Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Technics SA-5551 - Crazy Bastler-Version?
Also wären das oben die 470mOhm ? Denker

Und wie bekomme ich die Belastbarkeit von dem Widerstand raus? Denker
"Friends are like potatoes. If you eat them, they die."

Gruß Niko Hi



Zitieren
Atniko

Ich hatte dir dachte ich eine Tüte mit zwei einzelnen Widerständeen drin mit in den Karton gepackt, dat waren dachte ich 470Ohm

Aber egal

Die Basisieinheit ist immer 1Ohm (oder nur Ohm - sorry der Physiker kommt durch) dazu kommt dann noch das "Vorzeichen" also k - Kilo oder M - Mega

Sprich wenn eine einzelne Zahl an einem Widerstand steht, wie die 470 dann sind es 470Ohm
Steht dort hingegen 1k dann ist es 1kOhm

Wenn du die Spannung kennst die über dem Widerstand abfällt und den Strom der in dem Zweig fließt, dann kannst du die Leistung berechnen die der Widerstand haben muss.

Da du aber nicht immer alles berechnen willst, schaust du einfach mal in die Stückliste die meist am Ende des Servicemanuals zu finden ist, und suchst dir (wie im angegebenen fall R614) und mit etwas Glück steht dann dort auch was zur Leistung

In deinem Falle reichen die standardisierten 0,6W - wenn ich nicht irre

Freunde


Tante Edit hat mal gekuckt, es würden sogar 0,25W ausreichen, mit 0,5W oder 0,6W bist du auf der sicheren Seite
-- Gruß Andreas --




Zitieren
Bei Widerständen trifft das yfdekock geschriebene zu.

Um alle Unklarheiten zu beseitigen: 1 mOhm = 0.001Ohm = 1 Milliohm = 1x10^-3 Ohm

Also brauchst du einen normalen 470 Ohm 0,6W Widerstand.


Bei Elkos hast du in Schaltplänen hingegen häufig den Wert in µF angegeben.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an JackRyan für diesen Beitrag:
  • yfdekock, samwave
Zitieren
yfdekock schrieb:Ich hatte dir dachte ich eine Tüte mit zwei einzelnen Widerständeen drin mit in den Karton gepackt, dat waren dachte ich 470Ohm

Ja, exakt - steht also zumindest drauf. LOL

Aber die Farbkodierungen stimmen nicht mit den Widerständen im Technics überein.. ist höchstwahrscheinlich egal dann, ne? Tease
"Friends are like potatoes. If you eat them, they die."

Gruß Niko Hi



Zitieren
Naja, ganz egal nun auch nicht.

Es gibt widerstände mit 4 Ringen und welche mit 5 Ringen


Den Unterschied in der Codierung bekommst du selber erforscht Raucher

Mess die widerstände nochmal nach oder prüfe anhand der farbringe Big Grinrinks:
-- Gruß Andreas --




Zitieren
Also ich hab die Widerstände aus der Tiete mal nachgemessen:

[Bild: DSC_0037.jpg]

Reicht mir das an Info zur Kompatibilität?

Den Ersatz für den defekten R619 hab' ich auch gefunden denke ich.
Werte sind laut SM gleich.. aber Farbe und Codierung wieder nicht. Denker

Und den Unterschied zwischen den 4er und 5er Codierungen hab' ich leider noch nicht erforscht bekommen. LOL
"Friends are like potatoes. If you eat them, they die."

Gruß Niko Hi



Zitieren
(11.06.2014, 19:44)yfdekock schrieb: die Werte für die Widerstände findest du im Schaltplan
der vom SA-5550 passt mit deinem SA-5551 vermutlich zu 99,9999% überein

R619 hat deren 68Ohm und R614 470Ohm

vermutlich hat es da dann in dem Zuge auch noch die angrenzenden Transistoren TR603 und TR606 mit gegrillt

die Lötbrücke hättest du lassen können, die beiden Widerstände - du hast wie es ausschaut die richtigen genannt R611 und R612 - liegen an einem Knoten (auf dem gleichen Feld) das kannst du jetzt auch mal mit deinem Multimeter Testen:
die eine Spitze an den einen Lötpunkt und die andere an den zweiten; der Widerstand sollte gegen Null gehen, theoretisch nur den Kabelwiderstand anzeigen (einfach beide Messspitzen zusammenhalten) und den Wert mit dem vergleich, den du zwischen den Lötpunkten gemessen hast

[Bild: Endstufe_Plan.JPG]

Ich zitiere mich mal selber ...

Schau bitte nochmal genau hin, du kaufst den falschen Widerstand :Oldie:

Mal was zur Grundfarbe: die sagt nichts ueber den Wert aus, hoechstens ueber das verwendete Material
-- Gruß Andreas --




Zitieren
Oh - ja. LOL

Aber ich hätte nicht den falschen gekauft, hab' nur den Link aus'm falschen Tab in den Thread hier kopiert... Gott sei Dank. LOL

Den hier hab' ich im Warenkorb. Is der Richtige hoffe ich?
"Friends are like potatoes. If you eat them, they die."

Gruß Niko Hi



Zitieren
Nimm besser einen mit 0,5W oder 0,6W

http://www.voelkner.de/products/30584/Ko...-0411.html
-- Gruß Andreas --




Zitieren
Okay - is im Wagen.

Ich denke ich bestelle dann auch gleich mal.

Wieso eigentlich 0,5 anstatt 0,25 Watt?
"Friends are like potatoes. If you eat them, they die."

Gruß Niko Hi



Zitieren
Warum, na ueberleg mal ...

Die Leistung wird in Watt angegeben - soviel als Tip
-- Gruß Andreas --




Zitieren
Also so ganz plump "bisschen mehr Leistung ist immer besser?" Denker

Oder um neuem Durchbrennen vorzubeugen, weil der Widerstand mehr ab kann?
"Friends are like potatoes. If you eat them, they die."

Gruß Niko Hi



Zitieren
Letzteres passt besser, wobei ersteres auch nicht falsch ist

Mit 0,5W kann er wie du schon richtig erkannt hast mehr Leistung ab, daraus folgt, das der Widerstand nicht so warm wird, was Folgeerscheinungen minimiert

Drinks
-- Gruß Andreas --




[-] 1 Mitglied sagt Danke an yfdekock für diesen Beitrag:
  • samwave
Zitieren
Erst gerade gesehen – das Dingens hat ja eine extremst einfache Endstufenschaltung. Alles so minimal wie möglich; der eine Thermistor und der Stromspiegel (ohne Doppeltransistor) sind gerade noch das Highlight. Der sollte einfach zu reparieren sein. Wink3
Zitieren
Glaubt es oder nicht - die Bestellung wurde endlich getätigt. Lol1
"Friends are like potatoes. If you eat them, they die."

Gruß Niko Hi



Zitieren
So - und heute kam se an. LOL

Direkt wieder nächste Fragen:

Woher weiß ich, welcher Transistor für welchen Transistor als Ersatz dient?

Ich hab' jetzt hier ein Datenblatt von einem der verbauten Transen gefunden. Allerdings steht der Transistor im SM als 2SC1667 S(in einem Kreis)-Q

Stimmt das Datenblatt trotzdem? Weil dann wüsste ich ja welcher der NPN Transistor ist und daraus folgend welcher der PNP Transistor ist? Denker
"Friends are like potatoes. If you eat them, they die."

Gruß Niko Hi



Zitieren
Hab' die Alten schonmal raus, war en bisschen geschockt, als ich die Kühlrippen auf einmal mit in der Hand hatte. LOL

Allerdings konnte ich den alten Schmodder von der Wärmeleitpaste so ganz easy abwaschen - bitte sagt mir, dass ich die nicht hätte drauf lassen müssen. Lol1

[Bild: DSC_0048_1.jpg]

Sieht jetzt schön clean aus und ist bereit für die neuen Transen + Wärmeleitfolie (Die ja, ich frage nochmal, um auf Nummer sicher zu gehen, Wärmeleitpaste und Flimmerscheiben ersetzt? (so war es beim Techncis vorher gelöst))
"Friends are like potatoes. If you eat them, they die."

Gruß Niko Hi



Zitieren
Ein 2SC1667 ist ein 2SC1667, die Buchstaben dahinter geben teils nur verschiedene Spezifikationen an, wie unter Umständen eine höhere Spannungsfestigkeit, der Typ - in dem falle NPN - bleibt der gleiche

Mit dem ordentlich reinigen hast du keinen Fehler gemacht, dass passt so.

Drinks
-- Gruß Andreas --




Zitieren
Aha, top. Drinks

Dann kann' ich die neuen Transen ja jetzt einbauen, yeah. Dance3
"Friends are like potatoes. If you eat them, they die."

Gruß Niko Hi



Zitieren
Na dann mal gut Löten

Denk an die Glühbirne in Reihe bevor du den das erste mal in Betrieb nimmst Oldie
-- Gruß Andreas --




Zitieren
So weit simma ja noch nicht. Floet

Muss ja erst mal die (augenscheinlich) defekten Widerstände noch tauschen... Und so... Raucher
"Friends are like potatoes. If you eat them, they die."

Gruß Niko Hi



Zitieren
Aha.. da is doch nochwas unklar:

Ich will die Basis/Emitter/Collector Belegung von den neuen Transen rausbekommen, dafür muss ich aber wissen, ob die Abbildung auf Seite 4 die Unterseite (also Pins zeigen nach oben) darstellt, oder nicht. Gehe ich aber doch schwer von aus oder?
"Friends are like potatoes. If you eat them, they die."

Gruß Niko Hi



Zitieren
Hi Niko

Die Anschlußbelegung steht im Datenblatt.

Und, ja die Abbildung zeigt das Gehäuse von unten (also die Anschlusspins zeigen nach oben).

[Bild: mj6rka8.jpg]

Gruß Dirk
[-] 1 Mitglied sagt Danke an __diz__ für diesen Beitrag:
  • samwave
Zitieren
Ja, danke, mir gings nur um das Verständnis, die Abbildung hatte ich ja selber gesehen. LOL
"Friends are like potatoes. If you eat them, they die."

Gruß Niko Hi



Zitieren
Bei Widerständen gibt's keine Polung auf die ich achten muss, das sehe ich richtig oder?

Edit: Erledigt.
"Friends are like potatoes. If you eat them, they die."

Gruß Niko Hi



Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Infinity SM120 in verschiedenen Version? LittleJo 25 2.687 31.08.2019, 12:05
Letzter Beitrag: netsetter
  Beogram 3000 (alte Version) - wie die Jungfrau zum Kinde... lofterdings 26 5.439 11.06.2018, 12:01
Letzter Beitrag: binsena
  Tonarm und Lager überprüfen/einstellen Acos Lustre Fisher Version tiefton 6 1.258 29.04.2017, 07:19
Letzter Beitrag: tiefton
  Akai GX-75 (erste Version) - Kassettenfach öffnet sich wieder NADfan 4 1.629 05.03.2014, 10:07
Letzter Beitrag: NADfan
  Radiotehnika S-90B (alte Version) bathtub4ever 14 3.814 15.07.2012, 15:23
Letzter Beitrag: monoethylene



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste