Old Fidelity - HiFi Klassiker Forum

Normale Version: Werkstatt Equipment Aufklärung
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8

Lippi

Thumbsup
oder nimmste den hier, zwar nicht schön und nur bedingt regaltauglich, aber irgendwie ...Tease
Das ist ein Philips - die sind richtig ordentlich! Wenn der nicht mehr viel teurer wird, ist das ein Superschnapp!! Ist sogar ein echter Trenntrafo! Zugreifen!

Drinks
(16.01.2013, 19:43)Armin777 schrieb: [ -> ]Das ist ein Philips - die sind richtig ordentlich! Wenn der nicht mehr viel teurer wird, ist das ein Superschnapp!! Ist sogar ein echter Trenntrafo! Zugreifen!

Drinks

Bei der Auktion ist nicht ersichtlich ob der Ampermeter nebst Voltmeter drauf ist
Der Philips hat nur eine Spannungsanzeige, wie ich jetzt recherchiert habe - dann ist der doch nicht so gut geeignet!

Drinks
Bei dem http://pages.ebay.com/link/?nav=item.vie...0912146648 kann man sogar DC in wunschspannung abgreifen Idea
So erspart man vielleicht etwas Platz ohne Labornetzteil
Hallo zusammen,

nach dem Lesen dieses Threads ist mir klar geworden, dass ich auch aufrüsten muss - ein Oszi muss her!

Ich könnte günstig ein analoges Zweistrahl-20 Mhz-Gerät der Marke Gould bekommen. Kennt jemand diese Firma?

Gruß Roland
Das was bei Ibeh kommt, wenn man Gould eingibt, sieht doch schon ganz ordentlich aus.
Roland, die Firma Advance in Essex (Großbritannien) hat früher recht ordentliche Oszilloskope hergestellt. Die amerikanische Firma Gould kaufte dann die Marke Advance und die Scopes firmierten dann unter Gould-Advance. Die Produktion wurde jedoch schon vor langer Zeit eingestellt - und so gibt es keine Ersatzteile und keinen Support mehr dafür.

Mein Rat an Dich wäre: kauf Dir gleich einen preiswerten TFT - so etwas gibt es bei Conrad extrem preiswert:

den hier gibt es schon für 329,- Euro und er ersetzt das Multimeter in allen Spannungsmessungen (brauchst Du dann nur noch für Widerstand oder Strom) und den Frequenzzähler. Er hat 2 mal 60 MHz und ist damit für alle Hifi-Anwendungen weit mehr als ausreichend.

Drinks
Hallo Armin,

(17.01.2013, 10:19)Armin777 schrieb: [ -> ]Die Produktion wurde jedoch schon vor langer Zeit eingestellt - und so gibt es keine Ersatzteile und keinen Support mehr dafür.

Das ist kein Argument - für mein sonstiges Geraffel bekomme ich ja auch kein Support mehr LOL.

Das Gould kann ich für nen Fuffi bekommen - für das Geld mache ich wahrscheinlich nichts falsch, wenn es noch läuft. Ich fahre morgen mal beim Verkäufer vorbei und schaue mir das an.

Gruß Roland

Lippi

Zuschlagen Thumbsup
(17.01.2013, 09:55)rolilohse schrieb: [ -> ]ein Oszi muss her!

... kauf Dir ein kleines Hameg. Die Hameg's triggern im NF-Bereich erheblich besser, haben meistens den praktischen Component Tester an Bord, UND lassen sich - falls defekt - meistens selbst reparieren, Support ist gut.
Das beste Schnäppchen nützt nix wenns hinterher nichts taugt.

gruß, audiomatic
Das ist übrigens mit ziemlicher Sicherheit ein Zweikanal-Gerät, kein Zweistrahl-Gerät!! Bei 20MHz sind die immer gechoppt (das bedeutet, der Strahl wird immer zwischen den Kanälen hin und her geschaltet, dadurch erescheint es unserem Auge so, als ob dort zwei Strahlen vorhanden sind).

Drinks

Lippi

Armin, Du machst mich nachdenklich Floet
Sind das nicht alle irgendwie ? Weil, zwei völlig getrennte Strahlen geht doch nicht, oder? In ner Röhre zumindest. Denker
Oder bin ich jetzt aufm Holzweg Sad2
Doch, doch - das gibt es - nur die dürfen sich Zweistrahloszis nennen - da sind dann zwei komplette Systeme in einer Röhre eingebaut - das war sehr teuer! Hier Auszug von Wikipedia (Oszilloskop):

Zitat:Oft ist es notwendig, zwei Signale auf dem Schirm gleichzeitig darzustellen, um sie zu vergleichen. Dazu gibt es bei analogen Oszilloskopen mehrere Verfahren:

Mehrsystemröhre (echtes Mehrstrahloszilloskop): Dabei befinden sich in der Röhre mehrere Elektronenkanonen und (Y-)Ablenksysteme. Auf diese Weise lassen sich zwei bis vier unabhängige Kurvenverläufe zeitgleich darstellen.
Chopper-Betrieb: Bei der Darstellung von langsamen Signalverläufen kann man sehr schnell zwischen den beiden Eingängen umschalten und dabei auch die vertikale Strahlposition auf dem Bildschirm verändern. Das führt dazu, dass z. B. Kanal 1 in der oberen Bildschirmhälfte dargestellt wird und Kanal 2 in der unteren. Nachteil ist, dass jeder Kanal nicht kontinuierlich dargestellt wird, sondern aus einer gestrichelten (zerhackten) Linie besteht. Kurze Impulse können in der Zwischenzeit (wenn der andere Kanal geschrieben wird) verloren gehen. Dies verwendet man meist unter 100 Hz
Alternierender Betrieb: Bei der Darstellung von schnellen Signalverläufen lässt man das Signal des einen Kanals einmal ganz auf dem Bildschirm darstellen, schaltet dann auf den anderen Kanal und stellt diesen auf einer anderen Position dar. Es wird also nach jedem Strahldurchlauf zwischen Kanal 1 und 2 umgeschaltet. In dieser Betriebsart kann allerdings die Phasenverschiebung nicht exakt bestimmt werden, weil der Triggerimpuls nicht gleichzeitig ausgelöst wird.

Drinks

Lippi

Interessant. Damit habe ich mich (zumindest das letzte Vierteljahrhundert) nicht mehr so beschäftigt Floet
Da muss ich direkt mal schauen, was mein T935 eigentlich genau macht Denker
..hat sich gerade das hier: Philips 3-fach Labornetzgerät gegönnt.
Für den Preis unschlagbar!
Lippi schrieb:Da muss ich direkt mal schauen, was mein T935 eigentlich genau macht

Das Textronic T-935 ist ein echtes Zweistrahloszilloskop (Dual Trace)

Drinks
..edith: hongKong..

Keinen blassen Schimmer, ob das Teil hält, was es verspricht..
DenkerDenkerDenker Hong Kong......!?
Das würd ich lassen..... (wohlgemerkt...Ich !)
Hallo zusammen,

Eure Ratschläge kamen zu spät Floet, ich habe das Gould gestern mitgenommen. Im Preis waren noch zwei Tastköpfe (einer ist von Fluke und steigert den Wert des Gerätes wahrscheinlich ungemein Denker ) sowie das originale Manual.

Gerät läuft - sollte erst einmal für mich reichen. Falls es dann in ferner Zukunft mal die Grätsche machen sollte, dann kann ich mir immer noch etwas moderneres hinstellen - der finanzielle Verlust hält sich ja in Grenzen.

Hier mal ein (geliehenes) Bild:

[Bild: IMG_0255.jpg]

Gruß Roland
Customer Review 6022B

naja Sad2

das gould ist sicher auch das anfaßbarere GerätOldie
Hi Roland,

mit dem Teil wirst Du sicher auch auf Dauer glücklich werden Drinks
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8