Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Batteriebetrieb eines Phono Pre
#76
(26.11.2015, 01:00)Svennibenni schrieb: Bitte streitet Euch wegen mir nicht.

Machen wir ja nicht - ich habs bis jetzt als Diskussion aufgefasst.

(26.11.2015, 01:00)Svennibenni schrieb: At MaTse / Bruno : Könnt Ihr die Sachen auslegen und gleich zu Euch schicken lassen?

Ich dachte, ich sei nur für den Kuchen und den Kaffee verantwortlich und MaTse besorgts Dir? Denker Floet LOL

LG
Bruno
Viele Grüße Bruno [Bild: hasen-smilies-0187.gif]
Zitieren
#77
Wenn der MaTse es mir besorgt, gibt's Ärger mit der Frau
Spaß beiseite - ist mir Recht. Ich meinte ja nur es ist Blödsinn den Einkauf einem Blinden zu überlassen, der das falsche Zeug dann noch durch die Gegend schicken muss.. Danke
Zitieren
#78
Neenee, ist schon korrekt - diverse Netzteile hab ich auf Lager und für Batteriehalter besuche ich endlich mal wieder Freund Conrad. Smile
[-] 1 Mitglied sagt Danke an MaTse für diesen Beitrag:
  • Svennibenni
Zitieren
#79
Zitat:Machen wir ja nicht - ich habs bis jetzt als Diskussion aufgefasst.

Es ist dir vielleicht auch schon aufgefallen: Es gibt in Foren doch einige Menschen, die sich ganz offensichtlich mit technischen Dingen beschäftigen möchten, und ihre teilweise
ausgesprochen "abstrusen" Vorhaben ebensogerne öffentlich zur Diskussion stellen. Eine technische Diskussion ist dann aber oft ebenso offensichtlich nicht erwünscht. Besonders dann nicht, wenn sie dann sogar noch kontrovers geführt wird. Möglicherweise aus Mangel an Verständnis,  was dort überhaupt geschieht? Gemacht wird es dann natürlich trotzdem. Wink3

Man ist anscheinend vielmehr auf gegenseitiges Bauchpinseln fixiert und deutet interessante technische Diskussionen nicht selten als "Streiterei", die man umgehend abstellen möchte.
Ich gebe zu: Mir gefällt sowas nicht besonders.
Gruß
scope
Zitieren
#80
"Eine technische Diskussion ist dann aber ganz offensichtlich längst nicht erwünscht. Besonders dann nicht, wenn sie kontrovers geführt wird. Möglicherweise aus Mangel an Verständnis, was dort überhaupt geschieht? Gemacht wird es dann natürlich trotzdem. "

Ich begrüße verschiedene Standpunkte, denn ich erhoffe für mich in den Antworten Sachen zu finden, die ich verstehe und nachvollziehen kann. Mess- und Elektro-technisch bin ich leider nicht bewandert aber versuche mir Sachen anzueignen und wo es geht mit normaler Logik zu agieren.
Zitieren
#81
Zitat:Ich begrüße verschiedene Standpunkte, denn ich erhoffe für mich in den Antworten Sachen zu finden, die ich verstehe und nachvollziehen kann. Mess- und Elektro-technisch bin ich leider nicht bewandert aber versuche mir Sachen anzueignen und wo es geht mit normaler Logik zu agieren.

Ich bin (wie immer) ganz offen:

Das ist deinerseits schön und vor allem "loyal" geschrieben, bloß abkaufen kann ich dir das nicht so ohne weiteres.
Wer an einem Gerät Veränderungen vornimmt, sollte elektrotechnisch bewandert sein. M.E. MUSS er es sogar.
Und wenn du die Veränderungen von anderen Leuten Durchführen lässt, dann kann es nach all dem, was hier geschrieben wurde nicht sehr weit mit deiner "normalen Logik" sein, denn ganz offensichtlich hast du dir vorgenommen, auf teufel komm raus  modden "zu lassen". Möglicherweise aus purer Langeweile? Drinks

Zitat:denn ich erhoffe für mich in den Antworten Sachen zu finden, die ich verstehe und nachvollziehen kann


In Foren wird es IMMER irgendwelche Leute geben, die (wie auch in diesem Thread) von dramatischen Klangverbesserungen durch "Firlefanz" berichten.
Für dich ist es schwer, den Bockmist von den realistischen Vorschlägen zu unterscheiden. Denn je nachdem wie naiv (technisch betrachtet) man ist, können auch Tuningvorschläge der übelsten Sorte erstmal plausibel erscheinen Wink3
Gruß
scope
Zitieren
#82
Er hat bisher überhaupt kein Netzteil zu dem DV und somit ist die ganze Aktion nicht wirklich als Mod zu sehen.
Und die paar Euro für nen Batteriehalter mit Stecker und Schalter gleichen sich durch Nichtanschaffungskosten für ein Netzteil einfach so aus.
Der Kollege bittet ja nicht darum, die interne Spannungsaufbereitung durch Batterien zu ersetzen.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an MaTse für diesen Beitrag:
  • Svennibenni
Zitieren
#83
"bloß abkaufen kann ich dir das nicht so ohne weiteres."
"..können auch Tuningvorschläge der übelsten Sorte erstmal plausibel erscheinen"

Das musst Du mir auch nicht abkaufen - meine für Dich nicht logische Logik gebe ich nicht her. Ein paar Leute kennen mich hier schon ein wenig besser als Du und wissen, wovon ich Ahnung habe und wovon einfach nicht.
Und wenn mir ein paar Sachen plausibel erscheinen und es nur Pfandgeld kostet probiere ich die gern mal aus und bin danach schlauer (was MEINE Ohren angeht).Für manche Leute macht auch eine Stromleiste oder ein NF-Kabel für 1000€ Sinn - aber so neugierig bin ich nicht, das für mich herauszufinden..
Zitieren
#84
Zitat: Und wenn mir ein paar Sachen plausibel erscheinen und es nur Pfandgeld kostet probiere ich die gern mal aus und bin danach schlauer

Durch diese Vorgehensweise wirst du nicht schlauer, und du bekommst auch keine brauchbaren Informationen darüber, ob dein Vorhaben tatsächlich Veränderungen in der Wiedergabequalität erfährt.

Aber......Du könntest möglicherweise  (evtl. unbewusst) "erfahren", ob und wie leicht du dich täuschen lässt. Möglicherweise fühlst du dich nach der unglaublichen "Modifikation" sogar besser und erhälst einen neuen Schub an "Spass und Freude" an dem Phonoverstärker.

All das ist -möglich- , hat aber mit den Modifikationen (also der Technik) selbst nichts zu tun. Das geht eher in Richtung "Psychologie" etc. (Da bin ich bestenfalls Laie und halte mich lieber raus) Drinks

Eine Ausnahme gäbe es natürlich: Beim Umbau werden schwere Fehler gemacht, die wiederum zu Fehlern in der korrekten Funktion des Gerätes führen. Das ist zwar nie ausgeschlossen, aber in diesem Fall eher "unwahrscheinlich".
In der Tuningszene ist diese "Ausnahme"  ganz allgemein betrachtet übrigens an der Tagesordnung.
Gruß
scope
Zitieren
#85
An dem Ding wird aber nix umgebaut!
Zitieren
#86
Das ist eine Wortklauberei.
Wie ich ja bereits einräumte, wird es sehr schwerfallen, die ordnungsgemäße Funktion durch verändern des externen Netzteils so zu beeinflussen, dass es zu Problemen kommt.
Nicht dass es unmöglich wäre, aber eben....unwahrscheinlich.

Sicher ist lediglich, dass man so keine weitere "akustische" Verbesserung erreichen kann, von der auch nur irgendein Mensch etwas mitbekäme, was nicht auf "psychologischer Ebene" (z.B. Einbildung) basiert. Wink3
Gruß
scope
Zitieren
#87
[Bild: j1KzMsVh.jpg]
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • Oberpfälzer
Zitieren
#88
Irgendwelche sachlichen Einwände ?
Gruß
scope
Zitieren
#89
Ähh ja,
zu dem Pre wird ein Standard Netzeil mitgeliefert, das ich nicht habe. Wir haben hier schon gehört, dass unterschiedlich gute Netzteile durchaus Auswirkungen auf den Klang haben können. Nun soll ein besseres Netzteil als das Standard Teil angeschlossen werden und als Vergleich eine Batterie-Versorgung. Und das wird dann verglichen. Ist also schon alles geschwätzt, wie man hier sagt. Alles weitere ist erstmal ermüdend. Wenn es neue Probleme oder auch Erkenntnisse gibt, werden die hier sicher vorgestellt. Ich glaube, das wollte Spoc mit Asterix sagen
Zitieren
#90
Zitat:Wir haben hier schon gehört, dass unterschiedlich gute Netzteile durchaus Auswirkungen auf den Klang haben können.

An einem Kofferradio, einem Endverstärker, einem Toaster, oder dem Dynavector Phono-Vorverstärker?  Du wirst doch einsehen, dass man da nicht alles in einen Topf schmeissen kann. Und was bedeutet denn "wir haben gehört" ? Habt "ihr" irgendetwas völlig unkoordiniert an irgendwelche Geräte angestöpselt, und dann den ersten Eindrücken freien Lauf gelassen, oder wie soll das verstanden werden? Was ist denn das für ein "Argument" ?

Zitat: Nun soll ein besseres Netzteil als das Standard Teil angeschlossen werden

Moment mal! Du schreibst doch, dass das "standard Teil" garnicht in deinem Besitz ist, und ganz abgesehen davon kommt auch noch die Frage auf, wie du die Qualität der unterschiedlichen Netzteile bestimmen willst, selbst wenn das Originalnetzteil vorhanden wäre ?

Du musst doch zugeben, dass das durchaus interessante Fragen sind.

Zitat: ....und als Vergleich eine Batterie-Versorgung

Wenn du aufrichtigerweise schreiben würdest, dass das alles ausschliesslich dem reinen Zeitvertreib dienen soll, und der technische Nutzen, bzw. reale Erfolge dabei vollkommen irrelevant seien, dann wäre die Aktion diskussionslos "nicht kritisierbar". Aber das wird nicht nur in diesem (deinem) Fall selten zugegeben.
Warum eigentlich? Drinks

Zitat:Alles weitere ist erstmal ermüdend.

Solche Sätze werden stets von denen verfasst, die das eigentliche Vorhaben auf technischer Ebene absolut nicht verstehen.  Es ist zwar richtig, dass viele technische Errungenschaften der Menschheit erst durch Experimente ins Leben gerufen wurden, aber in diesem Fall wäre es so, als wolle man A.D. 2015 das Rad neu erfinden.
Kann man zum Zeitvertreib natürlich auch heute nochmal  "erfinden".


Jemand der technisch weit, weit weg vom Geschehen ist, könnte die Ergebnisse in so einem Fall mit einer gewissen "Spannung" erwarten, aber spätestens diejenigen, die in deinem Fall die technische Seite in die Hand nehmen,  sollten es eigentlich besser wissen.
Zumindest dann, wenn sie sich durch den Unsinn keine finanziellen Vorteile erhoffen. (Also Eigennutz). Das scheint hier ja nicht der Fall zu sein Wink3

Zitat:Ich glaube, das wollte Spoc mit Asterix sagen

Ich würde mir statt "Asterix und Obelix" vielmehr eine sachliche Diskussion auf technischer Ebene wünschen, aber mittlerweile sollte ich eigentlich bemerkt haben, dass das in diesem Forum weitgehend unmöglich und unerwünscht ist....Selbst dann, wenn es zu 100% um technische Dinge geht.....Das ist beinahe paradox.
Gruß
scope
Zitieren
#91
Eine Batterieversorgung wird an der Stelle keinen Vorteil bringen, da die Spannung intern nochmal aufgearbeitet wird. Sachlich gesehen schließt man ein Netztein mit 12V DC und 500mA Stromlieferfähigkeit an. Oder man schließt das Ganze an ein geregeltes Netzgerät an und mißt die Stromaufnahme.
Zitieren
#92
Endlich dazu gekommen (Conrad-Zeiten decken sich leider mit meinen Arbeitszeiten, dann kränklich usw...)


[Bild: dvdv01.jpg]

Relativ enttäuschende Stromaufnahme Sad
Brauchbare "Vielfachhalter" gibts nur für R6er (hatte auf R20 gehofft, da gibts aber nur 2-fach) - bei 0,2 A befürchte ich, dass sowohl Batterie- als auch Akkubetrieb keine Freude bringen (über den Nutzen wurde bereits ausführlich rumgemosert, darum gehts nicht mehr)


Natürlich DV an DV  Raucher

[Bild: dvdv02.jpg]

Und unglaublich aber wahr - ich hab bei mir kein Steckernetzteil Typ "Trafo + Gratzbrücke + Elko" mehr gefunden, nur noch "Zerhacker". Sad
Aber besser so als gar kein Netzteil - ich hör jedenfalls keinen Unterschied zwischen Batterie und (Schalt-)Netzteil. Smile
[-] 1 Mitglied sagt Danke an MaTse für diesen Beitrag:
  • nice2hear
Zitieren
#93
und wie ist der Klang überhaupt ?
Ich hatte den ja deswegen gekauft, weil der soooo toll klingen soll.
Zitieren
#94
Moinmoin Smile

Kann ich schlecht einschätzen, so wie ich ihn angeschlossen habe.

Zuerst dachte ich, er sei defekt - total verzerrt, (im Leerlauf) Rauschen und leichtes "Grummeln".

Aber das war nur Dummheit meinerseits, denn ich dachte, es sein ein PrePre und hatte ihn am Phonoeingang. Dash1

Rauschen und "Grummeln" (noch am falschen Eingang) gab sich sofort, als ich Platte startete und den Regler runterziehen musste.

Nachdem ich den Fehler erkannt und beseitigt hatte - klingt (für mich) gut. Thumbsup

Ich habe aber momentan nur eine Minikette von Gemini PS-900 (besserer Diskomixer) zu Sony SRS-150 (alte Klein-Einweg-Aktivlinge) am Laufen. Sad

Da hab ich sonst MC an Ortofon T-10-Stepup an Phono-In und da klingt der DV an Line-In weit besser als T-10 an Phono-In. Oldie

Freunde
Zitieren
#95
na das lässt doch hoffen - ansonsten müsste ich den ja hier im Forum verhökern ;-)
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Svennibenni für diesen Beitrag:
  • mjsch
Zitieren
#96
Raucher
Zitieren
#97
Noch ein klein wenig aufgehübscht, den Batteriehalter.


1. Versuch (während ich im Büro war): nur Gewölle produziert. Sad

[Bild: batha1.jpg]


2. Versuch lass ich weg  Floet , aber heute morgen lag dann endlich ein verwendbares Exemplar im Drucker. Smile

[Bild: batha2.jpg]

[Bild: batha3.jpg]

[Bild: batha4.jpg]

[Bild: batha5.jpg]

[Bild: batha6.jpg]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an MaTse für diesen Beitrag:
  • winix
Zitieren
#98
Danke Dir nochmal für die schöne Arbeit. Hab erstmal nur mit Akku probiert - am WE werde ich dann mal endlich testen, ob ich einen Unterschied höre zwischen Akku und Netzteil
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Entstehung eines EMT-Tonarmboards akguzzi 5 353 18.03.2018, 20:28
Letzter Beitrag: ratfink
  Phono-Signal abschwächen Pionier 2 475 30.09.2017, 23:04
Letzter Beitrag: Pionier
  Wenn man keines hat, macht man sich eines (Cinchkabel) lucifor 0 505 25.02.2017, 20:56
Letzter Beitrag: lucifor
  Entstehung eines Meßplatzes scope 24 2.684 05.07.2016, 16:15
Letzter Beitrag: scope
  Phono MM mit 3 Röhren Banix 19 3.889 01.05.2016, 13:23
Letzter Beitrag: Banix
  Lohnt der der Selbstbau eines hochwertigen Lautsprechers ???? Jolle007 59 10.937 28.08.2015, 11:01
Letzter Beitrag: applecitronaut



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste