Themabewertung:
  • 24 Bewertung(en) - 3.42 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dat-Recorder
Hallo, guter Thread. Ich bin ganz neu hier und suche ein SM für den Sony DTC1500. Falls dazu jemand helfen möchte, danke. Viele Grüße Micha
Zitieren
Ich habe etwas, aber es ist teilweise.

Wie lade ich hier ein PDF herunter?
Sony DTC-1000ES/55ES/59ES PCM-2700/7010/7030/7050, Luxman KD-117, Denon DTR-2000, Sharp RX-100, Panasonic SV-DA10, Aiwa HD-S1 XD-001/S260/S1100, Yamaha DTR2, Samsung DT-850
Zitieren
Wegen dem Runterladen, ich hab das SM damals einfach per E-Mail bekommen. Ist aber auch nicht ganz vollständig. Hat der 1500er ein spezielles Problem, oder geht's um eine Grundüberholung ?
Zitieren
(17.10.2020, 18:29)Swobi schrieb: Wem der 1000er Sony klanglich gefällt, wird den 1000er Pioneer lieben. Nochmal einiges feiner bei besserer Auflösung.

Den hier kürzlich in der Reparatur vorgestellten ZE-700 habe ich jetzt mal ausgiebiger gehört. Für mich klanglich einer der besten Sony Heim Dats.


Wer kann sich den Pio schon leisten und vor allem, wo findet man noch einen? Kann man wahrscheinlich vergessen.

Der ZE-700 ist so gut, wirklich? Hatte ich noch keinen, kann ich nicht mitreden.

Für mich ist der 1000er Sony mit Apogee-Filtern das Maß aller Dinge, an den kommt keines meiner anderen Geräte ran.   Floet

(17.10.2020, 18:44)DL2ARM schrieb: Hallo, guter Thread. Ich bin ganz neu hier und suche ein SM für den Sony DTC1500. Falls dazu jemand helfen möchte, danke. Viele Grüße Micha

Wenn Du im Netz nichts finden kannst würde ich es mal beim Schaltungsdienst Lange in Berlin versuchen.
Zitieren
(17.10.2020, 16:44)Suprasius schrieb: Atghalifidely

Die Aufkleber habe ich mit einem Brother PT 9200 ausgedruckt (Gold on Clear Tape) und ausgeschnitten. Bisher hatte ich nur einen Brother PT2430 der nur 180 dpi hatte, der PT 9200 hat 360 und das ist ein riesiger Unterschied. Damit kann man tolle Sachen machen.

Den DTC-1000 habe ich aus ca. 5 DTC Spendern zusammengesetzt. Dabei wurden jeweils die am Besten erhaltenen Chasissteile etc. zu einem neuen Gerät. Alles wurde neu verkabelt, die ekelhaft klebenden Klebebänder mit dem die Kabel verbunden entfernt und gesäubert. Alle Paltinen wurden gereinigt, geprüft und mit neuen Elkos versehen. Anschließend rückseitig hochglanz versiegelt. Einige Chips wurden gesockelt. Fast Alle Wire Wrap Verbindungen wurden steckbar gemacht und noch vieles mehr ...

Da hast Du Dir ja wirklich eine mega Arbeit gemacht.

Hut ab vor Deinem Können im Elektronikbereich, das können nur wenige. Und vor allem, wer macht sich diese Mühe. Wäre ich ehrlich gesagt zu faul dafür.   Floet

Der 1000er sollte nun weitere 100 Jahre halten.   LOL

Wenn Du von den vier 1000ern die Du da als Teilespender für den einen gebraucht hast noch was über hast und nicht mehr benötigst, nur her damit.

Bis ein absoluter Fan vom 1000er Sony und kann für diese Geräte alles brauchen was andere nicht mehr benötigen sofern es noch brauchbar ist.
Zitieren
Hallo und danke für die Antworten. Ich will mir nur mal einen Überblick über das Gerät verschaffen...außerdem gefällt es mir sehr gut. Ich hab überwiegend Studio DAT Maschinen in meiner kleinen Sammlung...aber auch ein paar Konsumer Geräte. Ich kaufe grundsätzlich defekt. Der letzte war ein Tascam DA-50. Smile Hilfe benötige ich keine. Messgeräte und Original Test Tapes sind auch alle vorhanden. Bei Schaltungsdienst Lange ist der 1500er nicht gelistet. Danke & viele Grüße Micha
Zitieren
(18.10.2020, 10:07)DL2ARM schrieb: Hallo und danke für die Antworten. Ich will mir nur mal einen Überblick über das Gerät verschaffen...außerdem gefällt es mir sehr gut.
nur mal gucken..... s o fängt es immer an..... Pleasantry
Zitieren
Ich weiß jetzt nicht so richtig wie das gemeint ist...ist eben so ne Macke von mir...ich schau mir das SM an, falls verfügbar, und entscheide dann ob das Gerät aufwändig genug konstruiert ist, um auf meinen Werkstatt-Tisch zu landen. Deshalb auch fast nur Studio Geräte. Einen DTC1000 hab ich aber auch, ich mag den, auch wenn er nicht alles kann. Micha
Zitieren
Habe natürlich alle 1000er Teile die ich noch habe getestet und sorgfältig weg gepackt. Habe ja insgesamt 3 DTC 1000 (einen optisch nicht mehr so schönen und noch einen "Test Recorder, wo man schnell überalll dran kommt), einen DRD 100 (modifiziert, so dass er als Player genutzt werden kann) und noch einen PCM 2500 A+B. 

Bin schon sooo lange auf der Suche nach einer makellosen Front eines DTC 1000, wenn mir einer so etwas anbieten würde ...... das wäre mir schon was wert.

Natürlich nimmt man den DTC 1000 nicht zur Aufnahme, sondern nur zum Abspielen. Ich mache es so, dass ich immer nur mit einem und immer dem gleichen Gerät aufnehme. Das stellt sicher, dass sich nicht so schnell etwas verändert an der Spur.
Zitieren
(18.10.2020, 14:43)DL2ARM schrieb: ..ich schau mir das SM an, falls verfügbar, und entscheide dann ob das Gerät aufwändig genug konstruiert ist, um auf meinen Werkstatt-Tisch zu landen. Deshalb auch fast nur Studio Geräte.  Micha
Der 1500er ist ein technisches Kunstwerk. Ein reines Liebhabergerät mit überragender Haptik u. auch klanglich. Der erschließt sich erst physisch vor einem.
Kehre nochmal in Dich, ob in diesem Fall die Annäherung über das SM die richtige Herangehensweise ist. Flenne
Zitieren
(18.10.2020, 10:07)DL2ARM schrieb: Bei Schaltungsdienst Lange ist der 1500er nicht gelistet.

Wird wohl deswegen sein weil es den in Deutschland und wohl auch in Europa gar nicht gab wenn ich mich nicht irre.

Ist ja ein reines Japan-Gerät. Hab ich auch schon danach gesucht, aber die Dinger sind inzwischen selbst in Japan unbezahlbar, bei uns findet man den ja gar nicht mehr.

Aufwändig konstruiert ist der auf jeden Fall, sowas wirst Du in keinem Studiogerät finden. Studiogeräte sind auf reine Funktionalität hin konstruiert und vor allem optisch selten schön weshalb ich meine beiden Sony PCM-2800 auch in Gehäusen vom 57ES eingebaut habe denn diese mausgrauen Kisten sind nicht unbedingt wohnzimmertauglich. Technisch sind die Dinger aber genial gut.

(18.10.2020, 16:55)Suprasius schrieb: Habe natürlich alle 1000er Teile die ich noch habe getestet und sorgfältig weg gepackt. Habe ja insgesamt 3 DTC 1000 (einen optisch nicht mehr so schönen und noch einen "Test Recorder, wo man schnell überalll dran kommt), einen DRD 100 (modifiziert, so dass er als Player genutzt werden kann) und noch einen PCM 2500 A+B. 

Die Errordecoder-Aufkleber kann man dann von Dir wohl nicht bekommen weil Du auf meine PN nicht reagiert hast?
Zitieren
(18.10.2020, 19:45)ghalifidely schrieb:
(18.10.2020, 10:07)DL2ARM schrieb: Bei Schaltungsdienst Lange ist der 1500er nicht gelistet.

Wird wohl deswegen sein weil es den in Deutschland und wohl auch in Europa gar nicht gab wenn ich mich nicht irre.

Ist ja ein reines Japan-Gerät. Hab ich auch schon danach gesucht, aber die Dinger sind inzwischen selbst in Japan unbezahlbar, bei uns findet man den ja gar nicht mehr.
Bei Lange braucht man natürlich gar nicht erst gucken. Bin mir nicht mehr sicher, ob der nicht auch irgendwohin exportiert wurde. Es gab ihn nähmlich mit den Hochglanz Holzwangen der Champusgeräte u. den seidenmatten der schwarzen.

Bis vor ein paar Jahren gabs den in Japan noch so oft wie hier die 55er. Dann auf einmal so gut wie nix mehr. Mich würde es nicht wundern, wenn die Japsen hier auch mitlesen.
Hier gibts gerade einen, wenn auch nur als Deko oder Ersatzteilträger brauchbar.
https://www.ebay.de/itm/Defekt-Sony-DTC-...SwixNfWivb

.... u. etwas weiter unten die FB.
Zitieren
Hallo, bitte keine umgelabelten Konsumer als Beispiel für Studiogeräte angeben! Selbst die Sony PCM70XX Serie ist ordentlich und aufwändig aufgebaut. Die großen Fostex und Tascam ebenfalls. Die passen natürlich nicht zu einer HiFi Anlage, aber darum geht es mir nun mal nicht. Danke und Grüße Micha
Zitieren
(19.10.2020, 07:20)DL2ARM schrieb: Hallo, bitte keine umgelabelten Konsumer als Beispiel für Studiogeräte angeben! Selbst die Sony PCM70XX Serie ist ordentlich und aufwändig aufgebaut. Die großen Fostex und Tascam ebenfalls. Die passen natürlich nicht zu einer HiFi Anlage, aber darum geht es mir nun mal nicht. Danke und Grüße Micha

Na ja, der Sony PCM-2800 ist ein Studiogerät.
Das sind bei mir halt keine grauen Mäuse, sondern sehen u.a. so aus:

[Bild: ciu8nNs.jpg]

Am Dot-Matrix-Display kann man erkennen, dass da kein 57er drinsteckt sondern was Besseres. Floet

Ich habe auch Tascam DA30MKII, das sind super Geräte. Hab ich inzwischen mehrere sehr gut verkauft und nur noch einen, den geb ich aber nicht her.

Trotzdem wird man kein Studiogerät mit dem 1500er vergleichen könnten, schau Dir das Gerät mal innen an. Wenn Du schon kein SM finden kannst. Bilder davon findet man genügend. So ein Megaaufwand wurde bei keinem Studiogerät getrieben.  Das Ding ist der Panzer unter den DAT-Recordern.   Floet

AtSwobi

Na den 1500er aus Ungarn kannste ja wohl vergessen. Wer weiß was dem Ding neben der ausgebauten Platine noch alles fehlt. Und dafür dieser Preis, sorry. Aus Ungarn würde ich sowieso nichts kaufen.

Der ist wohl nur für jemand wie Dich interessant, der schon 1500er hat wenn man nach Ersatzteilen sucht. Aber dann wohl auch nicht für diesen Preis.
Zitieren
(18.10.2020, 20:26)Swobi schrieb: Bis vor ein paar Jahren gabs den in Japan noch so oft wie hier die 55er. Dann auf einmal so gut wie nix mehr. Mich würde es nicht wundern, wenn die Japsen hier auch mitlesen.

Das ist gut möglich. Dann haben sie wohl bemerkt, dass Nachfrage nach den Geräten besteht und wenn die Nachfrage steigt dann steigt bekanntlich auch der Preis.

Nur schade dass ich nach so einem Gerät nicht schon ein paar Jalhre früher gesucht habe, da hätte man wohl noch einen bezahbaren 1500er finden können. Aber man muss den ja nicht unbedingt haben, es gibt auch andere gute DAT-Recorder die noch nicht solche abgehobenen Preise kosten. Außerdem stehen bei mir mehr als genügend Geräte rum. Eigentlich viel zu viele.   Floet

Das ist ja heute bei vielen alten Hifi-Geräten so. Was man inzwischen für gute Kassettendecks bezahlt ist absolut irre. Keine Ahnung, wer diese verrückten Preise bezahlt.   Denker
Zitieren
Na ich seh den 2800er eher so in der Liga mit den SV3XXX von Panasonic...das ist nicht viel Unterschied im Aufbau zu den Konsumern...wie auch dem Technics SVDA10. Ich meine eher den Fostex D25 und 30, Tascam DA-60... bis auf die ALPS Mechanik bei den 30 und 60ern mag ich die schon sehr. Über den Tascam DA50 war ich auch überrascht, sehr massiv...na ja, letztendlich ein Teac R1 voll mit stino Sony Technik aus dieser DAT Epoche. Einen kleinen StellaDAT hatte ich letztens zu Reparatur...auch süß und wertig verarbeitet, die Elektronik aber mit der heißen Nadel gestrickt und ebenfalls ein ALPS Laufwerk. Na mal schauen...der aus Ungarn ist uninteressant, schon der Preis und dann die fehlenden Platine wird sicher kaum beschaffbar sein... Grüße Micha
Zitieren
Ein 2800 ist immer noch viel besser als ein SV3 ***.

Lauftwerk "4 DD" wie beim PCM-7010.
Sony DTC-1000ES/55ES/59ES PCM-2700/7010/7030/7050, Luxman KD-117, Denon DTR-2000, Sharp RX-100, Panasonic SV-DA10, Aiwa HD-S1 XD-001/S260/S1100, Yamaha DTR2, Samsung DT-850
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an hdrobien für diesen Beitrag:
  • gogosch, ghalifidely
Zitieren
Ich kenne beide...und bleib bei meiner Meinung. Ist meine persönliche Meinung! Micha
Zitieren
(19.10.2020, 13:08)ghalifidely schrieb: Na den 1500er aus Ungarn kannste ja wohl vergessen. Wer weiß was dem Ding neben der ausgebauten Platine noch alles fehlt. Und dafür dieser Preis, sorry.
Na komm, ein Laufwerk ist immerhin drin. U. wenn Du noch länger wartest, bekommste für den Preis vieleicht nur noch die Holzwangen. LOL
Zitieren
(19.10.2020, 15:36)hdrobien schrieb: Ein 2800 ist immer noch viel besser als ein SV3 ***.

Definitiv !

(19.10.2020, 17:54)Swobi schrieb:
(19.10.2020, 13:08)ghalifidely schrieb: Na den 1500er aus Ungarn kannste ja wohl vergessen. Wer weiß was dem Ding neben der ausgebauten Platine noch alles fehlt. Und dafür dieser Preis, sorry.
Na komm, ein Laufwerk ist immerhin drin. U. wenn Du noch länger wartest, bekommste für den Preis vieleicht nur noch die Holzwangen. LOL

Und wer kauft dann diese Holzwangen, ein komplett Hirnamputierter oder was?   LOL
Zitieren
hallo,
ich habe mich auf empfehlung von herrn mustermann aus berlin hier angemeldet.
habe ein problem mit meinem aiwa xd-s260, und er sagte, sie könnten sowas wunderbar wieder in gang bringen.
ich habe es nach vielen jahren mal wieder angeschlossen und gestartet, aber es tat sich nichts, man hört zwar, dass es versuchte was zu machen ( eject) aber, es passierte nichts.
habe es aufgeschraubt, und sofort erkannt, dass der antriebsriemen vom ausfahrmechanismus durch ist.
hab es sofort wieder zusammengeschraubt.
können sie mir helfen? wahrscheinlich alle riemen erneuern (weiss nicht, wie viele drin sind) und generell mal durchsehen, reinigen, fetten etc...
wollte eigentlich nur ein paar meiner alten tapes durchhören, und auf den pc ziehen...
lieben gruß aus berlin
Zitieren
Hallo, bei dem Gerät gibt es nur den einen Riemen für die Schublade, keine weiteren. Problematisch sind die auslaufenden Elkos auf dem Board unter dem Laufwerk! Micha
Zitieren
danke für die antwort...
ist es ein großes problem diese elkos zu tauschen? bekommt man noch teile für dieses gerät?
gibt es hier jemanden, der sowas machen kann? oder lohnt sich das eher nicht?

man hat mir gesagt, dass man die tapes möglichst nur auf dem gerät abspielen soll, mit dem man sie auch aufgenommen hat.
habe alte proberaum- und liveaufnahmen auf den tapes, und mache mir sorgen, dass ich sie mit einem anderen gerät nicht sauber abspielen kann.

bin grad schon auf der suche nach einem günstigen ersatzgerät, 
hab gesehen, dass die preise da stark schwanken, will ja kein hightechprofigerät, es soll nur jedes tape einmal ordentlich abspielen.
sollte ich da besser nach aiwa sehen, oder kann ich auch andere nehmen? sony, tascam, denon...ich hab keine ahnung
Zitieren
Der XD-S1100 ist ein gutes Gerät.

Das Ersetzen aller 12 Kondensatoren behebt normalerweise Fehler.

Sie können problemlos "Standard" (kleine) Kondensatoren anstelle von SMDs einsetzen.


https://old-fidelity.de/thread-26653-pos...pid1028094
Sony DTC-1000ES/55ES/59ES PCM-2700/7010/7030/7050, Luxman KD-117, Denon DTR-2000, Sharp RX-100, Panasonic SV-DA10, Aiwa HD-S1 XD-001/S260/S1100, Yamaha DTR2, Samsung DT-850
Zitieren
(21.10.2020, 11:05)De_la_Abt schrieb: danke für die antwort...
ist es ein großes problem diese elkos zu tauschen? bekommt man noch teile für dieses gerät?

Da sollte man aufpassen. Wenn man nämlich die alten Elkos auslötet und neue reinlötet kann es passieren, dass durch die Hitze beim Löten auf der Rückseite (die Platine ist ja beidseitig bestückt) Bauteile kaputtgehen. Das Problem hatte ich schon, dann ist nämlich Feierabend.

Das habe ich so gelöst, dass ich beim Löten die Platine von hinten mit Ventilatoren gekühlt habe. Dann hat die Platine nach der Lötaktion wieder wunderbar funktioniert.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Technics SV-P100 PCM Recorder scope 19 6.493 17.10.2020, 18:41
Letzter Beitrag: DL2ARM
  Dat-Recorder / Alles außer Sony Swobi 1.228 158.911 16.10.2020, 14:33
Letzter Beitrag: Lucky Larry Silverstein
  DAT Recorder Denon DTR–2000 Andre63 5 630 26.03.2020, 18:08
Letzter Beitrag: gasmann
  Suche SM für Kenwood Dat-Recorder DX-2200SR Swobi 5 1.560 09.10.2018, 19:57
Letzter Beitrag: Swobi
  Riemen für Video-Recorder gesucht c4rD1g4n 2 1.187 17.05.2018, 20:59
Letzter Beitrag: havox
  Panasonic SVHS Recorder ohne Ton miduwa 16 5.933 10.03.2018, 20:03
Letzter Beitrag: hf500



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 4 Gast/Gäste