Themabewertung:
  • 17 Bewertung(en) - 4.18 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Voodoo - Glaube und Klang - der Thread
#51
[/quote]
Ich habe mir dann für zu Hause zum spielen einen EQ ... geholt. Das verändert den Klang tatsächlich.
[/quote]

Meine RedeDrinks
Zitieren
#52
Hallo,

(07.05.2012, 19:51)andisharp schrieb: Wieso denken bei Voodoo alle immer nur an Kabel? Das ist doch langweilig. Floet

nimm dieses Tease :

http://www.ennemoser.com/th8.html

Gruß Roland
Zitieren
#53
Ich nutze Cinch Kabel von thomann, die passen gut, sind stabil und für den Heimbedarf mit Sicherheit auch sehr langlebig.
Einen klanglichen Unterschied zum Beipackkabel gibt es jedoch nicht.

[Bild: 151617.jpg]
Zitieren
#54
[/quote]
nimm dieses Tease :
http://www.ennemoser.com/th8.html
Gruß Roland
[/quote]


Der ist noch besser Lol1

Grüsse aus Minga [Bild: bayer.gif]

[Bild: cambridge-audio-sincex3u6z.png][Bild: kef2hr5s.png]
Zitieren
#55
Hallo,

(08.05.2012, 09:25)Mani schrieb: Der ist noch besser Lol1

Auch gut! Das Optimum wäre natürlich, den ICES Studio Revelator EVO 13:

[Bild: Studio_Revelator_PTF_m.jpg]

mit einem halben Liter C37-Lack zu übergiessen:

[Bild: lack2.jpg]

Kostet 849 € (Revelator ) + 800 € (Lack) und bringt mit Sicherheit enorme Luftigkeit, (raben-) schwarze Bässe und enorme Musikalität!

Roland
Zitieren
#56
...tja, ich schätze ich bin der einzige Irre hier der nen mit Ennemoser-Lack bepinselten LS sein Eigen nennt, ähm, genauer: zwei!
Eine Sonus Faber Concertino Home und eine Celestion SL6...

Jester
Zitieren
#57
(08.05.2012, 09:20)rolilohse schrieb: nimm dieses Tease :

http://www.ennemoser.com/th8.html

Gruß Roland

Zitat: Dringender Hinweis: C37 Lack ist kein Instrumentenlack, den Sie irgendwo kaufen könnten, sonst hätte ich
mir die Entwicklungsarbeit sparen können. Original C37 Lack muss exakt meinen C37 Kriterien entsprechen.

Zielvorstellung beim C37 Lack ist, eine C37 Klangstruktur zu erreichen, um einen verfärbungsfreien und hochauflösenden Klang zu erreichen. Materialklangverfärbungen, die C37 Klangstruktur haben, filtert unser Gehirn nämlich weg.

In Deutschen Foren geistert immer wieder ein Typ herum, der behauptet mein C37-Lack sei ein Polyesterlack ("Klarlack"). Dies entspricht natürlich nicht der Wahrheit; der C37 Lack besteht aus wertvollen Naturharzen und Naturölen in besonderer Mischung und Verarbeitung. Dieser anonyme Typ aus den Internetforen ist wahrscheinlich auf einen sehr frühen Vertreiber (N.N) des C37 Lacks reingefallen, welcher mir drohte, es werde mir ein sehr kalter Wind entgegenwehen, wenn ich ihm den Vertrieb nähme. Ich musste diesen Vertrieb wegen bestimmter Unregelmäßigkeiten kündigen. Die Rache folgte auf dem Fuße. Was lief da wohl ab? Welche Tinktur wurde zur Anayse geschickt? Etwa das Nachahmerprodukt von N.N. selbst? D.E.


50 ml Akustik Lack nur 155,- EUR ein wahres Schnäppchen, ich werde mein Woodcase damit behandeln damit der Marantz dann noch besser klingt Roll
Zitieren
#58
(08.05.2012, 09:44)thurston schrieb: ...tja, ich schätze ich bin der einzige Irre hier der nen mit Ennemoser-Lack bepinselten LS sein Eigen nennt, ähm, genauer: zwei!
Eine Sonus Faber Concertino Home und eine Celestion SL6...

Jester
[Bild: smiley_emoticons_respekt.gif] für Dein Outing
...mal im Ernst - gibt`s nen Unterschied ?
Theoretisch müssts eigentl. eher schlechter werden,weil die ganzen Chassisberechnungen der Hersteller ja damit zunichte gemacht werden Floet

Grüsse aus Minga [Bild: bayer.gif]

[Bild: cambridge-audio-sincex3u6z.png][Bild: kef2hr5s.png]
Zitieren
#59
Ganz ehrlich: die Celestion kenne ich nicht als "vorher" und die Sonus Faber kam mir damals verbessert vor.

Mittlerweile glaube ich eher an einen psychologischen Effekt (Gruppenzwang bei der Höhrsession).
Wie gesagt, das ganze fand statt bei clockwork-Audio in Köln-Nippes.
Und ohne wenn und aber: deren gesamte Kette klang super.

Wie ich bereits in einem früheren Post erwähne führe ich das mittlerweile auf gute Grundgeräte zurück. Die Celestion SL600 ist einfach ein richtig guter Lautsprecher. Und manche der Modifikationen könne ja auch Sinn machen. zB wurde bei dem Kupferhochtöner eine (klangverschlechternde?) Schicht entfernt. Das KÖNNTE ja durchaus sinnvoll sein (wenn sie zB vorher "nur" als Korrosionsschutz drauf war und in hiesigen Breitengraden nicht erforderlich).

Habe das ja mittlerweile abgehakt und das Gefühl dazugelernt zu haben.
Mein Ansatz ist heute fast gegensätzlich: extrem pragmatisch.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an thurston für diesen Beitrag:
  • Cpt. Mac
Zitieren
#60
http://old-fidelity.de/thread-724-post-8...l#pid81939

http://old-fidelity.de/thread-724-post-8...l#pid81939

http://old-fidelity.de/thread-582.html?highlight=voodoo

[Bild: fruehstueckzl1k5uqh.gif]
Glück auf!
Jörg

\\://
(o -)
---------------------------------ooO-(_)-Ooo---------------------------------

Zitieren
#61
Dickere bzw. mehrfache Schirmung bei Chinch-Kabeln, je nach Bedingungen im Umfeld - okay - aber frag doch mal einen RFT oder Elektriker nach dem Sinn von armdicken Lautsprecherkabeln ............ wenn dein Verstärker nicht gerade 50 Meter von den Tröten entfernt ist.
Ich bin da ein Fan von den Blindtests - die bringen die Wahrheit ans Licht - nämlich das es 100% Einbildung ist.

Ich kaufe ab und an auch Voodoo-Zeugs - allerdings nur wenn es ein günstig ist. Grund ? Weil manche Sachen einfach besser aussehen - Punkt.
Gruß Wolfgang

"Ich lese keine Bedienungsanleitungen - Ich drücke Knöppe bis es funktioniert !!"

"Life ist short and love is always over in the morning" - Andrew Eldritch

[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Wolfmanjack für diesen Beitrag:
  • Gorm, JayKuDo
Zitieren
#62
Letztlich ist das ja ein ziemluich durchgenudeltes Thema.
Und Einigkeit unter den Fraktionen wird es nie geben.

Für mich sind letztenendes die bisherigen Misserfolge bei allen Blindtests recht eindeutig.
Wenn man aber unbedingt will kann man das auch uminterpertieren und jeder macht so sein eigenes Ding.

Bin froh dass ich das abgehakt habe. Hab nur noch mit Firmen zu tun die messtechnisch an die Sache rangehen und alles was
sie tun belegen und wirklich erklären können. Da wird dann auch aus so machem "wichtigen" Thema schnell die Luft rausgelassen.

Strom, Netzleitungen als ganzes, alle Kabel, Aufstellung auf Spikes, Cones, Dämpfern usw usf

ES ist am Ende doch simple Elektrik und Physik. Und handgebastelte Pretiosen erachte ich mittlerweile eher als etwas albern.
Und wenn irgendwelche Leute partout mit ner 1,5 Watt Röhre höhren wollen: bitte. Gerne.

Sehr viel Spaß machen da zB asiatische Seiten: da geht eigentlich nie was ohne zB so kleine Panzersperren unter den LS-Kabeln usw usf

Ärgerlich wird es mE nur wenn die Leute wegen sowas richtig verletztend werden. Macht zB keinen Spaß einen hunderte Seiten langen thread über Verstärkerklang im HF zu lesen.
Zitieren
#63
(08.05.2012, 09:25)Mani schrieb: Der ist noch besser Lol1

... ist echt der Hammer Dash1

Zitat:
Ausgestattet mit Formel 1 bewährter LMC Technik, zusätzlich aber noch mit ICES und BOOST Technologie, sorgen die LMC Chips plus nach Befestigung an NF, Strom- und Lautsprecherkabeln für einen klareren und homogeneren Klang ihres HiFi Systems.

Musikprofis wie Jazz Legende und Grammy Award Gewinner Jean Luc Ponty oder Weltklassebassist Alain Caron schwören auf die klangoptimierende Wirkung der LMC Chips.

Leser des Hörerlebnis Magazins gaben diesem Produkt bei einem Lesertest überwiegend positive Noten.

Verpackungsinhalt: 5 Stck. Pro Kabel wird ein Chip verwendet. Einfach um´s Kabel wickeln.
LMC Kabeltuning Chips plus 79,00 €

und hier wird es noch fantastischer

Platziert unter dem Beifahrersitz ihres Autos, sorgt das Sport Contact Pad für nachfolgend aufgeführte Vorteile: mehr Motorleistung / bessere Beschleunigung / mehr Drehfreudigkeit / straffere Fahrwerkabstimmung / mehr Fahrstabilität beim Beschleunigen, Bremsen und in Kurven / höhere Kurvengeschwindigkeiten.
Abgestimmt auf die Rennstrecke von Le Mans. Sie werden ihr Auto nicht wiedererkennen! Unbegrenzt verwendbar!
TRILOC Sport Contact Pad 249,00 €


gibt es tatsächlich Menschen die so blöd sind ihr Geld auf diese Art und Weise zu entsorgen CrazyBekloppt
Zitieren
#64
Ja, die gibts. Lol1
Zitieren
#65
At Jörg - is ja gutKopfmassage - keiner hat schliesslich 2 Jahre alte Beiträge noch im Kopf,bzw. war da schon hier FloetAfro

Grüsse aus Minga [Bild: bayer.gif]

[Bild: cambridge-audio-sincex3u6z.png][Bild: kef2hr5s.png]
Zitieren
#66
Krass.

Ich dachte Schallwand.de wäre schwer zu toppen.

Aber das mit dem Chip unterm Beifahrersitz lässt mich schon staunen.



Und irgendwoe höre ich jetzt Jean-Luc Pontys Zappa-Platte mit ganz anderen Ohren!
Zitieren
#67
TRiloc Grip Booster Chips angucken!
Zitieren
#68
(08.05.2012, 15:17)thurston schrieb: TRiloc Grip Booster Chips angucken!

Da sind ja nur vier Stück drin! Und was mache ich mit dem Ersatzreifen Flenne?
Zitieren
#69
nochmal 4 kaufen!
Zitieren
#70
Das sind schon fantastische Produkte und dabei so einfach in der Anwendung. Wozu braucht man dann überhaupt noch ABS, Winterreifen und Motoren mit mehr als 50PS? Hier könnte die Autoindustrie massiv sparen. Floet
Zitieren
#71
"Es handelt sich hierbei um gebrauchte Prototypen. Deshalb auch der außerordentlich günstige Preis"
Lol1

Grüsse aus Minga [Bild: bayer.gif]

[Bild: cambridge-audio-sincex3u6z.png][Bild: kef2hr5s.png]
Zitieren
#72
(08.05.2012, 15:43)andisharp schrieb: Das sind schon fantastische Produkte und dabei so einfach in der Anwendung. Wozu braucht man dann überhaupt noch ABS, Winterreifen und Motoren mit mehr als 50PS? Hier könnte die Autoindustrie massiv sparen. Floet

Weil ihr alle verwöhnt seit Floet

Raucher
 



Zitieren
#73
(08.05.2012, 11:16)thurston schrieb: Ganz ehrlich: die Celestion kenne ich nicht als "vorher" und die Sonus Faber kam mir damals verbessert vor.

Mittlerweile glaube ich eher an einen psychologischen Effekt (Gruppenzwang bei der Höhrsession).
Wie gesagt, das ganze fand statt bei clockwork-Audio in Köln-Nippes.
Und ohne wenn und aber: deren gesamte Kette klang super.

Wie ich bereits in einem früheren Post erwähne führe ich das mittlerweile auf gute Grundgeräte zurück. Die Celestion SL600 ist einfach ein richtig guter Lautsprecher. Und manche der Modifikationen könne ja auch Sinn machen. zB wurde bei dem Kupferhochtöner eine (klangverschlechternde?) Schicht entfernt. Das KÖNNTE ja durchaus sinnvoll sein (wenn sie zB vorher "nur" als Korrosionsschutz drauf war und in hiesigen Breitengraden nicht erforderlich).

Habe das ja mittlerweile abgehakt und das Gefühl dazugelernt zu haben.
Mein Ansatz ist heute fast gegensätzlich: extrem pragmatisch.

Köln-Nippes?
Nippes - passt irgendwie zum Thema.
Zitieren
#74
(08.05.2012, 11:35)Wolfmanjack schrieb: ..........aber frag doch mal einen RFT oder Elektriker nach dem Sinn von armdicken Lautsprecherkabeln ............

Wenigsten kann man zusehen wenn die Geräte durch das Gewicht der Kabel vom Rack gezogen werden.................... und es weiß doch jeder Oldie Gewicht beruhigt den Klang

Floet
 



[-] 1 Mitglied sagt Danke an HisVoice für diesen Beitrag:
  • Gorm
Zitieren
#75
....wenn die Leute ja konsequent wären, würden Sie die Trötenkabel ja bis ins Gerät legen und dort verlöten - das minimiert die Übergangswiederstände.....das gleiche in den Tröten. Jeder entsorgte Stecker also ein klangverschlechterndes Risiko weniger......aber find doch mal einen Heiligen, der das ganze Lötzinn segnet... LOL LOL LOL
Gruß Wolfgang

"Ich lese keine Bedienungsanleitungen - Ich drücke Knöppe bis es funktioniert !!"

"Life ist short and love is always over in the morning" - Andrew Eldritch

[-] 1 Mitglied sagt Danke an Wolfmanjack für diesen Beitrag:
  • JayKuDo
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Fragen zum "Klang" scope 35 1.866 18.07.2017, 16:08
Letzter Beitrag: scope
  kratziger Klang Chris40 26 2.843 21.11.2016, 18:26
Letzter Beitrag: hörtnix
  Irrssinige Zufallskombi mit einem Klang wie Samt und Seide Yorck 12 3.687 13.03.2016, 09:07
Letzter Beitrag: Lippi
  Bitte Grundig Klang-Empfehlung Franky 15 4.991 07.12.2014, 14:38
Letzter Beitrag: hanns
  Klang von Verstärkern Karl 127 28.416 09.07.2014, 14:09
Letzter Beitrag: contenance
  Netzfilter...Voodoo oder sinnvoll? jagcat 28 6.549 04.04.2014, 13:42
Letzter Beitrag: jagcat



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste