Old Fidelity - HiFi Klassiker Forum

Normale Version: Audioplay Charly L Überholung
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
So, mein kürzlicher Schnapper (das Paar für symbolische €20) und überraschenden Hörergebnissen, wird es mal Zeit den Pappröhren etwas Optik anzutun. 
Das der Vorbesitzer die einst weiße Folie mit Lack übergemalt hat, muss die Folie runter und die Chassis und Gitter erst mal tiefengereinigt werden.

Vorher:
[Bild: kUFT8TA.jpg]

Dann entfernen der lackierten Folie. Das ging ganz einfach, da sie nicht flächig verklebt war, sondern nur bespannt und an einer Naht verklebt.

[Bild: JpOowsr.jpg]

Chassis ausgebaut. Unglaublich schlechte Verarbeitung! Mit Fensterkit sind HT und MT abgedichetet, da die Pappöffnungen unsauber geschnitten sind.  Facepalm

[Bild: jaPdtVm.jpg]

Bilder der Chassistypen:
[Bild: hxLNMUx.jpg][Bild: ugsktu4.jpg]

Und so sehen sie ganz naggich aus:
[Bild: 3nCF7D9.jpg]

HT gereinigt
[Bild: XOUJqsI.jpg]

Hat jemand einenTipp, wie ich die ausgeblichenen Pappmembranen vom TT und dem MT wieder schwarz kriege? 
[Bild: U2PH6Bi.jpg]

2.Teil mit Neufolierung oder gar Tapezierung folgt. Dance3 Drinks
Klasse Beginn, das ist von der Bestückung ja zumindest mit Philips und Audax kein Kernschrott!
Ich wollte die immer haben und beneide Dich.
Auf den Fortgang bin ich am meisten gespannt.
Für die Pappen nehme ich mit Wasser verdünnte schwarze Holz Lasur,aufgetragen mittels Schwämmchen.
Für ausgeblichene Pappmembranen benutze ich Eddingtusche und einen feinen Pinsel. Nach der Behandlung sehen die Chassis meist aus wie neu Wink3
Der Tieftöner scheint aber kein Highlight zu sein...oder? Da ich nicht davon ausgehe, dass er einen Neodym Magnet hat, scheint der Antrieb doch etwas "tiny". Dürfte eine ziemlich hohe Gesamtgüte haben...oder? wummer...wummer?.... Wink3
(13.10.2020, 17:57)scope schrieb: [ -> ]Der Tieftöner scheint aber kein Highlight zu sein...oder?  Da ich nicht davon ausgehe, dass er einen Neodym Magnet hat, scheint der Antrieb doch etwas "tiny". Dürfte eine ziemlich hohe Gesamtgüte haben...oder?  wummer...wummer?.... Wink3

Er war auf jeden Fall sehr schnell in der Lage meinen Plattendreher anzuregen und hat sich dann schon bei mittlerer LS gern selbst aufgeschwungen...
... ich wusste gar nicht, dass die sich bis heute gehalten haben!

http://audioplay.de/alt/index.html
(14.10.2020, 06:30)Pufftrompeter schrieb: [ -> ]... ich wusste gar nicht, dass die sich bis heute gehalten haben!

http://audioplay.de/alt/index.html

Deren Web-Auftritt wurde wohl von einen leidlich begabten Nerd aus dem 10. Jahrgang des örtlichen Goethe-Gymnasiums gestaltet. Professionell sieht anders aus.  Floet
Ist halt retro, so wie die Pappröhre.
Ich hab aus den Pappröhren und den Resten der Auslegeware immer Kratzbäume für meine Katzen gebaut.  LOL
(14.10.2020, 06:30)Pufftrompeter schrieb: [ -> ]... ich wusste gar nicht, dass die sich bis heute gehalten haben!

http://audioplay.de/alt/index.html

Da er für mich ein Teenagertraum war, mußte ich sie einfach mal haben.
Und hat er besseres verdient und ich war echt ganz angetan vom Klang. Jaja, nix besonderes aber auch nicht grottig. meine Onkyo SC-601 haben dagegen keine Chance...

Jeder sollte eine Möglichkeit auf ein 2.Leben bekommen. Mach ich bei Mittelklasse-Drehenr und Kassettendecks ja auch.

Ob die bleiben ist noch ungewiß, aber hübsch machen und überholen werde ich sie, dann etwas spielen lassen und werde danach entscheiden.
....hey , die guten alten Charlies   -   hätt' ich auch nicht gedacht , dass die CardBoard - boxen bis ins Jahr 2o2o überdauern... 

....meine sind schon 1985 einem feuchten Garagenboden zum Opfer gefallen... Zahnlos   -   schönes Thema ...! Thumbsup
War seinerzeit in den "Fachmagazinen" der Aufreger... Floet
Billig waren die nicht, oder???
Also damals-

http://www.hifimuseum.de/audioplay-winnweiler.html Oldie
Noch mal ein paar Bilder vom Innenleben
[Bild: JbXXvjr.jpg]

Und die Weiche mal ausgebaut, hing nur mit einem Kabelbimder fixiert an dem Pappkreuzstabilisator.
[Bild: orAMxHj.jpg][Bild: JrQ3Vzi.jpg]

Und meine Wahl der neuen Optik: Granitstaubtapete mit Sprühkleber zu fixieren (Leim hügeht nicht wegen des hohen Wasseranteils), Abdeckungen in Anthrazit und Der Deckel in creme.
[Bild: O7ergEU.jpg][Bild: insW9uU.jpg]

Das sollte passen.
Schön, diese Lautsprecher mal im Detail zu bestaunen.
Ich hatte in der Audio so um 1983 mal davon gelesen, wo sie relativ gut wegkamen.
Die Pappröhren hatten ja die Szene polarisiert wie sonst nur gewisse Lautsprechersysteme von der Schwäbischen Alb.
Die vielen roten Roederstein-Bipolarelkos in der Frequenzweiche sind ja schon etwas grenzwertig.
Aber da gab es auch schon schlimmeres, auch von der schwäbischen Alb.
Schöner Thread, den ich gerne verfolge.
Ein Bekannter hatte auch mal zwei Charly S. Wir waren sehr interessiert, was denn da drin steckt und erstaunt, wie gut die Dinge für das Material klagen.
Du scheinst aus deinen was feines zu machen - bin auf das Ergebnis sehr gespannt.
Als Kinder haben wir manchmal Breitbänder aus geschlachteten Musiktruhen in Waschmittelkartons eingebaut. Für den Partykeller allemal gut genug... Raucher
Ich wuesste jetzt nicht, wieso Holz den Spiralrollen irgendwie ueberlegen sein sollte. Das gewickleten Rollen endlos produziert und in Anschnitte geschnitten, erheblich dichter als Holz, flaechig verklebt, sehr viellagig und zudem gebogen ohne glatte Flaechen.

Mir wuerde kein Grund einfallen, warum das Material jedem Holz (ob MDF, Span oder Vollholz) nicht zumindest ebenbuertig sein sollte.

Mit Doppelwellpappe aus duennwandigem Kraft-Papier wie in Waschmittelkartons haben diese Rollen nur gemein, dass sie auch z.T. aus Zellstoff bestehen und nicht nass wedren sollten.

Zitat:(Leim hügeht nicht wegen des hohen Wasseranteils), Abdeckungen in Anthrazit und Der Deckel in creme.


Bin ich nicht sicher ... die sind mit wasserbasiertem PVA-Kleber gefertigt worden.
Dann nimmt man halt Doppelseitiges Klebeband und einen Tacker! Man kann halt nicht in Frieden leben, wenn es Carsten nicht gefällt.... Floet
Schatzi - ich habe schon mal rund 2 .5 Milliarden solcher Roehren gekauft (nur kleiner und duenner, aber ansonsten identisch) ... die gestapelt von der Erde zum Mond und wieder zurueck gereicht haetten.

Was genau ist macht DICH zu Experten ... nur damit ich verstehe, wer von uns zweien Ahnung hat ... und wer eher nicht?
(17.10.2020, 09:15)Casawelli schrieb: [ -> ]... Pappkreuzstabilisator

denke ich gleich an Schwerlastpflaster
(17.10.2020, 13:49)Pufftrompeter schrieb: [ -> ]Mir wuerde kein Grund einfallen, warum das Material jedem Holz (ob MDF, Span oder Vollholz) nicht zumindest ebenbuertig sein sollte.

Der geringen Masse wegen. Wobei die hier durch die Dünnwandigkeit noch stärker zum Tragen kommt. Durch die Formgebung und Platzierung des Tieftöners oben drauf, ist das hier aber kein großes Manko.
In solchen Trommeln werden Additive für die Kunststoffproduktion verkauft. Statt die Dinger wegzuwerfen, kann man also auch Lautsprecher daraus machen. Lol1
Ach Ihr! 
Fachsimpelt, wie es euch gefällt, ich mach mal, wie ich meine. 
Macht auch gern Witze über Pappe, Waschmittel o.ä.. 

Als ich (1983) 16 war, war das mein (beinahe) erschwinglicher Traumlautsprecher, aber es wurde dann doch ein „Bic Fun“, ein Windsurfbrett, Funboard mit Schlaufen und ohne Schwert! Das war damals doch wichtiger und zeugte von den ersten Surfkenntnissen...kam bei den Mädels sogar noch besser an, als Musik. Floet

Bei €20 Kaufpreis Pleasantry riskiere Pleasantry ich heute mal einfach was... Oldie

Den Tipp mit der Edding-Tinte heute befolgt. Das ging super und schnell und ich habe dann gleich noch an den UV-Kanten meiner Haupt LS auch ein wenig nachgeschwärzt. Klasse und nochmals danke.
[Bild: tIGN4BT.jpg][Bild: cq1cpqa.jpg][Bild: M7Axya5.jpg]

Auch beim TT ging das prima und war nach 15 min erledigt. Färbt etwas nach, bis es trocken ist, aber ich habe etwa 1/4 der Flasche für ein Set verbraucht, beim Kaufpreis von €7,50 die Edding-Flasche ist das sehr moderat.
[Bild: BLrxLQW.jpg]
P.S.: ja, mein Fuß ist mit drauf! Gern im anderen Tröt... ich will das jetzt nicht mehr ändern...


Nun kam das Problemteil: der dünne Plastikdeckel, der als Flansch zwischen TT und Pappröhre oben drauf sitzt.
Der war ja nicht nur schwarz überlackiert, sondern aus dem rückgewonnenen Nikotin und dereren Tabaksteuer, hätte Olaf Scholz die nächste Covid-Anleihe finanzieren können...

Also ging nur schleifen:

[Bild: i3SPGEL.jpg][Bild: LLSkmvK.jpg][Bild: mWRRyvX.jpg][Bild: yBq8wgN.jpg][Bild: p4wDch7.jpg]

Jaja, ich weiß. Die Dinger mögen den Aufwand nicht lohnen, aber siehe oben...

Aber ich glaube, allein meine Zeit, diesen Joghurtbecherring wieder lackierfähig zu machen, wurde nicht in die Fertigung eines ganzen Paares gesteckt. 
Aber deswegen heißt es Hobby und nicht Profession.

Und die ganze Zeit läuft im Hintergrund gute Musik von den Dire Straits, Roxy Music, Propaganda, Terence Trend Darby... also ohnehin Genußzeit.  Dance3

Nochmal fein nachgeschliffen und morgen wird lackiert und vielleicht auch tapeziert. Pleasantry

[Bild: ChACNcu.jpg]

Stay tuned...und gute Nacht.

VG aus Hamburch
Ralf
Seiten: 1 2