Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hitachi HCA 7500 spielt nicht
#1
Hallo,
brauche dringend irgendwie Hilfe: besitze die HCA/HMA Vor/Endstufe von Hitachi.Neulich gekauft und angeschlossen. Spielt wunderbar, aber nur 10 Minuten, dann passierts: Qualm steigt auf und der stinkt auch noch wie Sau! Sofort ausgeschaltet und Stecker gezogen.....Ich muss vorausschicken, ich hab technisch GAR KEINE AHNUNG. Trotzdem hab ich das Gerät aufgeschraubt und siehe da, ein Kondensator war aufgequollen/aufgeplatzt. Lesen kann ich, so fand ich in Foren den Hinweis Störkondensator/Knallfrosch und das diese sich gern mal verabschieden. Ich hab mir einen mit gleichen Werten bestellt und ausgetauscht/eingelötet. Eingeschaltet und: jetzt spielts gar nicht mehr. Soll heißen: nur wenn ich max.Volume aufdrehe, hör ich ganz leise Musik.....wer hilft, was kann es sein (die Sicherung am Netzteil ist o.k.)?
Bedankt im voraus!!!
Carsten
Zitieren
#2
Hast du die Polung beachtet ? Da gibbet plus und minus....
Gruß,
Marcus
[Bild: ceosoabzzy2qwputz.jpg]
[Bild: d9ah9vvqv40tn4d0m.jpg]


Zitieren
#3
Hat damit aber rein gar nichts zu tun!

Macht die Endstufe etwa 4-5 Sekunden nach dem Einschalten "klick"?

Drinks
Zitieren
#4
nur aus Interesse, welcher Wert hat der ausgetauschte Kondensator?

VG Peter Drinks
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#5
Hallo Leute,
zunächst mal DANKE fürs Interesse. Polung hab ich nicht beachtet, war mir nicht bewußt, ist das denn wirklich wichtig? Wert= 0,033µF.
Endstufe macht nach einigen Sekunden "klick". Weitere Hinweise nehm ich gern an....

Gruß Carsten
Zitieren
#6
Hast Du noch einen anderen Vorverstärker? Klemm den mal an die Endsufe, kann auch ein CDplayer oder Walkman etc. sein. Nur stell die Endstufe auf kleinste Lautstärke.
Rot auf blau und Plus ist Minus.
Strom tut erst dann weh wenns riecht (Alte Elektriker Weisheit)
Ich steh auf einen flotten 3'er - natürlich von [Bild: automarken0049.gif] LOL

Beste Grüße Jianni.
Zitieren
#7
...habs schon mit anderen VV versucht, Röhre + Transe....funktioniert einwandfrei
Zitieren
#8
Also ist der VV im A....?
Rot auf blau und Plus ist Minus.
Strom tut erst dann weh wenns riecht (Alte Elektriker Weisheit)
Ich steh auf einen flotten 3'er - natürlich von [Bild: automarken0049.gif] LOL

Beste Grüße Jianni.
Zitieren
#9
...jawoll, an dem hakt es.....
Zitieren
#10
(02.11.2011, 17:07)armin777 schrieb: Hat damit aber rein gar nichts zu tun!

Macht die Endstufe etwa 4-5 Sekunden nach dem Einschalten "klick"?

Drinks

Floet
Barum ?
Ich dachte immer die Polarität ist wichtig bei den Elkos ?
Lass mich nicht blöd sterben, bitte !
Gruß,
Marcus
[Bild: ceosoabzzy2qwputz.jpg]
[Bild: d9ah9vvqv40tn4d0m.jpg]


Zitieren
#11
Es gibt auch bipolare Elkos LOL
Zitieren
#12
Carsten schrieb das der entstoerkondensator/Knallfrosch die Hufe gestreckt hat

Der ist an der netzleitung angeloetet, haette dieser eine polaritaet wuerde es gleich wieder knallen ...

Und du hast recht Elkos haben meist eine polaritaet, ausser die bipolaren

Hoffe das war verstaendlich

Big Grinrinks:
-- Gruß Andreas --




Zitieren
#13
kurz gesagt, es handelt sich hier NICHT um einen Elko. Oldie

Zum Problem, alle Eingänge verhalten sich gleich (AUx, Tuner, Phono,...)
Beide Kanäle auch gleich leise? Sad2

Dann ist eine Spannungsmessung (Volt) im Netzteil zu empfehlen, ob die Versorgungsspannung(en)
in Ordnung sind.

Ohne Meßgerät, Schaltplan und Kenne aber nicht easy.. Denker

VG Peter Drinks

für den HCA7500 MKII gibt es SM (inkl. Schaltplan) bei elektrotanya.com
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#14
Jepp, verstanden. Obwohl Denker bipolare Elkos sind doch bestimmt Teufelswerk Raucher

Wie wichtig ist denn so ein Entstörkondensator, bzw. gegen was entstört der denn (eher Trafo oder vom Netz) ?

Trotz OT (sorry) erstmal danke für die Aufklärung.
Gruß,
Marcus
[Bild: ceosoabzzy2qwputz.jpg]
[Bild: d9ah9vvqv40tn4d0m.jpg]


Zitieren
#15
Der entstoert (filtert) ungewollte Frequenzen aus dem Netz

Bipolare elkos sind kein Teufelszeug, kommen in vielen frequenzweichen vor
-- Gruß Andreas --




Zitieren
#16
wobei meistens die "Störung durch den Einschaltfunken des Netzschalters" beseitigt werden soll...

Beispiel bei einem Dreher:schau hier

Gruß Peter
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#17
Kondensatoren für Wechselspannung können kein Plus und Minus haben!!

Drinks
Zitieren
#18
OT on

Armin, gibt es auch Kondensatoren für Gleichspannung Denker

Ich denke, Kondensatoren sind vom Prinzip immer für Wechselspannung.
Sprich, wenn sie als Siebkondensatoren in Gleichspannungsschaltungen "hängen", dann darum, um einen möglichen
Wechselspannungsanteil (auch oft Brummspannung genannt) wegzusieben/filtern.

OT off

VG Peter Drinks
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#19
Hallo nochmal Leute,
o.k., wie ich jetzt hier erfahren habe, ist die Polarität des Entstörkondensators nicht entscheidend...nur: was kann denn jetzt noch mit dem VV passieren, letzendlich spielt er nich...gibts noch weitere Möglichkeiten? Oder muss er inne Presse? Dash1
Zitieren
#20
Das wurde weiter oben schon gesagt. Da er nicht verstärkt (du musst voll aufdrehen um überhaupt was zu hören) ist als erstes die Spannungsversorgung im Verdacht und muss überprüft werden. Schaltplan bei Tanya.

Was du überprüfen kannst, falls noch nicht geschehen, ist die Sicherung im Gerät.
Man kann nicht gleichzeitig optimale Bässe, Mitten und Höhen bieten (Arnold Nudell)
Zitieren
#21
Carsten, NEIN, er muss nicht auf den Müll LOL

Bitte beantworte oben meine Fragen,dann können wir weiterhelfen. Oldie

Wenn du den Entstörkondensatorgewechselt hast, und da auch nix falsch gemacht hast, gibt es wohl einen Folgedefekt.

Einen Lötkolben scheinst du ja zu haben, ein Multimeter/Meßgerät hast du auch?

Gern gesehen sind auch Bilder vom Innenleben des Gerätes, hier wäre eine Nahaufname des Netzteils hilfreich.

Gruß Peter Drinks
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#22
DANKE.......
......zunächst einmal allen, die versucht haben, mir hier weiter zu helfenThumbsup

Ein supernettes Forumsmitglied hat angeboten, sich des Gerätes anzunehmen. Ich berichte später weiter......

Allen einen schönen Restsonntag!!!!!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  TASCAM 122 MK II spielt verrueckt! Pilly 128 24.082 27.10.2019, 17:18
Letzter Beitrag: Pilly
  Grundig CD 7500 verzerrt auf rechtem Kanal Ollic 5 974 27.07.2019, 16:50
Letzter Beitrag: hf500
  JVC AX-A441 spielt nicht laut gogosch 5 453 12.04.2019, 08:39
Letzter Beitrag: gogosch
  Tapedeck Hitachi D-980 beriemen Theophilus 2 312 19.02.2019, 22:06
Letzter Beitrag: Taunussound
  Hitachi Tape D550 19BMU70 23 2.440 14.01.2019, 18:46
Letzter Beitrag: Der Karsten
  HITACHI SR 903 Tim71 3 631 31.12.2018, 18:53
Letzter Beitrag: Tim71



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste