Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kopfhörerverstärker bei einem Verstärker nachrüsten
#1
Ich besitze einen "Boutique" Amp, den ich mir vor über 20 Jahren mal für viel Geld neu gekauft hatte.
Die Kiste verrichtet noch immer klaglos ihren Dienst - sieht man von Potiproblemchen ab, die hin und wieder mal auftreten.
Das Gerät hat nur einen Nachteil: es hat keinen Kopfhörerausgang!
Dies war mir damals nicht wichtig, mittlerweile gibt es mehr und mehr Situationen, wo ich diesen vermisse.
Man könnte wohl einen externen KHV anschließen, das ist mir jedoch zu umständlich (LS abklemmen, Rec-out umklemmen, usw.).
Besteht die Möglichkeit, so etwas mit überschaubarem Aufwand nachzurüsten?
Ich hab gerade leider nur ein halboffenes Bild da:

[Bild: Amp_O2.jpg]
Viele Grüße
Jörg
Zitieren
#2
Ein kleiner Spannungsteiler reicht: http://www.troeszter.net/Kopfhoereradapter.html
[-] 1 Mitglied sagt Danke an andisharp für diesen Beitrag:
  • Baruse
Zitieren
#3
Es gibt da mehrere Wege zum Ziel.  Ich würde in diesem Fall lediglich die NF der Endstufe über zwei zwei Spannungsteiler an eine Einbauklinkenbuchse mit Schalter  führen, und den Schaltkontakt der Buchse mit dem Relais der Schutzschaltung verkoppeln. Sollte es sowas in dem Gerät nicht geben (also kein Relais), würde ich eigens zu diesem Zweck eines einbauen....Alternativ auch nur einen Schalter "speaker on/off"

Buchse und ggf. den Schater würde ich  in die Rückwand integrieren. Wenn du vorne bohren möchtest, wäre das natürlich praktischer, könnte aber "fies" aussehen. Je nachdem wie gut du handwerklich so drauf ist.
Gruß
scope
[-] 1 Mitglied sagt Danke an scope für diesen Beitrag:
  • Baruse
Zitieren
#4
Das hört sich "überschaubar" an - Buchse auf der Rückseite würde ich auch bevorzugen.
Relais gibt es (Nach dem Einschalten des Amps dauert es kurz bis die LS-Ausgänge beschalten werden).
Ich traue mir diesen Umbau nicht zu - könnte diesen Umbau jemand übernehmen?
Viele Grüße
Jörg
Zitieren
#5
Hallo zusammen,

Löcher bohren ist immer so eine Sache. Der Verstärker hat doch Tape-Ausgänge, könnte man da nicht einfach einen Kopfhörerverstärker dranstöpseln als nicht inversive Lösung?

Gruß Roland
Zitieren
#6
...könnte man, aber in meinem Eingangspost habe ich bereits erwähnt daß mir das zu umständlich ist
Beide REC-Out sind permanent belegt und werden auch genutzt, somit müßte ich immer umstöpseln oder Adapter verwenden
Vom zusätzlichen Kasterl das wieder dumm rumsteht und einer weiteren benötigten Stromquelle mal abgesehen.
Lieber wäre mir eine sauber intergrierte Lösung - ein oder zwei notwendige Löcher auf der Rückseite würden mich überhaupt nicht stören
Viele Grüße
Jörg
Zitieren
#7
Vielleicht hätte doch jemand Lust/Zeit dies zu machen Floet 
Soll natürlich nicht umsonst sein
Viele Grüße
Jörg
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Einschaltverzögerung nachrüsten beetle-fan 12 1.631 09.06.2016, 13:19
Letzter Beitrag: Der Karsten
Information Kassettenfachbeleuchtung nachrüsten? Pionier 13 1.517 29.04.2016, 23:18
Letzter Beitrag: akguzzi
  Stroboskop nachrüsten? tsz63 3 903 24.08.2014, 13:45
Letzter Beitrag: JayKuDo
  Mein erster Kopfhörerverstärker norman0 38 8.767 25.06.2014, 23:10
Letzter Beitrag: norman0
  Denon DCD-1100 Digitalausgang nachrüsten? 12ender 9 3.177 02.05.2013, 12:53
Letzter Beitrag: 12ender
  Heatpipe nachrüsten ? Dual-Tom 11 2.979 23.08.2012, 12:23
Letzter Beitrag: Dual-Tom



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste