Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
BR50 (RFT) Standboxen
Wird der Lack an der Front auch an den Stellen gut halten, wo etwas Öl in die Spanplatte gezogen ist?
Gruß Christian
Zitieren
Das könnte in der Tat ein Problem werden.
Man kann mir alles nehmen - nur meinen Humor nicht ...
Zitieren
Man könnte auch eine hochwertige Hochglanzfolie nehmen. Sicher die einfachste Methode für ein schönes Finish.
Zitieren
(08.06.2016, 19:56)peugeot.505 schrieb: Wird der Lack an der Front auch an den Stellen gut halten, wo etwas Öl in die Spanplatte gezogen ist?

(08.06.2016, 20:20)lyticale schrieb: Das könnte in der Tat ein Problem werden.

Das sehe ich anders, es gibt wenige Öle, die absolut aushärten - aber wenn sie es dann mal sind, dann ist auch die Gefahr vorrüber. Und Holzöl härtet nun mal aus, zumindest sollte es das. Des weiteren habe ich Andrè schon geraten, diese Stellen, gut mit Azeton (stark fettlösend) zu reinigen und dann einfach ein paar Tage ruhen (trocknen) lassen. Zusätzlich kann er ja die beiden zu lackierenden Flächen, nochmal anschleifen.
Gruß zuendi
Zitieren
Genau diese Bedenken habe ich auch. Ich werde die stellen erst entfetten und noch etwas schleifen. Leider ließ sich das nicht verhindern.
Gruß André





Zitieren
Ich mag die Maserung nicht- ABER DEINE ARBEITEN! Thumbsup

Respekt und weiter so- ich finde solche Aktionen einfach genial! Hi
Zitieren
"Bedenken" sollte man auch, dass evtl. auch das Klebeband zum Abkleben der Seiten auf der geölten Fläche nicht mehr vernünftig haftet.........

ich sags nur ungern und will auch gar nicht den Klugscheißer geben. Aber, mit Klarlack wär das nicht passiert UndWeg
Flag_of_truce
Zitieren
Warum sollte das Klebeband nicht haften? Sad2
Ich glaube - Ihr verwechselt Hartöl, mit Speiseöl, oder ähnliches. Oder hat das Wort "Öl" schon alleine, so eine schmierige Vorahnung. Raucher
Gruß zuendi
Zitieren
Die Box hat ja noch einige Tage Ruhe vor mir, bevor ich die Lackierung angehe. Ich denke schon, das das Klebeband halten wird, aber wissen tue ich das natürlich (noch) nicht. Vorher lackieren wäre auch nicht gegangen, da das Furnier an den Kanten ja geschliffen werden muss.

Folie kleben? Mhh, wie soll das vernünftig gehen bei den vielen Chassisaussparungen?
Gruß André





Zitieren
Mit Übung schafft man das. Zumindest ich habe es schon bei einigen Boxen geschafft, scharfer Cutter und Geduld vorausgetzt.
Wenn es einem nicht gefällt kann man immernoch lackieren Zahnlos
Zitieren
Foliert habe ich auch schon so einiges, aber noch keine Schallwand. Da müsste es auf jeden Fall eine sehr gute Folie sein, die sich auch gut mit Wärme legen lässt. D-C-fix Folie ist da nicht besonders gut geeignet. Da waren meine Erfahrungen mit Wärme nicht so optimal.
Gruß André





Zitieren
Wie gesagt, mit Übung geht das. Wärme hab ich noch nie gebraucht zum Folieren. Aber vielleicht bin ich ein Naturtalent.
Die Lackfolien sind etwas dicker als die mit Holzdekor, ist auch nicht verkehrt. Und für den Spottpreis kann man's ja versuchen.
Zitieren
(08.06.2016, 23:09)Kimi schrieb: Wie gesagt, mit Übung geht das. Wärme hab ich noch nie gebraucht zum Folieren. Aber vielleicht bin ich ein Naturtalent.

Okay und wie ziehst Du die Folie dann in die Fräsungen der Chassis ein? Dazu wird die Folie extrem gedehnt und durch die Erwärmung, geht es entsprechend leicht. Dann Chassis rein, als Formgeber und kalt werden lassen = fertig.
Gruß zuendi
Zitieren
Kann man machen, muss man aber nicht.
Hab ich bei diesen BR 25 auch nicht gemacht, sondern einfach am äussersten Rand der Fräsung sauber geschnitten :
[Bild: 16382348221_1ab681f883_c.jpg]
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an Kimi für diesen Beitrag:
  • loenicz, Rainer F, winix, 0300_infanterie, hadieho
Zitieren
es gibt LS da ist die Front mit Samt bezogen

https://www.amazon.de/infactory-Samt-Kle...+samtfolie

[Bild: img_60738006uuyscqoyz.jpg]
Gruß Ulf Hi

[Bild: avatar_219660aoq0d.gif]

Zitieren
Ich finde das Furnier ziemlich interessant: sehr schön aber auch sehr "unruhig".

Deswegen würde ich vorschlagen die Front nicht unbedingt "zu weiß" machen. Auf jeden Fall nicht das RAL Signalweiss, vielleicht ein RAL 9001 Cremeweiss oder so.

Vielleicht ist auch schwarz eine Option für die Front? Meiner Meinung würde das Furnier dadurch "aufgewertet".

[Bild: 0281qte.jpg]

[Bild: 03n9qqs.jpg]

[Bild: 01rwpf9.jpg]

Stephan
[-] 8 Mitglieder sagen Danke an dksp für diesen Beitrag:
  • Kimi, Caspar67, hyberman, Oberpfälzer, bikehomero, hadieho, HifiChiller, FS61
Zitieren
Ich würde auch zu Schwarz oder Anthrazit tendieren Thumbsup
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Kimi für diesen Beitrag:
  • Oberpfälzer, linuxschmied
Zitieren
Wow, Danke für die Vorschläge und den bearbeiteten Bildern. Eine schwarze Front passt tatsächlich sehr gut zum Furnier. Ich habe mich aber irgendwie auf weiß eingeschossen. Aber ich überdenke das nochmal.
Gruß André





Zitieren
Tu das André, wenn die Bude nicht extrem auf Weiß getrimmt ist, wäre schwarz wohl die bessre Lösung!
Dean Martin: "MAN(N) IST ERST DANN RICHTIG BETRUNKEN, WENN MAN(N) NICHT MEHR AM BODEN LIEGEN KANN, OHNE SICH FESTZUHALTEN."
Zitieren
Na so ein Mist. Jetzt sind all meine Bilder zum Boxenbauprojekt verschwunden. Hatte einen Crash in meiner Dropbox und leider keine aktuelle Sicherung.
Gruß André





Zitieren
Puh...nochmal Glück gehabt. doch noch eine Sicherung meiner Bilddateien gefunden.
Gruß André





[-] 2 Mitglieder sagen Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • bikehomero, HifiChiller
Zitieren
Seit einigen Tagen, geht es endlich nach Jahren der Idee und monatelanger Umsetzung, an die Endmontage.

[Bild: 001cruw7.jpg]
Und auch ein weiteres Paar der "Kleinen" im neuen Outfit.


[Bild: 002geum1.jpg]
Alle Lautsprecheröffnungen, mit Filz abgedichtet.

[Bild: 003aeuu2.jpg]
Einbau der Chassis.

[Bild: 004ovu8a.jpg]

[Bild: 005zhuod.jpg]

[Bild: 006ozu4g.jpg]
Endmontage der Weiche, absolut eisenfrei, auf die doppelte Alugrundplatte. Diese wird ebenfalls abgedichtet und gedämmt.

[Bild: 0078gum3.jpg]

[Bild: 008f2uce.jpg]
Verdrahtung der Weiche.

[Bild: 009jnux8.jpg]
Und zu die Kiste.

[Bild: 010vmuek.jpg]
Und gestern erste Testaufstellung und Hörprobe. At Spoc, damit ich diese eindrucksvolle "Tonsäule" aufstellen kann, deshalb habe ich die Grundmaße der größeren BR50, den Grundmaßen der kleineren BR25 angepasst. In Abhängigkeit der Grundmaße und des vorgegebenen Volumens, ergab sich die Höhe, wo ich unbedingt alle "Elemente" unterbringen musste. Die Höhe reichte nicht, um alles - in einer Linie anzuordnen. Aber so etwas versetzt, in Anlehnung an den Kleinen - das passte, auch optisch! Ob nun die HT's nach außen, oder innen = egal, das ist die erste Testaufstellung!
Der Sound der Säulen ist schon brachial, aber optisch stehen die zu eng beieinander, so das mir das nicht so gefällt. Es war ein Test - mehr nicht. Wenn sie an einer längeren Wand stehen könnten und schön weit auseinander, dann wäre es sicherlich schon ein ganz anderes Bild! Aber ich kann sie ja trotzdem an eine anderen Stelle des Zimmers platzieren und zusätzlich, bzw. alleine tönen lassen = wie es beliebt.

[Bild: 011eeumt.jpg]

[Bild: 012gbur6.jpg]
Nochmals ein letztes Bild, dieser Konstelation, so bleibt es nicht.

Es folgt auch noch mein Schlussbeitrag, mit der endgültigen Aufstellung und Klangbeurteilung.
Eins ist mal Fakt, mein zweites Paar - Original BR50, sucht ein neues zu Hause. Ebenso habe ich einen Gehäusebausatz übrig.
Gruß zuendi
[-] 17 Mitglieder sagen Danke an zuendi für diesen Beitrag:
  • Kimi, Mosbach, loenicz, Quiekser, HifiChiller, spocintosh, xs500, Luminary, Mosler, hyberman, hadieho, Caspar67, Rainer F, Ralph, 0300_infanterie, Brüllmöbel1982, Frunobulax
Zitieren
BR50z  Thumbsup
Zitieren
Sündi, einfach goil!  Respekt Appl
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Säggsisch is säggsi
Grüße aus L.E. Olaf  Winke
Hier werden anständige Menschen absichtlich verdorben!! Oldie
Zitieren
Ich habe fertig!

So wird es wohl bleiben und so gefällt es und das sind nun die letzten Bilder zu diesem Projekt.

Diese fast 14 kg schweren Boxen, sind wohl in der Art einmalig. Diese Idee hatte ich schon vor 20 Jahren und endlich umgesetzt. Es hat Spaß gemacht, ich habe eine Menge dazu gelernt und nochmal - nicht!
Okay, einige werden sagen = Stereodreieck, sie stehen viel zu eng, aber wie man sieht = es geht nicht anders!
Optisch passen sie zum Rest der Bude, auch meine bessere Hälfte hat keine Gegenargumente. Auch die Ständer, harmonieren gut und geben eine gute Standfestigkeit.

Zum Klang, die HT's befinden sich in Ohrhöhe, der Klang der Boxen ist wohl gleich dem Originalen, insoweit ich das abschätzen kann. Ich bin nicht das ausgebildete Fachohr, um das richtig beurteilen zu können, bzw. blumig zu umschreiben.
Mir gefällt der Klang, sie klingen kristallklar, sogar noch einen Tick deutlicher, wie die schon legendären BR25. Und letztere haben bei mir zumindest, sogar die ME25 geschlagen, was bedeuten sollte, sie sind um zwei Stufen besser, als die teuren und sehr gelobten ME25 aus Geithain. Nein, das kann nicht sein und wird wohl auch nicht so sein, aber ich empfinde es nun mal so = egal!

Die Bässe sind nicht übertrieben, ich meinte von solcher Größe, könnte man noch mehr erwarten. Aber wenn das entsprechende Signal kommt, ja dann doch = machen sie schon mächtig Eindruck. Ihr wisst, die Regisseure, haben bei den spannendsten Stellen der Filme, oft einen tiefen Ton hinterlegt, der auf die Brisanz der Szene aufmerksam machen soll. Und dann geht es richtig ab, als wenn eine U-Bahn durch den Keller röhrt. Geschweige denn, von den richtigen Filmsequenzen, wo entsprechende Pyrotechnik gezündet wird, dann macht man schnell leiser, sonst denkt der Nachbar noch, hier ist eben was passiert. Aber das können eigentlich alle guten Boxen = mehr, oder weniger! Aber was diese Boxen sind, sie sind - zumindest bei mir, bzw. meine = nicht aufstellungskritisch. Auch das ist ein großer Pluspunkt = kein Gedröhne, kein Gewummere, egal wo sie stehen. Vielleicht interpretiere ich das auch nicht richtig, vielleicht kommen da ein paar Misstöne (denn sie sind noch lange nicht das beste, was man seinen Ohren, für Geld - antun kann), die ich aber so nicht erkenne, weil ich keine Ausbildung zum "Spitzohr" habe!?

So gibt es auch sone und solche Musik und je nachdem was man hört, macht es entsprechend Spaß. Und die Boxen decken auch, schlechtes Material gnadenlos auf, welches sich dann entsprechend ernüchternd anhört. Kurz und gut - ich bin zufrieden, aber nicht noch einmal, das artet in Arbeit aus -  Raucher  


[Bild: 113lwuk8.jpg]

[Bild: 117uiu6f.jpg]

[Bild: 1146luam.jpg]

[Bild: 115xou6p.jpg]

[Bild: 116jqu3z.jpg]

[Bild: 118h8uxh.jpg]

[Bild: 119miues.jpg]

Und Ende Gelände! Jetzt möchte ich nur noch - "wenn" und "aber" lesen -  Floet

Edit Nachtrag: Eine negative Sache gibt es und das ist aber nur meine persönliche Meinung. Bei solchen Kalibern, erwartet man ja einen ordentlichen Klang. Aber fast ähnlich klingen die kleinen Schuhkartons BR25, die nur halb so groß sind und das macht (für mich) den Hype dieser kleinen Boxen (BR25) aus, weil man das einfach nicht erwartet!
Gruß zuendi
[-] 25 Mitglieder sagen Danke an zuendi für diesen Beitrag:
  • Quiekser, oldAkai, HifiChiller, xs500, Mosler, hyberman, norman0, bikehomero, Der Karsten, winix, sensor, bulletlavolta, hadieho, Caspar67, andisharp, DD 313, Rainer F, ~Lukas~, jagcat, bubble_ace, Ralph, hal-9.000, 0300_infanterie, stefan_4711, Frunobulax
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Standboxen auf Holzdielen Dröhnproblem vincent1958 83 17.781 15.07.2015, 13:56
Letzter Beitrag: lemmi



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste