Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
PIONEER CS-10 Mitteltöner ausbauen
#1
Habe heute paar edle, sehr alte Pioneer CS-10 erworben.
Leider hat ein Mitteltöner ein Wackelkontakt. Ich schätze die Kabel zur Spule sind porös oder lose.

Die Boxen waren die Vorgänger der CS-3000 und haben auch ein Rosenholz Gehäuse.
Die Weiche ist riesig und sitzt auf der Rückwand.
Diese geschlossene Boxen sind wie Panzer gebaut. Ich habe jetzt ca. 40 Schrauben entfernt, bekomme aber weder die Rückwand ab, noch den Mitteltöner.
Alle Komponenten sind zusätzlich zu der übertriebenen Verschraubung noch zusätzlich "geknetet" oder "geklebt" ???

Wie könnte ich den Mitteltöner raus bekommen?  Denker

Alle Schrauben vom Mitteltöner und Rückwand sind gelöst. Hatte versucht mit einem Gummihammer die Rückwand zu lösen. Keine Reaktion.

[Bild: 29508393sn.jpg]

[Bild: 29508394hl.jpg]
Ich mag die alten Pioneers • KLICK: PIONEER VINTAGEKLICK: FACEBOOK • Gruß Siamac
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Siamac für diesen Beitrag:
  • xs500
Zitieren
#2
Ein Bild aus dem Netz:
Hier hat es wohl jemand geschafft den Mitteltöner auszubauen.
Wenn ich es genau anschaue, sehe ich, daß sogar Teile des Holzes mit abgegangen sind.

[Bild: 5172004546_86b499b55a_b.jpg]
Ich mag die alten Pioneers • KLICK: PIONEER VINTAGEKLICK: FACEBOOK • Gruß Siamac
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Siamac für diesen Beitrag:
  • xs500
Zitieren
#3
Mit einem dünnen, scharfen Messer, unten am Holz den schwarzen Babbel, ringsum vorsichtig durchtrennen.
Dann mit leichten Drehbewegung, mal nach, links, mal nach rechts ... bis Du merkst, dass er sich gelockert hat und Du ihn raus heben kannst.
[Bild: 2sigsmrv5.png]
Zitate: Frank Zappa * 21. 12 1940 † 4. Dezember 1993 R.I.P.
Zitieren
#4
Tja, man könnte ja einiges versuchen, wenn man den Mitteltöner zu Gesicht kommen würde. 
Ich wüsste aber nicht, wie ich da dran kommen könnte?
Die Box ist wie ein geschlossener Safe.
Das Einzige was ich machen konnte, war den Tieftöner auszubauen, Unmengen an Dämmwolle rauszuholen und das Handy fürs Foto reinzuhalten.

Flenne
Ich mag die alten Pioneers • KLICK: PIONEER VINTAGEKLICK: FACEBOOK • Gruß Siamac
Zitieren
#5
Schöne solide Lautsprecher! Wenn du dich nicht traust den MT einfach nach innen rauszuhebeln, weil das Holz dabei kaputtgehen könnte, wäre es vielleicht möglich die dauerplastische Dichtmasse mit einer feinen Drahtlitze wenigstens teilweise zu durchtrennen, indem du sie um das Chassis legst und zwischen Holz und Metall "hineinsägst". Ferner kann gut möglich sein, das die Masse durch Erwärmung weicher wird, ein moderates anwärmen mit nem Fön (nicht mit ner Heissluftpistole, das wäre bestimmt zu heiß) auf ne hübsch warme Temperatur könnte auch einen Versuch wert ein. Die Rückwand würde ich drin lassen.
A thousand of the troopers are now lined up and are calling to the monster...Here fido Here Fido Here Fido
Zitieren
#6
Wenn die Kiste komplett verleimt ist geht es halt nur durch die Öffnung des Tieftöners, dann mit einem Spiegel erst mal schaun.
Gruß Ulf Hi

[Bild: avatar_219660aoq0d.gif]

[-] 1 Mitglied sagt Danke an sensor für diesen Beitrag:
  • Siamac
Zitieren
#7
Vielen Dank, die Idee mit dem Spiegel ist sehr gut !  Hi

(17.06.2017, 07:56)Frunobulax schrieb: Schöne solide Lautsprecher! Wenn du dich nicht traust den MT einfach nach innen rauszuhebeln, 

Doch, ich würde mich schon trauen, habe es auch schon versucht, konnte aber keine Stelle ausfindig machen, wo ich ansetzen konnte.
Mit einem Spiegel sehe ich vielleicht mehr.  Denker
Ich mag die alten Pioneers • KLICK: PIONEER VINTAGEKLICK: FACEBOOK • Gruß Siamac
Zitieren
#8
Kommst du von vorne an die Verschraubung der Schalllinse ran?

Gruß

Thomas
Das Band darf an den Bandführungen nicht krempeln.

Die natürlichen Inhaltsstoffe können einen Bodensatz bilden. 
Zitieren
#9
(17.06.2017, 08:52)tiarez schrieb: Kommst du von vorne an die Verschraubung der Schalllinse ran?

Klar, die habe ich nach den 16 x Rückwandschrauben rausgeschraubt, bewirkt aber gar nichts.
Dann habe ich noch die 4 Befestigungsschrauben vom Mitteltöner gelöst, die hinten per Mutter gesichert sind, siehe Foto.

Drinks

[Bild: 29510502jc.jpg]

[Bild: 29510503cz.jpg]
Ich mag die alten Pioneers • KLICK: PIONEER VINTAGEKLICK: FACEBOOK • Gruß Siamac
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Siamac für diesen Beitrag:
  • xs500
Zitieren
#10
[Bild: 29510593xx.jpg]
Ich mag die alten Pioneers • KLICK: PIONEER VINTAGEKLICK: FACEBOOK • Gruß Siamac
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Siamac für diesen Beitrag:
  • xs500
Zitieren
#11
Hilft nichts -Stechbeitel unter eine der Schraublaschen und vorsichtig abhebeln.

Wird nicht ohne Holzschwund gehen.

Gruß

Thomas

PS: die Kunststofffront lässt sich so nicht abnehmen?

Gruß

Thomas
Das Band darf an den Bandführungen nicht krempeln.

Die natürlichen Inhaltsstoffe können einen Bodensatz bilden. 
[-] 1 Mitglied sagt Danke an tiarez für diesen Beitrag:
  • Frunobulax
Zitieren
#12
Ich würde es gern aufhebeln, geht nicht  Dash1
Ich mag die alten Pioneers • KLICK: PIONEER VINTAGEKLICK: FACEBOOK • Gruß Siamac
Zitieren
#13
Hammer, Meisel, Lötkolben, lange Nägel ...

[Bild: 29511201sg.jpg]

[Bild: 29511202wm.jpg]

[Bild: 29511203ay.jpg]
Ich mag die alten Pioneers • KLICK: PIONEER VINTAGEKLICK: FACEBOOK • Gruß Siamac
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Siamac für diesen Beitrag:
  • xs500
Zitieren
#14
Von vorne würde ich da gar nix mehr machen, die "Kunststofffront" ist ja scheinbar auch völlig mit dem Metall verklebt, und die Masse sieht völlig ausgehärtet aus. Tiarez hat sicher recht, Hammer und Meißel sind da nicht angesagt, sondern am besten 2 Stemmeisen, die du unter die Laschen treiben solltest, und dann mit gefühl bei Maximaler "Vorspannung" abhebeln.
A thousand of the troopers are now lined up and are calling to the monster...Here fido Here Fido Here Fido
Zitieren
#15
Hab den Thread zu deinem Bild oben gefunden: http://audiokarma.org/forums/index.php?t...10.332685/

Leider schreibt er nur, dass es scheiße war den MT rauszuholen. Der Besitzer nennt sich im Audiokarma "dennydog", leider war er seit 2015 nicht mehr online.

Ich glaube du bist auf dem richtigen Weg, wünsche dir viel Erfolg.

Gruß

Jürgen

[-] 1 Mitglied sagt Danke an bikehomero für diesen Beitrag:
  • Siamac
Zitieren
#16
So, Scheibenkleister, hätte ich die 4 Schrauben vielleicht besser drin gelassen.  Pleasantry

Mitteltöner ist draussen, Spule und Abdeckung nicht.  Floet


[Bild: 29511331uq.jpg]

[Bild: 29511332lc.jpg]
Ich mag die alten Pioneers • KLICK: PIONEER VINTAGEKLICK: FACEBOOK • Gruß Siamac
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Siamac für diesen Beitrag:
  • xs500
Zitieren
#17
ja die vier inneren schon, aber das bekommt man schon wieder richtig zusamen
Gruß Ulf Hi

[Bild: avatar_219660aoq0d.gif]

Zitieren
#18
Richtig zusammen ist kein Problem, ich muss schauen, wie ich den Plastikring heile rausbekomme!  Oldie

Hatte seit paar Jahren eine einzelne PIONEER CS-R700 rumstehen. Nun kann die zusammen mit der anderen CS-10 etwas rumspielen.  LOL
Kommen noch bessere Bilder, sorry. 

[Bild: 29511460jh.jpg]
Ich mag die alten Pioneers • KLICK: PIONEER VINTAGEKLICK: FACEBOOK • Gruß Siamac
Zitieren
#19
Na, wieder anschrauben und den Töner wieder komplett rausheben. Ist nur heikel beim blind zentrieren.

Oder einfach das Plastik nach innen drücken..



gruß

Thomas
Das Band darf an den Bandführungen nicht krempeln.

Die natürlichen Inhaltsstoffe können einen Bodensatz bilden. 
Zitieren
#20
Sieht eher aus, als wäre das äußere Teil masiv verklebt. Welche Konsistenz hat denn die Dichtmasse Wäre es möglich ein kleines Loch hineinzubekommen (z. b. mit einer warmgemachten Nadel)? Und dann mit einem Laubsägenblatt rund rum zu gehen? Falls das möglich ist, mach es bitte so, dass der Dreck nach unten wegfallen kann, er soll möglichst nicht die Spule versauen.

Gruß

Jürgen

Zitieren
#21
Spule ist schon draussen - das Plastikteil ist total verklebt - das mit der Säge wird wohl die einzigste Lösung sein.  Flenne
Ich mag die alten Pioneers • KLICK: PIONEER VINTAGEKLICK: FACEBOOK • Gruß Siamac
Zitieren
#22
Die Säge bekommst du da nicht eingespannt, du wirst das Blatt mit der Hand führen müssen. Ist aber auch sensibler so...

Gruß

Jürgen

Zitieren
#23
Aber wenn die Spule raus ist, kannst du find elektrische Reparatur nicht so durchführen?

Gruß

Thomas
Das Band darf an den Bandführungen nicht krempeln.

Die natürlichen Inhaltsstoffe können einen Bodensatz bilden. 
Zitieren
#24
Nein, sowas kann ich nicht. Ich will den zu PPA Audio schicken.  Oldie
Ich mag die alten Pioneers • KLICK: PIONEER VINTAGEKLICK: FACEBOOK • Gruß Siamac
Zitieren
#25
Scheiße, hab alles erst zu spät gesehen und auch nicht schnell genug mitgedacht. Bist du überhaupt sicher dass es am Lautsprecher liegt? Man hätte vor dem Ausbau einfach erstmal ein Signal auf den MT geben können um das zu überprüfen. Am Ende liegt der Wackelkontakt irgendwo auf dem Weg von der Frequenzwiche zum MT, dann wäre alles umsonst gewesen.

Bitte entschuldige dass mir das erst hinterher einfällt, war nicht von Anfang an voll dabei.

Gruß

Jürgen

Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Canton Mitteltöner Nr. 1086 bretohne 7 274 22.08.2017, 11:40
Letzter Beitrag: bassboss
  Canton 7939 Mitteltöner aus LE109 LittleJo 1 233 02.07.2017, 20:08
Letzter Beitrag: LittleJo
  Wegschmeissen oder vorher noch Teile ausbauen Svennibenni 13 686 05.06.2017, 20:45
Letzter Beitrag: Tobifix
  Lenco L85 in Rank Arena ausbauen Chris40 11 738 18.02.2017, 19:41
Letzter Beitrag: Chris40
  ELAC ELR 125 II Hochtöner und Mitteltöner defekt LittleJo 28 2.350 09.02.2017, 18:03
Letzter Beitrag: LittleJo
  Mitteltöner SABA 40 G – Ersetzen durch Isophon KM 11/150 BenGlitsch 2 1.244 17.05.2015, 14:31
Letzter Beitrag: BenGlitsch



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste