Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tascam 122mkII out of control - solution
#51
Eventuell hilft ja das Verschaltungsbeispiel auf Seite 3 vom Datenblatt des BA6411 weiter: https://html.alldatasheet.com/html-pdf/1...A6411.html
Meine Japanisch-Kenntnisse sind sehr dürftig, aber es scheint dass der BA6303 das Signal vom Frequenzgenerator verarbeitet und den BA6411 ansteuert, und in dem Weg des Ansteuersignals vom 6303 zum 6411 liegt auch ein Trimmer...
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Dude für diesen Beitrag:
  • hyberman
Zitieren
#52
Also, an die Pitch Control PCB mit den 2 Trimmern kommt heran, in dem man links das schwarze Blech abschraubt, so zumindest beim MKIII. So sieht man die Trimmer und kommt auch zum einstellen prima heran.

Diese beiden Trimmer reagieren auch auf meine Eisntellungen, nur eben reicht es nicht, um die korrekte Geschwindigkeit einzustellen.

Ich hatte jetzt noch mal das Laufwerk ausgebaut. die Motorplatine entfernt und die Schwungmasse ausgebaut. Lager überprüft und etwas nachgeölt.
Die Lötstellen der Hallsensoren nachgelötet und auch die Lötstellen vom IC1 (der ja auf Kälte reagiert).

Nützt alles nix....die Geschwindigkeit bleibt zu niedrig.

Im kalten Zustand mit einer 3150 Hz Testkassette ohne Pitch Verstellung messe ich um 2700 Hz und mit voll aufgedrehtem Pitchregler um 3200 Hz.

Schon nach ca. 10 min läuft die Geschwindigkeit kontinuierlich hoch. Komischerweise aber nur mit aktiver Pitch Control, so dass ich runter regeln muss, um die 3150 Hz zu erhalten. Ohne aktiver Pitch Control bleibt die Geschwindigkeit gleich, also zu langsam.
Kühle ich den IC1 wieder ab, sinkt auch wieder die Geschwindigkeit.

Die Motorsteuerung ist fratze und ich habe auch keine Lust mehr. Kreuz daran malen und fertig.
Gruß André





Zitieren
#53
Ich habe in einem anderem Thread gesehen, das auch jemand C2 erneuert hat. Weiß wer welche Kapazität der hat?
Gruß André





Zitieren
#54
Habe folgendes bei Tapeheads.net gefunden:

0,001 µF 50 V Polystyrol für das C2-Upgrade


Also 1 nF für C2. Wobei C2 zur Stabilisierung der Motordrehzahl da sein soll. Wäre also noch ein Versuch wert. Auch sollte ich wohl mal die Betriebsspannung für den Motor kontrollieren. 

Wie prüft man eigentlich Hallsensoren?
Gruß André





Zitieren
#55
(16.11.2020, 22:21)hyberman schrieb: Wie prüft man eigentlich Hallsensoren?

mit einer  Testschaltung 


[Bild: hallsensor-test.jpg]


Ist natürlich nur angelesenes Wissen, ausprobiert habe ich das nicht  Floet 

Aber da der Capstan ja nicht unrund läuft oder nur in bestimmtem Positionen startet, sind die wohl in Ordnung.
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker
[-] 1 Mitglied sagt Danke an havox für diesen Beitrag:
  • hyberman
Zitieren
#56
Danke, Hans-Volker.

Ich halte es auch für unwahrscheinlich, das einer der Hallsensoren defekt ist. Die Symptome deuten jedenfalls nicht darauf hin.
Dann führe ich am WE noch das "C2-upgrade" durch als letzten Versuch.
Gruß André





Zitieren
#57
haste das Video von post #4 schon mal angeschaut? Da wird ein sehr ähnliches Problem gelöst  Oldie
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker
Zitieren
#58
Ja, ich hatte mir sämtliche Videos dazu schon angesehen und auch sämtliche Threads in Foren gelesen, die ich finden konnte.
Gruß André





Zitieren
#59
(16.11.2020, 22:21)hyberman schrieb: Wie prüft man eigentlich Hallsensoren?

Das Signal des Hallsensors kannst du mit dem Oszi prüfen /darstellen.
Das muss ein sauberes Rechtecksignal sein und unabhängig von der Drehzahl immer die gleiche Spannung haben. Erhöht sich die Drehzahl, verringert sich nur die Zeit des Rechtecksignals.
Donnerwetter, das darf doch nicht wahr sein. Das Ding muss doch gehen. Ach Mensch was ist das denn? Komm lass uns mal sehen, was da wohl kaputt ist. Das ging doch noch gestern ganz wunderbar.....Wink3

LG aus HH
Zitieren
#60
Ach was schön.
Habe eben das "C2 upgrade" durchgeführt. Voller Erfolg!
Der Tapespeed stimmt wieder und bleibt auch konstant.

Musste allerdings neu justieren, da ich ja an den Trimmern von der Pitch Control herum gedreht hatte.

Hier ist der defekte SMD Kerko.


[Bild: IMG-5783.jpg]

Auf der Platine schaut es jetzt so aus.
Wollte eigentlich wieder eine SMD Kerko einlöten, aber der kommt irgendwie nicht an den Laden.

Dieser hier scheint es auch zu tun. Schaut komisch aus, ist aber ordentlich eingelötet worden von mir. Musste ihn nur etwas in die Lage biegen, wegen Laufwerkseinbau.



[Bild: IMG-5784.jpg]
Gruß André





[-] 1 Mitglied sagt Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • havox
Zitieren
#61
Glückwunsch! Dass ein Kerko defekt wird, ist ja sehr ungewöhnlich - aber vielleicht war er auch durch das  Elektrolyt aus dem undichten Elko nur kurzgeschlossen...
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker
Zitieren
#62
Möglich ist alles....ich habe die Platine 2x mit Isoprop gewaschen.
Aber von Ausfällen von C2 habe ich schon gelesen.

Das Tascam lief heute 2 Stunden stabil, somit wird es wohl geheilt sein.
Gruß André





Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Tascam 122 MKII scope 30 1.255 11.10.2020, 15:04
Letzter Beitrag: charlymu
  Tascam Pegel KaHe2020 29 1.454 23.05.2020, 17:34
Letzter Beitrag: spocintosh
  CD Lade Tascam MD-CD1 schimi 5 597 03.03.2020, 18:22
Letzter Beitrag: schimi
  TASCAM 35-2 und Bandzug Haustierteutone 0 326 28.01.2020, 22:26
Letzter Beitrag: Haustierteutone
Photo TEAC Tapedeck A-700 / R-H300 / TASCAM 112B Restauration & Reparatur nice2hear 207 62.139 08.01.2020, 14:31
Letzter Beitrag: winix
  TASCAM 122 MK II spielt verrueckt! Pilly 128 29.015 27.10.2019, 17:18
Letzter Beitrag: Pilly



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste