Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Erfahrungen m. KEF "Uni-Q" Lautsprecher-Boxen u. Kopfhörerverstärker Dynavox CSM-112?
#1
Hiho,

ich brauche mal User-Erfahrungen zu zwei "Geräten" aus dem eher "Nicht-Vintage"-Bereich.

- erstens: Die Lautsprecher-Boxen von KEF mit Uni-Q-Chassis...

Ich habe ja immer das Problem des beschränkten Raumes und meiner nur schwierig zu verändernden Sitzposition im "Hörraum". Ich kann derzeit nur relativ kleine Ragalboxen stellen und sitze, vor allem in der Höhe, nur bei bestimmten Bauhöhen im "sweet spot". Nach einigen Einregelorgien geht es mit meinen Celestion 3 sehr gut, mit den Mission 761 auch. Bei größeren Boxen sitzt oftmals der Tieftöner viel zu hoch, und zumindest subjektiv wird das hörbar; bestes Beispiel waren die Arcus TM50, die ich mit Begeisterung benutzt habe... aber nur im Stehen, wenn ich gesessen habe, war´s unerträglich dumpf und unsauber.  

Ich würde gerne aber auch mal noch was anderes ausprobieren. Okay, man könnte für wenige 100 Euro auch einen neuen Sessel kaufen, aber ich hätte gerne mal Meinungen zu diesen Lautsprechen, die ja insbesondere wegen ihres guten Abstrahlverhaltens gelobt werden. Es geht mir insbesondere um die kleinen Regalboxen der Serien "IQ" und "Q" (Q10,Q15, Q15.2, IQ 1 und 3, IQ10 und 30, Q100, Q300, etc.)

- zweitens : Kopfhörer-Verstärker Dynavox CSM-112

Da ich für´s Hörspiel-Hören über´s Tapedeck nicht immer die gesamte Anlage anschmeissen will, suche ich einen bezahlbaren Kopfhörer-Verstärker. Der "Chinamann" CSM-112 wurde ziemlich gut getestet und hat obendrein einen Signal-Ausgang, d.h. dass Signal lässt sich vom Tapedeck dann auch zum normalen Verstärker durchschleifen. Wäre wichtig, da mein Grundig SCF-6100 keinen Kopfhörer-Ausgang hat... ich hab gepennt, das an der Front über der Output-Regelung ist die Mikrofon-Buchse Floet 

Also, freue mich auf Feedback zu diesem "Geraffel", Kaufempfehlungen oder auch nicht, ...

Grüßle, Christof
Technics Pro8/ SU-A8, SE-A7, ST-S8, SH-8055, RS-M270X, SL-DL1
Grundig/ SXV-6000, A-5000, CD-7500, ST-6000, SCF-6100
Quellen/ Philips CD 304 & CD 650, Dual  CS 491A-RC, CCA
LS/
KEF Q1 + Yamaha YST-W45, Grundig 310a
Zitieren
#2
frag mal Peter, er hat die KEF XQ One mit Uni-Q array schon länger in Betrieb, hier mit Grill
[Bild: te-5.png]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an winix für diesen Beitrag:
  • ChristofP
Zitieren
#3
jupp Christof, habe die XQs schon ziemlich lange, hatte vorher die iQ3, war mein Einstieg in die Uni-Q Technik.
beides Neukauf, die XQs zum Abverkaufspreis.

Ich bin sehr zufrieden, gerade was Auflösung, Räumlichkeit und Ortung der Instrumente/Stimmen angeht (wenn es die CD/LP/Kassette hergibt) angeht.

Und die Aufstellung ist auch nicht kritisch, da die BR-Öffnung nach vorne ist. Bollern habe ich nie gehabt, trotz ihres Platzes in der Ecke.
Sind beides aber keine Basswunder.

Neuere aus der Qx00 Serie oder gar die aktuellen LS Serie, wie die LS 50 kenne ich nicht. Ein User aus HH wollte sich die 50er mal anhören, habe aber dazu noch keine Feedback bekommen.
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an nice2hear für diesen Beitrag:
  • winix, ChristofP
Zitieren
#4
habe heute zufällig das Prospekt der neueren XQ Serie in die Finger bekommen, Auszug:

[Bild: 3zvLtwah.jpg]

zoom:
[Bild: PHfaRpGh.jpg]
[Bild: iPeRN7Jh.jpg]
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
[-] 1 Mitglied sagt Danke an nice2hear für diesen Beitrag:
  • ChristofP
Zitieren
#5
(12.03.2016, 14:28)nice2hear schrieb: Ein User aus HH wollte sich die 50er mal anhören, habe aber dazu noch keine Feedback bekommen.

Floet

Das Projekt ist erst einmal bis auf weiteres verschoben, habe mich gerade wieder neu in meine Yamaha NS 690 verliebt und dementsprechend gerade nicht auf der Suche.

Kann sich aber bekanntlich innerhalb von Wochen schon wieder ändern.  Drinks
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Joshua Tree für diesen Beitrag:
  • nice2hear, ChristofP
Zitieren
#6
Olli, Danke fürs Update. Wir haben ja Zeit. Vg
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#7
Hallo Christof,

ich denke mal es geht hier drum?

(01.12.2015, 09:28)ChristofP schrieb: So schaut´s aus, in der Totale: 

[Bild: u8MFPtrh.jpg]

zu den KEFs kann ich nix sagen, kenn ich nicht.....

aber ein Paar K+H O98, die kenn ich mittlerweile ganz gut, könnten dort sehr gut passen. Sind zwar aktive LS und Du müsstest auf einen Vollverstärker verzichten, aber wenn Du eh schon die Anschaffung eines KHV in Erwägung ziehst, kann man da vielleicht zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen..... Denker

Warum ich drauf komme..... die O98 werden optimaler Weise ja liegend betrieben und haben somit eine Höhe von nur rund 25cm. Man bräuchte dann halt Platz in der Breite und wenn ich mir Dein Foto oben so anschaue, sollte sich das eigentlich einrichten lassen. Klanglich sind die Boxen über jeden Zweifel erhaben und mit ein wenig Geduld auch mal für "günstig" zu bekommen. Zudem sind sie an die örtlichen Begebenheiten, hier Eck- und Wandaufstellung, anpassbar....... ein nicht zu unterschätzender Vorteil.
Das ist nur ein Tipp, will Dich gar nicht abhalten die KEFs mal zu probieren, aber für die Hummeln könnte ich fast schon ein Zufriedenheitsgarantie aussprechen ;-)

VG
Sascha
[-] 1 Mitglied sagt Danke an zimbo für diesen Beitrag:
  • ChristofP
Zitieren
#8
Das kann ich direkt so bestätigen. Wink3
Preislich (gebraucht) dürften die Hummeln gleichauf liegen, klanglich sind sie meilenweit voraus.
Floet

Einfach mal hören.......

EDIT:
Zu den KEFs sag' ich nix, denn die kenne ich.
Es grüßt Sebastian aus Hamburg.
----------------------------------------------------------
The 7 P's:
Prior proper planning prevents piss-poor performance Oldie
[-] 1 Mitglied sagt Danke an proso für diesen Beitrag:
  • ChristofP
Zitieren
#9
Hallo Leute,

danke an alle für die ersten Infos... die K+H schau ich mir mal an - mittlerweile stehen da ja Vorverstärker und Endstufe, daher wären aktive Lautsprecher kein Problem. Allerdings ginge es mir schon um eine deutliche Verbesserung gegenüber den Celestion 3, und ob die eben durch die UNI-Q "Punktschallquelle" erreichbar wäre. In beiden Fällen wäre da ja wieder eine fettere Investion nötig...

Grüßle, Christof
Technics Pro8/ SU-A8, SE-A7, ST-S8, SH-8055, RS-M270X, SL-DL1
Grundig/ SXV-6000, A-5000, CD-7500, ST-6000, SCF-6100
Quellen/ Philips CD 304 & CD 650, Dual  CS 491A-RC, CCA
LS/
KEF Q1 + Yamaha YST-W45, Grundig 310a
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kopfhörerstärker mit Phono Pre (eingebaut): Erfahrungen? space daze 9 388 21.06.2020, 19:46
Letzter Beitrag: space daze
  Für Pilot Boxen Freunde speakermaker 1 413 11.05.2020, 16:49
Letzter Beitrag: Viking
  BC Acoustique Nil - Erfahrungen Hörberichte anyone ¿? blueberryz 50 3.690 01.03.2020, 14:30
Letzter Beitrag: blueberryz
Lightbulb Beratung: Kopfhörerverstärker duffbierhomer 62 12.564 25.02.2020, 20:57
Letzter Beitrag: winix
  Ersatznadel für Technics EPC 205: Erfahrungen? Mr.Hyde 0 311 15.02.2020, 14:50
Letzter Beitrag: Mr.Hyde
  Kopfhörerverstärker fürs Smartphone andisharp 15 2.439 20.01.2020, 11:52
Letzter Beitrag: winix



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste