Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der Thorens-Thread - unterstützt von Joel
Hallo, ich bin der Gio 49 Jahre alt und bin neu hier. Ich habe eine Frage zu meinem TD147. Bei dem TD löst sich die Schrift auf der Deckplatte ab. Das geschieht an der Drehzahl, dem Schriftzug und an dem Tonarmlift. Kann man soetwas “nachdrucken“? Oder würdet ihr cleanen? Danke für Antworten. Gio
Zitieren
zu stark geputzt ?
Klar kann man das neu bedrucken lassen, aber die Kosten stehen in keinem Verhältnis zum Wert des Drehers.
Ich würde den Rest - wenn unansehnlich - auch noch wegwischen
Zitieren
hallo Gio,
gib doch in der Bucht mal "Thorens Deckplatte" ein, da gibt es einige, die zumindest für die 160er Reihe neue Deckplatten anbieten. Ich denke die sind allemal noch günstiger, als eine anfertigen zu lassen (hatte ich mal für mein RT 909 angefragt und gleich wieder verworfen).
Ansonsten kann man mit so einem 147er auch sehr gut leben, wenn die Schrift nicht mehr sooooo original ist.
Hab auch einen hier stehen dessen Vorbesitzer mit der Deckplatte etwas "experimentiert" hat. Mir war´s egal, hab die Zarge und ein paar andere Dinge verändert und freu mich jeden Tag über den Alten. Korrekt aufgestellt und ein gutes System drunter macht der richtig Spaß :-)

...nur schnell ein paar Bilder mit dem Mobiltelefon...

[Bild: TD_147.III.jpg]

[Bild: TD_147.II.jpg]

[Bild: TD_147.I.jpg]
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an E=mc2 für diesen Beitrag:
  • Frunobulax, Tarl, linuxschmied, Quecksilber
Zitieren
Nee oder, die Tonarmablage ist ja allerliebst!


************

Thomas
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Mosbach für diesen Beitrag:
  • E=mc2, Frunobulax
Zitieren
...aus dem Vollen gefeilt :-) - wie die beiden Hebel auch
Zitieren
wems gefällt-meins ists ganz und garnicht.
Peter aus dem Allgäu
Zitieren
Mir gefällts! Bestimmt Kirsche...Voll geil
A thousand of the troopers are now lined up and are calling to the monster...Here fido Here Fido Here Fido
Zitieren
Amerikanischer Nussbaum
[-] 1 Mitglied sagt Danke an E=mc2 für diesen Beitrag:
  • Frunobulax
Zitieren
Ich finde die Idee klasse !

Meine letzte Neuerwerbung.

[Bild: aCUPabTh.jpg]
Gruß Gordon
"Jeder soll nach seiner Façon selig werden !"  Bluesbros

[-] 8 Mitglieder sagen Danke an Buckminster für diesen Beitrag:
  • Rainer F, Heideschreck, hadieho, E=mc2, Tarl, linuxschmied, Caspar67, Nudellist
Zitieren
so muss ein thorens sein, der sieht sehr schick aus.
Peter aus dem Allgäu
Zitieren
Eine Theoriefrage zu den Tonarmen, da diese in einem anderen Forum gerade breit diskutiert wird, allerdings ohne Hintergrundwissen.
Inwiefern limitert ein Tonarm die Auswahl an passenden Tonabnehmern (außer der Comliance). Im anderen Forum wird diskutiert, ob sich ein gutes und teures System an einem TP21 Tonarm lohnt, oder ob es an diesem "ausgebremst" wird. Was könnte ein limitierender Faktor des Tonarms sein, oder kann ich unter jeden Tonarm beliebig gute Systeme drunterklemmen, ohne, dass deren Potential beschränkt wird?
Ich jedenfalls fühle mich wohler, ein gutes System unter meinem TP90 zu haben, als unter meinem TP21.
Zitieren
http://www.thorens-info.de/html/systemwahl.html

Viele Grüße - Frank
Zitieren
Danke für den link. Die Seite kannte ich natürlich schon. Auch die Datenbank von vinylengine.
Meine Frage bleibt trotzdem unbeantwortet, daher hier noch einmal anders formuliert:
Inwiefern können gute Tonarme einen Tonabnehmer positiv beeinflussen und umgekehrt, inwiefern können Tonarme einen Tonabnehmer so nachteilig beeinflussen, dass es keinen Sinn macht, sehr gute Systeme an einen schlechten Tonarm zu montieren?
Zitieren
Am besten mal ausprobieren und sich selber ein Urteil bilden, wenn es dich wirklich interessiert.
Hier wirst du von 10 antwortenden Genossen 12 verschiedene Meinungen bekommen. Und jeder hat recht und alle anderen sind Idioten...
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • E=mc2
Zitieren
(16.08.2017, 11:17)MaddogMcCree schrieb: dass es keinen Sinn macht, sehr gute Systeme an einen schlechten Tonarm zu montieren

Na ja, das wichtigste hast Du Dir ja selbst schon beantwortet.

Viele Spaß - Frank
Zitieren
Moin!

(16.08.2017, 11:17)MaddogMcCree schrieb: Meine Frage bleibt trotzdem unbeantwortet, daher hier noch einmal anders formuliert:
Inwiefern können gute Tonarme einen Tonabnehmer positiv beeinflussen und umgekehrt, inwiefern können Tonarme einen Tonabnehmer so nachteilig beeinflussen, dass es keinen Sinn macht, sehr gute Systeme an einen schlechten Tonarm zu montieren?

Der TP21 und der TP90 unterscheiden sich erst einmal in der Masse - der erstere ist mittelschwer, der letztere schwer. Dieser Parameter gibt schon einmal die grobe Richtung vor. Ein hartes MC-System ist an einem schweren Arm gut aufgehoben, an einem leichten oder mittelschweren eher nicht.

Weiterhin soll bei den TP21-Armen die Lagerung nicht ganz so hochwertig sein wie bei den großen TP16. Inwieweit das die Tonabnehmerwahl beeinflusst? Keine Ahnung!

Gruß Roland
Zitieren
Unabhängig von der Masse könnte ich mir vorstellen, das auch die Qualität der vertikalen und horizontalen Aufhängung (Lager) von Bedeutung sein kann.

Steht ja oben - Sorry.

Zitieren
woher bekommt man/ich denn ein Tonarm-Kabel für den TP13 (auf dem TD 150 drauf)?
Zitieren
Mal eine Frage an die Thorens Voll-Profis :

Wenn man einen Thorens TD-146/147/160 etc betrachtet - so hat er als Teil der Aufhängung drei Federn intern verbaut. Diese drei Federn sind von unterschiedlicher Spannung - eine der dreien ist stärker als die anderen beiden.

Von oben gesehen - wo sitzt die stärkere Feder - Links , Rechts oder Unten ?

Zitieren
Vielleicht an der Stelle wo das meiste Gewicht zu tragen ist, etwa am nächsten zu Motor und Achse des Tellers?
A thousand of the troopers are now lined up and are calling to the monster...Here fido Here Fido Here Fido
Zitieren
Noch weitere Meinungen - oder weiß das jemand definitiv ?

Zitieren
Hallo Cordula!

(22.08.2017, 22:55)cola schrieb: Noch weitere Meinungen - oder weiß das jemand definitiv ?

Ich weiß das auch nicht mehr und habe meinen Thorens verkauft, aber ich meine die stärkere Feder sitzt an der Tonarmbasis!

Gruß Roland
[-] 1 Mitglied sagt Danke an rolilohse für diesen Beitrag:
  • cola
Zitieren
schau doch mal generell unter http://www.thorens-info.de/html/federung.html
Zitieren
(23.08.2017, 08:18)E=mc2 schrieb: schau doch mal generell unter http://www.thorens-info.de/html/federung.html

Danke - sieht man aber dort leider nicht :-(

(23.08.2017, 07:37)rolilohse schrieb: Hallo Cordula!

(22.08.2017, 22:55)cola schrieb: Noch weitere Meinungen - oder weiß das jemand definitiv ?

Ich weiß das auch nicht mehr und habe meinen Thorens verkauft, aber ich meine die stärkere Feder sitzt an der Tonarmbasis!

Gruß Roland

OK, ich bin mir nämlich unsicher und mein TD146 war vor meiner Zerlegung besser gefedert - habe die Federn leider nicht markiert Dash1 

DANKE

Zitieren
Hallo Cord,

schaue doch mal hier: http://www.analog-forum.de/wbboard/index...is-federn/. Dort steht, dass an der Tonarmbasis die kürzere der Federn ist!

Gruß Roland
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Thorens TD 135 oder Thorens Jubilee Rüssel 42 2.292 10.10.2017, 13:25
Letzter Beitrag: Bastelwut



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste