Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der Frank Zappa Thread
#51
strictly commercial

[Bild: 3x9z4bomq7f8.jpg]

https://www.youtube.com/watch?feature=pl...LIppgE45wM
"One man's trash is another man's treasure!"
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an gainsbourg für diesen Beitrag:
  • winix, Tom
Zitieren
#52
strictly commercial

was ich ja am Zappa neben der Spielfreude am meisten mag ist der Humor, schon die allerersten Stücke Anfang der 60er hatten diesen speziellen Humor...
diese crazy Gesangsarrangements zum Beispiel und die Texte...


[Bild: bg9x2i452t7n.jpg]
"One man's trash is another man's treasure!"
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an gainsbourg für diesen Beitrag:
  • Tom, winix
Zitieren
#53
Wer sich für die Anfänge der Mothers interessiert sollte sich unbedingt diese dvd zulegen. Sie behandelt den künstlerischen Werdegang Zappas von den späten 50er Jahren bis in das Jahr 1969. Neben etwas weitschweifigen aber dennoch interessanten Ausführungen von Musikwissenschaftlern kommen in Interwiews ganz ausführlich die Musiker der ersten Stunde zu Wort, auch der schwerkranke wunderbare Jimmy Carl Black, der kurz nach der Aufzeichnung der Interviews verstarb.

Ferner werden die wichtigsten Nebenfiguren gewürdigt, wie Wild Man Fischer und Don van Vliet ("Captain Beefheart"), auch die Groupiegruppe "GTO's" wird erwähnt, mit denen Zappa eine musikalisch unsägliche aber dennoch originelle witzige LP aufgenommen hatte.

[Bild: frank_zappa_and_the_mothers_of_invention_in_the.jpg]
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an TA230 für diesen Beitrag:
  • General Wamsler, gainsbourg, winix, Tom
Zitieren
#54
"Smoke on the water, and fire in the sky!"

oder

"Ich hab zuerschert gmeint des isch e Zappa-Witz!"

Der Vorfall am 4. Dezember 1971, 22 Jahre vor Franks Tod, ist weitgehend bekannt. Nachmittags spielen die Mothers im Casino von Montreux als ein Idiot einen Feuerwerkskörper an die Decke schiesst und dadurch leicht brennbares Material in Brand setzt. Wenig später ist vom Casino fast nichts mehr übrig. Dass keine Menschen zu Schaden kamen liegt auch daran, dass die Vorstellung am Nachmittag stattfand.

Es gibt eine Aufnahme von dem Konzert auf zwei bootleg Alben, "Swiss Cheese" und "Fire". Ich möchte gerne auf die dramatischen letzten Sekunden der Aufnahme eingehen. Nachdem die Band aprupt aufhörte zu spielen rief Frank "Fire" was zunächst niemand ernst nahm. Sekunden später sagte er: "Ladies and Genetlemen, please go slowly to the exit, please go slowly to the exit!". Auf der Aufnahme ist im Tumult sowas wie das Bruchstück eines Dialoges zu hören. Vor Jahren bat ich einen Schweizer Zappa Kenner darum, die Gesprächsfetzen, soweit möglich, zu identifizieren. (Dieser Kenner ist übrigens der Ansicht, dass die beiden bootlegger ein Nagra Spulengerät verwendeten.) Hier also das was er aus dem Tohubawohu heraushören konnte:

Nach Zappas Ansage ein Durcheinander aus Französisch und Schweizerdeutsch:

----- Marcel, Marcel!

----- (franz.) unverständlich, irgendwas wegen einer Tasche)

----- (franz.) Ich sehe es [das Feuer] auch!

----- Achtung des isch miins!

----- (franz.) Schau her... vorsichtig...

----- Was wars Problem?

----- Weiss net!

----- Hesch alles?

----- Hee gib her!

----- Kannsch mer schnell es Hämd drüberwerfe? [Über das Aufnahmegerät?]

----- Das da?

----- Oha des isch ja verjääst! [Schweizerdeutsch für verrückt]

----- Sag nix!

----- Gang vor!

----- Ich hab zuerscht gmeint des isch e Zappa-Witz!

----- S isch so verschisse du!

----- (franz.) etwa: Bleib gelassen!

[bricht ab]

Ich bekomme jedes Mal eine Gänsehaut wenn ich mir das anhöre!

Die erste Seite von "Fire" ist übrigens in grossen Teilen in deutscher Sprache, beziehungsweise was Frank, Flo & Eddie für Deutsch hielten... LOL
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an TA230 für diesen Beitrag:
  • General Wamsler, space daze, Tom
Zitieren
#55
Fire, Arthur Brown in person......Flag_of_truce
Zitieren
#56
Hallo,

auch denen, die mit Zappas Musik nicht sooo viel anfangen können sei seine mit Peter Occhiogrosso gemeinsam verfasste Autobiographie wärmstens ans Herz gelegt.

Rock-Biographien können ja ... nun nennen wir es mal "etwas dröge" sein.

Dieses Buch vermag aber zu unterhalten. Es ist so köstlich, dass ich es bereits drei mal gelesen habe.

Daneben liegt ein Songbuch namens "Plastic People" aus dem Zweitausedeins-Verlag. Es enthält die Texte der frühen Platten, nebst deutscher Übersetzung, für alle deren nachlassendes Schulenglisch nicht ausreicht, um den zappaschen Wortwitz adäquat zu übersetzen.

[Bild: P5064846.jpg]


VG, micro-seiki (aka Roberto)
"nosce te ipsum"
"Ich bin Jacks entflammtes Gefühl der Ablehnung."
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an micro-seiki für diesen Beitrag:
  • gainsbourg, General Wamsler, Tom
Zitieren
#57
Als Einstieg dient auch sehr gut dieses Buch, reich bebildert, prallevoll mit Informationen auf nur 160 Seiten. Auf amazon gebraucht ab rund zwei Euro zu haben.


[Bild: image.jpg]
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an TA230 für diesen Beitrag:
  • Tom, gainsbourg
Zitieren
#58
Hier ein besonderes Stück aus meiner Zappa Sammlung.

Es handelt sich um eine Whitelabel-Pressung der "Clean Cuts from Sheik Yearbouti".

Auf der an anderer Stelle verlinkten Seite des deutschen "Zappa-Autogramm-Papstes" ist das Teil als "echt" aufgeführt.

Ich habe allerdings bereits Bilder von mindestens vier weiteren Exemplaren im Netz gefunden, bei denen die Unterschrift exakt gleich aussieht. Ich tippe daher auf einen Stempel.

Hier die Bilder:

Totale der Vorderseite:

[Bild: IMG_0042.jpg]

Totale der Rückseite:

[Bild: IMG_0045.jpg]

Detailansicht des "Limited Zappa Edition" Stempels:

[Bild: IMG_0048.jpg]

Detailansicht des "Autogramms":

[Bild: IMG_0050.jpg]

Label Seite 1:

[Bild: IMG_0052.jpg]

Label Seite 2:
[Bild: IMG_0053.jpg]


VG, micro-seiki (aka Roberto)
"nosce te ipsum"
"Ich bin Jacks entflammtes Gefühl der Ablehnung."
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an micro-seiki für diesen Beitrag:
  • Tom, oldsansui, leolo
Zitieren
#59
Klasse Teil! Klasse Teil!

Was die Signatur betrifft - allerhöchstwahrscheinlich nicht authentisch. Frag mal Harry von

www.arfarf.de

Der ist supernett.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an TA230 für diesen Beitrag:
  • micro-seiki, Tom
Zitieren
#60
Hallo,

exakt die Seite habe ich gemeint mit "Zappa-Autogram-Papst" gemeint.

Hier: http://www.arfarf.de/autogr/wahres/LP/lp...opf=LP%27s

Reihe sechs, die zweite von links ist der Promo abgebildet.

Ich habe das Teil übrigens vor ca. 20 Jahren mal auf einem winzigen Flohmarkt in der Nähe von Frankfurt/Main für 5 oder 10 Mark gekauft und dann jahrelang in den Schrank gestellt. Es war eben noch Vor-Internetzeitalter und die Erkenntnisquellen waren begrenzt. Erst als mich ein Freund besuchte, ein ausgewiesener Zappa-Kenner, machte er mich darauf aufmerksam, dass ich da etwas besonderes habe.


VG, micro-seiki (aka Roberto)
"nosce te ipsum"
"Ich bin Jacks entflammtes Gefühl der Ablehnung."
Zitieren
#61
Soweit ich das erkennen kann berühren sich bei Harrys Exemplar "F" und "Z" ganz knapp, während bei Deinen Buchstaben eine kleine aber deutliche Trennung erkennbar ist, was gegen einen Stempel sprechen würde. Oder?
[-] 1 Mitglied sagt Danke an TA230 für diesen Beitrag:
  • micro-seiki
Zitieren
#62
Jepp, da könntest du richtig liegen.

Es spräche tatsächlich gegen einen Stempel. Würde mich natürlich sehr freuen, wenn es tatsächlich ein oiginal signiertes Exemplar wäre.

Allerdings ist es erstaunlich, wie exakt Mr. Zappa seine eigene Signatur wiederholen konnte.


VG, micro-seiki (aka Roberto)
"nosce te ipsum"
"Ich bin Jacks entflammtes Gefühl der Ablehnung."
Zitieren
#63
Mojn Jungs,

einen Stempel bzw. auch Hochdruck erkennt man am (farblichen) Quetschrand rings um die Buchstaben.
[Bild: 220px-Typical_Flexo_Printing_example.JPG]
© Wikipedia

Das ist hier anscheinend nur teilweise gegeben, was für einen Filzstift spricht.

Sollte es ein Offset-Druck sein, würde man mit dem Fadenzähler (Lupe) Pixelpunkte (Druckraster) erkennen.
^Klugscheißmodusoff^ LOL

Schönes WE Drinks
Net ufrescha. Bringt eh nix Kaffee

Die Sonne scheint immer©
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Tom für diesen Beitrag:
  • micro-seiki
Zitieren
#64
(09.05.2015, 19:34)micro-seiki schrieb: Jepp, da könntest du richtig liegen.

Es spräche tatsächlich gegen einen Stempel. Würde mich natürlich sehr freuen, wenn es tatsächlich ein oiginal signiertes Exemplar wäre.

Allerdings ist es erstaunlich, wie exakt Mr. Zappa seine eigene Signatur wiederholen konnte.


VG, micro-seiki (aka Roberto)

Wobei nicht nur Harry, sondern auch andere Experten betonen, dass es kaum einen Künstler gibt, bei dem die Signatur über die Jahre so sehr variierte wie bei Frank Zappa.
Zitieren
#65
Alles Gute zum Muttertag, Frank!
[Bild: pre.jpg]
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an TA230 für diesen Beitrag:
  • Tom, UriahHeep
Zitieren
#66
"Pregnant" Lol1 noch nie gesehen.
Net ufrescha. Bringt eh nix Kaffee

Die Sonne scheint immer©
Zitieren
#67
Das ist eine von vielen sogenannten "unauthorized compilations".
[-] 1 Mitglied sagt Danke an TA230 für diesen Beitrag:
  • Tom
Zitieren
#68
Noch schnell das hier, bevor der Muttertag vorbei ist.
[Bild: 73612.jpg]
Zitieren
#69
Thumbsup
[Bild: monazappahoz81.jpg]
Net ufrescha. Bringt eh nix Kaffee

Die Sonne scheint immer©
Zitieren
#70
[Bild: PIC03678.jpg]

[Bild: PIC03679.jpg]

[Bild: PIC03680.jpg]
Goile Kogge Raucher
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an General Wamsler für diesen Beitrag:
  • Tom, bodi_061
Zitieren
#71
Hier zwirblte der Meister gerade von Pladde (Zoot Allures)

https://m.youtube.com/watch?v=AN9ePUrkzEI
Net ufrescha. Bringt eh nix Kaffee

Die Sonne scheint immer©
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Tom für diesen Beitrag:
  • General Wamsler
Zitieren
#72
Die zappanale wirbelt dieses Jahr viel Staub auf, mit vielen ehemaligen Musikern von FZ, aber auch mit einem sogenannten "Penis Dimension" event, benannt nach einem Song auf dem 200 Motels Album.

www.zappanale.de
[-] 1 Mitglied sagt Danke an TA230 für diesen Beitrag:
  • Tom
Zitieren
#73
Wollte ich mich dies Jahr einbuchen, Tickets ab 173 EUR - oha Hi
Zitieren
#74
Vor rund 25 Jahren war das Festival noch in positivem Sinne dilletantisch, klein, behaglich. Dass es das Festival auf der einen Seite nach 25 Jahren noch geben würde, Ticketpreise auf der anderen Seite aber bei 350 Mark liegen würden, hätte man damals wohl nicht für möglich gehalten.
Zitieren
#75
Dieses Buch beinhaltet äusserst bizarre, äusserst "zappaeske" Vorlesungen im extrem akademischen Stil über Frank Zappa. Ich denke, es sollen auch hyperintellektuelle Worthülsenakrobatiker vom Schlage eines Sloterdejk parodiert werden.

Die Verfasser der Vorlesungen sind natürlich allesamt glühende Verehrer des genialen Künstlers, aber sie ironisieren den Gegenstand ihrer Arbeiten wie sich selbst. Das machen bereits die Titel der Vorlesungen klar. Hier ein Beispiel:

Xenoarrangements, Or, Insane Grafts Day-Dreamed by a Zappa Hard-Core Fanatic Not Inclined to Come Out of His Monomanacial World.


Solch höherer Blödsinn wird zudem mit Grafiken und Bildern bereichert. Besonders reizvoll wird die Sache dadurch dass zahlreiche primäre und sekundäre Fakten aus dem Zappa-Universum herangezogen werden. Die Übergänge von Tatsachen zu Fiktivem sind fliessend und man weiss oft nicht genau, wie man eine Aussage zu bewerten hat, aber gerade darin liegt der "Crux of the biscuit" dieses Buches.


[Bild: 51v_H4_oon_QL_SY344_BO1_204_203_200.jpg]
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an TA230 für diesen Beitrag:
  • Tom, General Wamsler
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste