Old Fidelity - HiFi Klassiker Forum

Normale Version: Ich höre gerade...Schlager...oh mein Gott...wirklich?
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7
Das hier macht das Kraut noch fett...warum zum Teufel gibt es für dieses anspruchsvolle Genre bitteschön noch keinen Sammelthread?

Denker

Die Texte: Reine Poesie
Die Sprache: Endlich verstehe ich auch mal die Message
Die Komposition: Musikalische Perlen wahrer Meister - Vergleiche fallen mir hier schwer. Beethoven kommt hier wohl am nächsten.

Hier nun Beispiele dieser exquisiten, vollkommen unterschätzten Kunst. 
Bitte beachtet besonders die Ausleuchtung des ersten Videos mit Baustrahlern - allein diese weichen Kanten lassen mich in anderen Sphären schwelgen:

https://www.youtube.com/watch?v=Gr0PjNaZVqk

https://www.youtube.com/watch?v=4YWGY8UpJgk

Nach zwei Bier find ich´s geil und kann mitsingen LOL Abgesehen davon produziert er die meisten Songs selbst und der Mix ist besser als bei einigen Chart Produktionen...
ich vermute, dass waren 2 sehr große Bier Denker UndWeg
LOL
Und wer hat Anke Engelke erkannt LOL?
HeadbangGit
(25.11.2015, 22:12)wattkieker schrieb: [ -> ]ich vermute, dass waren 2 sehr große Bier Denker UndWeg

Eigentlich waren es drei und ne halbe Flasche Sekt.
Aber an Silvester und Geburtstagen hab ich den guten Bausch schon mal in der Playlist :-)
(25.11.2015, 22:17)hal-9.000 schrieb: [ -> ]Und wer hat Anke Engelke erkannt LOL?

Ich  Afro
Jo,
wat so Schlager sind:
https://www.youtube.com/watch?v=MOAxUthwLLw
Denker
lG Frank
Ich habe immer ein Problem, wenn man unerträglichen Discofox ala Jörg Bausch
in denselben Topf mit durchaus brauchbarer Musik wirft und das dann Schlager nennt.
Ich mag vieles aus der Schlager-Schublade...hier z.B.eine Single, die ich als Stöpke
bei Mama gefunden hab und die mich lange begleitete  Wink3


Also mir ham auf de Arbeit ne Playlist mit alten Schlagern, ich sach Euch, tausend ma besser als der neue Kram der im Radio rauf un runner genudelt wird, des geht
ja mal gar net.
Und der Freddy Quinn, wenn der sein: "Hundert Mann und ein Befehl," zum besten gibt, da wird lautstark mitgesunge!



Gruß Gunter
https://m.youtube.com/watch?v=T6Y9DGu2A-s
Leider nur auf Schellack die Nummer. Ich such sie auf Vinyl aber da ist sie nicht zu finden.
(26.11.2015, 04:08)Bastelwut schrieb: [ -> ]Ich habe immer ein Problem, wenn man unerträglichen Discofox ala Jörg Bausch
in denselben Topf mit durchaus brauchbarer Musik wirft und das dann Schlager nennt.
Ich mag vieles aus der Schlager-Schublade...hier z.B.eine Single, die ich als Stöpke
bei Mama gefunden hab und die mich lange begleitete  Wink3

Ich mag Schlager auch. Die, die welche sind. Hauptsächlich 70er Jahre. Im Vergleich zu den unsäglich billigst gemachten und allenfalls unter starkem Einfluss berauschender Mittel zu ertragenden Drohliedern einer Andrea B. oder Helene F., nicht zu spechen von den Ergüssen des brustwarzenzwirbelnden Pleitiers mit dem Künstlernamen W. kommen die Schlager der 70er durchweg mit sehr aufwändigem Arrangement einer größeren Anzahl verschiedener Musikinstrumente, das war richtig Arbeit. Diese Heimorgelschlagzeugklangzusammenbastelgeräte, die heuer gern beim "Schlager" eingesetzt werden, gehören verboten. Oldie
Ich war letztens anlässlich eines Besuchs bei einem renommierten Hifi-Hersteller zuerst entsetzt, als der ältere Herr Peter Alexander und Freddy Quinn aus dem Plattenregal zog, danach erstaunt und schließlich begeistert.
Das war in den 50er und 50er Jahren noch eine ganz andere Wertigkeit als der Plastikmüll von heute - sensationelle Arrangements, hervorragend aufgenommen und auch musikalisch spannend.

Fazit: Im Schlager ist heute nicht nur die Musik kompromiert, sondern auch die Komposition und die Künstlerpersönlichkeit... obwohl die dann meist auch noch durch den Limiter gelaufen ist....

Gruß

Thomas
Ein weiterer Favorit aus jungen Jahren:

Daliah Lavi - Jerusalem


Daliah Lavi - Willst du mit mir gehn
... ich frag mich, was für Leute sich "100 Leute und ein Befehl" oder "Wir" von Freddie

Quinn anhören? Hier wird sogar mitgegrölt. Traurig!
Es heißt "100 Mann und ein Befehl" - im Original "Ballad of the Green Berets" - das war, als ich in der Grundschule war, mein Lieblingslied - und so sollte man es auch bewerten - andere Zeiten, andere Denkweisen. Das Mitgröhlen heutzutage.... naja...

Gruß

Thomas
... oh, hab ich Leute geschrieben, sorry. Das du damals als Grundschul Steppke

das gut fandest halt ich ja nicht für verwerflich. Das so ein Lied damals für die

Ewiggestrigen Öl aufs Feuer war, ist aber auch klar und die gabs damals noch zu 

Hauf.  "Wir" finde ich auch Grenzwertig und Menschenverachtend aber ist wahrscheinlich

den meisten heutzutage egal, ist nur meine Meinung dazu.

Drinks
Was ist daran für die "Ewiggestrigen" ??

Hundert Mann und ein Befehl Lyrics



Irgendwo im fremden Land
ziehen wir durch Stein und Sand.
Fern von zuhaus und vogelfrei,
hundert Mann, und ich bin dabei.

Hundert Mann und ein Befehl
und ein Weg, den keiner will.
Tagein, tagaus,
wer weiß wohin.
Verbranntes Land,
und was ist der Sinn?


Ganz allein in dunkler Nacht
hab' ich oft daran gedacht,
dass weit von hier der Vollmond scheint
und weit von mir ein Mädchen weint.

Und die Welt ist doch so schön,
könnt' ich dich noch einmal sehn.
Nun trennt uns schon ein langes Jahr,
weil ein Befehl unser Schicksal war.

Wahllos schlägt das Schicksal zu,
heute ich und morgen du.
Ich hör' von fern die Krähen schrein
im Morgenrot. Warum muss das sein?

Irgendwo im fremden Land
ziehen wir durch Stein und Sand.
Fern von zuhaus und vogelfrei,
hundert Mann, und ich bin dabei.


Das könnte genau so gut als Anti-Kriegslied verstanden werden
...ich hab das Dingen immer mit Kadaver Gehosam in Verbindung

gebracht, vielleicht tue ich dem Freddie ja unrecht. Soll jeder für sich

entscheiden.
Wenn ich mich richtig erinnere, bezog sich der Text auf die französische Fremdenlegion.
Ich finde "Wir"...gerade im Kontext der 60er Jahre...nicht wirklich schlimm.
Schlimmstenfalls ein wenig spießig, aber auch hier finden sich im Text Relativierungen,
die ihn für mich durchaus erträglich werden lassen.

Aber so ist es halt mit Texten wie diesem...die einen verstehen sie so, dass sie ihn gut finden
können, die anderen interpretieren sie in eine Richtung, die es ihnen ermöglicht sich herrlich
zu echauffieren!
back to topic Floet

zwar nicht direkt "Schlager" ,aber der Text ist aktueller denn je und zeigt dass die Menschheit nix dazu gelernt hat,leider  Tease
ausserdem für mich musikalisch auch ein "Leckerbissen"
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7