Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
good-old-hifi April 2012
#51
Moin Armin,
wenn man bei den Bandgeräten mit Dolby arbeitet , erreicht man diesselben Werte. Ist ja eigentlich auch klar - gleiche Geschwindigkeit, gleiche Spurbreite, gleiches Bandmaterial.
Um mal bei SONY zu bleiben , der Fremdspannungsabstand einer TC-765 beträgt etwa 62 dB bei 9,5 cm. Ich habe früher öfters dieses Gerät mit Kompandergeräten DOLBY/High Com betrieben -
mit Dolby B lager der Geräuschspannungsabstand bei mehr als 70 dB, bei High Com-Betrieb bei etwa 80 dB.

Heute reicht mir übrigens wieder der Sound ohne Kompanderbausteine, dafür fahre ich ausschließlich mit 19 cm - das kommt der Höhenaussteuerbarkeit zugute - das bißchen Grundrauschen stört mich nicht mehr...
Die Fernbedienung RM-30 gab´s vor Jahren immer billig zu kaufen - besser gesagt, man bekam sie als Dreingabe zu den Geräten.
Durch diese unsäglichen Internet-Abzocker werden diese Dinger ja mittlerweile fast zu Goldpreisen angeboten.

Bei der SONY TC 765 und der TC-766-2 passt die RM-30 übrigens auch wunderbar, dort mußte man das Teil aber auch als Zubehör erwerben.

_______________________
Groeten Drinks
Frank
Zitieren
#52
8-track-music-tapes

Ich hatte es hier schon in einen ander Thread gepostet :

http://www.kalaydo.de/kleinanzeigen/tonb.../27577760/


Gruß
Toni
Zitieren
#53
... dieses ELCA von Sony ist ja mal der Hammer!
Was macht die Software? Ist doch sicher kaum noch zu beschaffen, oder?
Zitieren
#54
... das 8-Track hat die VUs meines Akau-Tonbandes GX-210D LOL
Zitieren
#55
Heuet stelle ich Euch ein Kassettendeck vor, das mich durch seinen sensationell guten Zustand begeistert hat - das Gerät aus dem Jahr 1976 wirkte wie etwa ein Jahr in Betrieb! Es muss eines der letzten Kassettendecks gewesen sein, das von Technics als Toplader angeboten wurde.
Es hat nur eine 2-Kopfbestückung und nur einen Motor, aber eine irrsinnig robuste, unverwüstliche Mechanik. Defekt waren alle Riemen, die erneuert werden mussten, einfach weil sie zu alt waren und ihre Elastizität verloren hatten. Nach einer Reinigung wirkte das Deck wieder beinahe wie neu!

[Bild: Technics_RS_620_US_01_72124_Pliezhausen.jpg]

[Bild: Technics_RS_620_US_02_72124_Pliezhausen.jpg]

Das Technikerherz geht auf, wenn man nach dem Entfernen von nur 12 Schrauben das gesamte Kassettendeck oben und unten, wie in den Bildern oben gezeigt, völlig frei und zugänglich vor sich hat - einfach nur toll! Selbst die Kabel können dran bleiben.

[Bild: Technics_RS_620_US_03_72124_Pliezhausen.jpg]

[Bild: Technics_RS_620_US_04_72124_Pliezhausen.jpg]

[Bild: Technics_RS_620_US_05_72124_Pliezhausen.jpg]

So sieht das Deck von aussen aus - schlicht aber, wie bereits gesagt, äußerst robust.

[Bild: Technics_RS_620_US_06_72124_Pliezhausen.jpg]

Ein Blick von hinten auf die Buchsen. Ein seltenes Sammlerstück, aus der umfangreichen Sammlung von Ralph (kittyhawk) hier aus dem Forum.

Drinks


[-] 19 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • Campa, Cpt. Mac, System-64, New-Wave, doublesix, yfdekock, bodi_061, Antonius, casu, ST3026, kittyhawk, wessi-ossi, oldsansui, Dual-Tom, alex71, Mani, DUALIS, magic jensen, theoak
Zitieren
#56
Coole Kiste... wenn die Top-Lader nur nicht so viel Platz "fressen" würden... Hab Dank für's zeigen, Armin!
cu, Martin -

"Dat gifft in‘n Plattdüttschn keen Woort für „Flüchtlinge“, dat sün halt alles Lüüt, Menschen, Kinners, Olle, Froons- un Mannslüüt … So as Du!" (aus dem weltweiten Netz)

[-] 1 Mitglied sagt Danke an Campa für diesen Beitrag:
  • kittyhawk
Zitieren
#57
(14.04.2012, 11:23)armin777 schrieb: Nach einer Reinigung wirkte das Deck wieder beinahe wie neu!

Selbst die schwatten Druckknöppe zeigen sich OHNE Grabbelspuren. Denker Sensationell Thumbsup

(14.04.2012, 11:23)armin777 schrieb: Das Technikerherz geht auf, wenn man nach dem Entfernen von nur 12 Schrauben das gesamte Kassettendeck oben und unten, wie in den Bildern oben gezeigt, völlig frei und zugänglich vor sich hat - einfach nur toll! Selbst die Kabel können dran bleiben.

Nachdem ich neulich mal zwei Kassettendecks auseinandergenommen habe, kriege ich bei dem o. a. Satz fast feuchte Äuglein...
[Bild: skaninavieanflaggencekpg.jpg]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Viking für diesen Beitrag:
  • kittyhawk
Zitieren
#58
Das ist ein sehr schönes Gerät (für mich). Nee ok, sieht scheusslich aus!Tease
Interessant ist es aber allemal – hätte vor ein paar Monaten fast genau dieses Modell gekauft, habe dann aber bemerkt, dass mein 615er sowieso schon fast nie im Einsatz ist!Flenne
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Cpt. Mac für diesen Beitrag:
  • kittyhawk
Zitieren
#59
... die Pultdecks kenn´ ich aus´m Sprachlabor ... unverwüstlich - das mussten die auch sein!Floet
[-] 1 Mitglied sagt Danke an 0300_infanterie für diesen Beitrag:
  • kittyhawk
Zitieren
#60
Mir gefällt das Technics Cassetten Deck. Armin danke fürs vorstellen und die Bilder. Thumbsup

Drinks
Gruß Joachim

[Bild: ckhl0qrmsthv72sov.jpg][Bild: ckhkvco6rwofrbwlb.gif]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an bodi_061 für diesen Beitrag:
  • kittyhawk
Zitieren
#61
Klasse Cassettendeck, Glückwunsch dem Besitzer, Dank an Armin. Mir gefallen die Toplader immer wieder gutOldie.

Ich habe auch noch ein tolles DUAL C919, aber da geht Armin ja nicht dran...Flenne.

Schönes WE und Grüße aus Bärlin,
Peter
[-] 1 Mitglied sagt Danke an pebrom für diesen Beitrag:
  • kittyhawk
Zitieren
#62
Liebe Niemegker,
danke für den schönen Bericht hier über das 620....Thumbsup
Ich freue mich schon sehr, bald Eure Arbeiten an dem Gerät direkt in Augenschein zu nehmen und auszuprobieren.....
Dies gilt natürlich auch für die anderen Geräte, welche sicherlich auch bald auf dem Weg zu mir sein werden....Dance3
Aaaalso, das Tape stammt zwar tatsächlich „irgendwie“ aus meiner Sammlung, gehören tut es allerdings meiner Frau....!!ExclamationExclamationExclamation
Meine Liebste teilt dieses Hobby zwar nicht in der Intensität wie ich (und sicherlich der Eine oder Andere hier im Forum) es betreibe, gegenüber Geräten mit gutem Klang und/oder schönen Geräten mit „Einrichtungsgegenstandsoptik“ ist sie allerdings nicht abgeneigt....Floet
Daher ist sie eigentlich auch immer ein guter Ansprechpartner wenn es um die Beurteilung geht, ob ein Gerät in die die „nähere Auswahl“ kommen sollte, und bewahrt die Sammlung davor „unkontrolliert“ zu nicht mehr nutzbaren Stückzahlen zu wachsen! Sogar konnte der eine oder andere Fehlkauf hierdurch vermieden werden...Oldie
Immer mal wieder kommt es sogar vor, daß ein Gerät „auftaucht“, dass Ihr so gut gefällt, daß es hier sofort nach dem Erstehen den „Besitzer wechselt“. So hat sie inzwischen eine (auch optisch) nicht ganz zu verachtende „Anlage“ in ihrer „Verwaltung“... Raucher
Nun muß ja auch nicht jedes "alte Bandmaterial" auch in jedem seltenen High-End 3-Kopf Tape abgespielt werden. Und als uns dieser eigentlich hübsche und robuste Toploader, für einen sehr überschaubaren Preis über den Weg lief, hörte ich: „da kann ich ja die ganzen alten Drei-Fragezeichen-Kassetten aus meiner Jugend nochmal abspielen“....?!?!? Lol1Lol1 (man lernt ja nie aus.....Lol1Lol1Lol1 )
Hi.......Lieben Gruß aus dem Schwabenland......Hi
Ralph
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an kittyhawk für diesen Beitrag:
  • bodi_061, New-Wave
Zitieren
#63
Ein sehr seltenes Sammlerstück, ein Technics Toplader vom Ralph (kittyhawk), mit ausgeleierten Strapsen,
im sensationell guten Zustand, kam so zu uns in die Klinik und war ohne Antrieb, ganz schön arg am japsen.

Ein Technics Toplader mit defekten Strapsen, aber die Mechanik war irrsinnig bei ihm robust,
ohne Elastizität der Strapse bereit sein dann Musik zu machen, geschieht natürlich ohne Lust.

Das Technikerherz des “Herrn Professor“ ging auf, als er in die Innereien des Technics Topladers sah,
welches nach dem Entfernen von nur 12 Schrauben, das Tapedeck völlig frei war, somit auch geschah.

Die Strapse wurden erneuert und nach einer Reinigung ist die Behandlung nun zu Ende,
zu Hause übergibt der Ralph den Toplader ein seine Frau zurück, in ihre liebevollen Hände.

Armin, vielen Dank für die Bilder und BerichterstattungDrinks

Glückwunsch an die Besitzerin
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an hadieho für diesen Beitrag:
  • bodi_061, Antonius, kittyhawk, New-Wave, Mani
Zitieren
#64
So, nun mal wieder zwei Gehäuse, die Niko angefertigt hat:
zunächst ein TAC-1 passend für SONY (z.B. TA-3200F, TA-1140 bis -70 und andere), welches Niko nun exakt notiert hat und daher kein Gerät mehr zum Anfertigen benötigt. Wir haben ihm unsere TA-3200F zur Verfügung gestellt.

[Bild: Geh_use_Sony_TAC_1_01_67117_Limburgerhof.jpg]

[Bild: Geh_use_Sony_TAC_1_02_67117_Limburgerhof.jpg]

Das Holzgehäuse wird anstelle des Blechdeckels montiert.

[Bild: Geh_use_Sony_TAC_1_03_67117_Limburgerhof.jpg]

Unter dem Lochblech gibt es eine eingeleimte Hartholzleiste, damit es unter Belastung nicht einknickt.

[Bild: Geh_use_Sony_TAC_1_04_67117_Limburgerhof.jpg]

Innen sind vier Abstandshalter zu den Seitenwänden eingeleimt.

[Bild: Geh_use_Sony_TAC_1_05_67117_Limburgerhof.jpg]

[Bild: Geh_use_Sony_TAC_1_06_67117_Limburgerhof.jpg]

Das Furnier ist Nussbaum natur, wie im Original - man kann aber (ggfs. mit Mehrkosten) auch andere Wunschfurniere erhalten.
Wie immer bei Niko: das Furnier läuft um die Kante herum und ist in der Mitte gespiegelt. Meisterliche Handarbeit eben.
So etwas kostet bei uns 150,- Euro.

Das zweite Objekt ist ein Pioneer SX-850, bei dem auch die beiden vorderen Leisten (rechts und links von der Frontplatte) mit neu furniert wurden. Ebenfalls in Nussbaum natur. So eine Furnierung des alten Gehäuses kostet bei uns 90,- Euro.

[Bild: Geh_use_SX_850_04_53129_Bonn.jpg]

[Bild: Geh_use_SX_850_01_53129_Bonn.jpg]

[Bild: Geh_use_SX_850_02_53129_Bonn.jpg]

Echtes Holz sieht halt immer wieder richtig gut aus an unseren Klassikern, oder?

Drinks





[-] 19 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • doublesix, charlymu, Michael, alex71, Arffie, Cpt. Mac, bodi_061, casu, UriahHeep, oldAkai, Mani, wessi-ossi, New-Wave, DUALIS, Siamac, stony, magic jensen, bikehomero, theoak
Zitieren
#65
Tolle Arbeit ...

Dein Team ist spitze At Armin Thumbsup


Gruß Jürgen

auch Ich hatte eine schwere Kindheit, bis zu meinem 5ten Lebensjahr dachte ich mein Name sei "NEIN!" Raucher


Anon Die Kunst des Fliegens besteht darin, sich auf den Boden zu schmeissen und diesen zu verfehlen. ( Douglas Adams ) ...

Zitieren
#66
Sony WC´s ist mal ne Ansage Thumbsup Danke für´s Zeigen
Schade aber, dass die Blechhaube ab muss Denker
Zitieren
#67
Wieso?
"He may look like an idiot and talk like an idiot but don't let that fool you. He really is an idiot." (Groucho Marx zugeschrieben)
Zitieren
#68
Ja, verstehe ich auch nicht! Das ist beim Originalgehäuse von SONY auch so.

Drinks
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • Tom
Zitieren
#69

Sehr schöne und saubere Holzarbeiten.

Danke fürs´ zeigen! Drinks
Grüße Alex Hi
Zitieren
#70
(18.04.2012, 14:06)armin777 schrieb: Echtes Holz sieht halt immer wieder richtig gut aus an unseren Klassikern, oder?

Das sieht absolut geil aus, der Pioneer gefällt mir richtig gut. Wieviele Euros müsste man anlegen um sich ein solches Gerät ins Wohnzimmer stellen zu können (Ebay->Armin->Niko->fertig) ?
Zitieren
#71
Sehr schöne "Holzarbeiten"! Gefällt mir super gut. Thumbsup

Drinks
Gruß Joachim

[Bild: ckhl0qrmsthv72sov.jpg][Bild: ckhkvco6rwofrbwlb.gif]
Zitieren
#72
Heute stelle ich Euch Zimbos Sansui AU-111 vor - der dürfte 1965 einer der geilsten Verstärker weltweit gewesen sein und optisch seiner Zeit so weit voraus, wie man das damals gar nicht ahnen konnte. Um das zu verdeutlichen zeige ich Euch erst einmal ein paar Geräte von 1965:

[Bild: a_rt40sv80.gif]

Grundig SV-80 (mit Tuner RT-40), 2 mal 28 Watt sinus, 998,- DM.

[Bild: p030_1_02.jpg]

Braun CSV-60, 2 mal 30 Watt sinus, 1095,- DM

[Bild: scott-stereomaster-233-integrated-tube-a...423939.jpg]

Scott Stereomaster 233, 2 mal 32 Watt sinus, 1.695,- DM

[Bild: au-111vintage1999.JPG]

Sansui AU-111, 2 mal 40 Watt Sinus, 2.195,- DM

Ihr seht schon, der Sansui war kein unbedeutender - Sansui war aber weltweit der einzige Hersteller, der damals schwarze Hifi-Geräte angeboten hat! Das Gerät von Zimbo macht noch heute einen so gediegenen Eindruck, als ob er noch weitere 50 Jahre klaglos spielen würde.

Jetzt folgen nur noch eigene Fotos von Zimbos Exemplar - ich wette keiner hier im Forum, außer Zimbo natürlich, hat schon jemals einen AU-111 gesehen, geschweige denn gehört - ich jetzt schon! Dance3

Zunächst Blicke in das Innere:

[Bild: Sansui_AU_111_01_64560_Riedstadt.jpg]

[Bild: Sansui_AU_111_02_64560_Riedstadt.jpg]

Das sind die vier Endstufen-Röhren, 2 mal 40 Watt sinus an 8 Ohm, 2 mal 60 Watt Musik - das war 1965 rekordverdächtig!

[Bild: Sansui_AU_111_03_64560_Riedstadt.jpg]

Das sind die beiden Ausgangsübertrager, wiegen pro Stück etwa 4 Kilo.

[Bild: Sansui_AU_111_04_64560_Riedstadt.jpg]

Das ist der Netztrafo, wiegt etwa 6 Kilo.

[Bild: Sansui_AU_111_05_64560_Riedstadt.jpg]

So sieht das Gerät im Ganzen aus.

[Bild: Sansui_AU_111_015_64560_Riedstadt.jpg]

Vor dem Rücktransport wurden alle Röhren mechanisch gesichert.

[Bild: Sansui_AU_111_016_64560_Riedstadt.jpg]

Das ist die Unterseite des insgesamt rund 25 kg schweren Verstärkers, interessant:

[Bild: Sansui_AU_111_017_64560_Riedstadt.jpg]

Hinten hat er nicht zwei Füsse, sonder zwei Rollen! Also vorne leicht anheben und schon lässt sich das Montsre spielend leicht verschieben.
Genial!

[Bild: Sansui_AU_111_06_64560_Riedstadt.jpg]

Hier nun der Verstärker komplett und gereinigt.

[Bild: Sansui_AU_111_07_64560_Riedstadt.jpg]

[Bild: Sansui_AU_111_08_64560_Riedstadt.jpg]

[Bild: Sansui_AU_111_09_64560_Riedstadt.jpg]

Detailansichten der Front, mit masssiven Aluknöpfen und einer schwarzen Front, mit weisser Beschriftung.

[Bild: Sansui_AU_111_010_64560_Riedstadt.jpg]

Das Sansui-Zeichen sah damals auch noch etwas anders aus.

[Bild: Sansui_AU_111_011_64560_Riedstadt.jpg]

Hier die Typenbezeichnung am Gerät.

[Bild: Sansui_AU_111_012_64560_Riedstadt.jpg]

An der Rückseite gab es, zusätzlich zu einem notwendigen Röhrenwechsel, noch einige Arbeit für uns:

[Bild: Sansui_AU_111_013_64560_Riedstadt.jpg]

Die linke Cinchbuchsengruppe wurde komplett erneuert, da hier zuvor in den Staaten ein sehr merkwürdig ausschauender Umbau vorgenommen wurde. Das konnten wir nocht so lassen. Hier hat Lennart aus 3mm-Acrylgas eine Platte hergestellt, die die Cinchbuchsenleiste beinahe original aussehen lässt.

[Bild: Sansui_AU_111_014_64560_Riedstadt.jpg]

Auch ein vernünftiges Netzkabel wurde angebaut, die US-Steckdosen alle tot gelegt - nun besteht der Verstärker sogar den VDE-Test.

Man, Sascha, so einen tollen Verstärker hat wohl kaum jemand in Europa. Der ist megaselten und gleichzeitig ein Wahnsinnsverstärker, der gleich beim ersten Hörtest wirklich überzeugt. Meinen Glückwunsch zu diesem Prachtstück.

Drinks
Zitieren
#73
Was für ein traumhafter Sansui! Pray Das ist ein absolutes Sahneteil. Wurden die Rollen original so verbaut?
Klasse Arbeit Armin und Glückwunsch an Sascha. Thumbsup

Danke fürs vorstellen und die Bilder.

Drinks
Gruß Joachim

[Bild: ckhl0qrmsthv72sov.jpg][Bild: ckhkvco6rwofrbwlb.gif]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an bodi_061 für diesen Beitrag:
  • zimbo
Zitieren
#74
Ja, die Rollen sind wirklich original!

Drinks
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • bodi_061
Zitieren
#75
Man Armin, was soll ich dazu sagen, Pack ein, nehm ich! FloetLol1

Ein wahnsinns Verstärker, ein Traum und ein Ziel für irgendwann mal..

Sascha Hi mehr brauche ich wohl nicht zu sagen.

Und mich begeistert schon mein Pioneer SX-800A, wie toll muß da est der Sansui sein.

[Bild: sx.800a0030lbr8.jpg]

[Bild: sx.800a0042zbgn.jpg]

[Bild: sx.800a002lrb7s.jpg]



Danke für die Bilder und die Vorstellung.

Drinks

Dirk

For all the shut-down strangers and hot rod angels
Rumbling through this promised land ..
[Bild: fortuna_logo_ani.gif]
nein das u wurde nicht vergessen... es gibt auch ein Leben außerhalb des OFF Lol1
[-] 12 Mitglieder sagen Danke an charlymu für diesen Beitrag:
  • bodi_061, zimbo, wessi-ossi, kittyhawk, New-Wave, ROTEL-Werner, iwrockford, Siamac, Old-blau, stony, Mugen, theoak
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  good-old-hifi November 2012 Armin777 129 51.042 13.07.2016, 11:09
Letzter Beitrag: Hullemups
  good-old-hifi April 2014 Armin777 65 26.946 16.03.2016, 08:34
Letzter Beitrag: Firestarter
  good-old-hifi Februar 2011 Armin777 442 136.518 09.12.2015, 19:35
Letzter Beitrag: lukas
  good-old-hifi Dezember 2012 Armin777 134 45.672 11.11.2015, 10:55
Letzter Beitrag: New-Wave
  good-old-hifi Oktober 2013 Armin777 201 63.153 06.10.2015, 00:09
Letzter Beitrag: HiFi1991
  good-old-hifi April 2011 Armin777 301 102.536 05.07.2015, 21:33
Letzter Beitrag: Studi_Ha



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste