Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Klassische Musik
#1
Da bisher noch nicht als eigenständiges Thema behandelt, vermutlich nicht mit der gewaltigsten Lobby behaftet.

Klassische Musik - ohne Deutungshoheit, wo sie anfängt und aufhört - ist begeisternd - wie ein Basssolo von Victor Wooten, nur anders...

Hier gleich einer meiner stärksten Trümpfe:

Modest Mussorgski (und alle weiteren Schreibweisen):
Bilder einer Ausstellung - hier schon mehrfach versprengt notiert. Absolut bevorzugt in der Klavierfassung (oder der von Emerson, Lake and Palmer). Auch hörenswert: Die Gitarrenfassung von Kazuhito Yamashita. Beim "Grossen Tor von Kiew" - passt zur EM - bekomme ich immer(!) Gänsehaut, seit 30 Jahren.
Oder die Liederzyklen, sehr selten auf dem Markt.
Oder alles andere...

Gruss
Bertram
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an Brownie für diesen Beitrag:
  • Friedensreich, oldsansui, putzteufelms, Jack Wolfman, Bernardo_1971
Zitieren
#2
Geht es hier um werbung für klassische musik.

...da bin ich dabei. guckst du hier.



http://www.youtube.com/watch?v=PJNp5UKRtbQ



...ich frage mich allerdings warum man dafür werbung machen muß.
ergreifender und schöner geht es nicht, und von der künstlerischen qualität
gibt es eh nix vergleichbares.
[Bild: radio072yudf.gif]


Gruß Helge



[-] 2 Mitglieder sagen Danke an putzteufelms für diesen Beitrag:
  • Heinenlaender, winix
Zitieren
#3
Klassik ist ja auch so ein weites Feld. Klassik höre ich auch gerne, wenn auch selektiv. Draussen vor bleibt bei mir (fast) alles mit Gesang und Renaisssance.
Ander rum: Meine Favouriten sind alles Symphonische seit der Wiener Klassik, Romatik, neue Romatik, mit einer Schwäche für osteuropäische Komponisten

Klassik ist eine der Stilrichtungen, die ich NICHT nebenher höre, sondern bewusst auflege. Ausnahme: Nächtliche Autofahrten, da empfinde ich Klassik als beruhigend und entspannend.

Meine Favoriten der letzten Zeit.

- Bedřich Smetana - Mein Vaterland: Für mich die Krönung der Klassik. Besser gehts nichts. Erzeugt bei mir Gänsehaut. Darin "Aus Böhmens Hain & Flur" zum Adrenalinanreichern und Wach werden. Ganz einfach sagenhaft. Da kann Beethoven einpacken. Die vielgerühmte "Moldau" finde ich hingegen eher lanweilig.

- Edvard Grieg - Peer Gynt

- Pjotr Iljitsch Tschaikowski - Klavierkonzerte Nr. 1 und 3

- Dmitri Dmitrijewitsch Schostakowitsch - Jazz Suite No. 2, darin "Waltzer No. 2": Für mich der beste Walzer der Welt

- Johannes Brahms - Ungarischer Tanz No.5 In G Minor

- Sergei Rachmaninov - Prelude In C-Sharp Minor, Op. 3 No. 2
Grüße, Dirk
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an triple-d für diesen Beitrag:
  • putzteufelms, Bernardo_1971, Neno
Zitieren
#4
Hallo,

also bei den "Bilder einer Ausstellung" finde ich die Klavierfassung -das ist nämlich das Original- auch wesentlich ansprechender als alle sinfonischen Adaptionen.

Ansonsten läuft bei mir im Moment! relativ wenig Klassik, obwohl ich eine ordentliche Sammlung besitze.

Das einzige, womit ich nichts anfangen kann, ist das Gefidel von Mozart und alles Atonale.

Ansonsten reicht mein Repertoire von Bach bis Wagner, wobei ich mehr die Romantiker bevorzuge. Auch der Ring von Wagner hat es mir angetan, den habe ich in drei verschiedenen Ausführungen, wobei mir die von Marek Janowski auf ETERNA auf knapp 20 MC's am besten gefällt.

Gruß aus Bärlin,
Peter
Zitieren
#5
- Bedřich Smetana - Mein Vaterland: Für mich die Krönung der Klassik. Besser gehts nichts. Erzeugt bei mir Gänsehaut. Darin "Aus Böhmens Hain & Flur" zum Adrenalinanreichern und Wach werden. Ganz einfach sagenhaft. Da kann Beethoven einpacken. Die vielgerühmte "Moldau" finde ich hingegen eher langweilig.

Das unterschreibe ich, Dirk!

Deine weiteren Referenzen muss ich mir mal (von Grieg und Tschaikowski vielleicht abgesehen, da kann ich mich an die Perlen dunkel erinnern) zu Gemüte führen...

Auch der Ring von Wagner hat es mir angetan, den habe ich in drei verschiedenen Ausführungen, wobei mir die von Marek Janowski auf ETERNA auf knapp 20 MC's am besten gefällt.

Peter, ich habe in Bayreuth meine Kinder- und Jugendzeit verbracht, war dort auf dem Musischen Gymnasium und bin eher weniger gross. Ich war prädestiniert zur Darstellung eines Nibelungen (im Rheingold)! So geschehen 1978 und 1979. Das Festspielhaus ist in Sichtweite meines Elternhauses und - wie so oft - manches bleibt einem, manches hängt einem irgendwann zum Halse heraus...

Herzliche Grüsse!

Bertram
Zitieren
#6
Ouha, was für ein weites Feld...

Zur Zeit am liebsten Sibelius, Britten (!!!) und Vaughan Williams, Mahler aber auch noch, und Grieg, aber so gut wie alle Russen (zu Mussorgskis "Bilder einer Ausstellung" - für mich unübertroffen: Richter am Klavier, obskure Aufnahme vom 10. Februar 1969, als Ergänzung spielt er Schumanns "Bunte Blätter")... je nach Stimmung reicht's über Brahms, Bruckner und Haydn (und Beethoven...) zurück bis zu Bach, Buxtehude und davor, querfeldein...

Eine Weile hab ich mir öfter Marc-Antoine Charpentier (Te Deum / Missa "Assumpta est Maria" / Litanies de la Vierge, Les Arts Florissants, was sonst, auch wenn der gute William Christie mittlerweile etwas nervt) "gegeben" - in Konzertlautstärke... it blows your mind!...

Erstaunlicherweise berührt mich Mozarts Musik weitestgehend auch nicht, keine Ahnung wieso (ist mir inzwischen auch egal). Die kann ich allerdings schon sehr gut nebenbei hören... Lipsrsealed2

Erstaunlich, dass so ein Thread erst jetzt auftaucht (oder gab's einen den ich übersehen hab?...)
"He may look like an idiot and talk like an idiot but don't let that fool you. He really is an idiot." (Groucho Marx zugeschrieben)
Zitieren
#7
Ich bin gerne jenseits des Mainstreams unterwegs und
kann Klassikliebhabern diese Seite hier empfehlen :
http://avantgardeproject.conus.info/mirror/index.htm

Haufenweise experimentielles, avantgardistisches (zumindest damals) und
eigenartiges. Man muss nur mal durch das Archiv stöbern und sich ein
paar Sachen anhören. Sind gute Sachen dabei, die man so nie finden würde.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Kimi für diesen Beitrag:
  • Tom
Zitieren
#8
(24.06.2012, 21:03)*mac42* schrieb: Ouha, was für ein weites Feld...

Zur Zeit am liebsten Sibelius, Britten (!!!) und Vaughan Williams, Mahler aber auch noch, und Grieg, aber so gut wie alle Russen (zu Mussorgskis "Bilder einer Ausstellung" - für mich unübertroffen: Richter am Klavier, obskure Aufnahme vom 10. Februar 1969, als Ergänzung spielt er Schumanns "Bunte Blätter")... je nach Stimmung reicht's über Brahms, Bruckner und Haydn (und Beethoven...) zurück bis zu Bach, Buxtehude und davor, querfeldein...

Eine Weile hab ich mir öfter Marc-Antoine Charpentier (Te Deum / Missa "Assumpta est Maria" / Litanies de la Vierge, Les Arts Florissants, was sonst, auch wenn der gute William Christie mittlerweile etwas nervt) "gegeben" - in Konzertlautstärke... it blows your mind!...

Erstaunlicherweise berührt mich Mozarts Musik weitestgehend auch nicht, keine Ahnung wieso (ist mir inzwischen auch egal). Die kann ich allerdings schon sehr gut nebenbei hören... Lipsrsealed2

Erstaunlich, dass so ein Thread erst jetzt auftaucht (oder gab's einen den ich übersehen hab?...)

Gerhard, hast du konkrete Hörtipps? Ich werd ja sonst in Jahren nicht fertig...

Kann deine Auswahl gut nachvollziehen - und auch deine Nicht-Auswahl...
Was hörst du von Britten, Sibelius und Bach?
Nach der Svja-Richter-Aufnahme frag ich dich mal zu anderer Stunde...

Bertram
Zitieren
#9
Moin Bertram - Tipps hätte ich genug, hast du Zeit?

Jetzt erstmal nur einer, Sibelius' Violinkonzert mit A. Tellefsen (das hier), eine der schönsten Aufnahmen die ich je gehört hab. Aber wie gesagt - Stimmungssache...

Weitere folgen, wenn Dir dieser zusagt...
"He may look like an idiot and talk like an idiot but don't let that fool you. He really is an idiot." (Groucho Marx zugeschrieben)
Zitieren
#10
(26.06.2012, 09:44)*mac42* schrieb: Moin Bertram - Tipps hätte ich genug, hast du Zeit?

Jetzt erstmal nur einer, Sibelius' Violinkonzert mit A. Tellefsen (das hier), eine der schönsten Aufnahmen die ich je gehört hab. Aber wie gesagt - Stimmungssache...

Weitere folgen, wenn Dir dieser zusagt...

Soll ich die einfach mal blind bestellen? LOL Sag ja!

Dazu muss man wissen: Ich hasse Geigen. Gut, ich präzisiere. Ich hasste Geigen lange Zeit. Symphonisch ja, als Soloinstrument mnjahhhgrrr...
Ausnahme und ein Tipp:
Hilary Hahn - genau mein Geigenton. Wieso spielt sie so und andere nicht...?

Bertram
Zitieren
#11
Ja, sollst Du - aber wenn Du Geige(n) hasst, dann vielleicht doch nicht. Obwohl... dann hört jede® Andere im Haus die CD, nur Du nicht - ist doch auch mal was.
Oder Du bekommst meine Sicherungskopie und entscheidest ob Dir die Musik zusagt... Kaffee
"He may look like an idiot and talk like an idiot but don't let that fool you. He really is an idiot." (Groucho Marx zugeschrieben)
Zitieren
#12
klasse, aktuell 17 grad,- dauerregen und in 26 wochen ist weihnachten gerade vorbei.
Da kann man das hier schon wieder spielen.

emil waldteufel "der schlittschuhläufer"

http://www.youtube.com/watch?v=bvjHWR8K04o
[Bild: radio072yudf.gif]


Gruß Helge



Zitieren
#13
(27.06.2012, 00:18)*mac42* schrieb: Ja, sollst Du - aber wenn Du Geige(n) hasst, dann vielleicht doch nicht. Obwohl... dann hört jede® Andere im Haus die CD, nur Du nicht - ist doch auch mal was.
Oder Du bekommst meine Sicherungskopie und entscheidest ob Dir die Musik zusagt... Kaffee

Gerhard, ein super Angebot! Aber ich glaube, es adelt dich noch mehr, wenn ich mir auf deinen Tipp hin gleich die CD bestelle, oder? Freunde

Ich stelle fest, dass ich bei diesem Thread vielleicht nicht genug nachgedacht habe. Wir können stundenlang über Komponisten, aber auch über Solisten parlieren. Wie trennen wir das - und müssen wir das trennen?
Die Aufzählungen könnten wahllos sein - man bräuchte irgendein Forumsarchiv...

Trotzdem halt dann das hier - zwei Tipps:

[Bild: scan0001gh.jpg]

10-saitige Gitarre, das klingt schon voll...

[Bild: scan0002yf.jpg]

Und hier Frau Hahn - ich mag besonders den Barber...

Ausserdem sollte ich meinen Scanner mal wieder reinigen...

Einen schönen Sonntagabend!
Bertram
Zitieren
#14
Nö, keine Trennung erforderlich - aus meiner Sicht.

Die erste Scheibe würde mich sehr interessieren, die zweite erstmal nicht. Obwohl... Barber?.... hmmmnnnajaa, doch, ein wenig schon - trotz Deiner Sympathie für Frau Hahn (sie sollte einen Herrn Henne ehelichen) muss ich zugeben, ihr gegenüber skeptisch zu sein (frag nicht warum, ich weiß es nicht).

Wenn wir aber bei BIS-Aufnahmen sind - die hier muss ich mir noch anhören, ich finde sie auf Anhieb annehmbar, aber etwas hält mich noch zurück, sie begeistert mich nicht auf Anhieb und so grenzenlos wie die Aufnahme mit Tellefsen... amazonien-Link mit Minibild, bedaure - mein Scanner ist noch inner Kiste...

Ach so, zum Adeln: quatsch! Wenn Du's Dir leisten kannst, dann isses natürlich kein Thema, aber wenn Du einigermaßen auf die Ausgaben achten musst dann ist es doch völlig ok!
"He may look like an idiot and talk like an idiot but don't let that fool you. He really is an idiot." (Groucho Marx zugeschrieben)
Zitieren
#15
Also, Gerhard, mir geht's natürlich auch bisweilen so: Sympathie und Antipathie sind nicht immer ganz logisch begründet...

Grundsätzlich, was Gerhard angeboten hat, gilt auch bei mir: Wer Interesse an einer von mir angepriesenen Scheibe hat und erstmal mit einer Kopie zufrieden ist, darf sich melden.

Hilary Hahn ist US-Amerikanerin und hat einen sensationell reinen, anti-quietschigen Ton, wie ich ihn so noch nie gehört habe - als hätte sie eine andere Art von Geige.

Grüsse!

Bertram
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Brownie für diesen Beitrag:
  • putzteufelms
Zitieren
#16
Ähmm... nur zur Sicherheit und weil's schon mal Missverständnisse gab: ich biete niemandem Kopien an, damit er/sie/es sich den Kauf von Original-CD's spart! Man kann sich aber die Aufnahme anhören und entscheiden ob man sie für gut genug befindet, um sich das Original zuzulegen, oder man entscheidet sich gegen die Aufnahme, aber nicht für die Kopie!
Prinzipienkavalleristen dürften sich natürlich trotzdem dazu veranlasst sehen tief Luft zu holen und die "AAABER..."-Arie zu schmettern - sollnse. Ein bisschen gesunder Menschenverstand schadet nur in den seltensten Fällen...
"He may look like an idiot and talk like an idiot but don't let that fool you. He really is an idiot." (Groucho Marx zugeschrieben)
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an *mac42* für diesen Beitrag:
  • putzteufelms, winix, leolo
Zitieren
#17
Völlig korrekt, Gerhard!
Gut, dass du meine geistige Unterbelichtung nachbelichtet hast....

Bertram
Zitieren
#18
Sehr interessanter und aufschlußreicher Fred. Kaffee

(24.06.2012, 14:46)triple-d schrieb: Die vielgerühmte "Moldau" finde ich hingegen eher lanweilig.

Auch in der Aufnahme mit Ferenc Fricsay?

http://www.youtube.com/watch?v=-fsYPz4aWnc

(24.06.2012, 20:01)pebrom schrieb: Das einzige, womit ich nichts anfangen kann, ist das Gefidel von Mozart

*räusper* *hüstel* Oldie

Was aber nichts daran ändert, dass alles, wirklich durchweg alles was Mozart geschrieben hat, mit das beste, wenn nicht DAS BESTE ist, dass die Menschheit an Musik jemals zu hören bekommen hat und zu hören bekommen wird. Punkt. LOL

Wie dieser einzelne Herr in seiner kurzen Lebenszeit der Menschheit in Form seiner Musik so ein riesengroßes Geschenk geben konnte und über Generationen allen so viel Freude damit bereiten konnte, wird für mich als Normalsterblichen für immer unbegreiflich bleiben.
Die Werke Mozarts sind für mich so "above and beyond everything", dass ich nur staunend und in unendlicher Bewunderung jeden einzelnen Augenblick mit seiner Musik genießen kann und mir dabei meiner eigenen Kleinheit bewußt werde.


Drinks
Grüße, Jan Drinks
Zitieren
#19
Na das ist ja das Schöne an der Musik - jeder findet etwas was ihm gefällt, und es ist selbstverständlich völlig egal ob jemand anders das genauso sieht...

Mir bringt Mozart's Musik (bislang egal in welcher Interpretation) nicht sehr viel, aber eigentlich ist das nicht mal richtig formuliert: ich höre schon auch mal Mozart, aber es gibt reichlich andere Komponisten, deren Werke mir lieber sind, einige sogar sehr viel lieber (beispielsweise so gut wie jeder Russe bis ins 20. Jh. hinein, mittlerweile habe ich Briten und Schotten usw. entdeckt und nähere mich vorsichtig auch dem Baltikum).
Wahrscheinlich müsste ich es mal wieder wagen, auch wenn ich recht wenig von ihm habe. Wenn ich wieder zu Hause bin sehe ich nach was es ist.

Zur "Moldau" kann ich nicht viel sagen, ich erinnere mich nicht mehr welche Aufnahme es war, aber begeistert hat sie mich nicht. Sollte ich mir mal wieder anhören...
"He may look like an idiot and talk like an idiot but don't let that fool you. He really is an idiot." (Groucho Marx zugeschrieben)
[-] 1 Mitglied sagt Danke an *mac42* für diesen Beitrag:
  • errorlogin
Zitieren
#20
Endlich bist du hier, Jan - das wurde auch Zeit... Victory Drinks

Also befasse ich mich gerne auch wieder mal mit Mozart ... - ein Anspieltipp, Jan?

Gruss
Bertram
Zitieren
#21
Zitat:*räusper* *hüstel*

Was aber nichts daran ändert, dass alles, wirklich durchweg alles was Mozart geschrieben hat, mit das beste, wenn nicht DAS BESTE ist, dass die Menschheit an Musik jemals zu hören bekommen hat und zu hören bekommen wird. Punkt.

Wie dieser einzelne Herr in seiner kurzen Lebenszeit der Menschheit in Form seiner Musik so ein riesengroßes Geschenk geben konnte und über Generationen allen so viel Freude damit bereiten konnte, wird für mich als Normalsterblichen für immer unbegreiflich bleiben.
Die Werke Mozarts sind für mich so "above and beyond everything", dass ich nur staunend und in unendlicher Bewunderung jeden einzelnen Augenblick mit seiner Musik genießen kann und mir dabei meiner eigenen Kleinheit bewußt werde.

unterschreibe ich im grunde genauso... Hier gilt der spruch: war halt ein genie!

Dennoch gibt es werke die mir persönlich nicht so zum "entspannungshören" gefallen: z.B.die meisten frühwerke sowie cosi fan tutte

Ganz besonders liebe ich die hochzeit des figaro, don giovani, die zauberflöte von der ersten note an sowie viele seiner klavierkonzerte.
Ich habe eine aufnahme der hochzeit mit sir georg solti die ich ca.5 -6 x im jahr ergriffen höre. Wird nie langweilig.
[Bild: radio072yudf.gif]


Gruß Helge



[-] 1 Mitglied sagt Danke an putzteufelms für diesen Beitrag:
  • errorlogin
Zitieren
#22
(02.07.2012, 10:55)Brownie schrieb: Also befasse ich mich gerne auch wieder mal mit Mozart ... - ein Anspieltipp, Jan?

Gruss
Bertram



Geh doch einfach mal in die "Zauberflöte". Kommt bestimmt irgendwann in einer Oper in der Nähe. (Zürich?, Basel?)
Und nimm auf jeden Fall Deine Kinder mit!

Drinks
Grüße, Jan Drinks
Zitieren
#23
(02.07.2012, 10:54)*mac42* schrieb: mittlerweile habe ich Briten und Schotten usw.

Stimmt, da gibt es tatsächlich einige Juwelen, Edvard Elgars "Enigma Variationen" ist eines meiner Leib- und Magenstücke. Thumbsup

Drinks
Grüße, Jan Drinks
Zitieren
#24
Zitat:Geh doch einfach mal in die "Zauberflöte". Kommt bestimmt irgendwann in einer Oper in der Nähe. (Zürich?, Basel?)
Und nimm auf jeden Fall Deine Kinder mit!

Ich habe einige dvd´s des opernhauses zürich von zauberflöte und hochzeit bis barbier von sevilla(Rossini aber passt zur hochzeit)
wundervolle interessante aufführungen. So gut das ich mir vorgenommen habe, nächstes jahr eine aufführung in zürich zu besuchen
obwohl wir in münster auch ein gutes opernhaus haben und der weg ca 700km die reise sehr kostspielig macht.
...aber man lebt nur einmal, - und mitnehmen kann man auch nix...also
[Bild: radio072yudf.gif]


Gruß Helge



[-] 1 Mitglied sagt Danke an putzteufelms für diesen Beitrag:
  • errorlogin
Zitieren
#25
http://www.youtube.com/watch?v=gww9_S4PN...r_embedded
Glück auf!
Jörg

\\://
(o -)
---------------------------------ooO-(_)-Ooo---------------------------------

Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  ich mag unplugged & acoustic Musik nice2hear 196 33.687 09.03.2017, 13:53
Letzter Beitrag: aspenD28
  Der größte Poet der modernen Musik, Leonhard Cohen, ist gestorben. kulle 2 391 12.11.2016, 09:31
Letzter Beitrag: Deubi
  Musik zu einem Thema, heute RADIO MaTse 35 1.576 05.09.2016, 23:09
Letzter Beitrag: zoolander
  Pioniere der elektronischen Musik Eins Zwei Drei 93 16.936 01.09.2016, 21:00
Letzter Beitrag: frankprcb
Music Musik, mal selbst gemacht... Jack Wolfman 3 837 29.06.2014, 14:00
Letzter Beitrag: bikehomero
  Weltmusik Thread - die Musik anderer Kulturen classic70s 44 7.775 18.01.2014, 20:46
Letzter Beitrag: Yamanote



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste