Themabewertung:
  • 6 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Werkstatt Equipment Aufklärung
#1
Hallo Hi-Fi Freunde

Mir kam eine Idee und zwar vielleicht kann uns jemand wie Armin (sein Werkstattplatz im Bild ) über einzelne Messgeräte aufklären, wie die heissen, was man damit machen kann, ob da modernere oder bessere gibt u.s.w. Habe persönlich sehr grosse interesse dran und einige davon habe ich auch daheim stehen Pleasantry
[Bild: werkstatt_armin.jpg]
[-] 7 Mitglieder sagen Danke an StanizeR für diesen Beitrag:
  • friedrich86, 0300_infanterie, UriahHeep, stony, Stereo-Tüp, Harry Hirsch, Gerry67
Zitieren
#2
... fänd´ ich interessant Thumbsup
Dean Martin: "MAN(N) IST ERST DANN RICHTIG BETRUNKEN, WENN MAN(N) NICHT MEHR AM BODEN LIEGEN KANN, OHNE SICH FESTZUHALTEN."
Zitieren
#3
Dafuer
Zitieren
#4
Ohne der genaueren Erklärung vorgreifen zu wollen (da ich keine Ahnung von der Materie habe), gibt es da so paar Sachen, die hilfreich sind zur Geraffelreparatur - oder "Feinjustage" Floet
1. halbwegs gescheites Multimeter - muss aber keins für hunderte Euros sein
2. Generator, der auch (langsam genug) wobbeln kann
3. Oszi - ich habe einen für runde 60,- gebraucht gekauft. Besseres gibts mit einer nach oben offenen Euro-Skala :-)
4. wer im HF-Bereich was machen will, da ist ein richtiger Wobbler mit Eichmarkengeber sehr hilfreich Thumbsup
5. zur Reparatur und Justage von Spulzeug könnte man haufenweise Spezialwerkzeuge und Messmittel aufzählen Flenne wie Messkassetten / -Bänder, passende Winkel / Messschieber usw. zur exakten Kontrolle der Senkrechtstellung der Bandführungsdinger / Köpfe usw.
6. gescheiten Lötkolben und sowas ist klar Lipsrsealed2

Ganz wichtig erscheint mir vor allem vernünftiges Werkzeug Oldie
Manchmal ist noch ein stabilisiertes Netzteil (Labornetzteil) hilfreich....

... so, jetzt die Profis bitte.Drinks
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Lippi für diesen Beitrag:
  • DUALIS
Zitieren
#5
Hallo StanizeR

Das ist ein interessantes Thema und schafft Aufklärung. Hier gibt es eine ganze Menge Cracks, die wissenswertes zu dem Thema beitragen können. Deine Frage "gibt es moderene oder bessere" möchte ich als erste Antwort zur Thematik aufgreifen.

Es geht immer moderner bzw. besser! Aber es stellt sich die Frage was ist Dein Ziel bzw. in welchem Umfang benutzt Du ein Gerät. Du kannst mit einem gebrauchten 20 MHz 2-Kanal Oszilloskop bereits verlässliche Meßergebnisse erzielen. Moderner - aber nicht unbedingt besser - geht es mit einem 20 GHz 4-Kanal Speicheroszilloskop.

Grüße aus Berlin.
Olli
Das kannste schon so machen aber dann ist es halt kacke...
Zitieren
#6
Bin zwar kein Profi, aber besser is es, für Geraffel
auch nen ordentlichen TT (Trenntrafo) zu haben,
und einen Prüfgenerator, der auch den UKW-Bereich einschließt,
nötig ist auch ein Transistor- oder Röhrenvoltmeter,
ein Frequenzzähler ist zwar nicht dringend, aber hilft,
schlecht ist auch ein Zweistrahler als Oszi nicht,
ein gutes RLC-Meßgerät,
u.u.u.

Drinks
nimmt selten nur ne Bratwurstzange
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Gorm für diesen Beitrag:
  • DUALIS
Zitieren
#7
Danke, ich denke alles was du aufgezählt hast gehört quasi zur Grundausstattung ich würde aber etwas tiefer in die Materie reingehen. Was ich da noch auf dem Bild von Armin erkennen kann ist grosser Trafokasten mit dem man den Saft langsam audrehen kann und so eine Art trueRMS Powermeter. Es wäre total klasse wenn jemand grossere davon reinstellen würde.
Zitieren
#8
Trafokasten=TT, natürlich als Trennstelltrafo
zu uuu Leistungsmesser, Klirrfaktormesser

Drinks
nimmt selten nur ne Bratwurstzange
Zitieren
#9
(15.01.2013, 19:26)Lippi schrieb: Ohne der genaueren Erklärung vorgreifen zu wollen (da ich keine Ahnung von der Materie habe), gibt es da so paar Sachen, die hilfreich sind zur Geraffelreparatur - oder "Feinjustage" Floet
1. halbwegs gescheites Multimeter - muss aber keins für hunderte Euros sein
2. Generator, der auch (langsam genug) wobbeln kann
3. Oszi - ich habe einen für runde 60,- gebraucht gekauft. Besseres gibts mit einer nach oben offenen Euro-Skala :-)
4. wer im HF-Bereich was machen will, da ist ein richtiger Wobbler mit Eichmarkengeber sehr hilfreich Thumbsup
5. zur Reparatur und Justage von Spulzeug könnte man haufenweise Spezialwerkzeuge und Messmittel aufzählen Flenne wie Messkassetten / -Bänder, passende Winkel / Messschieber usw. zur exakten Kontrolle der Senkrechtstellung der Bandführungsdinger / Köpfe usw.
6. gescheiten Lötkolben und sowas ist klar Lipsrsealed2

Ganz wichtig erscheint mir vor allem vernünftiges Werkzeug Oldie
Manchmal ist noch ein stabilisiertes Netzteil (Labornetzteil) hilfreich....

... so, jetzt die Profis bitte.Drinks

Beitrag nr7 war für dich
Zitieren
#10
Ein Trenntrafo - noch besser ein Trenn-Regeltrafo hat was für sich Thumbsup
Für Sachen, die tiefgründiger messen sollen, oje, da gibts einige... Denker
Klirrfaktormessbrücken, Psophometer, Gleichlaufschwankungsmesser, richtige Elko / Kondensatormessgeräte usw. Denker
Zitieren
#11
(15.01.2013, 19:42)duffbierhomer schrieb: Hallo StanizeR

Das ist ein interessantes Thema und schafft Aufklärung. Hier gibt es eine ganze Menge Cracks, die wissenswertes zu dem Thema beitragen können. Deine Frage "gibt es moderene oder bessere" möchte ich als erste Antwort zur Thematik aufgreifen.

Es geht immer moderner bzw. besser! Aber es stellt sich die Frage was ist Dein Ziel bzw. in welchem Umfang benutzt Du ein Gerät. Du kannst mit einem gebrauchten 20 MHz 2-Kanal Oszilloskop bereits verlässliche Meßergebnisse erzielen. Moderner - aber nicht unbedingt besser - geht es mit einem 20 GHz 4-Kanal Speicheroszilloskop.

Grüße aus Berlin.
Olli

Manchmal gibt es Geräte die nicht mehr hergestellt werden und die sucht man vergebens weil es keine moderne gibt. Es gibt aber moderne all-in-one die locker mehrere Geräte ersetzen wie SMS von Rhode und Schwarz im Funkbereich. Für meine zwecke reicht mir 2 kanal 40Mhz analog Oszilloskop von Hameg
Zitieren
#12
(15.01.2013, 19:56)Lippi schrieb: Ein Trenntrafo - noch besser ein Trenn-Regeltrafo hat was für sich Thumbsup
Für Sachen, die tiefgründiger messen sollen, oje, da gibts einige... Denker
Klirrfaktormessbrücken, Psophometer, Gleichlaufschwankungsmesser, richtige Elko / Kondensatormessgeräte usw. Denker

Beim Elko Messungen reicht mir der ESR70 von Atlas vollkommen - geniales Gerät
Zitieren
#13
Naja, wenn man im Afu-Funkbereich Technik hat, sollte auch viel zu machen sein. Und wenn nötig, kann man ja mal nen zarten Pegel matürlich an ner Kunstantenne zum Prüfen mit nem Tx stellen ...LOL
Im Profibereich der Meßtechnik gibt´s ja keine Grenzen und nen 2-Strahler mit 40MHz reicht für fast alles, hab ich auch nur ..., wobei ne Speichermöglichkeit nicht verkehrt ist.

Drinks
nimmt selten nur ne Bratwurstzange
Zitieren
#14
hab da ganz ne banale Frage unter den Profis hier :
wo bekommt man diese schwarze Unterlage her ?
Drinks

Grüsse aus Monaco Di Bavarese [Bild: bayer.gif]
Zitieren
#15
(15.01.2013, 21:09)Mani schrieb: hab da ganz ne banale Frage unter den Profis hier :
wo bekommt man diese schwarze Unterlage her ?
Drinks
Das interessiert mich auch brennend Denker, die Matte ist bestimmt aus Gummi und in den Zwischenräumen kann man wunderbar etwas ablegen, schrauben etc
Zitieren
#16
(15.01.2013, 21:09)Mani schrieb: hab da ganz ne banale Frage unter den Profis hier :
wo bekommt man diese schwarze Unterlage her ?
Drinks

+1
Das kannste schon so machen aber dann ist es halt kacke...
Zitieren
#17
Interessiert mich auch, das mit der Matte Denker
Zitieren
#18
Diese Gummimatten sind recht praktisch, aber auch nicht gerade billig:

http://www.elv.de/Gittermatte/x.aspx/cid...etail2_882

...dürfte auch noch bei diversen anderen Werkstattausrüstern zu bekommen sein. Nicht zu verwechseln mit irgendwelchen labbrigen Fußmatten aus dem Baumarkt...
Mal ganz offen gesagt: Sieht professionell aus, aber ein Stück alter Teppichboden tut's zur Not auch...

gruß, audiomatic
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an audiomatic für diesen Beitrag:
  • spocintosh, Gorm
Zitieren
#19
das hier vielleicht ?
Denker

Grüsse aus Monaco Di Bavarese [Bild: bayer.gif]
Zitieren
#20
(15.01.2013, 21:46)audiomatic schrieb: Sieht professionell aus, aber ein Stück alter Teppichboden tut's zur Not auch...
hab ich auch mal gedacht,bis ich ne kleine Schraube dazwischen hatte,diese Kratzer waren klasse Jester

Grüsse aus Monaco Di Bavarese [Bild: bayer.gif]
Zitieren
#21
(15.01.2013, 21:48)Mani schrieb: das hier vielleicht ?
Denker

Die matte ist Leitfähig ??? Huh
Zitieren
#22
(15.01.2013, 22:17)StanizeR schrieb: Die matte ist Leitfähig ??? Huh

Naja, so leitfähig wie Gummi sein kann...

Zitat: "als gitterförmige, rutschsichere Unterlage gemäß DIN EN 100015/1, antistatisch, für Werktische usw. Größe: 625 x 375 x 20 mm, Zellengröße: 50 x 45 mm, Ableitwiderstand: ca. 10^6 Ohm, Farbe: schwarz."

Aber ich denke Hauptsache sie ist "leidfähig".
Das kannste schon so machen aber dann ist es halt kacke...
Zitieren
#23
(15.01.2013, 21:46)audiomatic schrieb: Diese Gummimatten sind recht praktisch, aber auch nicht gerade billig:

yep,
das kann ich bestätigen, die ist super, aber kostet halt einiges..
Ich finde die Möglichkeit der Lagerung von Schrauben, Kleinteilen etc super - und zwar in der RICHTIGEN Reihenfolge (beginnend links oben), auch wenn man dann mal 3 Wochen nicht am Gerät gearbeitet hat, werden die Teile nicht verzweifelt gesucht Thumbsup

Zum Meßgerätepark,
naja, hier hat sich schon EINIGES gesammelt... ich suche nur noch einen guten AM/FM Signal Generator (der Alte ist schon zu alt - hat schon einige Aussetzer, aber 10,7MHz wobbeln kann er immer noch ;-) )
Leider war ich beim letzten (für mich interessanten) Angebot ZU geizig Dash1
lG Walter

Suche:

Kofferradio LOEWE Opta LORD 92 368 und 92 369 (Vorgänger vom T70)
Zitieren
#24
(15.01.2013, 21:46)audiomatic schrieb: Diese Gummimatten sind recht praktisch, aber auch nicht gerade billig:

http://www.elv.de/Gittermatte/x.aspx/cid...etail2_882

...dürfte auch noch bei diversen anderen Werkstattausrüstern zu bekommen sein. Nicht zu verwechseln mit irgendwelchen labbrigen Fußmatten aus dem Baumarkt...
Mal ganz offen gesagt: Sieht professionell aus, aber ein Stück alter Teppichboden tut's zur Not auch...

gruß, audiomatic

Finde ich auch. Vieeeel zu teuer. Fußmatte rulez. Nutze ich auch... Immer fleißig mit dem Finger drauf rubbeln und die Funken am Finger bestaunen, wenn man mit meinem Vollmetallabgleichstift in Spulen eines Tuners eintaucht, um die ZF abzugleichen...

Bitte keine Fußmatten und Teppichböden und auch keine Diskussion welche Fußmatten und Teppichböden antistatisch sind.

Ataudiomatic: Das war in keinem Fall böse gemeint, denn ich denke was Du meintest. Drinks

Lieber in eine "echte" Werkstattunterlage investieren! Wir ersparen uns dadurch einige Folgethreads in Sachen Fußmatten und Teppichboden.
Das kannste schon so machen aber dann ist es halt kacke...
Zitieren
#25
Irgendwann und -wo hat Armin mal geschrieben, wo die Gittermatte zu bekommen ist. Ich glaube, in einem seiner Rep.-Freds ...Denker


************

Thomas
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  China-Panelmeter für die Werkstatt. scope 3 1.178 13.03.2015, 16:57
Letzter Beitrag: norman0



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste