Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dual 491A in Corian Zarge
#1
Hallo.

Ich stelle ich hier mal meine Dual Zarge vor.

Ich habe vor ca. 5 Jahren eine Corian Zarge für das 'kleine' Dual Chassis gebaut. Obwohl ich Möbeltischler bin wurde es also eine Zarge aus einem Mineralwerkstoff.
Die Zarge war dann die letzten Jahre mit einem sehr guten 1228 bestückt.
Vor ca. 1 Woche habe ich dann einen 491A eingetopft. Ich wollte immer einen Direct Drive - wußte aber bis vor kurzem gar nicht das es das kleine Chassis mit so einem hochwertigem DD gibt  Thumbsup

Ursprünglich stammt der 491A aus einer Saba 9941 Kompaktanlage. Von einem Forumskollegen habe ich dann noch zusätzlich einen 491A aus einer Grundig RPC gekauft. Daher gibt es Fotos mit unterschiedlichem Teller - die Tendenz geht zum 'Zweitteller'  LOL

Als Kabel habe ich mir RG400 mit Neutrik Stecker selbst konfektioniert. So kurz wie möglich - ca. 75cm   

Was das Gewicht betrifft - er hat gegenüber der 1228er Besetzung etwas abgespeckt. Gute 2kg sind es weniger geworden  Flenne  Der Teller ist etwas leichter, daß ganze Chassis an sich und das Netzteil befindet sich jetzt außerhalb des Drehers (da fehlt zur Zeit noch die Einbaubuchse  -  entschuldigt den Schandfleck auf den Fotos   )

Er wiegt aber immer noch ca. 14,5kg + mit der Haube!   
Apropos Haube - da wird es demnächst noch ein Upgrade geben. Vielleicht hat jemand auch einen guten Tip wo man sich eine gute Haube anfertigen lassen kann ohne ein Vermögen zu bezahlen ?!?

Zur Zeit befindet sich auf dem Dreher ein Shure M91 MG-D mit der original Hi-Track Nadel. In den nächsten Tagen wird ein unbenutztes Shure D105 ED mit original Nadel montiert - ich freue mich schon wie Bolle Thumbsup  . Hoffentlich trudelt das System bald ein.

Ich hoffe die Zarge fällt nicht zu sehr aus dem 'Rahmen' und gefällt vielleicht dem einen oder anderem... . 

Anbei ein paar Pics:

[Bild: DSCF1678.jpg]

[Bild: DSCF1668.jpg]

[Bild: DSCF1676.jpg]

[Bild: DSCF1677.jpg]

[Bild: DSCF1679.jpg]

Mal der Saba Teller:

[Bild: DSCF1682.jpg]

Selbst konfektioniertes RG400 mit Neutrik Stecker:

[Bild: DSCF1689.jpg]

[Bild: DSCF1690.jpg]

Das Gewicht ist noch gerade so aktzeptabel LOL

[Bild: DSCF1711.jpg]

Das (sexiest) Strobo funktioniert auch: Thumbsup

[Bild: DSCF1700.jpg]

Wenn man die richtigen LP's nimmt ist nichtmal der Teller zu klein LOL

[Bild: DSCF1706.jpg]

Der Vergleich Saba gegen Grundig Teller:

[Bild: DSCF1713.jpg]

[Bild: DSCF1714.jpg]

So sieht das in meinem Möbel aus:


[Bild: DSCF1691.jpg]

[Bild: DSCF1724.jpg]

[Bild: DSCF1726.jpg]

[Bild: DSCF1727.jpg]

Ich bin für den Grundig Teller:

[Bild: DSCF1715.jpg]

VG Mathias
VG Mathias
Zitieren
#2
Ich auch
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
#3
Geil,

sogar mit Nixi Uhr im Background. Hab ich auch.

Bau mir bitte auch no ne Hatte

Sehr sehr geil Oldie

LG

Ingo
Zitieren
#4
Sehr sehr geil, Mathias. Drinks

Zu Deiner Frage wegen Hauben.
Schau hier einmal rein:
http://www.sora-shop.de/Massanfertigunge...haube.html
Zitieren
#5
AtMiwo:
Das ist eine Sora-Haube Wink2 (an den unteren Ecken von mir ausgefräst damit sie auf der Zarge hält)

Ich möchte aber eine ohne Schraubverbindungen - wenn es kein Vermögen kostet.

VG Mathias
VG Mathias
Zitieren
#6
Atmathias

Das hat ja geklappt mit dem 491A LOL Sehr schöne Zarge, da sieht man mal, wie das professionell gemacht so aussieht. Lässt sich das Material wie Holz bearbeiten, oder braucht man da einen "Steinschneider"?

Bei mir trudeln derzeit ein Shure V15 III und ein M20e im TK14/ TK24 ein, die ich mal im Vergleich neben dem serienmässigen DMS 242 testen will. Ich glaube, vom Tonabnehmer her ist da bei Dir noch Luft nach oben... Lipsrsealed2

Gruß, Christof
Technics Pro8/ SU-A8, SE-A7, ST-S8, SH-8055, RS-M270X, SL-DL1
Grundig/ SXV-6000, A-5000, CD-7500, ST-6000, SCF-6100
Quellen/ Philips CD 304 & CD 650, Dual  CS 491A-RC, CCA
LS/
KEF Q1 + Yamaha YST-W45, Grundig 310a
Zitieren
#7
(26.10.2015, 11:39)ChristofP schrieb: Atmathias

Das hat ja geklappt mit dem 491A LOL

Nicht wirklich - das ist nicht der 491A aus der Grundig RPC in Hamburg Wink2
Da war noch ein anderer Teller drauf - hätte ich auch gern gehabt Flenne


(26.10.2015, 11:39)ChristofP schrieb: Ich glaube, vom Tonabnehmer her ist da bei Dir noch Luft nach oben... Lipsrsealed2

Gruß, Christof

Ich denke nicht wirklich wenn das Shure D105ED in den nächsten zwei Tagen eintrudelt LOL

VG Mathias

(26.10.2015, 11:39)ChristofP schrieb: Lässt sich das Material wie Holz bearbeiten, oder braucht man da einen "Steinschneider"?

Es lässt sich ähnlich wie Holz bearbeiten. Vor allem lässt es sich sehr gut fräsen und polieren Thumbsup

Vielleicht mache ich die Tage mal ein Bild wie die Zarge von innen aussieht... .

VG Mathias
VG Mathias
Zitieren
#8
Zitat: Vielleicht hat jemand auch einen guten Tip wo man sich eine gute Haube anfertigen lassen kann ohne ein Vermögen zu bezahlen ?!?

Hi,

einfach mal den Mario Eckstein über die email-Adresse anschreiben.... oder anrufen.....

http://www.ebay.de/itm/Abdeckhaube-XL-fu...IxHf90t75g

astreine Qualität Oldie
[-] 1 Mitglied sagt Danke an zimbo für diesen Beitrag:
  • hal-9.000
Zitieren
#9
(26.10.2015, 11:46)valespa46 schrieb:
(26.10.2015, 11:39)ChristofP schrieb: Ich glaube, vom Tonabnehmer her ist da bei Dir noch Luft nach oben... Lipsrsealed2

Gruß, Christof

Ich denke nicht wirklich wenn das Shure D105ED in den nächsten zwei Tagen eintrudelt LOL

VG Mathias


Naja, ich kenn das 105 nicht... nach allem, was man so hört, nicht ganz die Liga von M20e oder V15 III. Ist natürlich auch immer eine Frage der Nadel, der Kosten und des persönlichen Geschmacks. Die jeweilige Fangemeinde von Shure und Ortofon sind ja auch wie Nass- und Trockenrasierer...
Technics Pro8/ SU-A8, SE-A7, ST-S8, SH-8055, RS-M270X, SL-DL1
Grundig/ SXV-6000, A-5000, CD-7500, ST-6000, SCF-6100
Quellen/ Philips CD 304 & CD 650, Dual  CS 491A-RC, CCA
LS/
KEF Q1 + Yamaha YST-W45, Grundig 310a
Zitieren
#10
Lol1

VG Mathias
VG Mathias
Zitieren
#11
Das D105ED ist doch ein Shure M95 mit eliptischer Nadel, oder?
Ein gutes System, keine Frage, aber mehr geht immer.

Das DMS242 ist auch sehr unterschätzt Oldie
Gruß,
Joey

"Spaß ist, wenn man trotzdem lacht!" Drinks
Zitieren
#12
(26.10.2015, 14:57)beetle-fan schrieb: Das D105ED ist doch ein Shure M95 mit eliptischer Nadel, oder?

Die beiden Systeme unterscheiden sich recht deutlich in ihren Technischen Daten als das sie tatsächlich baugleich sind. Auch wenn die selben Nadeln passen.
Dem D105ED sagt man nach das es der kleine Bruder des V15III ist.

VG Mathias
VG Mathias
Zitieren
#13
Hallo Mathias,
Also gaz ehrlich war mein aller erster Einduck " igitt "
Je länger ich aber jetzt die Bilder betrachte, umso besser gefällt mir dein Werk.
Ja ich sage bewusst "Werk" dazu, denn das ist es. Ein kleines Kunstwerk.
Und der Grundig Teller sieht defintiv besser aus. Ich gratuliere dir zu diesem wunderbaren Unikat Respekt
>> Man muss nicht immer von allem das Beste haben,
sondern aus allem das Beste machen <<
Zitieren
#14
Ist echt gut geworden. Hast Du eine Platte gemacht, in die die Federn des Chassis eingesetzt werden oder liegt das Chassis einfach in der Zarge?
(26.10.2015, 00:10)valespa46 schrieb: da fehlt zur Zeit noch die Einbaubuchse  -  entschuldigt den Schandfleck auf den Fotos
Hier habe ich gute Erfahrungen mit LEMO Push-Pull-Steckverbindern gemacht. Die gibt es manchmal noch in der Bucht. Die sind nicht ganz billig, aber die Qualität ist über jeden Zweifel erhaben.
[Bild: khv07.jpg]
Das ist die Buchse ganz links. Die gibt es auch mit zwei oder drei Polen. Wenn Du willst, kann ich Dir die genaue Bezeichnung raussuchen.
Schrift ist geronnene Konvention!

Viele Grüße Norman
Da staunt der Fachmann und der Laie wundert sich
[-] 1 Mitglied sagt Danke an norman0 für diesen Beitrag:
  • DD 313
Zitieren
#15
Hallo Matthias / valespa46

Mir gefällt Deine Zarge unheimlich gut! Thumbsup

Ich bin eher kein Dual Fan, obschon ich im Lauf der Jahre einige Dual Dreher hatte. Aber mit der von Dir gebauten Zarge sieht der 491A einfach klasse aus!

Wenn Du Zeit hast, poste doch mal ein paar Bilder der einzelnen Bau- / Bearbeitungsphasen. Zumindest mich würde der Zargenbau sehr interessieren.

Beste Grüße
Nigel
...sozialisiert in den 80ern...
Zitieren
#16
(27.10.2015, 11:28)DD 313 schrieb: Wenn Du Zeit hast, poste doch mal ein paar Bilder der einzelnen Bau- / Bearbeitungsphasen. Zumindest mich würde der Zargenbau sehr interessieren.

Ich werde mal sehen - nicht das hier dann Plagiate auftauchen LOL

VG Mathias
VG Mathias
Zitieren
#17
(27.10.2015, 10:41)norman0 schrieb: Ist echt gut geworden. Hast Du eine Platte gemacht, in die die Federn des Chassis eingesetzt werden oder liegt das Chassis einfach in der Zarge?

Das Chassis liegt in den Federtöpfen - genau wie in den original Zargen.

(27.10.2015, 10:41)norman0 schrieb: Hier habe ich gute Erfahrungen mit LEMO Push-Pull-Steckverbindern gemacht. Die gibt es auch mit zwei oder drei Polen. Wenn Du willst, kann ich Dir die genaue Bezeichnung raussuchen.

Danke für den gut gemeinten Tip.
Ich habe ja schon eine Einbaubuchse für das Netzteil bestellt. Die Buchse ist nur leider zum Zeitpunkt als die Fotos gemacht wurden noch nicht da gewesen Wink2

VG Mathias
VG Mathias
[-] 1 Mitglied sagt Danke an valespa46 für diesen Beitrag:
  • norman0
Zitieren
#18
die Zarge sieht suuuper aus Thumbsup

kannste mir bitte für meinen 1019er auch sowas fräsen !?
Grüsse aus München  Hi

Zitieren
#19
(27.10.2015, 17:58)valespa46 schrieb: Ich werde mal sehen - nicht das hier dann Plagiate auftauchen LOL

VG Mathias


Und ? Wäre das schlimm ? Wenn's jemand nachbaut, könntest du es doch wohl eher als Kompliment auffassen. Und dieses Forum lebt doch von Anregungen und Ideen wie man solche Projekte angehen und lösen kann. Ich würde es auch interessant finden, wie die Zarge innen aussieht und du die Aufhängung des Chassis umgesetzt hast.
>> Man muss nicht immer von allem das Beste haben,
sondern aus allem das Beste machen <<
[-] 1 Mitglied sagt Danke an HifiChiller für diesen Beitrag:
  • Tarl
Zitieren
#20
Das mit den Palgiaten war ja auch nur ein Scherz - man beachte den --> LOL

Victory


VG Mathias
VG Mathias
Zitieren
#21
Also ich hätte voll Bock mich an so einer Zarge zu versuchen. Nicht zuletzt weil ich immer noch ein paar Dual "Laufwerke" hier habe.
Allerdings würde solch ein Bauversuch an meinen vielen Daumen und meinem eher bescheidenem Werzeughaushalt scheitern.
...sozialisiert in den 80ern...
Zitieren
#22
Atmathias

Ganz schnöde Frage: bei dem Grundig-Teller, kann man da die "Matte" (also Gummi + dieses Alu-Inlay) vom Unterteil abnehmen? Könnte auch geklebt sein, aber "trennbar" wäre gut... hab hier was vor Floet

Gruß, Christof
Technics Pro8/ SU-A8, SE-A7, ST-S8, SH-8055, RS-M270X, SL-DL1
Grundig/ SXV-6000, A-5000, CD-7500, ST-6000, SCF-6100
Quellen/ Philips CD 304 & CD 650, Dual  CS 491A-RC, CCA
LS/
KEF Q1 + Yamaha YST-W45, Grundig 310a
Zitieren
#23
Hi Chris,

du möchtes die Plattentellerauflage vom Plattenteller trennen?

oder möchtest du das Metall von der Gummimatte lösen?

Egal...in beiden Fällen...einfach in heisses Wasser legen, denn löst es sich von allein.

Heiss heißt Wasserhahn heiss Oldie

LG

Ingo
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Rüsselfant für diesen Beitrag:
  • ChristofP
Zitieren
#24
(28.10.2015, 14:23)Rüsselfant schrieb: Hi Chris,

du möchtes die Plattentellerauflage vom Plattenteller trennen?

oder möchtest du das Metall von der Gummimatte lösen?

Egal...in beiden Fällen...einfach in heisses Wasser legen, denn löst es sich von allein.

Heiss heißt Wasserhahn heiss Oldie

LG

Ingo

Das ging ja schnell, danke! Die Auflage soll vom Teller... ich hab mir für meinen 491A einen Grundig-Teller vom CS 1235 aus der Bucht gefischt. Der hat denselben Durchmesser (270mm), aber aussen keine Strobomarkierungen. Daher will ich für den orig. Teller nur die Matte haben - ich hoffe, da ist jetzt kein Denkfehler drinne LOL Ich wollte mir nur für den schöneren Plattenteller keine Grundig-Kompaktanlage "RPC" kaufen...

Gruß, Christof
Technics Pro8/ SU-A8, SE-A7, ST-S8, SH-8055, RS-M270X, SL-DL1
Grundig/ SXV-6000, A-5000, CD-7500, ST-6000, SCF-6100
Quellen/ Philips CD 304 & CD 650, Dual  CS 491A-RC, CCA
LS/
KEF Q1 + Yamaha YST-W45, Grundig 310a
Zitieren
#25
Hallo Christof.

Der CS1235 ist ja kein Direct Drive sondern der letzte Reibradler von Dual. Und ich glaube das die 'Zentrierung' (also die Aufnahme) des Tellers nicht auf den 491A passt Denker
Ich bin gespannt und hoffe das das klappt.

VG Mathias

edit: jetzt habe ich es auch kapiert. Du willst von dem 1235er Teller nur die Grundig-Auflage ablösen und auf deinen Originalteller machen. Das sollte klappen Thumbsup
VG Mathias
[-] 1 Mitglied sagt Danke an valespa46 für diesen Beitrag:
  • ChristofP
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Tonarm richtig justieren auf Selbstbau-Zarge Theophilus 5 398 28.02.2019, 03:49
Letzter Beitrag: Theophilus
  Sony 2250 Zarge verschönern High Fidelity 38 5.378 19.05.2018, 21:40
Letzter Beitrag: franky64
  Cinch Einbaubuchse an Zarge emanreztuneB 12 1.824 11.09.2017, 17:10
Letzter Beitrag: emanreztuneB
  Zarge für die kleinen Dual Chassis Selbstversuch lutsei 18 7.020 01.06.2014, 03:30
Letzter Beitrag: DUALIS
  PS-Zarge furnieren. Ralfilein 18 6.986 11.10.2013, 09:36
Letzter Beitrag: Der Karsten



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste