Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Teac A-3340 - Play geht nicht, Hubmagnet zieht nicht an.
#1
Hallo,

ich habe seit kurzem eine Teac A3340 Bandmaschine, der erste eindruck zeigte das sie viele Jahre nicht gelaufen ist was der ehemalige Besitzer bestätigte: "20 Jahre nicht mehr gelaufen". Nun hatte ich sie mal in die Steckdose gesteckt. Spulen geht schon mal die Mechanik für die Andruckrolle habe ich entharzt und alles ist jetzt wieder schön leichtgängig. 

Mein Problem sieht folgendermaßen aus: Ich schalte sie an, der Capstan dreht an und wenn ich auf Play schalte passiert gar nichts. kein Hubmagnet gar nichts. Die Schalter zu reinigen hat nichts geholfen und Lötstellen nachlöten/neu Löten auch nicht. Es sind mehrere Relais auf einer Platine diese schalten wenn sie Strom bekommt, und noch 2 mehr die sich gar nicht rühren, zumindest höre und sehe ich da nichts.

Hätte da vielleicht jemand spontan eine Idee was man noch versuchen könnte. Ich bin nicht so der Elektroniker (sonst würde ich hier nicht fragen) aber mit einem Lötkolben kann ich umgehen. Nun habe ich nicht mal einen Schaltplan für das Schätzchen gefunden den ich zwar nicht richtig lesen könnte, aber damit wäre ich ja schon mal einen Schritt weiter.

Ich weis nicht mal wo ich weiter ansetzen könnte. Vielleicht hatte ja mal einer hier ein ähnliches Problem.

Drinks Danke schon mal!
Zitieren
#2
Tja… normaler Fehler. Hatte ich auch habe ja den Nachfolger 3340S. Du musst das gesamte Andruckrollen Assembly ausbauen und entharzen. Die setzen sich fest wie mit Kleber fixiert! Der Hubmagnet geht 100% nur kann er nix mehr bewegen! Meine saß auch fest wie zementiert.

Edit… ich bin wohl zu platt, überfliege nur noch *lach. Du hast die Mechanik entharzt? Also den kompletten Arm? Nicht nur die Rolle selbst? hmm…
Hast du mal gemessen ob am Hubmagneten Strom ankommt?
Zitieren
#3
http://www.hifiengine.com/manual_library...3340.shtml
Zitieren
#4
naja wenn die Andruckrolle  von Hand leicht zu bewegen ist und die Hebelei leichtgängig ist sollte das nicht der Fehler sein Denker
Gruß Ulf Hi

[Bild: avatar_219660aoq0d.gif]

Zitieren
#5
Hallo,

also entharzt ist alles und es lässt sich alles gut bewegen. Ob am Hubmagnet Strom ankommt wollte ich testen, nur leider spinnt mein Multimeter und ich muss mir noch ein anderes besorgen. Wenn man auf Play geht müssten sich ja auch die bremsen von den Wickeltellern lösen, richtig? Das tun sie dann leider auch nicht.

Am Wochenende habe ich etwas zeit und werde mir das alles mal genauer ansehen.

Atstephan1892 danke für das Manual, hifiengine hatte ich gar nicht mehr so auf dem Zettel. Smile
[-] 1 Mitglied sagt Danke an hifijc für diesen Beitrag:
  • stephan1892
Zitieren
#6
Ich hatte jetzt Hilfe und wir haben zusammen ein bisschen die Elektronik durchgemessen. Die Relaisschaltung ist soweit heil. Der Zugmagnet für die Andruckrolle bekommt 90 Volt zieht aber nicht an, also wird dieser wohl defekt sein. Erstmal müsste ich wissen ob 90 Volt zuviel sind. Die anderen beiden bekommen jeweils 45 Volt es sind aber auch andere.

Wenn ich einen neuen Zugmagneten brauche, woher bekomme ich einen?
Zitieren
#7
Hmm… könnte man nicht einfach die Wicklung erneuern?
Zitieren
#8
Vielleicht solltest Du erstmal die wenigstens einseitig abgelötete Spule durchmessen, um sicherzustellen, dass die wirklich kaputt ist. Hernach würde ich das Ding mal genau unter die Lupe nehmen. Oft bricht einfach der Wickeldraht direkt am Lötterminal. Mit Glück kannst eine Windung abwickeln und das Ende wieder anlöten. Eine Windung weniger macht nix aus.
Es ist mir egal. Ich hab meins.
Zitieren
#9
Danke, ich teste sie mal genauer.

90 Volt müsste auch stimmen, den auf dem Magneten steht 120 Volt drauf, dann müsste er bei 90 Volt eigentlich locker anziehen.
Zitieren
#10
So, ich hab den mal ausgebaut, kein durchgang und direkt am Terminal ist auch alles da wo es hingehört. Es sieht so aus als müsste ich mir einen neuen besorgen.
Zitieren
#11
Wenn die Wicklung eh kaputt scheint, kannst die auch abwickeln. Am Ende findest Du die Unterbrechung und kannst das Ding flicken.....
Es ist mir egal. Ich hab meins.
Zitieren
#12
Ich habe jetzt einen austausch Magneten in UK bestellt.

Wenn er da ist berichte ich mal ob´s funktioniert! Zeigen tue ich sie sowieso wenn die Maschine läuft. Smile
Zitieren
#13
Vor zwei Tagen kam der Zugmagnet aus UK an. Und was soll ich sagen: 

sie läuft 

[Bild: DSC02399.jpg]

Dance3 Dance3 Dance3

Danke an alle fürs mitdenken.  Thumbsup
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an hifijc für diesen Beitrag:
  • stephan1892, Oberpfälzer, 0300_infanterie, winix, dettel, shu
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Abschaltung Antenne analog > Wie geht's weiter bennorz 35 2.071 08.08.2018, 18:37
Letzter Beitrag: HansimGlück
  Tonabnehmer: Die große Bühne geht auf... Caspar67 279 13.955 30.06.2018, 22:32
Letzter Beitrag: timundstruppi
  Teac TN-80C Infos gesucht Thomre 8 471 23.06.2018, 11:07
Letzter Beitrag: Caspar67
  Kaufberatung Minianlage Kenwood / Teac yucafrita 4 400 05.05.2018, 11:25
Letzter Beitrag: Eidgenosse
  Warum setzen sich Aktivlautsprecher nicht durch? Jottka 217 37.697 19.01.2018, 13:02
Letzter Beitrag: willi_vintage
  Der was geht über einen Yamaha AX-492 Thread schimi 24 1.899 10.01.2018, 08:41
Letzter Beitrag: schimi



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste