Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 3.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
good-old-hifi November 2011
#1
Von Andreas (wapsonAtat) hier aus dem Forum hatte ich gestern und heute zwei Kassettendecks auf dem Tisch. Der eine war ein Nakamichi BX-300 und das andere, welches ich hier heute vorstelle, ein AIWA AD-M700 von 1979. Es hat drei Köpfe, also Hinterbandkontrolle, zwei Motore und zwei Zeigerinstrumente, die durch Peak-Level-LED's unterstützt werden. Ein sehr wertig gemachtes Deck, das auch heute noch seinen Charme hat.

Leider war es bereits von Vorreparateuren ziemlich schlimm zugerichtet worden, so dass es etliche Fehler aufwies:
der Riemen war zwar erneuert, aber viel zu schmal, das Gummirad für den Wickelbetrieb bei PLAY fehlte gänzlich, die Bremsfilze für den Abwickelteller waren entfernt, die Lampe im Kassettenfach war durchgebrannt, der Tonkopf war verstellt, die Feder für das PLAY-Zwischenrad war lädiert, der Schalter für das das Kassettenfach war dejustiert, der Tonkopfschlitten war zu schwergängig...

Also alles der Reihe nach instandgesetzt, was etliche Stunden kostete.

[Bild: lVeXg.jpg]

Auf dem Foto kann man in das Innere des Laufwerkes sehen, wo die meisten Arbeiten zu erledigen waren. oben links die neue Lampe, rechts daneben eine aus vier Schichten Schrumpfschläuche unterschiedlichen Durchmessers geschaffene Antriebsrolle für das neue Zwischenrad (darunter), rechts oben die neue Feder. Links am Abwickelteller kann man die kleinen weissen Bremsfilze erkennen, etwa 2 mal 5 mm groß, die ich aus selbstklebendem Filz mit einem Skalpell zurechtschnitt und dann aufklebte.

Nachdem dann alles wieder lief, konnte ch das Gerät noch gründlich reinigen und es wurde wieder recht ansehnlich.

[Bild: PWObn.jpg]

[Bild: VBir7.jpg]

Hier die Kassettenfachklappe mit der Logiksteuerung:

[Bild: ddqz8.jpg]

Die rechte Gehäusehälfte mit den Bedienelementen und den VU-Metern:

[Bild: KlOTt.jpg]

Ein Blick von oben in das Kassettenfach:

[Bild: vChNY.jpg]

Und die Geräterückseite:

[Bild: 3HBVl.jpg]

Es läuft wieder tadellos - hat aber doch einiges an Nerven gekostet - so viele Fehler auf einem Haufen!

Drinks
[-] 19 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • doublesix, yfdekock, alex71, iwrockford, New-Wave, wessi-ossi, Passenger, charlymu, oldsansui, bodi_061, wapson@at, alsterfan, duffbierhomer, Mo888, casu, errorlogin, Michael, magic jensen, theoak
Zitieren
#2
Toll, einen an sich hoffnungslosen Fall mit Improvisationstalent wieder zum Leben erweckt Hi
Zimmerlautstärke ist...wenn ich die Musik in allen Zimmern gut hören kann Oldie
Zitieren
#3
Hübsches Tapedeck - besonders bemerkenswert finde ich die Kassettenmarken- und -modellspezifische Bias-Feineinstellung.

Fragt sich nur, was man tun soll, wenn man keines der aufgeführten Tapes verwenden möchte.

Danke für den erhellenden Bericht aus Eurer Werkstatt, Armin.

LG, Ivo
 Pult ist Kult - und Tool ist cool...  Headbang
Zitieren
#4
(02.11.2011, 13:47)Ivo schrieb: Fragt sich nur, was man tun soll, wenn man keines der aufgeführten Tapes verwenden möchte.

Try & error?...
"He may look like an idiot and talk like an idiot but don't let that fool you. He really is an idiot." (Groucho Marx zugeschrieben)
Zitieren
#5
Ivo schrieb:Fragt sich nur, was man tun soll, wenn man keines der aufgeführten Tapes verwenden möchte.

Ivo, da es ein HInterbandkontroll-Tapedeck ist, kann man durchaus nach Gehör einstellen und durch Hin- und Herschalten zwischen Tape und Source vergleichen. - Das ist dann wohl "try and error", Gerd, oder?

Drinks
Zitieren
#6
Yepp, genau das meinte ich.
"He may look like an idiot and talk like an idiot but don't let that fool you. He really is an idiot." (Groucho Marx zugeschrieben)
Zitieren
#7
hat was das Tape......Denker Hab ich noch nie gesehen das teil...

Darf sich der Besitzer wieder freuen und Danke für die erste Vorstellung im November Armin Freunde

Freue mich auf weitere schön hergerichtete Geräte Dance3
.............Gruß Bruno Raucher Drinks

.........manchmal bin ich auf beiden Ohren blind..........
Zitieren
#8
(02.11.2011, 13:04)armin777 schrieb: Es läuft wieder tadellos - hat aber doch einiges an Nerven gekostet - so viele Fehler auf einem Haufen!

Drinks


Das kann ich mir gut vorstellen, nach der Schilderung des Reperaturberichts.
Aber schön, dass Du die Ruhe behalten hast und uns am interessanten Bericht hast teilhaben lassen.

Die Nerven sollen ja nachwachsen können Lol1 ,
wenn auch sehr langsam.

Danke für´s zeigen!
Drinks
Grüße Alex Hi
Zitieren
#9
Zitat:Die Nerven sollen ja nachwachsen können, wenn auch sehr langsam

Und wohl auch nicht alle - aber in diesem Fall bin ich auch zuversichtlich...
"He may look like an idiot and talk like an idiot but don't let that fool you. He really is an idiot." (Groucho Marx zugeschrieben)
Zitieren
#10
ich hab`s schon immer gesagt,Aiwa baute Teile ! LOLRaucher

Danke ArminDrinks
Grüsse aus München  Hi

[-] 1 Mitglied sagt Danke an Mani für diesen Beitrag:
  • wapson@at
Zitieren
#11
(02.11.2011, 14:10)armin777 schrieb:
Ivo schrieb:Fragt sich nur, was man tun soll, wenn man keines der aufgeführten Tapes verwenden möchte.

Ivo, da es ein HInterbandkontroll-Tapedeck ist, kann man durchaus nach Gehör einstellen und durch Hin- und Herschalten zwischen Tape und Source vergleichen. - Das ist dann wohl "try and error", Gerd, oder?

Drinks


Sicher, soweit ist mir das schon klar - war auch eher rhetorisch gemeint, die Bemerkung.

Denn im Umkehrschluss könnte man die winzige Beschriftung auch einfach weglassen und das Tape gleich nach Gehör einmessen. Zwar kann die Beschriftung eine Orientierungshilfe darstellen - aber dafür ist mir persönlich das dann einfach zuviel Textgedöns auf der Gerätefront.

Ansonsten ein nettes Tapedeck, für mich allerdings designtechnisch ein wenig zu jung. Ich tendiere diesbezüglich zwar nicht so weit in die Vergangenheit wie elacos/Andre, der sich ja mittlerweile schwerpunktmäßig in den 60ern bewegt - meins sind eher die 70er.

Mein Mitsubishi-Dreher, der demnächst bei Euch drankommt, ist (natürlich abgesehen von den beiden Philips CD303) mein "neuestes" Gerät - und der stammt von 1980, wenn ich mich nicht irre.

LG, Ivo
 Pult ist Kult - und Tool ist cool...  Headbang
Zitieren
#12
Das mit dem "zuviel Schriftgedöns" auf der Frontplatte, dachten sich die Aiwa-Leute wohl auch, denn die ganzen Bandsorten stehen auf einem Stückchen klarsichtiger Klebefolie, die man einfach entfernen kann. Darunter steht dann nur noch + und -, was man auch bei genauem Hinsehen noch erkennen kann.

[Bild: KlOTt.jpg]

Drinks
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • Campa, wessi-ossi, bodi_061, New-Wave, magic jensen, theoak
Zitieren
#13
Armin, das ist wirklich schönes Tapedeck (für mich ein bisschen zu "unschwarz" Floet) Toll "wiederbelebt" und herzlichen Dank für's Zeigen... ! Thumbsup
cu, Martin -

"Dat gifft in‘n Plattdüttschn keen Woort für „Flüchtlinge“, dat sün halt alles Lüüt, Menschen, Kinners, Olle, Froons- un Mannslüüt … So as Du!" (aus dem weltweiten Netz)

Zitieren
#14
Tolles Teil mit schönen Zapplern, danke für den November-Einstieg Thumbsup Pleasantry
VGadaGaFdL
wessi-ossi
Zitieren
#15
(02.11.2011, 16:50)armin777 schrieb: Das mit dem "zuviel Schriftgedöns" auf der Frontplatte, dachten sich die Aiwa-Leute wohl auch, denn die ganzen Bandsorten stehen auf einem Stückchen klarsichtiger Klebefolie, die man einfach entfernen kann. Darunter steht dann nur noch + und -, was man auch bei genauem Hinsehen noch erkennen kann.

Ok, das ist dann was anderesFloet

Schön beleuchtete Zappler sind auf jeden Fall schon was Feines...

LG, Ivo
 Pult ist Kult - und Tool ist cool...  Headbang
Zitieren
#16
Armin wie immer klasse Arbeit! Thumbsup Das AIWA gefällt mir gut. Jetzt ist es fit für die nächsten Jahre. Danke fürs zeigen. Ich bin schon gespannt, auf die Klassiker im November Thread. Dance3

Drinks
Gruß Joachim

[Bild: ckhl0qrmsthv72sov.jpg][Bild: ckhkvco6rwofrbwlb.gif]
Zitieren
#17
Lieber Armin + Lennart,

auch hier nochmals vielen Dank für Eure Mühe.
Das Gerät stammt von 1980, war wenig später für fast 25 Jahre bei meinem Vater und kam dann als Erbstück zu mir. Daher liegt mir auch mehr dran, als an manch anderem Gerät.

Übrigens hat ein Bekannter i.d.N. von Hannover auch einen ADM 700, mit ähnlichen Problemen.
Ich hatte ihm Eure Werkstatt empfohlen. Aber nach der Geschichte rufe ich ihn wohl besser an, er soll es lassen.

Als "Silber-Champagner-Holz-Typ" mag ich die Optik von diesem Aiwa besonders. Ausserdem kann ich die Beschriftung der Tasten besser lesen, als bei schwarzen Geräten.
Übrigens habe ich die technischen Daten und ein Foto von genau diesem, meinem Gerät an vintagecassette.com geschickt.
Es ist zwar die Qualität nicht vergleichbar mit Euren Fotos ThumbsupThumbsupThumbsup, aber die waren froh, weil sie bis dato gar kein Bild hatten.
Zum guten Schluß nochmals Dank und lasst Euch den Spass am Reparieren nicht vergällen.
Gruß und.....

Andreas le II.




Der Afro muß es sein, weil ihn sonst keiner

Transistoren benötigen Rauch zum Funktionieren.
Beweis: "Wenn der Rauch entweicht, dann funktionieren sie nicht mehr."




Zitieren
#18
(02.11.2011, 20:19)wapson@at schrieb: Ich hatte ihm Eure Werkstatt empfohlen. Aber nach der Geschichte rufe ich ihn wohl besser an, er soll es lassen.
Sad2
Billig war es bestimmt nicht aber das Gerät bekommst du nur 1x mit dem Hintergrund.
Klasse (restauriertes) Teil und viel Spaß damit Drinks
Net ufrescha. Bringt eh nix Kaffee

Die Sonne scheint immer©
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Tom für diesen Beitrag:
  • wapson@at
Zitieren
#19
(02.11.2011, 20:44)Tom schrieb:
(02.11.2011, 20:19)wapson@at schrieb: Ich hatte ihm Eure Werkstatt empfohlen. Aber nach der Geschichte rufe ich ihn wohl besser an, er soll es lassen.
Sad2
Billig war es bestimmt nicht aber das Gerät bekommst du nur 1x mit dem Hintergrund.
Klasse (restauriertes) Teil und viel Spaß damit Drinks

.....ich will nur Armins und Lennarts Nerven schonen.
Ansonsten würde ich meinem Kumpel in H schon gönnen, wenn es wieder laufen würde.
(Aber er hat Familie... und entsprechende daraus resultierende Verpflichtungen).
Ich konnte ihm ein günstiges Sony TCK 620 zusenden, das ihn nur das Porto kostete.
Daher wird sein ADM 700 wohl als ein Ausstellungsstück auf dem Board enden.
Gruß und.....

Andreas le II.




Der Afro muß es sein, weil ihn sonst keiner

Transistoren benötigen Rauch zum Funktionieren.
Beweis: "Wenn der Rauch entweicht, dann funktionieren sie nicht mehr."




Zitieren
#20
(02.11.2011, 21:35)wapson@at schrieb: Daher wird sein ADM 700 wohl als ein Ausstellungsstück auf dem Board enden.


...wäre aber schade drum Andreas......Denker
.............Gruß Bruno Raucher Drinks

.........manchmal bin ich auf beiden Ohren blind..........
Zitieren
#21
Ich hab noch´n Bild der Innereien.
Wenn ich das ansehe, kommt mir das Muffensausen, weil noch unglaublich viele Bauteile und Kabel verwendet worden sind.
Geräte, die nur wenige Jahre jünger sind, sind sehr viel übersichtlicher.


[img][Bild: dscf0867su5c.jpg][/img]


Teufelswerk Yes ClappingClapping
Gruß und.....

Andreas le II.




Der Afro muß es sein, weil ihn sonst keiner

Transistoren benötigen Rauch zum Funktionieren.
Beweis: "Wenn der Rauch entweicht, dann funktionieren sie nicht mehr."




Zitieren
#22
der ist aber unsauber Oldie

da muss Du brefen Oldie Floet LOL
.............Gruß Bruno Raucher Drinks

.........manchmal bin ich auf beiden Ohren blind..........
Zitieren
#23
(02.11.2011, 21:44)New-Wave schrieb:
(02.11.2011, 21:35)wapson@at schrieb: Daher wird sein ADM 700 wohl als ein Ausstellungsstück auf dem Board enden.


...wäre aber schade drum Andreas......Denker
Richtig, schon schade, aber............................
.....also erstmal müßte der Kumpel den Aiwa hergeben, dann müßte jemand bei Armin und Lennart um gut Wetter bitten, weil der 700er wahrscheinlich in weit schlechterem Zustand ist, als es meiner jemals war.

Laut Telefonat mit dem Besitzer hat er zwei Jahre in der Werkstatt des Freundes seines Neffen verbracht, kam dann zurück und spielt noch immer nicht.
Zum Ausgleich dafür hat das Gehäuse Macken und es fehlen wohl einige Knöpfe. Trau, schau wem.

Also ich möchte es mir mit Armin und Lennart nicht verderben!
Lassen wir erst mal die geschundenen Nerven nachwachsen.
Gruß,
Gruß und.....

Andreas le II.




Der Afro muß es sein, weil ihn sonst keiner

Transistoren benötigen Rauch zum Funktionieren.
Beweis: "Wenn der Rauch entweicht, dann funktionieren sie nicht mehr."




Zitieren
#24
Nee, nee Andreas - am Dienstag war ich schon richtig genervt, weil nach jedem beseitigten Fehler ein anderer sichtbar wurde... aber am Mittwoch habe ich das dann gelassener gesehen. Jetzt ist meine Erinnerung an dieses Modell wieder so aufgefrischt, dass ich vor dem nächsten keinerlei Angst mehr habe. Um 1980 herum hatte ich dieses Modell jede Woche einmal auf dem Tisch, das wurde bei King Music in Berlin, wo ich damals arbeitete, verkauft wie warme Semmeln. Du kannst Deinem Freund also ruhig sagen, er kann ihn zuschicken, nur die fehlenden Knöpfe, da weiß ich auch nicht...

Drinks
Zitieren
#25
Von unserem Forumsmitglied alex71 hat Lennart seine Neuerwerbung komplett überarbeitet. Er hatte das Glück einen gut erhaltenen AS980 von AKAI zu erwischen, die recht selten sind. Ein Quadroreceiver von 1973 mit 4 mal 30 Watt Sinus an 8 Ohm und einem Gewicht von 20,5 kg. Er beeindruckt durch seine schiere Größe von 65 cm Breite und knapp 37 cm Tiefe. Der Receiver wurde zwar von AKAI verkauft, in Wirklichkeit aber von Pioneer hergestellt, was man z.B. sofort an den typischen Lautsprecher-Steckern erkennen kann.
Bei Pioneer hieß das ähnliche Modell QX-9900 (ebenfalls von 1973) - baugleich sind sie aber nicht!

Das ist der Pioneer:

[Bild: pioneer_front.jpg]

das der Akai:

[Bild: UkCSQ.jpg]

Lennart hat mal wieder ganze Arbeit geleistet, auch die fehlenden Gummiringe konnten ersetzt werden. Zusätzlich zur gewohnten Reinigung innen und aussen wurde auch die gesamte Beleuchtung erneuert, was sich in diesem herrlichem Blau zeigt.

Hier eine Innenansicht, leider etwas unaufgeräumt:

[Bild: QhTBN.jpg]

Aber dank guter Substanz ist der wieder richtig schön geworden.

[Bild: ZwVNE.jpg]

[Bild: CE3lL.jpg]

[Bild: NAP5F.jpg]

[Bild: TZoYR.jpg]

Und die Rückseite dieses mächtigen Monsters:

[Bild: USd9E.jpg]

Alex, der ist wirklich richtig gut! Du wirst damit noch viel Freude haben!

Drinks
[-] 19 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • New-Wave, alex71, Campa, doublesix, space daze, wessi-ossi, oldsansui, yfdekock, bodi_061, alsterfan, iwrockford, wapson@at, charlymu, stony, Michael, tsx9, DUALIS, magic jensen, theoak
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  good-old-hifi März 2011 Armin777 365 142.499 27.03.2018, 20:51
Letzter Beitrag: Socki
  good-old-hifi März 2012 Armin777 283 120.567 04.09.2017, 16:10
Letzter Beitrag: Gorm
  good-old-hifi November 2012 Armin777 129 70.085 13.07.2016, 10:09
Letzter Beitrag: Hullemups
  good-old-hifi April 2014 Armin777 65 39.007 16.03.2016, 07:34
Letzter Beitrag: Firestarter
  good-old-hifi Februar 2011 Armin777 442 177.923 09.12.2015, 18:35
Letzter Beitrag: lukas
  good-old-hifi Dezember 2012 Armin777 134 64.545 11.11.2015, 09:55
Letzter Beitrag: New-Wave



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste