Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neue Füße für Plattenspieler
#1
Hallo liebe Forumskollegen,
wie schon im Sansui-Thread berichtet, hab ich für meinen Dreher neue Füße angefertigt, weil die alten hinüber waren, wie hier gut zu sehen ist.
[Bild: _mg_3667s9s7f.jpg]

So hab ich's gemacht:
4 Füße aus nichtrostendem Material gedreht
[Bild: img_2202zys2n.jpg]

Je 2 Gummis pro Fuß aus einer alten Antirutschmatte mit einem Locheisen ausgeschlagen
[Bild: img_2203dpsy1.jpg]

Erstes Gummi in den Fuß eingeklebt
[Bild: img_22041osbg.jpg]

Zweites Gummi eingeklebt, fertig ist der Fuß
[Bild: img_22053qstq.jpg]

Füße am Plattenspieler angeschraubt.
Ich bin davon ausgegangen, dass das Ergebnis nach Anbringen der Füße am Plattenspieler so aussieht
[Bild: _mg_36535ysd8.jpg]

Da hab ich mich getäuscht, die Füße sitzt irgendwie schief
Scheiße, alles für die Katz?
[Bild: img_2212xqscq.jpg]

Woran hat's gelegen?
Die Unterseite des Drehers ist konkav gewölbt, deshalb liegen die Füße nur auf der äußeren Seite und nicht flächig auf.

Jetzt musste 'ne neue Lösung her, aber ich wollte nicht mehr Aufwand betreiben als unbedingt nötig.
Also die Gummis wieder 'rausgepult
[Bild: img_2218ons7r.jpg]

Vier Metall-Gummi-Puffer gekauft
(Gibt's in verschiedenen Varianten im Technischen Handel)
[Bild: img_2217bvs4t.jpg]

und in die Füße eingeschraubt
[Bild: img_22194nsrs.jpg]

Mit Locheisen Gummis ausgeschlagen
[Bild: img_2220ezs4q.jpg]

Die Gummis mit Teppichklebeband auf die Unterseite der Füße geklebt
[Bild: img_2221cksre.jpg]

und die Füße wieder angeschraubt
[Bild: img_2222q6ss6.jpg]

Funktioniert!!!
Die Metall-Gummi-Puffer sind flexibel und gleichen die gewölbte Fläche der Plattenspielerunterseite, ähnlich der Original-Füße, aus.
Viele Grüße
Erwin
[-] 13 Mitglieder sagen Danke an ringostarr0 für diesen Beitrag:
  • winix, MaTse, contenance, hadieho, Pitter, evel, DD 313, charlymu, Mosbach, Rüssel, Amplifier, dedefr, HiFi1991
Zitieren
#2
Kurze Anmerkung:
Dass sieht zweifellos gut aus, und wenn der PLattenspieler relativ ruhig steht (was üblicherweise auch so ist), gibts keine Probleme....Aber

Die Wahl der Materialien ist -in Verbindung mit dem PLattenspielergewicht- falsch gewählt. Die "Schwingmetalle"(das sind die Gummipuffer mit dem Gewinde) sind in diesem Fall weitgehend (!) unwirksam. Der Plattenspieler müsste -aus der Hüfte geschossen- mindestens 25 Kg (eher mehr) wiegen, damit die Puffer "absorbierend" wirken können.
Das verwendete Gummi muss für so eine Anwendung deutlich weicher sein. Korrekt wäre es, wenn die 4 Gummis unter der Last des Drehers mindestens 20 % ihrer Höhe verlieren...also einfedern würden. Die genaue Abstimmung müsste man experimentell herausfinden.

Stahl hätte es also "fast" genauso getan.
Gruß
scope
[-] 1 Mitglied sagt Danke an scope für diesen Beitrag:
  • ringostarr0
Zitieren
#3
Hallo.die würden mir an meinem Dreher aber auch gefallen Denker  Oldie
Haben will Thumbsup
Mit mir braucht keiner schimpfen,das meiste geht ma eh am Arsch vorbeiKaffee
LG Christian Drinks
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Rüssel für diesen Beitrag:
  • ringostarr0
Zitieren
#4
(13.04.2016, 19:42)scope schrieb: Kurze Anmerkung:
Dass sieht zweifellos gut aus, und wenn der PLattenspieler relativ ruhig steht (was üblicherweise auch so ist), gibts keine Probleme....Aber

Die Wahl der Materialien ist -in Verbindung mit dem PLattenspielergewicht- falsch gewählt. Die "Schwingmetalle"(das sind die Gummipuffer mit dem Gewinde) sind in diesem Fall weitgehend (!) unwirksam. Der Plattenspieler müsste -aus der Hüfte geschossen- mindestens 25 Kg (eher mehr) wiegen, damit die Puffer "absorbierend" wirken können.
Das verwendete Gummi muss für so eine Anwendung deutlich weicher sein. Korrekt wäre es, wenn die 4 Gummis unter der Last des Drehers mindestens 20 % ihrer Höhe verlieren...also einfedern würden. Die genaue Abstimmung müsste man experimentell herausfinden.

Stahl hätte es also "fast" genauso getan.
Hallo Scope,
da magst Du möglicherweise Recht haben, aber mir geht es garnicht darum, dass die Puffer absorbierend wirken.
Die Puffer sollen die gewölbte Unterseite des Plattenspielers ausgleichen und das machen sie.
Viele Grüße
Erwin
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Neue Prothesen für fußlosen Dreher ESG 796 7 782 19.04.2020, 12:09
Letzter Beitrag: ESG 796
  Nakamichi RX-202E - neue Abdeckung herstellen LastV8 21 6.672 11.06.2015, 18:45
Letzter Beitrag: MaTse
  HECO 5000 Pro neue Sicken für die TT's Luminary 4 3.412 05.03.2015, 17:17
Letzter Beitrag: Luminary
  Dual CS 5000 hat neue Schuhe Rüsselfant 3 1.622 29.09.2014, 09:24
Letzter Beitrag: Rüssel
  neue Ständer AnalogJörg 5 2.014 04.12.2013, 22:05
Letzter Beitrag: expingo
  Neue Holzseitenteile f. TECHNICS RS-1520 FRANKIE 18 7.239 28.03.2013, 18:05
Letzter Beitrag: FRANKIE



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste