mit der Rundfeile noch etwas vergrößert, weil die Töpfchen 22 mm Durchmesser haben und leicht konisch sind.

[Bild: RmFpcqIh.jpg]

Dann habe ich von unten Multiplexleisten an den Kulissenrahmen geschraubt.

[Bild: OHNyG5oh.jpg]

Oben wurden 10 mm dicke Buchenleisten aufgeschraubt.

[Bild: kb5qX36h.jpg]

Ein Profiwerkzeug habe ich mit dann doch noch ausgeliehen und mit der Oberfräse enen schönen Radius an die Kante gefräst.


[Bild: 8KYlxzph.jpg]

Dann habe ich Filz auf die Zarge geklebt, um der Sache einen "Polstercharakter" zu geben.

An den Ecken habe ich das Filz weggelassen, damit sich die umgeschlagenen Nahtfahnen des Ledersbezuges dort hineinfügen können.

[Bild: BU3RaRSh.jpg]


Als nächstes ging es an den Zuschnitt des Leders :

[Bild: YijAdexh.jpg]

Das Leder wurde dann mit meiner guten alten Pfaff zusammengenäht, die definitiv auch Vintage ist !

[Bild: OshKp2Bh.jpg]

[Bild: MRf6utsh.jpg]

Die Zarge wurde nun mit dem genähten Lederbezug bespannt. 
Oben habe ich das Leder angeklebt und an der Unterseite mit dem Tacker angeschossen.

[Bild: JAeLUFzh.jpg]

Nun wurde noch eine Bodenplatte aus  beschichteter Hartfaser zugeschnitten und aufgeschraubt.

[Bild: RXH0Bhwh.jpg]

Die Zugentlastung der Kabel habe ich aus der alten Zarge gemopst und integriert

[Bild: QyjTLr8h.jpg]

Dann wurde das Chassis eingesetztund als (vor)letzter Styling - Act vorne eine Alu Blende montiert, in die ich das Dual -Logo integriert habe :

[Bild: KtIZvbmh.jpg]

Und so steht er nun da der Leder - Fetisch - Dreher :

[Bild: BnWB06bh.jpg]

Als besonderes Schmankerl freue ich mich über den tollen Grundig Teller, den ich im Second - Hand aus der hintersten Kiste gezogen habe. Mit seiner Metall - Teller - Auflage finde ich den wirklich sehr schön.

[Bild: tcn3XBQh.jpg]

[Bild: jftGPfgh.jpg]

Hier mal im Gesamtbild

[Bild: Z1LSFLih.jpg]


Der Leder - Dreher korrespondiert nun farblich gut mit den beiden Ledersofas und ich erhoffe mir dadurch einen erhöhten WAF !

[Bild: 4jGYdTGh.jpg]


Das erfahre ich aber erst, wenn meine Mitbewohnerin heute Abend vom Urlaub zurückkehrt.  Floet


Zum Schluss möchte ich mich noch beim Gunter / Amplifier bedanken, der mir mal wieder bei den Elektro - Problemen geholfen hat und mir die schöne Alublende besorgt hat 
Vielen Dank, Gunter !  Freunde



Und nun ?

Offen gestanden weiß ich das auch noch nicht. Eigentlich war ich nach Fertigstellung dieser Bastelei zunächst unzufrieden mit dem Ergebnis.

Ist die Zarge nicht doch zu wuchtig ? Hätte ich mal besser schwarzes Leder genommen  Denker

In meinem Hifi - Zimmer gefiel er mir gar nicht (da sollte er eigentlich aufgestellt werden) er wirkte da aber wie ein Fremdkörper.
An seinem jetztigen Platz im Wohnzimmer gefällt er mir aber nun doch eigentlich ganz gut.

Was meint ihr ? 

Ist das Kunst oder kann das weg ?
Gruß Olaf  Kaffee

[-] 19 Mitglieder sagen Danke an HifiChiller für diesen Beitrag:
  • Caspar67, winix, applecitronaut, space daze, leolo, bathtub4ever, franky64, xs500, hal-9.000, onkyo, d_e_n_n_i_s, hifiES, Rainer F, Campa, Helmi, Oberpfälzer, Pionier, Tarl, Quiekser
Zitieren
#19
Na jedenfalls war es eine außergewöhnliche Idee und viel Arbeit. Aber wenn ich ehrlich sein soll....
Am jetzigen Standort macht er sich aber doch recht gut. Haste Dir ein Design- Unikat geschaffen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Säggsisch is säggsi
Grüße aus L.E. Olaf  Winke
oooorischwährbleede! Oldie

Könnte vielleicht abgeben: Infinity SM 62, Sony STR-414L + TC-U2, JVC R-S77
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Quiekser für diesen Beitrag:
  • HifiChiller
Zitieren
#20
Also, gewagt ist das schon... Wobei ich sagen muss, dass Teil in dunkelgrünem Leder... oder eben Ziegelrot....  mit Chesterfield Steppung... Das wäre echt der Hammer!

Ansonsten gilt der Vorredner: Passt gut am Standort!

Hi
Peter
OldieKraut, immer wieder... notfalls auch als Salat. Am liebsten aber von CAN mit "Vitamin C"

http://www.discogs.com/user/space_daze/collection
[-] 1 Mitglied sagt Danke an space daze für diesen Beitrag:
  • HifiChiller
Zitieren
#21
Du darfst ruhig ehrlich sein.
Bin ja selbst noch ambivalent was ich davon halten soll  Denker

Will aber jetzt auch nicht sagen, das es mir gar nicht gefällt. 

Ich freunde mich so langsam damit an...kann aber auch passieren das mein Werk nach ein paar Tagen visueller Interaktion in der "Ausschuss - Ecke" im Keller verschwindet.
Gruß Olaf  Kaffee

Zitieren
#22
Sehr schön geworden Olaf. Die Dual Dreher wirken oft so kantig und hakelig, durch das Leder mit den sehr dekorativen Nähten an den Ecken enteht ein ganz anderer Gesamteindruck. Sieht edel und geschmeidig aus, richtig toll geworden.
Also definitiv Kunst  Thumbsup
THE GET DOWN STAY DOWN
[-] 1 Mitglied sagt Danke an leolo für diesen Beitrag:
  • HifiChiller
Zitieren
#23
Hi Olaf,

die Zarge find ich auch super, aber mMn stimmen weder die Proportionen noch die Farbkombination mit dem schwarzen Dualbomberchen.......
wäre der in der Lederfarbe sähe es sicher besser aus.

Ergänzung: Hut ab vor der handwerklichen Leistung - gelerntistgelernt! Hi
Flag_of_truce
[-] 1 Mitglied sagt Danke an zimbo für diesen Beitrag:
  • HifiChiller
Zitieren
#24
Danke für die konstruktive Kritik  Hi

Das mit dem grünen Leder mit Chesterfield Rautenheftung wäre natürlich auch mal schnieke
Eine gute Idee, Peter !

Was meintest du bzgl. der Farbe, Sascha  ? Schwarzes Leder ?
Gruß Olaf  Kaffee

Zitieren
#25
schwarzes Leder wäre natürlich der einfacherererreerree Weg  LOL

extravagant - und passend zu dem Projekt - wäre aber, das Chassis in dem Farbton des Leders zu lackieren.  Tease
Flag_of_truce
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an zimbo für diesen Beitrag:
  • winix, HifiChiller
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Bilder der aktuellen Basteleien charlymu 2.085 296.344 22.06.2017, 22:36
Letzter Beitrag: Oberpfälzer
  TTL-Digital-Basteleien zonebattler 3 944 14.05.2016, 10:47
Letzter Beitrag: timundstruppi



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste