Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Aufbereitung der Gerätefront ....
#1
Hallo Forum,

ich habe hier schon ein paar ganz nützliche Tips zum restaurieren gefunden. Nur noch nicht wie man am besten die Frontplatte von z.B. einem alten Verstärker oder Reciever reinigt. Ich sehe hier immer Gräte die auf der Alufront aussehen wie eben aus dem Laden ????

Bin für jeden Tip dankbar ...
Zitieren
#2
Ausbauen und ein paar Minuten in lauwarme Waschmittellauge legen und dann abspülen. Vorher aber prüfen, ob die Beschriftung das aushält. In seltenen Fällen geht sie dabei leider ab.
Zitieren
#3
(15.11.2010, 00:22)andisharp schrieb: In seltenen Fällen geht sie dabei leider ab.


Das ist eine Idee für einen eigenen Thread.
Man kann nicht gleichzeitig optimale Bässe, Mitten und Höhen bieten (Arnold Nudell)
Zitieren
#4
Ja, so mit der Vollwaschmittellauge habe ich auch begonnen - und schnell wieder eingestellt. Zunächst wird die üblich eloxierte Silberfront bei frontaler Ansicht vermeintlich sauber.

Bei seitlichem Blickwinkel fällt auf, das sich Flecken gebildet haben; besonders bei langen Laugenbädern (man will es ja clean haben). Es kommt häufig zu einer zu einer moderaten Art von Korrision, die ein reichliches Spülband in jedem Fall verursacht.

Der lange Kontakt mit Flüssigkeiten bei eloxierten Oberflächen ist definitiv gefährlich.

Meine Erfahrungen für die Reinigung eloxierter Frontpanels:

Zunächst Glasreiniger (Sidolin & Co) aus der Flasche aufschäumen, mit einem weichen Baumwolllappen ohne grossen Druck aufnehmen, bei Bedarf wiederholen.

Wenn das nicht reicht, erst dann mit einem Schwamm Vollwaschmittellauge leicht auftragen, 2 bis 5 Minuten einweichen, abspülen und sofort mit weichem Lappen trocknen.

Bereiche mit Beschriftungen immer vorsichtig handeln, bei jedem Reinigungsvorgang wird eine Schicht abgetragen.

Habe mal ein Marantz-Frontpanel in Waschmittel Lauge über Nacht in der Wanne vergessen, man war das sauber. Der fette Marantz-Schriftzug ist zur Rarität geworden, ein selten gesehener lichtgrauer (RAL 7035) Farbton Floet

Punktuelle Verschmutzungen mit Isopropanol Lösung lösen. Vorsicht um die Beschriftung. Und es gibt noch einen Tipp für stärkere Belege auf der Front: Ein Schaumbad mit z.B. Badreinigungsschaum, vorsicht - der darf keine Bleichmittel enthalten. Hier kann ich gern noch Produkte nennen.
Zitieren
#5
Backpulver in warmen Wasser auflösen, das Teil 30 min darin lagern, mit klarem Wasser abspülen, trocken wischen. Darauf schwöre ich ;-)
7711-K5-XLM-277-1120-690 / K240

Ahoi,
Andreas
Zitieren
#6
Deshalb schrieb ich ja auch, ein paar Minuten und nicht stundenlang. Das reicht nämlich und es gibt keinerlei Flecken. Backpulver habe ich noch nicht ausprobiert, es hilft jedenfalls bei Thermoskannen. Floet

Das Zeug hat ebenfalls eine enorme Reinigungswirkung, einfach kurz aufsprühen, etwas wischen und abspülen:

[Bild: cillitbang-boden-und-multi-fett.jpg]
Zitieren
#7
Eine halbe Stunde in Backpulverlösung wässern? Dann verändert sich offensichtlich der chemische Prozess der Korrision Denker
Werde ich beim nächsten Frontangriff probieren, ich geb mir mal ne Tüte.
Danke!
Zitieren
#8
Handwarmes Wasser + ca. 1/2 Teelöffel voll Neutralseife! Wenn's fester sitzt, dann Backpulver vorsichtig (wie bei Andreas).
Trockenreiben mit weichem Baumwolltuch.

Bisher noch kein Gerät erwischt, dass seine Beschriftung nicht bei sich behielt ... Lipsrsealed2


Gruß Jürgen

auch Ich hatte eine schwere Kindheit, bis zu meinem 5ten Lebensjahr dachte ich mein Name sei "NEIN!" Raucher


Anon Die Kunst des Fliegens besteht darin, sich auf den Boden zu schmeissen und diesen zu verfehlen. ( Douglas Adams ) ...

Zitieren
#9
Verwandt aber imho noch besser und schneller als Backpulver ist:

[Bild: 189e61i.jpg]

Gibts im jeden Drogerie- und groesserem Supermarkt.

Hilf auch bei Sodbrennen. Zahnlos
Glück auf!
Jörg

\\://
(o -)
---------------------------------ooO-(_)-Ooo---------------------------------

Zitieren
#10
Hiermit kann man sich gleich ne neue Beschriftung erstellen: http://www.muekra.com/atznatron-1kg.html...re=default

Floet
Zitieren
#11
Das ist aber schon um laengen agressiver.

Zitat:Im Labor kann Natriumhydroxid durch Umsetzung von Natriumcarbonat mit Calciumhydroxid zu Natriumhydroxid und Calciumcarbonat hergestellt werden
Glück auf!
Jörg

\\://
(o -)
---------------------------------ooO-(_)-Ooo---------------------------------

Zitieren
#12
(15.11.2010, 10:23)Friedensreich schrieb: Hilf auch bei Sodbrennen. Zahnlos

stimmt... aber bitte vorsichtig und nicht langfristig anwenden, der Magen gewöhnt sich da ganz schnell dran und machts noch schlimmer. Pleasantry
Zitieren
#13
Gegen Sodbrennen hilft nur Omeprazol wirklich.
Zitieren
#14
Mit Omeprazol lösen sich bei mir immer die Tattoos ab.
Man kann nicht gleichzeitig optimale Bässe, Mitten und Höhen bieten (Arnold Nudell)
Zitieren
#15
Ich reinige mit Glasreiniger ohne große Druck mit einem Baumwolltuch. Danach eine leichte Politur mit Nevrdull. Das klappt sehr gut, auch bei dunklen Oberflächen. Bis jetzt habe ich Glück gehabt und noch keinen Beschriftung getötet..

Gruß!

Dirk

For all the shut-down strangers and hot rod angels
Rumbling through this promised land ..
[Bild: fortuna_logo_ani.gif]
nein das u wurde nicht vergessen... es gibt auch ein Leben außerhalb des OFF Lol1
Zitieren
#16
Glasreiniger reicht oft nicht, das sieht man, wenn man eine vorgeblich saubere Front noch mal mit anderen Mitteln behandelt. Statt Baumwolltuch würde ich dringend zu Mikrofaser raten.
Zitieren
#17
Feine Mikrofaser mit Glasreiniger geht sehr gut Thumbsup
Zitieren
#18
(15.11.2010, 14:11)oldsansui schrieb: Feine Mikrofaser mit Glasreiniger geht sehr gut Thumbsup



Das unterschreibe ich!
[Bild: skaninavieanflaggencekpg.jpg]
Zitieren
#19
Mikrofaser benutze ich immer zum Abschluß. Ber schweren Fällen habe ich einen Küchenreiniger Powerschaum, der wirkt prima und hat noch keine Beschriftung zerstört. Irgendein NoName Produkt. Wenn dann der Schaum gelb oder sogar braun wird..

Drinks

Dirk

For all the shut-down strangers and hot rod angels
Rumbling through this promised land ..
[Bild: fortuna_logo_ani.gif]
nein das u wurde nicht vergessen... es gibt auch ein Leben außerhalb des OFF Lol1
Zitieren
#20
Ich habe mal Backofenreiniger zur Vorbehandlung benutzt. Nix passiert und schön sauber geworden. Danach Glasreiniger...
[Bild: skaninavieanflaggencekpg.jpg]
Zitieren
#21
Auf wie viel Grad hast Du denn vorgeheizt?


Bitte beachten Sie!


Mikrorillenplatten nur mit einem Mikro- oder Stereoabtaster abspielen. Für Stereoplatten (auch bei Monowiedergabe) n u r einen Stereo-Tonabnehmer verwenden. Platte und Abtastspitze stets von Staub reinigen. [...]
Zitieren
#22
200° Umluft, mittlere Höhe Lol1
[Bild: skaninavieanflaggencekpg.jpg]
Zitieren
#23
Backofenreiniger ist aber schon ein ziemlich heftiger Reiniger Denker

(auch ohne vorheizen LOL)
Zitieren
#24
Im Backofen haben bei mir tatsächlich schon Geräte gestanden. Aber bei deutlich unter 50°. Sind irgendwie naß geworden ... Floet
Dies soll keine Anregung zur Nachahmung sein Oldie


Bitte beachten Sie!


Mikrorillenplatten nur mit einem Mikro- oder Stereoabtaster abspielen. Für Stereoplatten (auch bei Monowiedergabe) n u r einen Stereo-Tonabnehmer verwenden. Platte und Abtastspitze stets von Staub reinigen. [...]
Zitieren
#25
Die Front (und nicht die) war total versifft. Hatte im Grunde zwei Möglichkeiten, entweder Radikalkur oder ab in die Tonne. Hab mich für die Radikalkur entschieden und Glück gehabt...


[Bild: piosx690unup.jpg]
[Bild: skaninavieanflaggencekpg.jpg]
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Aufbereitung Spendor BC1 EoA 10 932 29.12.2018, 12:27
Letzter Beitrag: Hitsville
  Aufbereitung Celestion Ditton 10 und 15 EoA 9 442 11.12.2018, 15:58
Letzter Beitrag: bricks
  Gehäuse Aufbereitung Spendor 75/1 EoA 39 3.495 08.08.2018, 17:15
Letzter Beitrag: Thomas1960
  Aufbereitung Spendor BC1A EoA 37 2.246 28.05.2018, 20:41
Letzter Beitrag: Tobifix
  Beschriftung Gerätefront wiederherstellen backinblack 38 9.117 19.11.2016, 23:54
Letzter Beitrag: nice2hear
Thumbs Up T+A TMR80 Aufbereitung! ;-) Sisko 19 3.656 24.11.2014, 23:44
Letzter Beitrag: winix



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste