Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 3.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
good-old-hifi Oktober 2013
#76
(07.10.2013, 16:48)Armin777 schrieb: (…) aber das eigentlich Erregende an dieser Vorstellung ist die knallharte Gegenüberstellung von vorher zu nachher.

(…)

Und wer nun denkt, da ist sowieso nicht mehr viel zu machen, der schaue sich mal die "nachher"-Bilder an:

(…)
Mit Verlaub, wirklich vom Hocker gehauen hat mich diese Arbeit nicht. Hier im Forum wie auch anderswo wurden schon oft deutlich dreckigere Geräte gezeigt, die nachher in besserem Zustand rauskamen (z.B. der SU-V9 von Volker). Bei dem Onkyo hier sieht's aber lediglich nach etwas Ausblasen mit Druckluft aus was jeder hinbekommt; die Emitterwiderstände und der Boden darunter sind beispielsweise nach wie vor siffig. Was sonst so gemacht wurde, wurde leider nicht erwähnt.

Wies das Gerät denn auch elektronische Mängel auf?Denker
Zitieren
#77
Hatten wir doch bereits geklärt: der Boden ist eine Filzmatte und der Restdreck auf den Emitterwiderständen ist eingebrannt.

Niemand hat behauptet, dass das nicht auch andere so hinbekommen. Denker

Der Unterschied ist der, dass zwischen vorher und nachher eben nur 3-4 Stunden vergangen sind und es damit bezahlbar bleibt, jedenfalls für diejenigen, die das nicht selbst können oder machen wollen.

Drinks
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • oldAkai
Zitieren
#78
Danke für den Monster-Bericht Armin Thumbsup Ich hab ja nicht wenig hier rumstehen,
aber die waren immer außerhalb von meinem Budget Flenne
Zitieren
#79
Die beiden Pios im Vergleich fand´ ich echt beeindruckend! Zu groß für mich, aber toll anzusehen!
Dean Martin: "MAN(N) IST ERST DANN RICHTIG BETRUNKEN, WENN MAN(N) NICHT MEHR AM BODEN LIEGEN KANN, OHNE SICH FESTZUHALTEN."
Zitieren
#80
Toller Bericht! Haste hoffentlich den Geschäftsinhaber schleppen lassen, Armin, damit er mal'n bisschen Muskelmasse aufbauen kann! LOL
Gruß
Malte

Die besten Jahre kommen doch nach 45! Das war bei Deutschland auch so. - Stromberg -
Zitieren
#81
Wir haben die Boliden zu zweit geschleppt!

Drinks
Zitieren
#82
Sehr imposant diese beiden riesigen Receiver !
Den SX 1980 hatte ich bei dir ja schon begutachten können - was für ein Klotz Raucher
Zitieren
#83
Sach mal, Armin, wie kommen denn die fast 7 kg Gewichtsunterschied zwischen den beiden zusammen-bei fast gleichen Abmessungen? Trafo und Elkos werden den Unterschied wohl kaum ausmachen, evtl. ein Mehr an Transistoren oder anderer Bauteile? Oder sind einfach nur dickere Bleche verbaut?
Gruß
Malte

Die besten Jahre kommen doch nach 45! Das war bei Deutschland auch so. - Stromberg -
Zitieren
#84
Allein der Trafo vom SX-1980 wiegt rund 2 kg mehr, die Elkos ungefähr 150gr pro Stück usw. usw....

Drinks
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • Folderol, New-Wave
Zitieren
#85
Danke, Armin! Da lag ich ja sowas von daneben! Dash1
Gruß
Malte

Die besten Jahre kommen doch nach 45! Das war bei Deutschland auch so. - Stromberg -
Zitieren
#86
Danke für die Vorstellung der tollen Pios! Thumbsup

Gruß aus Augsburg Hi Bernhard
Zitieren
#87
Sehr schick die beiden. Die stehen auch noch auf meiner "Haben wollen" Liste, aber bezahlbar sind die nicht. Und einen defekten, dreckigen zum selbst reparieren findet man genauso wenig.
Zitieren
#88
Tolle Pios ... Man müsste so ein Ding mal in ein Regal im Blödmarkt zwischen die üblichen sachen stellen und dann mit versteckter Kamera aufnehmen, ob (?) und wie die Kundschaft reagiert. Das würde mich brennend interessieren!


************

Thomas
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Mosbach für diesen Beitrag:
  • Stereo-Tüp
Zitieren
#89
LOLLOLLOL

Drinks
Zitieren
#90
Nun nochmal eine Gegenüberstellung von vorher zu nachher. Ich betone an dieser Stelle ausdrücklich, dass das was wir hier machen kein Hexenwerk ist. Wir können das nicht besser als andere, schon gar nicht sind wir die Einzigen, die so etwas machen. Aber wir machen das gerne und wir machen das preiswert - und wir stellen das als Einzige (soweit mir bisher bekannt) regelmäßig in Fotostories vor - und das schon seit vielen Jahren.

Der hier gezeigt ROTEL RA-1412 von 1976 ist ein Bolide, der es in sich hat. Er wiegt 22 kg und wirkt solide wie der Felsen von Gibraltar. Er leistet 2 mal 110 W sinus an 8 Ohm (sehr zurückhaltend angegeben) und ist wirklich kompromisslos solide aufgebaut. Damals wusste noch keiner bei Rotel was ein Rotstift zum Sparen sein sollte!

Lennart hat sich die Mühe gemacht und ihn weitgehend zerlegt und komplett hergerichtet. Also alle Schalter und Potis gereinigt, das Relais erneuert , Ruhestrom und Offset eingestellt und vor allem alles gründlich gereinigt. Als einziger Defekt war ein "Knallfrosch" (Rifa-MP-Entstörkondensator) zu erneuern, sonst war der Rotel völlig in Ordnung, bis auf Alterserscheinungen und ein heruntergekommenes Aussehen.

Die Vorgeschichte ist nett: ein Liebhaber dieses Modells rief mich an und erzählte mir, das er exakt diesen Verstärker schon lange sucht und davon schon seit Jahren träumt. Nun hätte er einen bei ebay gefunden und fragte mich, ob er den nehmen könnte. Also habe ich mir den bei ebay angeschaut und festgestellt, dass der Verkäufer den schon zweimal im Sommer verkauft hatte - und ihn nun ein drittes Mal anbot, nun jedoch als defekt (hat gequalmt!). Ich riet ihm den Verkäufer direkt zu kontakten und ihm einen Preis anzubieten. Wenige Stunden später stand das Geschäft und der Käufer ließ ihn direkt zu uns versenden. Einige Tage später kam er hier an und bot eine wirklich gute Substanz, die Qualmentwicklung war harmlos, das war ja nur der Knallfrosch-Kondensator. Der Rest war durchaus o.k. - wenn auch die Frontplatte in weniger atraktivem Nikotin-champagner anzuschauen war.

Der Einfachheit halber stell ich jetzt mal die Bilder immer direkt vor-nachher gegenüber:

[Bild: Rotel_RA_1412_09_50823_K_ln.jpg]

[Bild: Rotel_RA_1412_015_50823_K_ln.jpg]

Innenansicht.

[Bild: Rotel_RA_1412_06_50823_K_ln.jpg]

[Bild: Rotel_RA_1412_011_50823_K_ln.jpg]

[Bild: Rotel_RA_1412_029_50823_K_ln.jpg]

Das Lautsprecheranschlussfeld, sitzt beim RA-1412 seitlich.

[Bild: Rotel_RA_1412_08_50823_K_ln.jpg]

[Bild: Rotel_RA_1412_014_50823_K_ln.jpg]

[Bild: Rotel_RA_1412_028_50823_K_ln.jpg]

Das Cinchanschlussfeld, auf der gegenüberliegenden Querseite.

[Bild: Rotel_RA_1412_01_50823_K_ln.jpg]

[Bild: Rotel_RA_1412_017_50823_K_ln.jpg]

[Bild: Rotel_RA_1412_016_50823_K_ln.jpg]

Front von schräg.

[Bild: Rotel_RA_1412_02_50823_K_ln.jpg]

[Bild: Rotel_RA_1412_022_50823_K_ln.jpg]

von schräg oben.

[Bild: Rotel_RA_1412_03_50823_K_ln.jpg]

[Bild: Rotel_RA_1412_030_50823_K_ln.jpg]

Frontdetail unten.

[Bild: Rotel_RA_1412_04_50823_K_ln.jpg]

[Bild: Rotel_RA_1412_020_50823_K_ln.jpg]

Volumepoti.

[Bild: Rotel_RA_1412_05_50823_K_ln.jpg]

[Bild: Rotel_RA_1412_019_50823_K_ln.jpg]

Eingangswahlschalter.

[Bild: Rotel_RA_1412_07_50823_K_ln.jpg]

[Bild: Rotel_RA_1412_025_50823_K_ln.jpg]

Rückseite (ohne Anschlussfelder, die sind ja seitlich!)

[Bild: Rotel_RA_1412_027_50823_K_ln.jpg]

[Bild: Rotel_RA_1412_026_50823_K_ln.jpg]

Ein wundervoller Verstärker, der seinen neuen Besitzer vermutlich noch überleben wird - da lohnt sich eine solche Aufbereitung durchaus, zumal die Überholungskosten inkl. Versand und Mwst. noch unter 300 Euro geblieben sind.

Drinks
[-] 28 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • Rainer F, MrScott, Bernardo_1971, Folderol, Jack Wolfman, Faramir, stony, charlymu, Tom, Ichundich, pioneertapefan, New-Wave, contenance, proso, mmulm, ST3026, stefan_4711, 0300_infanterie, casu, lofterdings, Akool1, Alex, doublesix, HiFi1991, magic jensen, Räuber1963, Kimi, Futurematic
Zitieren
#91
Ein super Bolide ! Von dem träume ich immernoch FloetThumbsup
Zitieren
#92
Hallo Armin, hallo Lennart, hallo Forum,

es ist mein Rotel, ich "jage" schon etwas länger danach.
ich bin völlig begeistert, dass die Arbeit so schnell und so super geworden ist.
Aber nach meiner Onlinerecherche, war auch ganz schnell klar, wer das Schmuckstück zur Wiederbelebung bekommen sollte.

Ein Traum wird wahr, nach etwas bibbern, ob es nun reparabel ist, ob der Verkäufer Ihn ordentlich verpackt hat, ob alles irgendwie klappt.

Laut Verkäufer (Berliner eBay-Grebrauchtwaren-aller-Art-Händler) bekam er den Rotel
mit einem zweiten 1412 (!) und diversen anderen Vintage-HiFi-Geräten von der Witwe eines Sammlers.
Beim Test der beiden hat einer funktioniert und der andere geknallt.
Damit war ersterer schnell veräußert und letzterer erstemal defekt.
Demnächst wird der frisch überholte weitere Jahrzehnte in meinem fürsorglichen Besitz für tägliche Freuden sorgen Music2.
Wahrscheinlich werde ich ihn tatsächlich mal vererben.

Liebe Familie Kahn, VIELEN DANK Thumbsup
[-] 1 Mitglied sagt Danke an conrad für diesen Beitrag:
  • Jack Wolfman
Zitieren
#93
Wow... das ist ja echt ein Brummer! Sehr interessant sind die seitlichen Anschlussfelder links und rechts für LS und Cinch, habe ich in der Form noch nie gesehen!
Wie immer ein großartiger Bericht (ihr macht das super!!!), Danke dafür! Thumbsup

Drinks
Grüße Martin

Gott bewahre mich vor den "Normalen" (Herrman Hesse)

[Bild: plattenspieler-0001.gif]
Zitieren
#94
Dieser Rotel ist ja vom Design her wirklich ein Hammer!

Gefällt mir auserordentlich gut.

Da kann ich dem Eigentümer nur gratulieren und viiiel Freude wünschen.

Und wirklich gute Restaurierungsararbeit. Drinks

Gruß aus Augsburg Hi Bernhard
Zitieren
#95
(11.10.2013, 20:53)Jack Wolfman schrieb: Sehr interessant sind die seitlichen Anschlussfelder links und rechts für LS und Cinch, habe ich in der Form noch nie gesehen!


Ja das finde ich auch total klasse, vor allem hat man bei diesem Verstärker die Möglichkeit drei Boxenpaare anzuschliessen und zwei davon parallel zu betreiben.
Langfristig sollen auch ausreichend Boxen da sein, so dass man auf Knopfdruck quasi den Sound nach nebenan verlegen kann - ein Traum Angeln
Zitieren
#96
Erinnert mich an die Zeit, als es auf der Königstraße in Stgt. noch einen Hfi-Händler gab (bis vor 25 J.), der auch
gebrauchte Teile hatte. Das meiste was er hatte war von Rotel.
War damals für mich ein Pflichtbesuch, wenn man mal wieder in Schtugi war.
Goiles Teil. Danke fürs Zeigen und viel Freude damit Conrad Drinks Thumbsup
Zitieren
#97
(11.10.2013, 20:53)Jack Wolfman schrieb: Wow... das ist ja echt ein Brummer! Sehr interessant sind die seitlichen Anschlussfelder links und rechts für LS und Cinch, habe ich in der Form noch nie gesehen!
Wie immer ein großartiger Bericht (ihr macht das super!!!), Danke dafür! Thumbsup

Drinks

Sui AU 9900, G22K zB


[-] 1 Mitglied sagt Danke an monoethylene für diesen Beitrag:
  • Jack Wolfman
Zitieren
#98
Was Philipp meint, einige Sansui-Geräte hatten die Buchsen ähnlich wie der Rotel angeordnet:

AU-9900, AU-11000 und die großen Receiver G-22000 und G-33000. Hie mal als Beispiel der AU-1100:

[Bild: AU11Krs.jpg]

[Bild: Innovative%20Audio%20Surrey%20BC%20Sansu...0_f_sa.jpg]

Drinks
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • monoethylene, Jack Wolfman, Tom, HiFi1991
Zitieren
#99
Mein Gott, ist der Rotel schön!Angeln

Und natürlich wieder mal tolle Arbeit von den zwei Kahns!Thumbsup
Verkaufe Technics SU-8077,  Yamaha A-960 , Technics RS-M45, Pioneer A-656, Dual CL-80, uvm...... Kaffee
Zitieren
Und den Pio SA 9900 nicht vergessen: Oldie

http://www.pioneer-vintage.de/images/9900sa.jpg

http://audio-database.com/PIONEER-EXCLUS...900(1).JPG
Gruß
Malte

Die besten Jahre kommen doch nach 45! Das war bei Deutschland auch so. - Stromberg -
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  good-old-hifi März 2012 Armin777 283 100.886 04.09.2017, 17:10
Letzter Beitrag: Gorm
  good-old-hifi November 2012 Armin777 129 57.587 13.07.2016, 11:09
Letzter Beitrag: Hullemups
  good-old-hifi April 2014 Armin777 65 30.494 16.03.2016, 08:34
Letzter Beitrag: Firestarter
  good-old-hifi Februar 2011 Armin777 442 153.086 09.12.2015, 19:35
Letzter Beitrag: lukas
  good-old-hifi Dezember 2012 Armin777 134 51.847 11.11.2015, 10:55
Letzter Beitrag: New-Wave
  good-old-hifi April 2011 Armin777 301 114.011 05.07.2015, 21:33
Letzter Beitrag: Studi_Ha



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste