Themabewertung:
  • 24 Bewertung(en) - 3.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dat-Recorder
Hallo,
ich meinte, der ZE700 hätte eine Fehlerratenanzeige. Doch nicht ? Es lässt sich jedenfalls nix umschalten.
[Bild: tiPg1MQ.jpg]
Zitieren
Kennt jemand dieses Testtape und weiß, für was das gut ist?

[Bild: dMEvJMF.jpg]

[Bild: RmDnqnv.jpg]
Zitieren
Neulich sind mir 2 SONY P7 für lau zugelaufen. Die Geräte sind/waren in einem traurigen Zustand der fortgeschrittenem Inkontinenz (Fischdosenkrankheit im 3. Stadium). Bei Nummer 1 hab ich schon mal das Laufwerk wieder hinbekommen. Der Idler-Arm war schwergängig und auch sonst bedurfte das LW einiger liebevoller Zuwendung. Jetzt ist das Mainboard dran. Der gelbe 47µF SMD sitzt schief und wird von mir nochmals verlötet. Hatte gestern dazu keinen richtigen Bock.  Raucher
[Bild: 2020-02-09-16-54-40.jpg]

[Bild: 2020-02-09-16-53-26.jpg]

[Bild: 2020-02-09-16-58-52.jpg]
Hi aus dem Biosphärenpark Wienerwald!
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an gogosch für diesen Beitrag:
  • Hippman, ghalifidely, dg2dbm, gasmann, hadieho, havox
Zitieren
Atgogosch

Na da wünsch ich Dir viel Erfolg bei der Reparatur, das sieht ja wirklich nicht gut aus.

Hatte auch schon mal einen P7, der sah ähnlich aus. War nicht mehr zu retten

Herzliche Grüße in den schönen Wienerwald.

Die von mir oben gezeigte Kassette kennt wohl niemand?
Zitieren
Das von dir gezeigte Tape habe ich noch nie gesehen.
Bluthard macht normalerweise Bezugsbänder für R2R und auch CC
Aber DAT Denker
Was ist denn drauf? Ist das Begleitblatt dabei?
Sonst frage doch mal freundlich bei denen an...

Uiii....so eine P7 Baustelle habe ich hier ja auch noch seit geraumer Zeit rumstehen.
Dass allerdings die "großen" Elkos auch auslaufen, motiviert mich nun nicht gerade zusätzlich, den in Angriff zu nehmen....

Viel Erfolg Thumbsup
I got a hot chilli feeling, I don´t understand..... Dance3

LG

Thorsten aus HH
Zitieren
HejAtgogosch 

dann viel Erfolg die kleinen wieder hinzukriegen.
Eigentlich auch nicht so häufig das große Siebelkos auslaufen. Hatte ich bis jetzt noch gar nicht.
Ich liebäugel auch schon immer wieder mal mit einem P7 ;-)

Hier ist auch was zu dem Teil geschrieben worden...
https://zstereo.co.uk/2015/04/17/paul-ca...-services/

liebe Grüße aus Berlin
Michael
[-] 1 Mitglied sagt Danke an zieselmaus für diesen Beitrag:
  • gogosch
Zitieren
(12.02.2020, 16:38)gasmann schrieb: Das von dir gezeigte Tape habe ich noch nie gesehen.
Bluthard macht normalerweise Bezugsbänder für R2R und auch CC
Aber DAT Denker
Was ist denn drauf? Ist das Begleitblatt dabei?
Sonst frage doch mal freundlich bei denen an...


Es sollen Testtöne drauf sein (also möglicherweise zur Spurlageeinstellung) und das Begleitblatt hat der Besitzer nicht mehr.

Der hatte einige interessante DAT-Ersatzteile und diese Kassette im Angebot, war mir aber zu teuer. Leider konnte ich den Preis nicht runterhandeln, also wird es die Sachen wohl bald in der Bucht zu kaufen geben.
Zitieren
Sodale. Nummer 1 funzt wieder:
[Bild: 2020-02-16-10-21-02.jpg]
Hi aus dem Biosphärenpark Wienerwald!
[-] 9 Mitglieder sagen Danke an gogosch für diesen Beitrag:
  • R2D2, xs500, DarknessFalls, dg2dbm, hadieho, spocintosh, gasmann, Mosbach, ghalifidely
Zitieren
Ich bräuchte mal Hilfe bei meinem PCM-7010.

Er lief bisher nach Überholung bestens, jetzt aber von heute auf morgen bei der Wiedergabe kein Ton mehr, und auch keine Anzeige am Aussteuerungsinstrument. Dabei wird die Zeit bis zur Hunderstel genau angezeigt, das Anfahren des nächsten Startcodes funktioniert perfekt, nur eben kein Ton. Ich war noch nicht mit dem Oszi dran, gehe aber schon davon aus das die Daten korrekt gelesen werden. Tausch des Kopfverstärkers brachte erwartungsgemäß daher auch keine Besserung.

Ich kann mich dumpf erinnern das hier mal jemand am Digitalboard eine Fehler hatte, weiß aber nicht wie es ausgegangen ist.

Gruß, Rainer
Zitieren
Leuchtet "Mute" ode auch "PB-Condition" an der Front?  Floet

Das Problem dürfte einerseits am Servo-Board liegen als auch am Digital-Board. 
Auf beiden sind Fischdosen und (am Digitalboard) jede Menge an inkontinenten Elkos verbaut. Auch das Drum-Board war bei mir ein Kandidat für einen Elkotausch.
Aber diese Dinge wirst Du ja schon gemacht haben.

Es kann aber auch ganz banal eine falsche Einstellung der Syncquelle sein. Sollte auf "Intern" stehen.
Hi aus dem Biosphärenpark Wienerwald!
Zitieren
... und weiter geht es. Heute ist SONY P7 Nummer 2 dran. Der spielt sogar wenn man fest auf die Kassette drückt: Die Anschlüsse am Kassettensensor waren teilweise abgefault. Hab die verbliebenen Reste mit Silberdraht geflickt.
[Bild: 2020-02-17-16-38-05.jpg]

[Bild: 2020-02-17-16-45-11.jpg]
Hab noch die Löststellen am Schalter etwas verschönt, begradigt und abgefeilt auf dass sie nicht mit dem Chassis in Berührung kommen. Zusätzlich hab ich noch ein Stück Isolierband zw. Chassis und Schalter geklebt.

Das Laufwerk lüpt jetzt. Morgen werden die Fischdosen entsorgt.
Hi aus dem Biosphärenpark Wienerwald!
Zitieren
(17.02.2020, 09:12)gogosch schrieb: Leuchtet "Mute" ode auch "PB-Condition" an der Front?  Floet

Das Problem dürfte einerseits am Servo-Board liegen als auch am Digital-Board. 
Auf beiden sind Fischdosen und (am Digitalboard) jede Menge an inkontinenten Elkos verbaut. Auch das Drum-Board war bei mir ein Kandidat für einen Elkotausch.

Es kann aber auch ganz banal eine falsche Einstellung der Syncquelle sein. Sollte auf "Intern" stehen.
Nein, "Mute" oder "PB-Condition" leuchtet nicht. Sync stimmt auch.

Servoboard hatte ich schon gemacht, bleibt nur noch das Digitalboard über. Schaltnetzteil habe ich schon gemessen, das ist ok. 
Zitieren
Heute hat's mich erwischt. Inspiriert durch das obige Problem am 7010er habe ich heute den meinigen rausgeholt.
Und siehe da, so ziemlich ähnliche Symptome: Kein Ton, Band läuft. 
Allerdings leuchten PB-Condition und Mute. Servo leuchtet grün. ABS-Time und Samplefrequenz werden auch nicht im Display erkannt.
Es sieht für mich so aus als versickert das Digitalsignal zw. Kopfverstärker und Digital-Board.
Die RF-Hüllkurve ist aber am Messpunkt einwandfrei erkennbar. Wenn man die Kopftrommel mit dem Finger abbremst geht das grüne Servo-Lamperl aus und "Error" erscheint im Display und as rote "Alarm" Lamperl geht an. So weit alles OK.
Am Digital- Drum- und Servo-Board wurden alle inkontinenten Elkos und Fischdosen erneuert.
Was kann da noch sein?
Hi aus dem Biosphärenpark Wienerwald!
Zitieren
Heute wurde der 2. SONY DTC-P7 instand gesetzt. Abgeshen von den üblichen Verdächtigen war ein Flexkabel abgefault. Nun war guter Rat teuer. Ich schnitt den defekten Anschluss ab und schabte vom Flexkabel etwa 1cm der Isolierung ab. Zur Verstärkung klebte ich ein Stück Isolierband auf die Rückseite. Nun lüpt auch der 2. P7 einwandrei.
[Bild: 2020-02-19-18-08-17.jpg]

[Bild: 2020-02-19-18-08-32.jpg]

[Bild: 2020-02-19-18-10-46.jpg]
Hi aus dem Biosphärenpark Wienerwald!
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an gogosch für diesen Beitrag:
  • Lucky Larry Silverstein, gasmann
Zitieren
(19.02.2020, 18:22)gogosch schrieb: Ich schnitt den defekten Anschluss ab und schabte vom Flexkabel etwa 1cm der Isolierung ab. Zur Verstärkung klebte ich ein Stück Isolierband auf die Rückseite.

Sehr einfallsreich. Top!
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Lucky Larry Silverstein für diesen Beitrag:
  • gogosch
Zitieren
Atgogosch


Na das nenn ich mal nicht aufgeben. Thumbsup 

Glückwunsch zur erfolgreichen Reparatur.

Bei meinem P7 war auch das Flachbandkabel defekt, hatte die ausgelaufene Elko-Suppe weggeäzt.

Die P7 waren schöne Geräte, ich hab meinen damals gemeinsam mit einer PCM 6700-Anlage gekauft die optisch auch sehr hübsch ist bei der mir aber inzwischen sowohl der 6700-Verstärker als auch ein dann besorgter 7700-Amp in schampus verendet sind. Chip in der Surround-Elektronik defekt, für mich leider irreparabel.

Inzwischen läuft die Anlage mit einem robusteren 4700-Amp der auch die schöne titanfarbene Alufront hat. Der ist weniger störanfällig weil er keine Surround-Funktion hat.
Zitieren
(18.02.2020, 10:40)gogosch schrieb: Am Digital- Drum- und Servo-Board wurden alle inkontinenten Elkos und Fischdosen erneuert.

Ach, ich hatte gehofft das Deiner nach Elkotausch wieder läuft... 

Das Signal an PBRFM sieht bei mir so aus:

[Bild: PCM-7101-20200222-008.jpg]

Minimaler Unterschied beider Köpfe, scheint mir aber ok zu sein, ich werde erst mal nicht am Laufwerk weitersuchen. Am Eingang des Digitalfilter SM5803 kein Signal, nur bei Umschaltung auf Vorband. Naja, muß mich jetzt erstmal in die Schaltung vertiefen.

Gruß, Rainer
Zitieren
Jetzt hab ich mal überlegt: Bei Kopfverstärker, RF-Board, Servo-Board, Drum-Board und Digitalboard wurden alle Elkos und Fischdosen erneuert. Die scheiden mal aus.
Was bleibt noch übrig: Das Display-Board. Sad2 Auch hier sind lt. Schema jede Menge Fischdosen verbaut. 
Ich glaube mal gelesen zu haben, dass diese Fischdosen für einen Totalausfall verantwortlich waren.  Denker
Hi aus dem Biosphärenpark Wienerwald!
Zitieren
Hallo zusammen

ich lese mich seit einigen Monaten durch das wirklich interessante Forum zum Thema DAT. Grund dafür ist Ärger mit meinen beiden Geräten Sony DTC-1500. Ich habe während meiner Arbeit sehr gute und fortwährende Hilfe von "hdrobien" und Albert S.  (sorry Dein alias hier ist mir nicht bekannt, bin mir aber sicher dass Du hier aktiv bist) erhalten. Dafür an dieser Stelle tausend Dank!!
Um was geht es: Nachdem die Geräte lange Zeit nicht betrieben wurden stellten sich die hier oft diskutierten Probleme ein. Zahnkränze verharzt, Elkos ausgelaufen, Andruckrolle alt, Kopf verdreckt etc. All dies habe ich mit o.g. Unterstützung beheben können. Aufgrund meiner eigenen Unachtsamkeit habe ich die Führungsrollen des Bandlaufs verstellt (auch die feststehenden). Dies ist im Rahmen eines Austausches von T1 (rechter beweglicher Bandführungshebel) geschehen. Dann habe ich mit Hilfe zweier damals erstandener bespielter DAT Kassetten und Altaufnahmen versucht die Spur nach Gehör einzustellen. Das lief soweit ganz gut, allerdings wurde mir empfohlen die Decoder von Axel Hucht zu erstehen und damit die Einstellung vorzunehmen. Beide Decoder habe ich seit einigen Tagen und er ergibt sich folgende Situation:
Ich habe beide Decoder in die Service-Steckverbinder eingesetzt (der 1500 hat Hinterbandkontrolle und ist schaltungstechnisch weitestgehend identisch mit dem 77). Mir gelingt es nicht, durch Verdrehen von S1 und T1 (linker/rechter beweglicher Bandführungshebel) die grünen LEDs zum Erlöschen zu bringen sondern beide leuchten mehr oder weniger konstant bei Aufnahme bzw. Wiedergabe (leichtes Flackern). Obwohl Aufnahme und Wiedergabe ohne hörbare Verzerrungen erfolgen funktioniert der Programmzähler (Anzeige der Nummer des aufgenommenen Musikstücks) nicht zuverlässig. Manchmal wird ein Start Flag übersprungen. Dies konnte ich zwar durch Nachjustieren mit S1/T1 verbessern, allerdings auf Kosten der Musikqualität (Aussetzer, Verzerrungen). Das gilt für die o.g. gekauften Tapes, Altaufnahmen und Neuaufnahmen. Es scheint so zu sein, dass ich entweder den Zähler oder aber die Musik optimieren kann aber nicht beides. Die Köpfe sind mehrfach und auf unterschiedliche Art gereinigt worden. S1 und T1 wurden beide an der Basis fixiert und auch neu und zuverlässig an der Zahnkranzaufnahme befestigt.
Beide Aufnahmeverstärker wurden mit neuen Elkos ausgestattet.
Folgende Fragen:
1. Gibt es eine bevorzugte Vorgehensweise bei der Spurjustage von S1 und T1? Gibt es eine bestimmte Reihenfolge zur Annäherung an das Optimum?
2. Wie gehe ich am besten mit Hilfe der Decoder vor (Aufnahme zuerst oder Wiedergabe)?
3. Ist meine Annahme korrekt, dass im optimalen Fall die grüne LED nicht leuchtet?
4. Gibt es mehr als eine optimale Spurposition? In meiner jetzigen Einstellung muss ich S1 um 4 Umdrehungen, T1 um 3 Umdrehungen (gezählt von komplett eingedreht) verstellen um eine gute Musikqualität zu erreichen

Ich wäre für Euren Experten-Input sehr dankbar.
Zitieren
Hallo Stephan

Wenn die Titelnummer oder die Zeitanzeige nicht richtig funktioniert, liegt dies wahrscheinlich daran, dass das Band auf der Trommel zu hoch oder zu niedrig ist. Die Enden des Signals, an denen sich die Subcodes befinden, werden nicht korrekt gelesen.

Sie müssen das Oszilloskop herausholen
Sony DTC-1000ES/55ES/57ES/59ES PCM-R700/2700/7010/7030/7050, Luxman KD-117, Kenwood DX-7030, Sharp RX-100, Panasonic SV-DA10, Aiwa XD-001/S260/S1100 Yamaha DTR2
Zitieren
(22.02.2020, 13:14)gogosch schrieb: Was bleibt noch übrig: Das Display-Board.  Sad2 Auch hier sind lt. Schema jede Menge Fischdosen verbaut. 

Das hatte ich bereits gemacht.

[Bild: PCM-7010-20200223-001.jpg]

Ich habe jetzt mal das Digitalsignal (DACDATA) zum DA Wandler verfolgt (Vorhören geht ja bei mir): 

Der Umschalter zwischen Vorband und Hinterband ist IC574, ein 74HC153. 4-fach Datenmultiplexer. Steuereingang  A2 ist immer H, A1 ist L für Vorband und H für Hinterband, also Eingang D0 für Vorband und D3 für Hinterband.  An D0 kann ich auch immer das Vorbandsignal messen. D3 geht direkt zum VSLI IC CXD8260, Pin56, "OTDFO". Hier müßte bei Wiedergabe ein Digitalsignal zu messen sein, ist es aber nicht. 


Vom Ausgang des Multiplexers  geht es weiter zu SP2, IC569, Out Fader, Eingang ist Pin 10, Ausgang Pin11, als "DADT OT" zu SP1 zurück, invertiert in IC521, gepuffert mit IC527 als "DACDATA" zum D/A Wandler.

Elkos auf dem SP1 Board sehen alle gut aus, ebenso die Lötungen, nur auf dem Memorymodul sind defekte Elkos zu finden, was für den Fehler aber irrelevant ist. Ich denke das war es. Schade, hat mich nicht viel gekostet, aber zum Aufnehmen mit der Hinterbandkontrolle immer gerne benutzt.
Zitieren
(22.02.2020, 19:24)Agosto schrieb: Hallo zusammen
 In meiner jetzigen Einstellung muss ich S1 um 4 Umdrehungen, T1 um 3 Umdrehungen (gezählt von komplett eingedreht) verstellen um eine gute Musikqualität zu erreichen
Hallo Agosto,

der nutzbare Einstellbereich der hochfahrenden Bandführungen liegt zwischen 1,0 - 2,5 Umdrehungen ab unterem Totpunkt. Wenn es nicht möglich ist, in diesem Bereich eine tadellose Abtastung zu erreichen, stimmt mechanisch etwas nicht. Zudem sollten die Umdrehungen beider Guides nicht mehr als 1/4 Umdrehungen abweichen.
Ach ja, ich bin noch nicht dazu gekommen, meine Boards zu testen. Und die Elkokur im NT ist auch noch nicht erledigt.
Zitieren
Bei mir dürfte der Fehler am Servoboard liegen. Die Bänder werden immer mit der selben Geschwindigkeit transportiert. Egal ob LP oder SP.  Sad2  Das PB Signal konnte ich bis zum CXD8260  verfolgen.
Hi aus dem Biosphärenpark Wienerwald!
Zitieren
(23.02.2020, 09:25)hdrobien schrieb: Hallo Stephan

Wenn die Titelnummer oder die Zeitanzeige nicht richtig funktioniert, liegt dies wahrscheinlich daran, dass das Band auf der Trommel zu hoch oder zu niedrig ist. Die Enden des Signals, an denen sich die Subcodes befinden, werden nicht korrekt gelesen.

Sie müssen das Oszilloskop herausholen

Ja das denke ich auch. Da ich ja bereits mit meinem Oszilloskop an dem gerät tätig war und ich die Signalform kenne noch eine Frage: Wie lang ist das Datenpaket? Grund der Frage: je nach Bandposition erhalte ich zwei verschieden lange Datenpakete wobei das kürzere (ca. 3ms lang) im Hucht-Decoder für eine Dauer-rote LED sorgt und das Zählwerk nicht funktioniert. Also nehme ich an dass dieses (kurze) Datenpaket unvollständig ist. Das lange Datenpaket ist ca. 6ms lang:

[Bild: IMG-3025.jpg]

AtSwobi (jetzt kenne ich Dein alias): Das o.g. unvollständige Datenpaket erhalte ich bei ca 2 Umdrehungen vom Totpunkt, das volle Datenpaket bei ca. 4 Umdrehungen. Ich verstehe Deinen Hinweis auf die 1-2.5 Umdrehungen, aber in dem Bereich kann ich kein vollwertiges Signal erhalten. Die Bandführungen sind mechanisch alle ok. Die Kopftrommel ist noch original drin und wurde nicht verstellt. Idee?
Zitieren
Hier fehlt rechts etwas im Signal, der subcode ist abgeschnitten. Es sollte genau so aussehen wie links. (Die subcodes befinden sich am Anfang und Ende des Datenpacketes)

Band zu hoch oder zu tief am Kopf! Wobei das durchaus auch ein DPG timing Fehler sein könnte. Bitte zeige mal den Umschaltimpuls dazu auf dem oszi zusammen mit dem RF Signal. Liegt dieser Umschaltimpuls exakt an der abgetrennten Stelle der RF Spindel stimmt der Wert nicht. Dann schaltet der Kopf zu früh weg.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Dat-Recorder / Alles außer Sony Swobi 1.104 117.475 Gestern, 19:12
Letzter Beitrag: ghalifidely
  Suche SM für Kenwood Dat-Recorder DX-2200SR Swobi 5 1.297 09.10.2018, 19:57
Letzter Beitrag: Swobi
  Technics SV-P100 PCM Recorder scope 17 4.854 14.07.2018, 14:21
Letzter Beitrag: scope
  Riemen für Video-Recorder gesucht c4rD1g4n 2 893 17.05.2018, 20:59
Letzter Beitrag: havox
  Panasonic SVHS Recorder ohne Ton miduwa 16 5.043 10.03.2018, 20:03
Letzter Beitrag: hf500
Bug CD-Recorder Marantz CDR-630 Mosbach 34 15.644 19.06.2015, 10:02
Letzter Beitrag: Rüdi



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 5 Gast/Gäste