Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sony D-90
#1
Muss mal die Fachleute fragen wie das einzuschätzen ist:

habe einen Neuzugang der leider nicht ganz das tut was man erwartet.
Und zwar kommt am Ausgang nur ein leichtes Signal an gemischt mit Brumm.
Besser das Gerät schnell in der Bucht versenken oder ist das nur eine kleinigkeit?

[Bild: c8YpOElh.jpg]
Zitieren
#2
An welchem Ausgang? KH oder hinten Aux?
This makes me so fast nobody after!
[-] 1 Mitglied sagt Danke an bathtub4ever für diesen Beitrag:
  • Firestarter
Zitieren
#3
Aux!

Am KH weiss ich nicht ob nur ein Kanal tut oder ob die Buchse im Eimer ist.
Zitieren
#4
wenn über den Kopfhörerausgang älles ok ist und beide Kanäle spielen !? dann würde ich mal den Aux auf ne eventuell ausgebrochene Lötstelle prüfen .. meist sind es nur die Lötstellen je nach Umgang der Buchse... die Lötpunkte ausbrechen lassen ..
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Steini für diesen Beitrag:
  • Firestarter
Zitieren
#5
Beide Kanäle spielen aber einer merkbar leiser!
Zitieren
#6
ok .. dann ist da scheinbar noch etwas außer nur dem Aux  ... würde als erstes mal das Volume Poti reinigen  und im allgemeinen mal die Lötstellen prüfen  (vor allem mal den  AUX)  viel kanns ja nicht sein ...
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Steini für diesen Beitrag:
  • Firestarter
Zitieren
#7
"viel kanns ja nicht sein ... "

Dann willst Du mal schauen? Yes
Zitieren
#8
Denker wenn de möchtst !? versprechen kann ich dir aber nix .. würde aber erst mal selbst ( also DU da) danach schauen LOL

wenns nix wird .. klar ... schick ihn einfach zu mir .. oder soooooo ....
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Steini für diesen Beitrag:
  • Firestarter
Zitieren
#9
Moin,
wie alt ist er denn?
Am Ende gehoert er zu der Generation Geraeten, bei denen u.a. besonders Sony Camcorder mit auslaufenden SMD-Elkos aufgefallen sind. Wenn ein Sony Data Disckman DD-1EX genauso alt ist, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, hier habe ich vor einiger Zeit auch eine kleine Handvoll Elkos getauscht. Das waren noch nichtmal alle, ich muss weitermachen, das Ding funktioniert schon wieder nicht Undecided

73
Peter
[-] 1 Mitglied sagt Danke an hf500 für diesen Beitrag:
  • Firestarter
Zitieren
#10
Hab das ding auch hier rumliegen....Sind keine SMD AL Elkos drin. Nur Bedrahtete und einige Tantalperlen, sowie Tantal? SMD´s
Meiner liest nach 12 Jahren rumliegen nicht mehr ein, und ich werd´einen Teufel tun, mir das nochmal anzuschauen.
Gruß
scope
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an scope für diesen Beitrag:
  • Amplifier, Firestarter
Zitieren
#11
Das ist ein recht altes Teil. Dürfte so 1992 oder früher sein. Hatte ich selbst habe ich mir damals für richtig viel Geld zusammen gespart kostete etwa 499DM!! War der Renner während alle anderen mit nervenden Walkman umgerannten, da erregte dieses Ding Aufsehen. Was war ich froh mir nicht mehr diese Kassetten antun zu müssen. Spulen nervte mich zu langsam, Rauschen ebenfalls, Gleichlauf auch..
Richtig gute CC Walkman waren ebensoteuer wie  nen Discman... Da war meine Wahl klar.

Leider sehr langsamer Tielzugriff. Und naja wenn man das Gerät schüttelt setzt er leider aus. So etwas wie Anti Shake gab es ja noch nicht. 

Besteht das Problem auch wenn er via Batterien spielt? Könnte eventuell das Netzteil sein oder? Wobei ja dann müsste es überall brummen. Prüfe mal Lötstellen! Beide Klinkenbuchsen ok?

Es gibt dort übrigens keine smd Elkos! Nur tantal! Meiner fliegt hier noch rum, auseinandergebaut *lach er wollte keine CDs mehr. Ich mach da nix mehr. Wenn kaufe ich gebraucht was besseres als Discman.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an DATGrueni für diesen Beitrag:
  • Firestarter
Zitieren
#12
(04.08.2016, 17:50)scope schrieb: Nur Bedrahtete und einige Tantalperlen, sowie Tantal? SMD´s

Moin,
na, wenn es so quaderfoermige Dinger in senfgelb oder schwarz sind, dann wahrscheinlich Tantal ;-)
Bedrahtete Miniaturelkos jener Zeit zaehle ich inzwischen zu den SMD-Typen, mit denen sie stark verwandt sind. Die Minielkos koennen oft genug kaum besser als SMD-Elkos sein, hatte ich auch schon reichlich.
Meine derzeitigen Sorgenfaelle sind ein Panasonic MS1 Camcorder und der hier schon mal erwaehnte Toshiba CD-Porti.

73
Peter
[-] 1 Mitglied sagt Danke an hf500 für diesen Beitrag:
  • Firestarter
Zitieren
#13
Zitat:na, wenn es so quaderfoermige Dinger in senfgelb oder schwarz sind, dann wahrscheinlich Tantal ;-)

Das kann ich heute nicht mehr genau sagen, da es viele Jahre her ist, dass ich den mal geöffnet habe. Jetzt will er nicht mehr, und es wird (von mir) auch keine Reparatur mehr geben...Der wandert in die Bucht, denn für den Schrott gibt´s vielleicht noch Interessenten Wink3 Also zu schade für die Tonne.

Zitat:ein Panasonic MS1

Jetzt mal "OT" und ohne Quatsch....Wink3
Was in Herrgotts Namen macht man denn mit so einem SVHS Ding anno 2016 noch.....ausser "sich lächerlich" , wenn man damit "aufgeschultert" Wink3 in der Gegend rumläuft?  Lipsrsealed2 Die Qualität ist ja mittlerweile (also seit DV) so dermaßen erbärmlich, dass es wirklich keine Verwendung mehr für die alten Camcorder gibt....Ausser in einer Museumsvitrine.
Gruß
scope
[-] 1 Mitglied sagt Danke an scope für diesen Beitrag:
  • Firestarter
Zitieren
#14
"Besteht das Problem auch wenn er via Batterien spielt? "

Genau diesen Gedanken hatte ich gestern auch, muss ich noch testen, ansonsten habe ich das Gerät meinen Arbeitkollegen in die Hand gedrückt zum nach schauen.
Zitieren
#15
(04.08.2016, 23:18)scope schrieb: Jetzt mal "OT" und ohne Quatsch....Wink3
Was in Herrgotts Namen macht man denn mit so einem SVHS Ding anno 2016 noch.....ausser "sich lächerlich" , wenn man damit "aufgeschultert" Wink3 in der Gegend rumläuft?  Lipsrsealed2 Die Qualität ist ja mittlerweile (also seit DV) so dermaßen erbärmlich, dass es wirklich keine Verwendung mehr für die alten Camcorder gibt....Ausser in einer Museumsvitrine.

Moin,
einmal will ich das Ding am Laufen haben. Einfach so ;-)
Ausserdem macht es trotz DV bessere Bilder als heutiges Videogeraffel. _Weil_ man es auf der Schulter traegt und dadurch Stativ spielt. Mit den ganzen Minidingern, die man so in der Hand haelt, gibt es nur Zitter- und Wackelvideo.
Und das, was man aktuell fuer die EB (Elektronische Berichterstattung), also Fernsehausruestung, verwendet, kann ich mir schlicht nicht leisten.
Und dann durfte ich schon mehrfach feststellen, dass eine Kamera auf der Schulter Tueren oeffnet. Selbst, wenn es nur Amateurequipment ist. Ein Smartphone schafft das nicht ;-)

73
Peter
Zitieren
#16
Zitat:Ausserdem macht es trotz DV bessere Bilder als heutiges Videogeraffel. _Weil_ man es auf der Schulter traegt und dadurch Stativ spielt

Da ich ab und zu selber filme, möchte ich dir in diesem Punkt widersprechen. Ab etwa 85 € bekommt man bereits ein Schwebestativ (glidecam), , das man entweder mit der Spiegelreflexkamera (die alle HD können), oder einer handtellergroßen Handycam verwendet. Selbst mit einer GoPro bekommt man damit Filme hin, von denen man mit einem Analogrecorder nur träumen kann.


Mit der Glidecam erreicht man spielend Aufnahmen, die -was die Kameraführung betrifft- UM WELTEN besser ausfalllen, als man es mit der Steinzeit-Schultermethode jemals erreichen könnte.
Viel limitierender ist und bleibt aber die extrem unerträgliche S-Video Qualität und Matschauflösung, die man mit den alten Camcordern damals erreichte. Das ist m.E. "unbrauchbar".   Eine gut aufgenommene Audiocassette kann ich mir auch heute noch auf 1A Lautsprechern antun...Eine Laserdisc oder sogar ein S-Videoband aber nicht mehr. Da streikt das Auge.
Da ich sowas vor 30 Jahren auch benutzt habe, wundere ich mich, dass es noch Leute gibt, die damit "freiwillig" heute noch was machen wollen Wink3

Schau dir am Ende mal die "mal eben so" gemachten Vergleiche an, und urteile selbst. Sowas ist mit einem analogen Schultergerät der 90er nicht machbar....Nichtmal ansatzweise. 

https://www.youtube.com/watch?v=KfDoBt6bWTI
Gruß
scope
Zitieren
#17
Total in den Offtopicmodus umschalt. Vergebts mir aber manchmal muss man mal zeigen was wirklich geht  Oldie :
Eigentlich wäre das etwas für den Fotobereich. Aber dort ist ja niemand damals auf meinen Beitrag bezüglich Video eingegangen. Alle machen nur Foto… und Ralf ist nun nicht mehr da, der war der einzige der dazu etwas geschrieben hatte.   Floet  

Trotzdem, ich muss hier mal einhaken. Von wegen es gibt nix mehr gutes heute! Es sieht nur anders aus, und nennt sich nicht explizit Videokamera!
Digital SLRs sind die heutigen Videokameras der Semipros und kleinen Pros! HD-Video mit bis zu 60fps incl. freier  Wechselobjektivwahl, extrem Lichtstark mit Riesen Bildsensoren, Blendenwahl, Beleichtungssteuerung etc.: Und auf die Schulter? Auch kein Problem wenn gewollt:

[Bild: -font-b-DSLR-b-font-font-b-Rig-b-font-fo...b-font.jpg]

So mache ich das wenns nen Tele oder Schulter sein muss! Nicht mein Foto, aber ich habe diesen Träger für die Schulter hier zuhause liegen. Zusätzlich einen SD Karten Audiorecorder der den Ton optional (die cam kann das logischerweise auch alleine) separat aufnimmt. Dazu gibt's noch 'nen kleinen LCD Schirm der direkt Einsicht bietet. Hatte ebenfalls lange Zeit Video 8, dann Hi8, dann DV… 
Ich habe meine alten Kameras logischerweise immer noch, jedoch eher nur aus nostalgischen zwecken und um das Original Material nochmals abzuspielen wenn nötig. Den letzten Einsatz hatte meine 16:9 SD-Pal Sony DV vor 3 Jahren auf einer Schwedenreise… zwangsweise *siehe unten*! Ich ärgere mich heute noch dass ich nichts HD mäßiges mitgenommen habe bzw. konnte. Abartiger matsch, ansehbar ist das eigentlich nur wenn man es auf einer 16.9 Röhre ansieht weil dort diese extrem geringe Auflösung nicht auffällt! Auf jeden normalen Fernseher heute wirkt es immer wie als ob ich meine Brille vergessen habe. 

Beispiel ich schreibe hier gerade an einen aktuellen Bildschirm mit  2560 × 1440 Pixeln! Ein PAL Video oder S-VHS wirkt hierauf nativ fast wie eine Briefmarke! Schalte ich das auf Fullscreen sehe ich Klötzchen der Linien oder gesoftet = Matsch! Ich liebe VHS und meine VHS Sammlung, aber selbst so aufnehmen will ich so wirklich nicht mehr. 

Im übrigen, der größte Witz ist ja, das uralte Super 8 Film Format aus den Knatterkameras war durchaus wesentlich hochauflösender als PAL wenn man die richtige Ausrüstung hatte!!!  LOL Wollte nur keiner glauben all die Jahre!

Beispiel gefällig was geht? Gleiches Motiv, was nen Glück dass jemand noch mit SLR-Video dabei war und wir so 2x das gleiche Videomotiv haben! 
Also hier 2x 50% 1:1 verkleinerter Vergleich (HD Format unten passt hier nicht sichtbar ins Forum weil zu groß!!!) zweier Videoformate. Jetzt mal den Weißabgleich, Belichtung nicht beachten, es geht um das Endergebnis!

PAL Standard Format DV-Kassette Interlaced (sogar noch minimal besser als S-VHS!) Videostandbild
Anamorphes 16:9 via. Sony DCR DV camcorder (auf einen alten 16:9 Röhren TV wirkt das wirklich astrein knackescharf! Aber hier auf unseren Schirmen….):
[Bild: dv2.jpg]

Originalgröße 100% hier, die sichtbare Unschärfe auf modernen Monitoren kommt hier fast immer vom PAL Zeilensprung der eine Zeilenverdoppelung "Interpolation" jeder 2. Zeile bei jeden 2. Bild bedingt. Noch dazu ist das meiste 16:9 DV mit Quaderförmigen Pixeln gesegnet - Anamorph halt. Das von 16:9 auf 4:3 PAL gestauchte Bild wird einfach wieder in die 16:9 Breite gezogen bei der wiedergabe.:
https://dl.dropboxusercontent.com/u/4952...del/DV.jpg

Und nun….
Aktuelles Foto-Videogeraffel der Mittelklasse…. was angeblich nichts taugt (hier ca. 500€)
Sony Alpha SLT/SLR SD Karten Videostandbild mit kleinen Sony Kit-25-80mm Telezoomwechselobjektiv - Automatikmodus Floet  :
[Bild: slr2.jpg]

Originalgröße des Videostandbild 100% hier - Achtung sehr GROß!!! 1080x1920pix klick hier:
https://dl.dropboxusercontent.com/u/4952...el/SLR.jpg

Lipsrsealed2  Also nochmals genau auf der Zunge zergehen lassen: "….Ausserdem macht es (S-VHS!) trotz DV bessere Bilder als heutiges Videogeraffel."   Denker … Wirklich? 
Augen auf die SLRs und SLTs die Video können, und nicht auf die kleinen Handycam Camcorder!!! Dann geht auch heute ALLES was man will. Im Vergleich kann man sagen: Altes Analoges Audio (LP, CC etc.) war selbst in den 70ern wesentlich weiter und besser als analoges Video in den 90ern! Daher ist das nicht vergleichbar. Kein bisschen. Will man das nun vergleichen müsstest du auf 16mm Analog Film aufnehmen, dann bist du wieder etwas besser auflösungstechnisch unterwegs als mit aktuellen HD SLR Videofotokameras. …. aber naja! Das wird teuer!

Ich hoffe mir reißt nun keiner den Kopf ab wegen zuviel Offtopic.

So nun wieder ontopic:

Übrigens dieser Sony CD Discman wurde auch von Anitech verkauft. War so ein komischer nonamebrand. Das Gerät war aber fast 1:1 identisch, es fehlte nur die Displaybeleuchtung.
Zitieren
#18
Zitat:  Also nochmals genau auf der Zunge zergehen lassen:[Bild: lipsrsealed2.gif]

Ich habe HF500 so verstanden, dass er sich mit seiner Äusserung eben NICHT auf die Qualität der Videosignale an sich bezog. Da wird er wohl wissen, dass ein  digitaler HD Camcorder oder eine SLR auf völlig anderen Ebenen schweben.

Es geht hier um die Balance der Kamera, und da muss man es SO formulieren:

*Ist man unterwegs und kann oder will keinen Ballast mitschleppen, dann hat man AUCH kein Schwebestativ dabei. Man kann dann aber mit etwas Übung durchaus brauchbare, wenngleich nicht immer "total beruhigte" Videos drehen.
Mit einem Schulderdingsda (und dann noch in analoger Form) kann man gleich zu Hause bleiben....Also garkeine Aufnahme Wink3

*Ist man explizit zum Filmen unterwegs, hat man das Stativ dabei....Man macht dann mit dem DV super Aufnahmen, die (nach gutem Schnitt) atemberaubend werden können.
Mit dem aufgeschulterten Analoggerät wird man (weil´s heute wirklich out ist ) vielleicht auch noch ausgelacht, hat aber auf JEDEN FALL nicht die Bildstabilität der Glidecam....nichtmal im Ansatz....und ganz nebenher noch eine Qualität, mit der man eigentlich nichts anfangen kann.

Daher meine ursprüngliche Frage, WAS man damit heute noch machen will, und warum man sowas noch aufwendig (!) repariert.

Und da kann ich die Antwort : "...einmal will ich das Ding am Laufen haben. Einfach so ;-)" durchaus noch verstehen....Aber auch NUR diese eine Wink3
Gruß
scope
Zitieren
#19
(06.08.2016, 09:33)scope schrieb: Ich habe HF500 so verstanden, dass er sich mit seiner Äusserung eben NICHT auf die Qualität der Videosignale an sich bezog. Da wird er wohl wissen, dass ein  digitaler HD Camcorder oder eine SLR auf völlig anderen Ebenen schweben.

Moin,
genau so. Dass (S)VHS heutzutage eine vergleichsweise aermliche Bildqualitaet abliefert, weiss sogar ich. Seit etwa 1990 bis vor einigen Jahren habe ich mich einigermassen intensiv mit dieser Videotechnik befasst.
Ein Teil der armseligen Wiedergabe ist aber auch den Wiedergabegeraeten geschuldet. Dafuer eignet sich eigentlich nur ein guter 50Hz Roehrenmonitor/-fernseher. Alles Andere, wie 100Hz-Geraete oder gar die heutigen Flachis digitalisieren das ankommende Videosignal und dieser Vorgang wird durch die "Schmutzeffekte" wie zeitliche Ungenauigkeiten (die wenigsten Heimrecorder haben TBC) und das relativ starke Rauschen nahezu ueberfordert, so dass die Wiedergabe eine Katastrophe ist. Die Aufloesung an sich ist da noch nichtmal das groesste Problem.

Zitat:Mit dem aufgeschulterten Analoggerät wird man (weil´s heute wirklich out ist ) vielleicht auch noch ausgelacht,...
Wenn, dann bin ich damit auf Veranstaltungen alter Technik, Oldtimertreffen oder Dampfeisenbahn etc. Da ist die bildliche Dokumentation mit "antiker" Ausruestung akzeptiert ;-)

Zitat:Und da kann ich die Antwort : "...einmal will ich das Ding am Laufen haben. Einfach so ;-)" durchaus noch verstehen....Aber auch NUR diese eine Wink3

So ist das eben bei Leuten, die sich mit altem Geraffel abgeben. Ich koennte ja noch mit meinem neuen Beamer ankommen, ein 8/16mm umschaltbarer Schmalfilmprojektor, Bj etwa 1939...

Ach uebrigens, gibt es hier im Forum Erkenntnisse zu Sony D-150? Ich haette die Chance, an sowas zu kommen. Wertig aussehen tut das Ding ja...

73
Peter
Zitieren
#20
Nun...Meiner liest ja momentan nicht ein...sonst geht alles. Ob ich darauf nochmal lust habe? Abwarten....Momentan mach ich den wohl nicht auf.
Gruß
scope
Zitieren
#21
Einlesen tut der schnell, abspielen auch wunderbar, nur enem eon Kanal leiser wie der andere. Hast interesse Andreas?
Zitieren
#22
(08.08.2016, 08:14)Firestarter schrieb: Einlesen tut der schnell, abspielen auch wunderbar, nur enem eon Kanal leiser wie der andere. Hast interesse Andreas?

Nein, ich brauch sowas nicht...Meiner liest aber wieder ein. Der Schlittenantrieb war verharzt...genauergesagt die Achse des mittleren Zahnrades.
Gruß
scope
Zitieren
#23
Kann ich doch hier im Fred fragen?
Was für Schrauben werden im ReVox B225 als Transportsicherung verwendet! Muss den CDP versandfertig machen aber habe keine Ahnung was da rein muss, in der BDA steht leider nix drin.
Kann da wer helfen?
Zitieren
#24
dieses Thema wurde hier schon einmal diskutiert. Wink3
2018-07-18@08.32 mir aber bringt er den Ring @1:16:35 https://youtu.be/ebhrZZJ-mLg?t=4430
Zitieren
#25
Lol1
Werd mich mal einlesen, hoffe ich schaffe das LOL
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste