Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Technics RS-B965
#1
Hi,
Ich besitze das Technics "RS-B965" Cassette Deck seit rund zwanzig Jahren und kenne somit sowohl seine guten, wie auch seine schlechten Seiten.

Gut ist z. Bsp. die Ausstattung, der Klang der Aufnahmen und die Möglichkeiten der Aufnahmeüberwachung und -steuerung.

Schlecht ist dagegen die sehr Schadensanfällige Tiptastensteuerung der einzelnen Funktionen. Dies betrifft sowohl die Bedienung aller Einstellungen wie auch die Laufwerksfunktionen selbst.

Als ich mein Tape vor rund sieben Jahren zum letzten Mal zur Reparatur brachte, sagte man mir dort, dass es bei einer erneuten Reparatur wohl zu Problemen bei der Ersatzteilbeschaffung kommen könnte.

Also besorgte ich mir über "ebay" ein funktionsfähiges "Ersatzgerät" um es im Bedarfsfall ausschlachten zu können.

Da mein Tape in der letzten Zeit schon wieder Anstalten machte bei der Bedienung des "Counter-Mode" gelegentlich die "Meter-Range"-Funktion zu schalten, holte ich mein gut verpacktes "Ersatzgerät" aus dem Keller und probierte dessen Funktionen.

Doch dabei stellte sich leider heraus dass das "Ersatzgerät" inzwischen noch defekter ist als mein eigenes. An diesem lässt sich überhaupt keine Taste mehr mit ihrer eigentlichen Funktion schalten.
Egal welche Taste ich auch drücke, es wird immer eine andere Funktion geschaltet.Flenne

Auch die Laufwerksfuntionen (Play, Rec, etc.) schalten nicht mehr wie sie sollen und das Laufwerk selbst schaltet sich nach sehr kurzer Zeit einfach ab.Dash1

Ich vermute dass dieser Effekt mit den Bedientasten selbst zu tun hat und diese vielleicht einfach nur verdreckt sind - evtl. Staubansammlungen oder ähnliches.Sad2

Kennt einer von euch dieses Cassette Deck aus persönlicher Erfahrung heraus ???

Ist eine Reinigung der Funktionstasten überhaupt möglich und auch sinnvoll, bzw. bringt sie den gewünschten Erfolg ???Denker

Würde mich sehr freuen, wenn ich von euch ein paar hilfreiche Antworten bekommen könnte.

Das hier ist das "noch funktionsfähige" Technics RS-B965 Stereo Cassette Deck:

[Bild: technicsrs-b965dbx_04xfumu.jpg]

Meiner Meinung nach eines der schönsten Cassette Decks welche jemals auf den Markt kamen - leider nicht genauso robust wie schön !!!
ciao,
Klaus
ciao,
Klaus
Raucher
Zitieren
#2
Sorry, Klaus - dieses Teil hatte ich noch nie. Schon mal im HF gegoogelt ? Oft kommt derselbe Fehler bei vielen Geräten eines Typs vor...
_________________________________-
Groeten
Frank
Zitieren
#3
Hi Frank,
vielen Dank für deine Reaktion.

(17.11.2011, 11:23)moxx schrieb: Sorry, Klaus - dieses Teil hatte ich noch nie.

SCHADE !!!Pardon

(17.11.2011, 11:23)moxx schrieb: ...Schon mal im HF gegoogelt ?

Was ist das: "HF" - oder, wo finde ich dieses und wie komme ich da ran Sad2

(17.11.2011, 11:23)moxx schrieb: Oft kommt derselbe Fehler bei vielen Geräten eines Typs vor...

Würde mich wundern wenn dem nicht so wäre - obwohl ja einige Besitzer mehr Glück zu haben scheinen als andere (wie ich z. Bsp.)Floet

ciao,
Klaus
ciao,
Klaus
Raucher
Zitieren
#4
Klaus - HF ist das "Paralleluniversum" - das "HiFi-Forum". Da kannst du mitlesen, ohne dich anzumelden. Einfach mal ausprobieren !
________________________________________________
Groeten
Frank
[-] 1 Mitglied sagt Danke an FRANKIE für diesen Beitrag:
  • greenleaf-009
Zitieren
#5
(16.11.2011, 14:35)greenleaf-009 schrieb: Als ich mein Tape vor rund sieben Jahren zum letzten Mal zur Reparatur brachte, sagte man mir dort, dass es bei einer erneuten Reparatur wohl zu Problemen bei der Ersatzteilbeschaffung kommen könnte.

Hallo Klaus,

was wurde denn damals gemacht?
Wurde das IC für die Steuerung etwa getauscht? Wenn ja, dann wirst du wohl wirklich schwerlich an Ersatz kommen.

falls die aber nur einige Dinge gereinigt haben sollten, dann ist die Sache wohl weniger dramtisch

wenn du eine Taste drückst, wird da die Funktion der Nachbartasten ausgelöst oder wahllos irgendeine

wenn es die Nachbartasten sein sollten, dann kann es u.U. an etwas Schmutz rund um die Tasten leigen (sofern diese wirklich aneinander liegen)
andernfalls können es auch die Taster selbst sein, da sollte sich wohl möglich Ersatz beschaffen lassen (heute gibt es ja nur noch Tiptasten, da wird wohl was passendes aufzutreiben sein viell. aber noch mit etwas Anpassung)

wäre toll, wenn du noch ein paar Worte zu den Fehlern sagen könntest, auch ob die Fehlerbilder beim betätigen der gleichen Taste immer verschiedene sind usw. usf.

Drinks
-- Gruß Andreas --




Zitieren
#6
die Tasten drücken ja auf Microtaster, wie eh und je-sind über die Jahre allerdings kleiner geworden. Ich hatte noch nie ein Problem.
Entweder es klemmt was (mechanisch) oder der IC ( 64 Beiner ) ist hin.
Zitieren
#7
At Frank,
(17.11.2011, 15:24)moxx schrieb: Klaus - HF ist das "Paralleluniversum" - das "HiFi-Forum". Da kannst du mitlesen, ohne dich anzumelden. Einfach mal ausprobieren !
________________________________________________
Groeten
Frank

War ja keine schlechte Idee im "HF" nachzuschauen - doch leider findet sich auch dort nur einer mit der gleichen Problembeschreibung - eine Antwort bekam er dort leider auch nicht !

Hier der Link zur gestellten Frage im hifi-forum:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-26-76.html

Trotzdem danke ich dir für den Tip ! Thumbsup

At Andreas,
(17.11.2011, 16:30)yfdekock schrieb: Hallo Klaus,
was wurde denn damals gemacht? ......
Drinks

erstmal danke für deine Hinweise, Thumbsup ähnliche Gedanken (Schmutz oder defekter IC) sind mir auch schon durch den Kopf gegangen.
Also, das Gerät war in Reparatur da es Antriebs- und eben die beschriebenen Schaltprobleme hatte. Ich vermute mal, dass man bei dieser Reparatur die komplette Tastenplatine einfach ausgetauscht hatte.

(17.11.2011, 16:30)yfdekock schrieb: ...wenn du eine Taste drückst, wird da die Funktion der Nachbartasten ausgelöst oder wahllos irgendeine...
.....auch ob die Fehlerbilder beim betätigen der gleichen Taste immer verschiedene sind usw. usf.

die "Counter-Mode"- und die "Meter-Range"-Tasten liegen nicht direkt nebeneinander, und im großen ganzen kann man sagen: wird "wahllos" eine Funktion geschaltet.
Wir reden dabei allerdings von meinem "Ersatzgerät" (vier Jahre nicht benutzt), beim "laufenden" (läuft mehrere Stunden/Woche) hält sich dies noch in Grenzen.
Bei diesem schaltet (ab und zu) eine bestimmte Taste eine bestimmte andere Funktion (z.Bsp. die erwähnte "CounterMode" schaltet NUR den "MeterRange").

At Werner,
(17.11.2011, 16:44)der Werner schrieb: die Tasten drücken ja auf Microtaster, wie eh und je-sind über die Jahre allerdings kleiner geworden. Ich hatte noch nie ein Problem.
Entweder es klemmt was (mechanisch) oder der IC ( 64 Beiner ) ist hin.

Danke auch an dich für deinen Hinweis. Thumbsup
Der obige Link zeigt auch dir, das ich leider nicht der einzige mit demselben Problem bin - doch wie erwähnt, und wie Du selbst sehen kannst, hat auch dieser Fragende bis heute keine Antwort bekommen.
Ich habe ihm eine Mail gesendet und ihn gefragt ob und wie er dieses Problem lösen konnte.
Ich warte mal gespannt auf seine Antwort. Denker

Ich wünsche euch allen nun erst mal ein schönes Wochenende. Dance3

ciao, bis nächste Woche
Klaus
ciao,
Klaus
Raucher
Zitieren
#8
danke für den Nachtrag Klaus,

ich vermute, dass es an den Tiptasten liegt, da würde ich an deiner Stelle ansetzen
spannungen beim Schaltvorgang an den IC's messen
eventuell auch mal die Widerstände, welche an den Schaltern liegen und für den Schaltvorgang die Spannung regeln, nachmessen

bei Hifi-Engine gibt es das Service Manual (Anmeldung ist kostenlos)

das hilft dir denke ich schon mal weiter
-- Gruß Andreas --




[-] 1 Mitglied sagt Danke an yfdekock für diesen Beitrag:
  • greenleaf-009
Zitieren
#9
At Andreas,
(18.11.2011, 12:47)yfdekock schrieb: ....ich vermute, dass es an den Tiptasten liegt, da würde ich an deiner Stelle ansetzen
spannungen beim Schaltvorgang an den IC's messen
eventuell auch mal die Widerstände, welche an den Schaltern liegen und für den Schaltvorgang die Spannung regeln, nachmessen

bei Hifi-Engine gibt es das Service Manual (Anmeldung ist kostenlos)

das hilft dir denke ich schon mal weiter

Vielen Dank für den Hinweis auf den Erhalt des Service Manuals - ich werde es mir mal runterladen.
Da ich leider nicht aus dem Fach Elektrotechnik komme, kenne ich mich beim Messen von Spannungen allerdings nicht aus.
Dies würde ich dann lieber einem Fachmann überlassen, da mir auch das entsprechende Werkzeug fehlt.

Ich habe im übrigen eine Auflistung der ausgetauschten Bauteile bei der damaligen Reparatur gefunden, ich bin aber nicht sicher ob bei dieser Liste auch der Bauteil mit den Schalttasten aufgeführt wurde ?
Die Bezeichnung der ausgeführten Arbeiten ist:
"Antrieb mech. Bauteil gewechselt, -justiert, -gereinigt"
Denn als ich es zurück bekam, war der Defekt der Tasten nicht behoben und so wurde es nochmals nachträglich "auf Kulanz" repariert - aber diesmal ohne Auflistung der Bauteile.
Dort steht dann als ausgeführte Arbeit noch lediglich:
"Gehäuse mechanisches Bauteil gewechselt"

ciao,
Klaus
ciao,
Klaus
Raucher
Zitieren
#10
Klaus, ich glaube, Du solltest mal die Werkstatt wechseln-gibt zu viele von dieser Sorte: unfähig zu reparieren aber sehr fähig zum kassieren

Drinks
Zitieren
#11
At Werner,
(21.11.2011, 10:19)der Werner schrieb: Klaus, ich glaube, Du solltest mal die Werkstatt wechseln-gibt zu viele von dieser Sorte: unfähig zu reparieren aber sehr fähig zum kassieren
Drinks

Ich geb´ dir vollkommen Recht.
Aus diesem Grund bin ich ja auch in dieses Forum gelangt, da ich mich nach einem korrekten Reparaturdienst umsah und dadurch auf die "good-old-hifi"-Seiten stieß.
Bei der damaligen Reparaturwerkstatt handelte es sich auch noch um das "Panasonic Service Center" in Wiesbaden-Nordenstadt. Dabei bin ich extra zu denen gegangen, weil ich annahm, dass man sich dort professionell um die Geräte kümmern würde - war leider ein Trugschluss !!!
Im Nachhinein erfuhr ich, dass die erst ausgeführte Reparatur durch einen Auszubildenden stattfand.

ciao,
Klaus
ciao,
Klaus
Raucher
Zitieren
#12
At Andreas,
(18.11.2011, 12:47)yfdekock schrieb: ......
bei Hifi-Engine gibt es das Service Manual (Anmeldung ist kostenlos)
das hilft dir denke ich schon mal weiter

Auch wenn ich es sehr wahrscheinlich nicht selbst zur Reparatur benutzen kann, so ist dieses Manual doch sehr informativ.
Es beantwortet mir z. Bsp. die Fragen, mit deren Beantwortung der Armin sich leider schon genervt fühlte (obgleich er ja sehr detaillierte und verständliche Antworten gibt !!! ) - betreffend Mess- und Einstellmethoden.
Ganz große Klasse - DANKE für diesen Tip !!! Thumbsup Dance3

ciao,
Klaus
ciao,
Klaus
Raucher
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste