Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bräuchte Hilfe / Reparatur Tandberg TD 20A
#1
Guten Abend,

als ich vor einigen Tagen mal wieder meine Tandberg TD 20A hervorgeräumt habe und eine Aufnahme machen wollte, musste ich mit Erschrecken feststellen, dass die Kiste einen Defekt hat.

Bei der Aufnahme verzerrt das Gerät erheblich. Dies ist auf dem linken Kanal stärker ausgeprägt als rechts. Vorband herrscht heile Welt. Egal wie hoch ich aussteuere, bleibt das Signal sauber. Die Aufnahmen sind ab -10dB Aussteuerung deutlich verzerrt.

Kennt sich jemand mit dem Gerät aus, dass er mir bei einem Reparaturversuch helfen könnte, oder mir Tips geben könnte, wo ich mit der Fehlersuche ansetzen sollte?

Löten und Teiletausch ist auch 20 Jahre nach der Lehre kein Problem, aber strukturierte Fehlersuche wird schwierig, schon allein mangels entsprechender Werkstattausstattung

Ich komme aus Mönchengladbach, wäre aber bereit mit der Kiste bis, sagen wir mal 150 km Umkreis, zu reisen.

Falls einer von Euch ein Servicemanual liegen hat, würde ich mich über die Zusendung freuen.

Für Eure Unterstützung danke ich Euch im Voraus.

Grüße

Volker
Zitieren
#2
Hallo,

Service Manual kann ich Dir heute mittag schicken. Sende mir am besten mal eine PN mit Deiner mailadresse.
Fehlersuche ohne Generator und Scope wird schwierig werden, zumal - nach meiner subjektiven Empfindung - die TD-20 nicht so übersichtlich aufgebaut ist (... wie z.B. eine B-77/PR-99, bei der "dein" Fehler schon mittels Modultausch einzugrenzen wäre).
Wie sieht es denn bei der Wiedergabe alter, bereits (korrekt) bespielter Bänder aus? Im ersten Schritt wird zu klären sein, ob das Problem im Aufnahme- oder Wiedergabezweig zu suchen ist...

gruß, audiomatic
Zitieren
#3
Hallo audiomatic,

vielen Dank für Dein Angebot fürs Servicemanual per Mail.
Volker "UriahHeep" hatte mir schon über Nacht per PN die Links zum Servicemanual und zur Bedienungsanleitung gemailt, die jetzt auch schon ausgedruckt am Schreibtisch liegen.

Weitere Tests gestalten sich momentan schwierig, da alle bespielten Bänder in meinem Besitz schlecht bespielt und/oder Schmierbänder sind. Ich gebe aber die Hoffnung nicht auf, ein brauchbares Band im Karton zu finden.

Eigentlich möchte ich die Bänder alle entsorgen und nur noch neue Bänder verwenden, die hier schon auf Wickelkern liegen, aber noch nicht auf Metallspule umgespult sind.

Irgendwie wird es schon weitergehen...

Beste Grüße

Volker
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Volker Krings für diesen Beitrag:
  • UriahHeep
Zitieren
#4
Ohne brauchbares Messequipment wirds haarig.
Vielleicht wäre es sinnvoller wenn Du die Maschine gut einpackst, zu Audiomatic schickst und er sie Dir repariert Oldie
Natürlich nur wenn er Zeit dafür hat und es machen möchte.
Gelassenheit beginnt im Kopf
beste Grüße
der Karsten
Zitieren
#5
Hallo Karsten,

natürlich wäre es mir am Liebsten, wenn jemand die Kiste anpackt, der sich tiefergehend damit auskennt.
Wenn mir reparaturseitig jemand unter die Arme greifen würde, wäre das traumhaft.
Am liebsten wäre ich dann aber dabei, damit ich was lernen und dabei helfen kann.

Außerdem ist es immer schön, ein neue Leute kennenzulernen.

Gruß

Volker
Zitieren
#6
Stimmt Volker,
nur die Entfernung ist da ein massives Problem, umme Ecke geht ja aber bei Entfernungen von 150+Km wirds schwer.
Gelassenheit beginnt im Kopf
beste Grüße
der Karsten
Zitieren
#7
Hallo Karsten,

die Hoffnung stirbt zuletzt. Die Bereitschaft zu fahren ist ja da. Bis 150 km einfache Strecke wäre ja auch unter der Woche gut zu schaffen. Wäre es weiter, könnte ich aufs Wochenende ausweichen und etwas weiter fahren.

Vielleicht ergibt sich ja was. Natürlich werde ich mich auch erkenntlich zeigen.

Gruß

Volker
Zitieren
#8
also bis hierher einfache Strecke 669Km selbst für´n WE zu weit Drinks
Gelassenheit beginnt im Kopf
beste Grüße
der Karsten
Zitieren
#9
Halbspur oder Vierspur?
Bei mir sind es nur 10 KM, aber viel "Lust" und Entusiasmus auf so eine Tandberg habe ich eigentlich nicht.
Ausserdem kann ich es nicht ausstehen, wenn ich bei der Arbeit beobachtet werde. Wink3

Schonmal daran gedacht, dass es "einfach nur" die alten, vergammelten Bänder sind, die bei entsprechendem Aufsprechpegel Ärger bereiten?
Vierspur Testbänder habe ich noch, Zweispur alles bereits verkauft.
Gruß
scope
Zitieren
#10
Guten Abend zusammen!

Danke für die Anregungen von allen Seiten. Nach zwei entscheidenden Tips bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass die Maschine nicht reparaturbedürftig ist, sondern nach ein wenig Überholung mal neu eingemessen werden sollte.

a. Ein beherzter Dreh an den beiden Biasreglern auf der Frontplatte machte die Aufnahmen schon erträglicher. Hier hatte sich der Vorbesitzer in einer ruhigen Minute anscheinend so richtig ausgetobt.

b. Wechsel auf ein anderes Band aus meinem Altbestand. Hierdurch hat sich Aussteuerbarkeit und Gesamtqualität nochmal deutlich gebessert.

Bleiben noch die Geräusche aus dem Capstanmotor und die flackernde Beleuchtung der VU-Meter. Beides Dinge, die ich wohl ohne fremde Hilfe in den Griff bekommen werde, obwohl ich schon gerne mal einem Fachmann über die Schulter geschaut hätte, um zielsicherer in meiner Fehlersuche zu werden.

Thema kann also erst einmal zu den Akten gelegt werden.

Grüße

Volker
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Volker Krings für diesen Beitrag:
  • Der Karsten
Zitieren
#11
Hallo,
ich bin seid paar tagen besitzer eines 20 A es läuft alles sper einige bänder klingen voll gut während andere völlig komisch klingen. Ich muss sagen, dass ich von den geräten keine ahung habe eine bedienungsanleitung hab ich, aber wie ich in der praxis aufnehmen soll und auhc das ganze geräte händle ist mir bissl fremd. Habe bestimmt an die 10 gr0ßen spulen alles 70 er 80 er musik. Weisss nicht welche kaputt sind oder welche gehen, wenns mal ne spule schafft und sauber läuft ist der klang echt mehr als gut, hätte ich nicht gedacht. Ton köpfe hab ich gereinigt und das gerät sieht auch so noch sehr gut aus. Evtl. kommt ja jemand aus der nähe von Kaiserslautern und könnte mir mal helfen, wie ich platten aufnehmen kann und aussteure usw. Wäre echt super.

Gruß Atlan
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Bryston 4-B Reparatur Lendo 5 353 26.11.2019, 09:51
Letzter Beitrag: Lendo
  Tapedeck Reparatur, Akai, Kenwood, Luxman hyberman 432 64.510 14.11.2019, 21:37
Letzter Beitrag: hyberman
Question Empfehlungen für HECO Reparatur aurex 5 345 22.10.2019, 20:59
Letzter Beitrag: CaptainFuture
  Tandberg TD-20A mit vielen Fehlern hyberman 19 1.244 12.09.2019, 13:23
Letzter Beitrag: hyberman
  Reparatur AIWA XK-S7000E - Klappe schließt nicht ake 5 476 07.09.2019, 20:28
Letzter Beitrag: duffbierhomer
  Reparatur Revox B201CD IR-Fernbedienung havox 0 210 21.08.2019, 14:57
Letzter Beitrag: havox



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste