Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Defekter Yamaha A-420
#1
Hallo
Ich habe einen Yamaha A-420 bekommen. Bei dem Gerät geht nur der linke Kanal und dieser lässt sich nicht ganz stumm regeln. Wenn man Loudness auf 10 dreht und den Balance-Regler fast ganz auf rechts dreht, gehen beide. Ob´s Stereo ist kann ich so nicht sagen. Egal, ob Anschluß A oder B, auf beiden das gleiche Verhalten. Hat jemand Erfahrung mit diesem Fehler und kann mir ein paar Tipps geben, wo ich bei einer Reparatur ansetzen muss?

Gruß an alle, 
Landi
Zitieren
#2
hi
in dem Modell sind vor Balance und lautstärkepoti nur schalter verbaut.
dort würde ich an deiner stelle den fehler suchen, denkbar wäre auch ein fehler am poti von Balance und laustärke.
das schaltbild habe ich mir gerade bei der engine geladen, da ist es recht gut zurückzuverfolgen
bis zu den eingängen.

gruß onkyo-boy
Immer mit der ruhe und dann mit Kraft !  Oldie Floet Raucher
Zitieren
#3
Nicht ganz proper das Verstärkerchen, Jester
einfach ein Pegelchen auf beide Kanäle und es verfolgen bis es auf einem versandet ...
dabei die Kanäle vergleichen, was die Sache nochmals vereinfacht, da einer wohl ok,
Schalter, Koppel-Cs, Lötstellen, vielleicht auch ne alteTranse, halt die übliche Verdächtigen,

Drinks
Zitieren
#4
Ich bin leider absoluter Laie, was Elektronik angeht. Hab keine Ahnung, wo ich da anfangen soll.
Trotz meiner Unwissenheit, weiß ich aber, dass Potis eigentlich nicht so aussehen sollen. Oder können die nach einigen Jahrzehnten so sein? Fühlt sich an wie Fett.

[Bild: Ph6SWTih.jpg]
Zitieren
#5
Moin,
da war hoechstwahrscheinlich jemand mit Ballistol dran, Ergebnis ist dieser "Blumenkohl". Mit Kontakt WL auswaschen und einen kleinen Zisch K61 hinterher.

73
Peter
Zitieren
#6
Hab die Potis mit Isoprop gereinigt und und mit Oszillin behandelt. Leider keine Veränderung. Alles was jetzt kommt, entzieht sich leider meiner Kompetenz. Da wird wohl doch mal ein Profi draufschauen müssen  Sad2 Nur die Frage ist, ob es sich wirklich lohnt.
Zitieren
#7
hallo landi
die potis sollten zerlegt und gründlich innen gesäubert werden.
sicherheitshalber, schau dir die quellenschalter bitte genau an, nicht das die auch so aussehen.
das wäre dann doch etwas aufwendiger.
ob sich der aufwand bei diesem gerät lohnt kannst nur du selbst entscheiden.

gruß onkyo-boy
Immer mit der ruhe und dann mit Kraft !  Oldie Floet Raucher
Zitieren
#8
Ballistolisten - was fürn Elend!
Dieser Blumenkohl ist Treibsand für Pegel.
Anbei, was stellen diese Einfachpotis?
Zitieren
#9
Hallo!

Ich würde die Potis noch einmal mit Oszillin fluten und zwar in verschiedenen Stellungen des Reglers. Dann 100x jedes Poti von Anschlag zu Anschlag drehen. Wenn dann noch Beeinträchtigungen auftreten, würde ich die Potis auslöten, zerlegen und säubern bzw. sie am besten gleich ersetzen.

Grüße Raphael
Zitieren
#10
hi gorm
der Beschriftung und den werten nach dürften das die doppelpotis für loudness und Balance sein.
die Gehäuse erscheinen mir zwar etwas klein(wie einzelpotis)müssten aber doppelausführungen sein.
auf der leiterplatte sind, an dieser stelle, auch 6 anschlüsse dafür vorhanden.
1:1 ersatz zu finden dürfte nicht ganz einfach werden, wenn nötig.

gruß onkyo-boy
Immer mit der ruhe und dann mit Kraft !  Oldie Floet Raucher
Zitieren
#11
Ja, die Potis sind für Balance und Loudness. Die sind aber einwandfrei. 
Ich hab mich heute endlich mal an den Amp gewagt. Im Netz fand ich einen Beitrag, der sich mit einem ähnlichen Problem bei einem Scott befasste. Dort war es ein verschlissener und verschmutzter Lautstärkepoti. Also hab ich bei meinen A-420 den LS-Poti zerlegt. Und siehe da, ein Schleifkontakt war um 180 Grad umgebogen. Offenbar wurde er überdreht oder ist durch Schmutz etc. kleben geblieben. Zum Glück ist dieser aus einem Metall, welches nicht gleich abbricht, wenn man es wieder zurück biegt. Noch alles gereinigt und geschmiert, wieder eingelötet und BINGO, das Gerät musiziert wie am ersten Tag  Dance3 Dance3 Dance3
Der Vorbesitzer hatte das Gerät in einer "Fachwerkstatt", welche den Fehler nicht ermitteln konnte. Stattdessen haben die schön die Potis mit Ballistol geduscht   Dash1

Heute war das Glück mal mit den Dummen  LOL  Floet

Hach ja, die Freuden des kleinen Mannes....


Gruß an alle,
Landi
[-] 8 Mitglieder sagen Danke an landi666 für diesen Beitrag:
  • nice2hear, xs500, Onkyo-Boy, LastV8, Heideschreck, Gorm, NS700X, Jörgi
Zitieren
#12
Da hilft nur eine Potirestauration, mit blindem "fluten" ist da kein Erfolg zu erreichen. Gut gemacht Thumbsup
Gruß
André
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Captn Difool für diesen Beitrag:
  • landi666
Zitieren
#13
Moin Landi,

Egal wie kompliziert oder einfach der Fehler war - DU hast ihn gefunden und DU hast ihn behoben. Dieses Gefühl den alten Plunder den man eigentlich gar nicht braucht, wieder zum Leben erweckt zu haben ist unbeschreiblich!

Glückwunsch und weiterhin viel Spass am Reparieren!

lG,
Tom.
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an LastV8 für diesen Beitrag:
  • Heideschreck, Armin777, setzi, landi666, Onkyo-Boy
Zitieren
#14
Noch ein Nachtrag:
Der reparierte LS-Poti funktionierte nicht zufriedenstellend und ist jetzt gegen einen neuen von Alps ersetzt worden. Beim alten war links und rechts die Lautstärke unterschiedlich. Ein Durchmessen bestätigte die Fehlfunktion.

Gruß an alle
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an landi666 für diesen Beitrag:
  • Jörgi, charlymu
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Bilder defekter Bauteile timundstruppi 31 1.143 Heute, 15:50
Letzter Beitrag: lukas
  Yamaha Input Selector VT148300 für Yamaha AX 870 Rüdi 33 3.674 31.01.2017, 16:48
Letzter Beitrag: Gerry67
  Defekter Endschalter Swobi 8 1.395 11.05.2014, 20:19
Letzter Beitrag: Swobi
  Pilot Box defekter Mitteltöner katerkarlo 12 2.380 24.06.2013, 19:21
Letzter Beitrag: xs500
  YAMAHA C60 Defekter Trafo? wettermax 25 4.298 24.05.2013, 11:28
Letzter Beitrag: nice2hear



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste