Old Fidelity - HiFi Klassiker Forum

Normale Version: good-old-hifi Januar 2013
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4
Allen Mitlesern nochmals ein frohes neues Jahr! Ich eröffne diesen Januar-Thread mit einem Yamaha AX-750 (auf Wunsch seines Besitzers) - möglicherweise ein Forumsmitglied?

Der AX-750 ist ein Verstärker der 1.000,- DM-Preisklasse aus dem Jahr 1991 mit satten 2 mal 185 Watt Sinus an 4 Ohm. Es gab ihn in schwarz oder titan.

Sein Problem (welches er mit fast allen Artgenossen teilt) ist der motorbetriebene Eingangswahlschalter. Dieser fing bereits meist in den 90er Jahren an auszusetzen, später wurde es dann immer schlimmer. Yamaha hatte ein Einsehen und ließ bei ALPS baugleiche Schalter mit vergoldeten Kontakten nachfertigen. Diese gab es in den ersten 3-4 Jahren kostenlos auf Kulanz in die Geräte eingebaut - danach war dann Ruhe - keine Aussetzer mehr. Dieser hier war noch in einem Zustand, der bei ebay zumeist als "völlig unverbastelt!" bezeichnet wird. Also noch der erste Schalter drin und jede Menge "Patina".

[Bild: Yamaha_AX_750_01_73430_Aalen.jpg]

[Bild: Yamaha_AX_750_02_73430_Aalen.jpg]

[Bild: Yamaha_AX_750_03_73430_Aalen.jpg]

Nachdem der Eingangswahlschalter und die beiden Lautsprecherrelais erneuert waren, alle übrigen Schalter und Potis sowie der gesamte Innenraum gründlich gereinigt waren, sah das Gerät eigentlich wieder aus wie neu - und spielte auch wieder so.

[Bild: Yamaha_AX_750_04_73430_Aalen.jpg]

[Bild: Yamaha_AX_750_05_73430_Aalen.jpg]

[Bild: Yamaha_AX_750_06_73430_Aalen.jpg]

Auch von aussen wurde das Gerät einer gründlichen Reinigung unterzogen.

[Bild: Yamaha_AX_750_07_73430_Aalen.jpg]

[Bild: Yamaha_AX_750_09_73430_Aalen.jpg]

Auch die Leuchtdiode im Schalter tut es nun wieder, da war noch eine kleine Unterbrechung zu beseitigen.

[Bild: Yamaha_AX_750_08_73430_Aalen.jpg]

Auch von hinten wieder alles tiptop!

[Bild: Yamaha_AX_750_010_73430_Aalen.jpg]

Mannomann, haben wir dieses Jahr viel Arbeit!! Ich weiß gar nicht womit ich zuerst anfangen soll!

Drinks
CD mit vergoldeten Eingängen, Phono nicht.. Sparfüchse..... Denker

Danke fürs Zeigen, auch den Anlieferzustand.

Euch ein gutes Jahr 2013.

VG Peter Drinks
Die beleuchteten Knöppe gefallen mir sehr bei den neueren Geräten. Danke für´s Zeigen Thumbsup
Dir und deinen Liebsten auch ein gutes, erfolgreiches und gesundes Neues Drinks
Auch von mir ein frohes Neues für dein(e) Team und die Familie und Dich!

Drinks
Euch auch ein gutes Neues Jahr, viel Gesundheit und alles was sonst noch dazugehört Drinks

...und weiterhin so tolle Berichte Pleasantry
Klasse Bilder von dem Yamaha. Vielen Dank.
Danke Armin, auch euch in Niemegk allet jute...man sieht sich!
irgendwie gefällt mit der Yammi optisch nicht so Denker

Aber trotzdem Danke fürs zeigen Armin Drinks
... zu neu!
Hatte den AX900, die Serien danach haben mir auch nie so recht zugesagt ... die aktuelle Serie hingegen gefällt mir optisch wieder recht gut ... ist halt Vintage-Style.
Na, der Yamaha ist ja genau der richtige zum Aufwärmen für's neue Jahr.
Nun strahlt er ja wieder, in den Sieb-Elkos kann man sich gar spiegeln (mein Gott, wieviel Tonnen Staub müsst ihr wohl im Laufe der Jahre schon aus dem Geraffel abgesaugt haben LOL )

Rein optisch gefällt mir die Frontplatte jetzt auch nicht so 100%ig...habe mir damals den Denon PMA-1060 zugelegt - der ist wohl so etwa die gleiche 'Gewichtsklasse' Denker

Beste Grüße & ein gutes Jahr! Drinks
Toto
Nee, nicht ganz - der entsprechende Denon war der PMA-860. Das Pendant zum PMA-1060 war bei Yamaha der AX-1050.

Drinks
(02.01.2013, 19:04)Armin777 schrieb: [ -> ]Mannomann, haben wir dieses Jahr viel Arbeit!! Ich weiß gar nicht womit ich zuerst anfangen soll!

Drinks

So muß es sein! Drinks Danke fürs Zeigen und Euch auch ein gesundes und erfolgreich-arbeitsames Neues Jahr! Raucher

Drinks
(02.01.2013, 19:04)Armin777 schrieb: [ -> ]Mannomann, haben wir dieses Jahr viel Arbeit!! Ich weiß gar nicht womit ich zuerst anfangen soll! Drinks

Hmmm... Floet

Alles Gute Euch beiden, Armin und Lennart!

Vielen Dank für Eure Hilfe und Unterstützung - sowie für die hervorragenden Präsentationen und Erläuterungen hier...

Grüße aus Wien,

Ivo
Hier stelle ich Euch einen von Ivos Plattenspielern vor, den LEAK 3001. Leak? Das ist doch ein britischer Hersteller, der früher sehr gute Röhrengeräte und später viele Lautsprecherboxen herstellte - und von denen ein Plattenspieler?? Ich war gespannt.

Der 3001 ist ein 100%iger Japaner! Ein einfacher Riementriebler, rein manuell bedienbar, nur Lift, 33/45 und an/aus - also eigentlich typisch britisch. Aber ein ordentlicher Jelco-Arm und ein üblicher Alu-Druckguss-Teller mit untypischer silber lackierter Gummiauflage.
Das Design zumindest ist ebenfalls britisch vornehm. Insgesamt eine wirklich neue Erfahrung, zumal ich von diesem Modell niemals zuvor etwas gehört hatte. Es ist auf jeden Fall kein Sanyo TP-625, wie man im Hifi-Forum in einem Thread von Ivo lesen kann! Es gibt so gut wie keine Ähnlichkeit zwischen den beiden!

Der Leak hatte das Problem, dass er hin und wieder Gleichlaufschwankungen hatte. Die Ursachen dafür waren einerseits in gammelnden Potis und Trimmern, andererseits in einem abgerockten Tellerlager und einem etwas müdem Motor zu finden. Alles wurde wieder aufgearbeitet und nun steht das Strobo ruhig wie eine eins beim Abspielen.

[Bild: LEAK_3001_011_A1130_Wien.jpg]

Das hier ist die "Elektronik" und der Motor - solche sind üblicherweise in Kassettendecks zu finden. Er wurde geöffnet, die Kontakte überholt und das Lager geschmiert.

[Bild: LEAK_3001_010_A1130_Wien.jpg]

Auch die Potis wurden gereinigt und die Vortrimmer so eingestellt, dass die Potis in Ihrer jeweiligen Mittelstellung, die exakt richtige Geschwindigkeit bewirken.

[Bild: LEAK_3001_09_A1130_Wien.jpg]

Das hier ist das Tellerlager - auch dies wurde zerlegt, gereinigt und neu geschmiert. Nach einem Anstoß dreht der Teller nun rund eine Minute lang (ohne aufgelegten Riemen!).

[Bild: LEAK_3001_08_A1130_Wien.jpg]

Das hier ist die Motorantriebswelle, auch Pully genannt. Alle Gummiablagerungen wurden entfernt, anschließend wurde das Mesing poliert.

[Bild: LEAK_3001_01_A1130_Wien.jpg]

[Bild: LEAK_3001_02_A1130_Wien.jpg]

Hier nun der Plattenspieler in seiner Gesamtheit. Eine sehr flache Zarge, ein gefälliges Design der Bedienelemente - und alles in silber gehalten, selbst die Gummimatte.

[Bild: LEAK_3001_03_A1130_Wien.jpg]

Die beiden Pitch-Potis und der mechanische Lift. Er wurde in der Höhe eingestellt, Silikonöl hatte er offensichtlich noch nicht verloren.

[Bild: LEAK_3001_04_A1130_Wien.jpg]

Der Tonarm, vermutlich Fabrikat Jelco, ist solide und in der Höhe verstellbar.

[Bild: LEAK_3001_05_A1130_Wien.jpg]

Die Stroboskoplampe hat eine hübsche Alubehausung bekommen.

[Bild: LEAK_3001_06_A1130_Wien.jpg]

Die Haube unterstreicht das flache. moderne Design. Ich habe keine Ahnung von wann das Gerät ist- weiß da jemand etwas?
Ivo hat ihn im Oktober in Englang bei ebay ersteigert, für knapp 70 Pfund. Echt selten das Teil!

[Bild: LEAK_3001_07_A1130_Wien.jpg]

Drinks
Sehr schickes Teil. Danke für´s Zeigen Thumbsup
Ivo, gratuliere und viel Spaß damit Drinks
Ja das ist ein schöner PS. Ivo sammelt die ja wie andere Tapes, Bm oder Receiver.LOL
Danke für die eindrucksvolle Darstellung Eurer umfassenden Aufarbeitung, Armin!

Wenn man den Leak aufhebt, merkt man, dass er deutlich leichter ist als etwa der Hitachi PS-48, der ja zeitgleich bei Euch ist/war - nun weiß ich auch, warum: wo nichts ist, kann auch nichts wiegen... LOL

Aber das Design hatte es mir angetan - praktisch nur Metall, kaum Plastik.

Jetzt freue ich mich sehr auf den revidierten Dreher, er bekommt dann auch wieder seinen Platz über dem Kollegen von Mitsubishi.

Herzlichen Dank nochmals und beste Grüße nach Niemegk!

Ivo

AtVolker: Ich sammle die Dreher ja nicht nur, ich gebe auch wieder welche ab. Deshalb habe ich derzeit auch nur vier Plattenspieler - aber dafür eben solche, die mir extrem gut gefallen und jedes Mal Freude bereiten, wenn ich sie in Betrieb nehme...

Lippi

(05.01.2013, 10:38)UriahHeep schrieb: [ -> ].. Ivo sammelt die ja wie andere Tapes, Bm oder Receiver.LOL

Denker Kenne da niemanden Floet
(05.01.2013, 16:22)Ivo schrieb: [ -> ]Deshalb habe ich derzeit auch nur vier Plattenspieler - aber dafür eben solche, die mir extrem gut gefallen und jedes Mal Freude bereiten, wenn ich sie in Betrieb nehme...

So soll es sein. Viel Spaß mit dem schicken und seltenen DreherThumbsup
Klasse! Danke Armin! Auch das neben der vielen Arbeit, Zeit abfällt uns ausgewählte Stücke so zu präsentieren und die Arbeit aufzuzeigen die geleistet wurde! Offene Küche sozusagen! Drinks
Toller Bericht Armin! Danke fürs´ zeigen! Drinks


Ivo, Gratuliere Dir zu dem klasse Dreher. Viel Spaß damit! Thumbsup
Schöner Bericht und prima Dreher! Thumbsup

Du kennst hier Sammler Volker? Denker

Wer sammelt denn son altes Zeugs, sind doch keine Geraffelisten hier, oder.. Floet

Drinks
Wer den Ivo nicht kennt hat was verpennt.LOL
Wirklich nett anzuschauen dieser Leak, aber Trafo und Motor an die selbe Metallplatte geflanscht wie das Tellerlager und Tonarm ich weiss nicht.....will ja nicht unken aber ich denke das Teil ist eher was für die Vitrine....Denker
Sorry Martin - aber ich konnte damit schon bisher ganz normal Platten abspielen und recht annehmbar Musik hören.

Techniktheoretisiererei aus der Ferne allein genügt manchmal halt doch nicht.

Dass der Leak kein "High End-Dreher" ist, ist wohl jedem klar, der sich auf Armins Fotos die (wenigen) Innereien zu Gemüte führt.

Aber nicht jeder hat ultrasensible Ohren oder hört nur derart feine Musik, dass die Antriebsgeräusche des Plattenspielers die Instrumente übertönen.

Bei mir steht der Leak jedenfalls nicht in der Vitrine, sondern wird genutzt wie meine anderen Dreher auch.

LG, Ivo
Hallo Ivo, wollte Dir auch keinesfalls den Spaß an dem Dreher verderben. Erlaubt ist schließlich was gefällt. Dachte mir danach selber das es bei den Dual-Metallchassis eigentlich auch nicht recht viel anders ist.....und von denen habe ich selber einige hier.......ist wahrscheinlich wieder die Analyse mit mir durch gegangen....Drinks
Seiten: 1 2 3 4