Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Was ist eure teuerste Platte
(07.09.2020, 17:53)The Purifier schrieb: ich hab mir '85 in frankreich eine grüne "ride the lightning" gekauft. ein fehldruck von dem es anscheinend nur ein paar hundert gibt. davon wußte ich damals aber nix, darum wurde die auch ganz normal benutzt und ist heute leider nicht mehr in bestzustand. ich könnte mir vorstellen, daß die etwas wert ist.

[Bild: 39387274es.jpg]

gruß
Music2

https://www.discogs.com/Metallica-Ride-T...se/2195148
Zitieren
Kann mir jemand das hier erklären? Ich meine, ich freu mich ja... aber besonders selten war die Scheibe insgesamt doch nicht:

https://www.discogs.com/David-Bowie-The-...se/9126282
https://www.discogs.com/David-Bowie-The-...se/1230645

Ok, wenn nur die 1970/71er US-Versionen solche Preise hätten (sind wohl nur ca. 1400 verkauft worden), könnte ich das ja irgendwie verstehen - auch wenn man Plattenpreise selten mit Vernunft betrachten kann - aber sogar die UK Version aus der Zeit nimmt sich nicht viel... schräg.
Zitieren
Wieso posten 99,9% hier Listen mit Discogs-"Wertangaben" ?

Abgesehen davon, dass dieser Wert das Papier nicht wert ist, auf dem er steht, heißt der Thread doch : "Was ist Eure teuerste Platte?"
Das kann per definitionem nur eine einzige sein, oder wurde nicht nur in der Orthografie einiges verändert sondern auch im Sinn bzw. Verständnis einzelner Wörter ?

Ich glaube meine teuerste war bis vor kurzem die dt. Living Stereo 45 "Stuck on you" von ... Elvis aus dem Jahre '59
Habe sie in vg- für 1000€ verkauft -> Verschlankung
Zitieren
(08.09.2020, 16:02)Svennibenni schrieb: Wieso posten 99,9% hier Listen mit Discogs-"Wertangaben" ?

Abgesehen davon, dass dieser Wert das Papier nicht wert ist, auf dem er steht, heißt der Thread doch : "Was ist Eure teuerste Platte?"
Das kann per definitionem nur eine einzige sein, oder wurde nicht nur in der Orthografie einiges verändert sondern auch im Sinn bzw. Verständnis einzelner Wörter ?

Ich glaube meine teuerste war bis vor kurzem die dt. Living Stereo 45 "Stuck on you" von ... Elvis aus dem Jahre '59
Habe sie in vg- für 1000€ verkauft -> Verschlankung

Servicetipp: beim Posten eines Links ist a) in 100 % der Fälle davon auszugehen, das sich hinter dem Link die teuerste Platte befindet und b) beim Posten sortierter Listen zum Thema "teuerste Platte" in 99 % der Fälle immer erst mal ganz oben nachzusehen - hilft bei Verwirrung, beantwortet Deine Frage UND erfüllt den Thread-Titel.  Thumbsup

Also meine ist scheinbar eine David Bowie Platte, die ich vor 10-12 Jahren in einem Plattenladen für normales Geld erstanden habe.... lass es 10,- € gewesen sein, mehr zahle ich selten - und über deren Bewertung ich mich jetzt sehr wundere.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Tonheit für diesen Beitrag:
  • Volker Krings, StephanCOH
Zitieren
(08.09.2020, 16:02)Svennibenni schrieb: Wieso posten 99,9% hier Listen mit Discogs-"Wertangaben" ?

Das sind doch Preise, die tatsächlich erzielt wurden. Den Max-Wert würde ich da auch äußerst kritisch sehen, aber der Mittelwert ist nach meinem Dafürhalten ein ganz guter Anhaltspunkt für den aktuellen Wert.
Zitieren
Viele Platten bekommst du erst gar nicht für den angegebenen Maximalwert. Ich habe mehrere Käufe getätigt die über dem Maximum lagen, angezeigt wurden die danach nicht.
Ganz so einfach ist das mit der Einschätzung des Wertes also nicht, vor allem da der Preis mit dem Zustand entsprechend steigt.
Einen wunderschönen Tag noch.
Olaf
Zitieren
...heute ?*

[Bild: R-6575613-1504934175-8057-jpeg.jpg]

https://www.discogs.com/Talk-Talk-In-Con...se/6575613 (is sogar mein Eintrag, gab's vorher nicht - zuletzt verkauft für angebliche €331.17, vermutlich umgerechnet)


*...ändert sich ja täglich...
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • olsen
Zitieren
(08.09.2020, 17:10)Tonheit schrieb: Also meine ist scheinbar eine David Bowie Platte, die ich vor 10-12 Jahren in einem Plattenladen für normales Geld erstanden habe.... lass es 10,- € gewesen sein, mehr zahle ich selten - und über deren Bewertung ich mich jetzt sehr wundere.

Schöne Geschichte. Und sowas passiert auch dauernd immer wieder mal, ich hab da auch einige von - und sogar schon zweimal solche Schätze teuer bei Discogs verkauft, weil ich sie selber eh nie gehört hatte (Yello z.B. - da durften sich die Bohrinsel-HighEnder gern drum kloppen, sollte mein Schaden nicht sein... LOL )
Ohne das also in Zweifel ziehen zu wollen...nur: Gerade bei solchen bekannten, millionenfach in verschiedensten Auflagen und in aller Herren Länder gepressten Scheiben muss man allerdings sehr genau hinsehen, um auch die richtige Ausgabe sicher zu identifizieren. Also Land, Jahr und Bestellnummer reichen da in der Regel nicht, da muss man eigentlich immer auf die Matrizennummer schauen und die unscheinbarsten Minidetails auf dem Label vergleichen...
Hier bin ich etwas skeptisch, weil die so alt ist, dass auch vor 10 Jahren, zumal in einem Laden, der Wert auf jeden Fall schon vorhanden und bekannt war. Flohmarkt oder eigener Kauf vor 50 Jahren wäre was anderes. Aber unmöglich ist es natürlich nicht.
Lieber nochmal ganz genau checken...?
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste