Themabewertung:
  • 30 Bewertung(en) - 4.17 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der Sansui Thread
Hallo nochmals!

Was mir noch aufgefallen ist: Wenn alle paar Minuten ein paar Sekunden was zu hören ist, macht die Stellung des Laustärkepotis nichts aus, es ist immer gleich laut (auch bei Nullstellung). Denker

Werde mir wohl Kontaktspray besorgen (Tuner 600 ist glaub ich hier die favorisierte Marke).

Viele Grüße
Norbert
[Bild: party42.gif] Meine Nachbarn hören Metal Headbang

ob sie wollen oder nicht
Raucher
Zitieren
Hast du dir das LS Relais mal vorgenüpft? Ändert leichtes klopfen den Status?

[Bild: dersansuithread.png]



Man kann nicht gleichzeitig optimale Bässe, Mitten und Höhen bieten (Arnold Nudell)
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Harry Hirsch für diesen Beitrag:
  • Musik ist Trumpf
Zitieren
(25.02.2012, 11:57)Musik ist Trumpf schrieb: Wenn ich den Eingangswahlschalter bewege (nicht in die normale Drehrichtung, sondern leicht in andere Richtungen, wird die Skalenbeleuchtung heller oder dunkler?

Wenn ich nicht auf AM oder FM stelle ist die Skala dunkel Sad2, ist das normal?

Fehlen dem Six die Füße? Meiner hat nämlich keine.

skalenbeleuchtung sollte nicht heller oder dunkler werden

skalenbeleuchtung leuchtet nur bei am/fm

der six hat 2 stege ein vorne u ein hinten er solte also 'schweben' Wink32


toller six u viel glück





gruß kai
Drinks

Umfallen ist keine Schande, Liegenbleiben schon.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Old-blau für diesen Beitrag:
  • Musik ist Trumpf
Zitieren
Wenn ich mich richtig erinnere ist der Six doch auftrennbar. Ziehe mal die Brücken an der Rückseite und teste mal den Ausgang vom Vorverstärker und die Endstufe. Also an die Endstufe zB. einen MP3 Player mit regelbarer Lautstärke anschließen. Wenn dann die Endstufe läuft, Musik spielt, kannst Du die Endstufe ausschließen. Den Ausgang der Vorstufe an einen anderen Endverstärker anschließen oder an einen Tapeeingang eines anderen Verstärkers, so kannst Du testen ob da was raus kommt. So können wir den Fehler etwas eingrenzen und gestallten die Fehlersuche etwas einfacher.

Drinks
Dirk

For all the shut-down strangers and hot rod angels
Rumbling through this promised land ..
[Bild: fortuna_logo_ani.gif]
nein das u wurde nicht vergessen... es gibt auch ein Leben außerhalb des OFF Lol1
[-] 1 Mitglied sagt Danke an charlymu für diesen Beitrag:
  • Musik ist Trumpf
Zitieren
Kai schrieb:der six hat 2 stege ein vorne u ein hinten er solte also 'schweben' Wink32

Hallo Kai!

Danke für die Info! Die fehlen dann wohl. Das ist aber das kleinste Problem. Flenne

Dirk schrieb:Wenn ich mich richtig erinnere ist der Six doch auftrennbar. Ziehe mal die Brücken an der Rückseite und teste mal den Ausgang vom Vorverstärker und die Endstufe. Also an die Endstufe zB. einen MP3 Player mit regelbarer Lautstärke anschließen. Wenn dann die Endstufe läuft, Musik spielt, kannst Du die Endstufe ausschließen. Den Ausgang der Vorstufe an einen anderen Endverstärker anschließen oder an einen Tapeeingang eines anderen Verstärkers, so kannst Du testen ob da was raus kommt. So können wir den Fehler etwas eingrenzen und gestallten die Fehlersuche etwas einfacher.


Hallo Dirk!
Danke für den Tipp! Vorverstärkerausgang funktioniert 100%, beim Anschluß eines MP3-Spielers am Endstufeneingang zickt er wie beschrieben.

(25.02.2012, 19:34)Harry Hirsch schrieb: Hast du dir das LS Relais mal vorgenüpft? Ändert leichtes klopfen den Status?

Hi,

da scheint der Hund begraben zu sein! Hammer
Habe die Bodenplatte abgenommen: das Relais schaltet alle ca. 30 sek. kurz und die Boxen geben Laut Sad2 .

Was mach ich jetzt?

Viele Grüße,
Norbert
[Bild: party42.gif] Meine Nachbarn hören Metal Headbang

ob sie wollen oder nicht
Raucher
Zitieren
Entweder hat die Schutzschaltung einen weg oder da ist ein Fehler in der Endstufe, DC auf dem Ausgang oder so.

Du kannst hinten doch die Sicherungen für die Endstufen einzeln entfernen. Je Kanal zwei - meine ich.

Entferne mal von einer Seite und teste. Dann die anderen Beiden entfernen - die ersten wieder einbauen - und testen. Vielleicht können wir so den defekten Kanal entdecken.

Drinks

Dirk

For all the shut-down strangers and hot rod angels
Rumbling through this promised land ..
[Bild: fortuna_logo_ani.gif]
nein das u wurde nicht vergessen... es gibt auch ein Leben außerhalb des OFF Lol1
[-] 1 Mitglied sagt Danke an charlymu für diesen Beitrag:
  • Musik ist Trumpf
Zitieren
(25.02.2012, 20:44)charlymu schrieb: Entweder hat die Schutzschaltung einen weg oder da ist ein Fehler in der Endstufe, DC auf dem Ausgang oder so.

Du kannst hinten doch die Sicherungen für die Endstufen einzeln entfernen. Je Kanal zwei - meine ich.

Entferne mal von einer Seite und teste. Dann die anderen Beiden entfernen - die ersten wieder einbauen - und testen. Vielleicht können wir so den defekten Kanal entdecken.

Drinks

Dirk

Hallo Dirk,

hab ich gemacht: auf dem linken Kanal spielt er einwandfrei, auf dem rechten Kanal wie oben beschrieben.

Ich habe wohl den Eindruck, das die Schalthäufigkeit abgenommen hat. Kann es evtl. daran liegen, dass der Six jetzt hochkant auf der Seite steht?

Danke für die Hilfe!

Viele Grüße,
Norbert

[Bild: party42.gif] Meine Nachbarn hören Metal Headbang

ob sie wollen oder nicht
Raucher
Zitieren
OK, dann ist der rechte Kanal defekt. Spiellt er jetzt häufiger oder weniger? Wenn häufiger, dann könnte es ein Elko sein der sich langsam wieder erholt. Einfach mal laufen lassen. Spielt der defekte Kanal denn, wenn er spielt, normal oder verzerrt ect.?

Hochkant ist egal.

Drinks
Dirk

For all the shut-down strangers and hot rod angels
Rumbling through this promised land ..
[Bild: fortuna_logo_ani.gif]
nein das u wurde nicht vergessen... es gibt auch ein Leben außerhalb des OFF Lol1
[-] 1 Mitglied sagt Danke an charlymu für diesen Beitrag:
  • Musik ist Trumpf
Zitieren
Oh Shit Norbert,
aber das bekommt man hin. Ich tippe auch auf einen unsicheren Elko. Die Ölspur macht mich jedoch stutzig Sad2
Bitte auf keinen Fall nur Tuner Spray 600 für Potis und Schalter verwenden. Es reinigt zwar intensiv, jedoch ohne nachfolgende Pflege sind die Kontakte offen für jede Korrosion und werden bereits mittelfristig unreparabel zerstört.

Da gibt es gute all-in-one Mittel z.B. Teslanol Oszillin T6 oder Kontakt 61, das reicht in mindestens 9 von 10 Fällen für die Reinigung und Versiegelung aus.

Eine Pulle T6 hat hier jeder stets am Mann LOL



[-] 1 Mitglied sagt Danke an oldsansui für diesen Beitrag:
  • Musik ist Trumpf
Zitieren
Du schreibst doch in Deinem ersten post hier, dass es einen Knall gab.

Sieht man denn auf der betroffenen Endstufe nichts? Keine verbrannten Stellen? Oder verbrannte Widerstände oder irgendwas verdächtiges?

Ich würde da erstmal ganz genau hingucken. Oft findet sich dann was.

Drinks
Grüße, Jan Drinks
[-] 1 Mitglied sagt Danke an errorlogin für diesen Beitrag:
  • Musik ist Trumpf
Zitieren
(26.02.2012, 10:33)oldsansui schrieb: Da gibt es gute all-in-one Mittel z.B. Teslanol Oszillin T6 oder Kontakt 61, das reicht in mindestens 9 von 10 Fällen für die Reinigung und Versiegelung aus.

Eine Pulle T6 hat hier jeder stets am Mann LOL

Hallo Rainer,

danke für den Tipp, werde ich beherzigen!

Viele Grüße,
Norbert
[Bild: party42.gif] Meine Nachbarn hören Metal Headbang

ob sie wollen oder nicht
Raucher
Zitieren
(26.02.2012, 13:56)errorlogin schrieb: Du schreibst doch in Deinem ersten post hier, dass es einen Knall gab.

Sieht man denn auf der betroffenen Endstufe nichts? Keine verbrannten Stellen? Oder verbrannte Widerstände oder irgendwas verdächtiges?

Ich würde da erstmal ganz genau hingucken. Oft findet sich dann was.

Drinks

Hallo Jan,

der Knall kam eindeutig aus dem rechten Lautsprecher, nicht aus dem Receiver. Dort ist auch augenscheinlich nichts kaputt oder verbrannt. Ich habe gerade alles noch einmal nachgesehen. Mir fällt nichts verdächtiges auf.

Viele Grüße!
Norbert
[Bild: party42.gif] Meine Nachbarn hören Metal Headbang

ob sie wollen oder nicht
Raucher
Zitieren
(25.02.2012, 22:46)charlymu schrieb: OK, dann ist der rechte Kanal defekt. Spiellt er jetzt häufiger oder weniger? Wenn häufiger, dann könnte es ein Elko sein der sich langsam wieder erholt. Einfach mal laufen lassen. Spielt der defekte Kanal denn, wenn er spielt, normal oder verzerrt ect.?

Hochkant ist egal.

Drinks
Dirk

Hallo Dirk,

in ungelmässigen Abständen ca. 30 sek - 2 Minuten schaltet das LS-Relais kurz für ca. 1-2 sek ein. Der linke Kanal ist sauber zu hören, auf dem rechten Kanal hört man nur Rauschen und Kratzen, aber ziemlich laut (auch bei Laustärkeregler auf 0). Der Basslautsprecher hat sich dabei schnell mehrfach weit vor und zurückbewegt, so dass ich fast Angst um ihn hatte. Ich lasse den Receiver jetzt ´mal eine Zeit lang laufen (ohne Lautsprecher), um zu sehen/hören, ob er evtl. bei "Betriebstemperatur" anders reagiert.

Danke für die Hilfe!
Norbert
[Bild: party42.gif] Meine Nachbarn hören Metal Headbang

ob sie wollen oder nicht
Raucher
Zitieren
So, damit das hier nicht nur in einem Problemlösungs-Fred für meinen Six endet (trotzdem natürlich Pray für eure Hilfe), hier noch etwas zur Erbauung:

[Bild: sansuiaufkleber.jpg]

Diesen Aufkleber habe ich einmal gegen Ender der 70er auf einer HiFi-Messe mitgenommen. Damals hatte der örtliche Interfunk-Händler einen Kleinbus organisiert, und ist mit Hifi-Interesssierten zu einer Messe gefahren (ich war damals 15 oder 16 Afro ).

Es tut mir leid das er nicht standesgemäss aufgeklebt ist. Pardon Die Shamrock-Tapes waren damals günstig und ich war jung und hatte kein Geld Pleasantry .

Viele Grüße,
Norbert


[Bild: party42.gif] Meine Nachbarn hören Metal Headbang

ob sie wollen oder nicht
Raucher
Zitieren
(26.02.2012, 16:03)Musik ist Trumpf schrieb: in ungelmässigen Abständen ca. 30 sek - 2 Minuten schaltet das LS-Relais kurz für ca. 1-2 sek ein. Der linke Kanal ist sauber zu hören, auf dem rechten Kanal hört man nur Rauschen und Kratzen, aber ziemlich laut (auch bei Laustärkeregler auf 0). Der Basslautsprecher hat sich dabei schnell mehrfach weit vor und zurückbewegt, so dass ich fast Angst um ihn hatte. Ich lasse den Receiver jetzt ´mal eine Zeit lang laufen (ohne Lautsprecher), um zu sehen/hören, ob er evtl. bei "Betriebstemperatur" anders reagiert.

Hallo Norbert,

die Angst um den Lautsprecher ist berechtigt, denn da scheint Gleichspannung am Ausgang zu sein. Da bringt es auch nichts mehr (ausser vielleicht noch weiteren Schaden), den Receiver noch länger laufen zu lassen, die rechte Endstufe ist leider defekt. Da sollte jetzt ein Fachmann ran, wenn Du Dir eine Reparatur nicht zutraust.

Das Öl wird wohl von einem "Reparaturversuch" mit Kontaktspray stammen, das hatte ich auch schon mal. Lol1

Drinks
またね
ギュンター
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Yamanote für diesen Beitrag:
  • Musik ist Trumpf
Zitieren
Genau so ist das! Drinks
Ab zu Armin oder Rene! Keep business going!Raucher
[-] 1 Mitglied sagt Danke an JW1961 für diesen Beitrag:
  • Musik ist Trumpf
Zitieren
Yes, das LS tut nur, was es tun soll. Nämlich die Lautsprecher vor der defekten Endstufe schützen, um es mal so zu sagen.

Die Endstufe hat einen Defekt.

Drinks
Grüße, Jan Drinks
[-] 1 Mitglied sagt Danke an errorlogin für diesen Beitrag:
  • Musik ist Trumpf
Zitieren
Hallo zusammen!

Nochmals vielen Dank an alle für die tatkräftige Unterstützung bei der Fehlersuche! DafuerPray Appl

Da wird der Gute wohl zur Kur müssen [Bild: 17.gif], damit sich jemand um ihn kümmert [Bild: medz-001.gif].

Keep on [Bild: party42.gif]

Norbert
[Bild: party42.gif] Meine Nachbarn hören Metal Headbang

ob sie wollen oder nicht
Raucher
Zitieren
Genau Norbert. Ich denke auch, das ist das Beste für den Six! Smile

Drinks
Gruß Joachim

[Bild: ckhl0qrmsthv72sov.jpg][Bild: ckhkvco6rwofrbwlb.gif]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an bodi_061 für diesen Beitrag:
  • Musik ist Trumpf
Zitieren
Moin Jungs, ich möchte mich auch mal am Sansui -Thread beteiligen. Vor ein paar Wochen habe ich ein großes
Sansui Tonbandgerät vom Beginn der 70er Jahre gekauft und auch schon hier vorgestellt- das SD-7000.
Da ich während des Flottmachens der Maschine auch einige Bilder vom Innenaufbau gemacht habe - stelle ich die Pics ohne großes Geschreibsel ein - das meiste erklärt sich eh von selbst.

Nur soviel vorab :
Die SANSUI SD-7000 war m.W. das größte und teuerste Tonbandgerät, was Sansui hergestellt hat. Im Jahr 1971 kostete es (je nach Quelle) etwa 3500 - 3750 DM.
Es war somit, glaube ich, das kostspieligste Gerät im gesamten Sansui - Portfolio dieser Zeit ? Wer eine SD-7000 aufstellen will, braucht eine Menge Platz im Regal - die Höhe beträgt etwa 55 cm , die Breite ca.44 cm !

Die Maschine wiegt 27 kg und ist intern zweiteilig aufgebaut. Im großen, sehr schön furnierten Holzgehäuse ist oben das Laufwerk auf einer 5mm starken Aluminium-Grundplatte aufgebaut.
Diese ist vorne noch mit einer dünnen Extra-Frontplatte abgedeckt und von hinten teilweise nochmals verstärkt. Das Laufwerk arbeitet mit 3 äußerst stabilen Hitachi-Motoren.
Es können maximal 18 cm Spulen verwendet werden - schade - die Konkurrenz von AKAI, SONY und TEAC bot 1971 schon Maschinen für 27er Spulen an - Sansui hat sich diesem Trend leider nicht angeschlossen und , soviel ich weiß, keine Großspuler gebaut.
Die Logiksteuerung ist völlig diskret ohne IC´s aufgebaut ( zum Glück) - man kommt nach dem Ausbau aus dem gewaltigen Holzkasten überall sehr gut ran, falls wirklich mal etwas defekt sein sollte. Der Aufwand an Material ist beträchtlich - im Gerät sind beispielsweise 15 große Relais verbaut !
Alle Platinen sind steckbar ausgeführt und stecken in vergoldeten Sockeln.
Die Bauteilequalität ist scheinbar vom Feinsten - nach 40 Jahren war am Gerät eigentlich nix wirklich defekt. Kein einziger Kondensator mußte erneuert werden. Ich habe nur vorsorglich "kalt" aussehende Lötstellen nachgelötet und einen großen Widerstand, der direkt in eine Platine eingelötet war, auf "Stelzen" zu etwas Abstand verholfen.
Nur 3 frontseitige Druckschalter ließen sich nicht bedienen, rasteten nicht ein oder aus. Mit etwas Öl waren die aber blitzschnell wieder flott gemacht. Dazu war der Zählwerksriemen hinüber -
that´s it !
Als ich die SD-7000 bekam - lief sie wegen des kleinen Schalterproblems aber nicht - der Kauf war für mich ein Risiko - der Kaufpreis von 340 Euro auch kein Pappenstiel.
Ich bin dieses Risiko aber gerne eingegangen - denn erstens hatte ich die wahrlich seltene Sansui noch nie vorher in natura gesehen und - ich habe sofort gemerkt, daß die noch nie
vorher geöffnet worden war - ein gutes Zeichen !

Der Verstärkerteil mit den beiden großen VU-Metern ist unten eingebaut. Die Verbindung zwischen Laufwerk/Netzteil und Verstärkerelektronik geschieht über dicke Kabel mit großen Steckverbindern. Man könnte die beiden Einheiten auch ohne Holzgehäuse getrennt in eine Wandverkleidung o.ä. einbauen.
Auch bei der Verstärkerelektronik sind alle Platinen steckbar ausgeführt. Der Ausbau und das Reinigen war eine Freude - Ede & Fiete hatten sichtlich Spaß an der wohlüberlegten
Konstruktion ! Alles an der SD-7000 macht einen sehr gediegenen Eindruck - die Metallfronten mit teilweise gravierter Schrift, die großen VU´s oder der Tonkopfblock - alles sehr edel gemacht.
Die Maschine vermittelt Wertigkeit ! Ist ja auch was dran, wenn 40 Jahre nach dem Kauf noch alles nach minimaler Wartung fluppt.

Ein Detail ist mir besonders aufgefallen - der Bandlauf beeinhaltet auf der linken Seite eine optisch unauffällige Umlenk-/Bandberuhigungsrolle - auf der Innenseite des Gehäuses ist auf der Achse dieser Rolle eine sehr große Schwungmasse montiert. Dreht man diese Schwungmasse moderat per Hand, läuft sie wie von Geisterhand getrieben fast 3 Minuten nach !

Das ist schon Dance3Dance3Dance3 Aber jetzt genug gelabert - ein paar Pics - bitteschön !

[img][Bild: img_30339dcz1.jpg][/img]
[img][Bild: img_3035p4is9.jpg][/img]
[img][Bild: img_3038x8itf.jpg][/img]
[img][Bild: img_304169doa.jpg][/img]
[img][Bild: img_3040jyims.jpg][/img]
[img][Bild: img_3062d8ebv.jpg][/img]
[img][Bild: img_3063c8iq5.jpg][/img]
[img][Bild: img_3061ald19.jpg][/img]
[img][Bild: img_3065gefwb.jpg][/img]
[img][Bild: img_30687cia6.jpg][/img]
[img][Bild: img_3066g0fgf.jpg][/img]
[img][Bild: img_3064jmd1l.jpg][/img]

__________________________________
Groeten
Frank
[-] 9 Mitglieder sagen Danke an FRANKIE für diesen Beitrag:
  • oldsansui, DUALIS, charlymu, bodi_061, pepa, Musik ist Trumpf, New-Wave, lyticale, Campa
Zitieren
Zwei Sachen muß ich verbessern bzw nachliefern - die Umlenkrolle sitzt natürlich rechts, nicht links ! Und gerade ist mir beim Betrachten der Pics noch eingefallen, daß der große Hebel auf der linken Seite, der das Laufwerk im angehobenen Zustand "freischaltet" - völlig verharzt war und bombenfesr saß - den mußte ich erst wieder gängig machen ! Raucher
Zitieren
Eine wirklich tolle Bandmaschine, Frank! Gute Arbeit! Thumbsup

tot ziens!

Dirk


For all the shut-down strangers and hot rod angels
Rumbling through this promised land ..
[Bild: fortuna_logo_ani.gif]
nein das u wurde nicht vergessen... es gibt auch ein Leben außerhalb des OFF Lol1
Zitieren
Hi guys Hi
It has been a really long time since I last logged in here.
I hope you're all here,and all well.
What kind of post would be this if no pictures...so here are a few:

[Bild: p3.jpg]

[Bild: p4.jpg]

[Bild: p5.jpg]

Yes, you guessed precisely... this is my new catch...big 901...dusty, covered with nicotine,lamps are out....but for a few weeks it will be like new Dance3
Beste Grüße
Robert
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an pepa für diesen Beitrag:
  • errorlogin, bodi_061, Musik ist Trumpf, Mugen, New-Wave, loenicz
Zitieren
Cool catch, Robert! Thumbsup
Grüße, Jan Drinks
Zitieren
(27.02.2012, 19:15)errorlogin schrieb: Cool catch, Robert! Thumbsup

Tnx Jan...are you lookin' your local auctions....good fight for these old stuff Floet

Beste Grüße
Robert
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Sansui 771 Vergleich zu Sansui 9090DB casu 51 20.609 06.04.2011, 12:18
Letzter Beitrag: New-Wave



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste