Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kaufberatung Marantz-Receiver
#1
Hallo,

Es gab schon mal eine längere Phase, da waren ein Thorens, eine DIY-Breitbänder-Box und ein Marantz 1072 meine einzigen Geräte (glückliche Tage....)

Irgendwie möchte ich nochmals so einen Klassiker als Receiver testen - am besten aus den guten Zeiten der Firma und ohne großes Ausfallrisiko.

Kurz und bündig: was könnt Ihr mir empfehlen?

Gruß

Thomas
Zitieren
#2
Huhu,
2245, 2270 oder 2325...

Ich nutze meinen 2270 fast täglich, und er löppt nach Elko-, Relais- und Birnchentausch tadellos.
Den kleineren 2245 hatte ich vorher, bei normaler Lautstärke kein Unterschied.

Gruetzi
Jens

PS.: Lustig, einen 1072 habe ich letzens vom Flohmarkt mitgenommen. Feiner kleiner Amp...
Zitieren
#3
Ich habe letzte Woche einen 2325er verkauft (und das Ding die Wochen vorher daher viel und ausgiebig gehört)... das Ding kann echt glücklich machen: ausgeglichen, hat viel Druck, macht Spaß - der hat in der Tat diesen Mehrbrauchtmaneigentlichnicht-Aspekt, den viele Geräte so nicht haben - echte Empfehlung!

(...hätte ich das gewusst, wäre der gut mit 'ner Omega zu verrechnen gewesen... LOL )
>> Für energetische Reinigungsarbeit ist persönliche Anwesenheit nicht erforderlich <<

山水!

Gruß
Niels
Zitieren
#4
ich werfe nochmal dem 2275 in die Runde ... da kann man nichts falsch machen. Ist aber vor allem eine Frage des Geschmackes und der benötigten Leistung.
Ich denke man kann auch mit einen 2220 glücklich werden. Es ist aber richtig ein man sich einen hinstellen möchte sollte es schon ein etwas größeres Gerät sein.
Ich würde von der B Serie abraten, da dort schon sehr gespart wurde. Probleme können alte Geräte immer machen, das ist Modellunabhängig. Am wertesten ist übrigens die 1. Serie der Marantzreceiver verarbeitet. (Modell 18, 19, 22, 24, 25, 26, 27, 28, 29).
Gruß aus den Weinviertel
Markus
Zitieren
#5
...vermutlich aber dann auch nicht mehr zu bezahlen....

Gruß

Thomas
Zitieren
#6
wenn, dann käme für mich nur einer mit Alleinstellungsmerkmal in Frage --> mit Oszilloskop !
Zitieren
#7
...vermutlich aber dann auch gar nicht mehr zu bezahlen....

Gruß

Thomas
Zitieren
#8
Ich rede hier nur von Geräten die ich selber habe.
Die Modelle Marantz 2230 oder 2238 klingen hervorragend und reichen allemal aus wenn die Boxen nicht gerade einen extrem miesen Wirkungsgrad haben.Bekommt man in gutem Zustand zwischen 200-300. Einen Hauch mehr Druck im Bass hat der 4270, der kostet aber auch das doppelte und ist voll mit heutzutage überflüssigen Features.Sieht aber schon klasse aus.


Ich schweife mal etwas ab um Alternativen zu den oft überteuert angebotenen Marantz aufzuzeigen:

Auch oft überteuert, aber es gibt noch unterbewertete wie den 2000X:
Von Sansui habe ich den Seven, den G-8000, den Quadro QRX-5550 und den 2000 X.
Klanglich finde ich alle gut.Verarbeitungsmässig gefällt mir der Seven und der QRX-5500 am besten.
Der 2000X ist ähnlich einzuordnen wie der Marantz 2230 aber viel billiger zu bekommen-Modelle mit der Bezeichnug A dahinter haben Probleme mit einer Platine die zu heiß wird.Deshalb den X kaufen.

Die Kenwood KR 5400, 7400 und 4140, 6160 kann ich auch nur uneingeschränkt empfehlen.Hier sind die Preise noch nicht so übertrieben.

Von SCOTT den R77S (Ein Topgerät aber selten)

Sony 7055 A! entspricht technisch dem 7065, aber nicht den ohne A nehmen! Ist häufig zu bekommen aber oft ist der Stereodecoder kaputt und die 12 Volt Skalen Beleuchtung inkl. seitlicher Hitzeschilde durchgebraten.Kann man aber durch LEDS ersetzen und/oder neue Hitzeschilde aus Alu biegen.

Panasonic bzw Technics haben auch paar gute Receiver gemacht.Da habe ich aber nur den SA 6800 Quadro und der ist nicht oft angeboten.

Klingen tun die eigentlich alle sehr gut und stecken einen aktuellen Verstärker in der Preisklasse bis 500 Euro locker in die Tasche.Allein schon von der Haptik und Ausstattung her.
Die meisten Modelle bis 1974 haben massive Aluknöpfe, später leider oft nur außen rum,innen Kunststoffkern.
Grüße aus Hamburg
Zitieren
#9
Ich habe einen 4400 und einen 4270. Beides schon prima Receiver die ich auch empfehlen kann. Sind leider auch recht teuer und müssen so gut wie immer überholt werden.

Bei Fragen zu Marantz Receivern würde ich mal Jan - errorlogin - kontaktieren.

Gruß,
Dirk

For all the shut-down strangers and hot rod angels
Rumbling through this promised land ..
[Bild: fortuna_logo_ani.gif]
nein das u wurde nicht vergessen... es gibt auch ein Leben außerhalb des OFF Lol1
Zitieren
#10
Der 4400 ist natürlich ein großer Brummer... Aber auch kaum zu bezahlen, zumindest in der Bucht.
Es sei denn man hat Glück und findet einen günstigen in den Kleinanzeigen.
Zitieren
#11
Dank der ganzen Forenlobpreisungen auf diese "unglaublich tollen" M.....e weiß mittlerweile auch der letzte Hinterwäldler das er für M....z Receiver der ersten Baureihen mächtig abgreifen kann.Wenn ich sehe was teilweise für die Teile aufgerufen und auch bezahlt wird sträuben sich mir die Nackenhaare.
Das Gleiche gilt für Sansui und Pioneer.
Gottlob gibt es immer noch genug erschwingliche Alternativen.Ich habe hier in über 10 Jahren 16 Receivern verschiedener Hersteller zusammengesammelt und finde außer optischen gibt es kaum gravierende Klangunterschiede.
Grüße aus Hamburg
Zitieren
#12
Dann berichte mal drüber, mit Bildern usw. Dann werden die auch teuer... Lol1

For all the shut-down strangers and hot rod angels
Rumbling through this promised land ..
[Bild: fortuna_logo_ani.gif]
nein das u wurde nicht vergessen... es gibt auch ein Leben außerhalb des OFF Lol1
Zitieren
#13
Will ich gerne glauben.... geht halt wie oft hier um "Haben wollen".... und so ein Marantz macht ja auch was her.

Gruß

Thomas
Zitieren
#14
(20.07.2016, 15:09)charlymu schrieb: Dann berichte mal drüber, mit Bildern usw. Dann werden die auch teuer... Lol1

Die Preise in die Höhe zu treiben haben schon genug Euphoriker hier und woanders besorgt  Kaffee

http://www.mtk-physio.de/Marantz/Marantz...black.html

Den könnte ich entbehren
Grüße aus Hamburg
Zitieren
#15
Ich denke, über Marantz kann man endlos diskutieren wie über die anderen Hersteller auch. Ich wollte jetzt, da damals für mich nicht bezahlbar, unbedingt einen Marantz, Typ eigentlich egal. Wichtig war mir die Verarbeitung und vor allem die Optik, gefallen musste er.
Habe einen 2226B, passend dazu noch das Tape Deck 5025 - eine wunderbare Kombi. Ausserdem einen 2238 und neu dazu einen 2216 in schwarz. Da mir auch der Pioneer SX 727 sehr gut gefallen hat, steht der nun auch hier. Also alles Geräte die bezahlbar sind, genug Leistung und super Klang haben. Die Marantzen ab 2270 gefallen mir dagegen gar nicht, wirken zu überladen und sind mit Funktionen ausgestattet die man nicht braucht. Sansui und Kenwood waren auch interessant, hat mich allerdings nichts bezahlbares vom Hocker gehauen. Habe jetzt allerdings ein Platzproblem. Einer oder zwei sind Zuviel, aber welche soll ich behalten ? Hätte ich doch damit nicht angefangen, denn behalten möchte ich alle. Wie würdet ihr entscheiden ?
Gruß aus der Pfalz
Zitieren
#16
Alle verkaufen und einen richtigen, grossen Marantz kaufen! Lol1
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Powerhouse - Vintage - HiFI für diesen Beitrag:
  • Silber, proso, errorlogin
Zitieren
#17
Das wäre auch meine Empfehlung.
Schrift ist geronnene Konvention!

Viele Grüße Norman
Da staunt der Fachmann und der Laie wundert sich
Zitieren
#18
Begonnen hatte alles mit einem kleinen 4230, dann kamen 2230-2270-2275-4270, Sansuis Six, Seven und Eight sowie QR-6500. Jedes Gerät irgendwie auf seine Art fein. Ende vom Lied... alles verkauft nach und nach und über Jan-Errorlogin einen komplett sanierten 2330 mit Woodcase erworben. Der war nicht billig, das geht auch nicht für die gebotene Qualität, ist es dann aber auch langfristig wert.
Fazit: Heute suche ich nicht mehr nach Vintage Receivern da ich angekommen bin.

Martin
Zimmerlautstärke ist...wenn ich die Musik in allen Zimmern gut hören kann Oldie
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an jagcat für diesen Beitrag:
  • Dual-Tom, lofterdings, charlymu, proso, errorlogin
Zitieren
#19
(18.10.2016, 20:52)Pfalzman2015 schrieb: Ich denke, über Marantz kann man endlos diskutieren wie über die anderen Hersteller auch. Ich wollte jetzt, da damals für mich nicht bezahlbar, unbedingt einen Marantz, Typ eigentlich egal. Wichtig war mir die Verarbeitung und vor allem die Optik, gefallen musste er.
Habe einen 2226B, passend dazu noch das Tape Deck 5025 - eine wunderbare Kombi. Ausserdem einen 2238 und neu dazu einen 2216 in schwarz. Da mir auch der Pioneer SX 727 sehr gut gefallen hat, steht der nun auch hier. Also alles Geräte die bezahlbar sind, genug Leistung und super Klang haben. Die Marantzen ab 2270 gefallen mir dagegen gar nicht, wirken zu überladen und sind mit Funktionen ausgestattet die man nicht braucht. Sansui und Kenwood waren auch interessant, hat mich allerdings nichts bezahlbares vom Hocker gehauen. Habe jetzt allerdings ein Platzproblem. Einer oder zwei sind Zuviel, aber welche soll ich behalten ? Hätte ich doch damit nicht angefangen, denn behalten möchte ich alle. Wie würdet ihr entscheiden ?
Gruß aus der Pfalz

Ich persönlich würde diesen ganzen Gerätefriedhof in ebay entsorgen und mir für das Geld, wenn es denn unbedingt ein Receiver sein soll, einen grossen Marantz besorgen. Der hier empfohlene 2330 (oder 2325) geht da schon in die richtige Richtung.
Zitieren
#20
Ich würd sagen auch ein 2270 oder besser 2275 macht auch ordentlich Musik. Da muss es nicht gleich ein Riesen Schlachtschiff sein. Da hat man auch gleich wieder Platzprobleme. Floet

Um auf die Frage zu antworten, für den Anfang den 2238 und das Tape behalten. Den Rest weg. Wenn es wenig Knöpfe sein sollen dann einen 2245, der ist fast so gut wie der 2270er.

[Bild: 28923963451_c97c3f3c9f_b.jpg]
Gruß aus den Weinviertel
Markus
Zitieren
#21
(19.10.2016, 12:16)stefan_4711 schrieb:
(18.10.2016, 20:52)Pfalzman2015 schrieb: Ich denke, über Marantz kann man endlos diskutieren wie über die anderen Hersteller auch. Ich wollte jetzt, da damals für mich nicht bezahlbar, unbedingt einen Marantz, Typ eigentlich egal. Wichtig war mir die Verarbeitung und vor allem die Optik, gefallen musste er.
Habe einen 2226B, passend dazu noch das Tape Deck 5025 - eine wunderbare Kombi. Ausserdem einen 2238 und neu dazu einen 2216 in schwarz. Da mir auch der Pioneer SX 727 sehr gut gefallen hat, steht der nun auch hier. Also alles Geräte die bezahlbar sind, genug Leistung und super Klang haben. Die Marantzen ab 2270 gefallen mir dagegen gar nicht, wirken zu überladen und sind mit Funktionen ausgestattet die man nicht braucht. Sansui und Kenwood waren auch interessant, hat mich allerdings nichts bezahlbares vom Hocker gehauen. Habe jetzt allerdings ein Platzproblem. Einer oder zwei sind Zuviel, aber welche soll ich behalten ? Hätte ich doch damit nicht angefangen, denn behalten möchte ich alle. Wie würdet ihr entscheiden ?
Gruß aus der Pfalz

Ich persönlich würde diesen ganzen Gerätefriedhof in ebay entsorgen und mir für das Geld, wenn es denn unbedingt ein Receiver sein soll, einen grossen Marantz besorgen. Der hier empfohlene 2330 (oder 2325) geht da schon in die richtige Richtung.
Hallo,

bin auch am überlegen, mir als one and only Lösung einen großen Marantz zuzulegen. Was darf denn ein 2325 in ebay Zustand mit Woodcase heute kosten. Die meisten Angebote sind ja eher abschreckend  :lipsrsealed2:
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
Zitieren
#22
hab gerade mal nachgesehen... ein 2330 ging vor kurzem für 450 über den Tisch..
Das ist doch nicht allzu viel für eine "Endlösung", ich selbst war eher erstaunt, wie billig so ein Teil ist.
Eine Endlösung von Pioneer (SX-1250) liegt eindeutig im vierstelligen Bereich.
http://www.ebay.de/itm/Audiophiler-Maran...SwmfhX4XhL
Zitieren
#23
(19.10.2016, 14:31)sansui78 schrieb: Hallo,

bin auch am überlegen, mir als one and only Lösung einen großen Marantz zuzulegen. Was darf denn ein 2325 in ebay Zustand mit Woodcase heute kosten. Die meisten Angebote sind ja eher abschreckend  Lipsrsealed2

Ich weiss nicht was bei dir abschreckend bedeutet... aber hier wurde z.Bsp. mal ein 2325 längere Zeit angeboten. Keine Ahnung ob der Preis realisiert wurde, aber für einen Klassiker in der Grösse fand ich den Preis angemessen.
Zitieren
#24
Die 800,- € habe ich bekommen, wenn auch nur indirekt über das Forum (nochmals danke an den Kollegen) - hier ging ganz lange Zeit gar nichts.



Ach ja: einen 2330 für 450,- € würde ich z.B. in den Kleinanzeigen jederzeit kaufen - und sei es, um das Hobby gegenzufinanzieren - das ist günstig!
>> Für energetische Reinigungsarbeit ist persönliche Anwesenheit nicht erforderlich <<

山水!

Gruß
Niels
Zitieren
#25
Wobei zu den 450,- ganz schnell nochmal 400,- dazukommen, sollte das Gerät eine Rev. brauchen und man diese nicht selbst durchführen können. Dann noch ein Holzhaus und seit neuestem ein Netzkabel ,auch wenn dieses hier festangeschlossen ist! Lol1
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kaufberatung: schickes silbernes Tapedeck, bevorzugt aus den 90ern gdy_vintagefan 11 590 21.06.2018, 21:55
Letzter Beitrag: gdy_vintagefan
  Kaufberatung Zimmerantenne Schrotti 21 1.218 30.05.2018, 22:28
Letzter Beitrag: Schrotti
  Kaufberatung Minianlage Kenwood / Teac yucafrita 4 400 05.05.2018, 11:25
Letzter Beitrag: Eidgenosse
  DAC Kaufberatung merin 42 1.975 25.02.2018, 15:03
Letzter Beitrag: scope
  Kaufberatung Alexa / Google Home etc. Bampa 85 4.603 25.12.2017, 00:08
Letzter Beitrag: Mosbach
  Kaufberatung Heimstudio tiarez 28 2.070 10.12.2017, 19:03
Letzter Beitrag: spocintosh



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste