Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Regulated power supply
#1
was kann ich damit alles tun
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Svennibenni für diesen Beitrag:
  • winix
Zitieren
#2
[Bild: QowQq4Wh.jpg]
Zitieren
#3
edit , hast ja ein neues Bild eingestellt

Drinks

(20.08.2016, 19:33)Svennibenni schrieb: was kann ich damit alles tun
Gruß Ulf Hi

[Bild: avatar_219660aoq0d.gif]

Zitieren
#4
das Bild ist wahrscheinlich noch etwas schärfer

[Bild: oK7yCj8h.jpg]

ja das allererste Bild war total unscharf
Zitieren
#5
Könnte eventuell ein Teil eines Röhrenprüfplatzes (die dedizierten 6,3 Volt machen es leicht dahingehend verdächtig) sein. Thumbsup

Müsste man mal mit angeschlossenem Multimeter durchspielen, was die Schalter und Regler an den Ausgängen bewirken (Vorsicht, Stromschlaggefahr Oldie ).
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an MaTse für diesen Beitrag:
  • winix, Svennibenni
Zitieren
#6
Ich vermute stark, dass die höheren Spannungen *nur* Gleichspannung sind. Lediglich die 6,3V als Heizspannung ist Wechselspannung. Die Stecker oben links sind zum Einstellen der Netzspannung, also Primärseite. Cool zur direktversorgung von Endstufen, der Ausgang ist symmetrisch, d.h. es gibt +U, 0 und -U.
Es ist mir egal. Ich hab meins.
Zitieren
#7
d.h. ich kann daran keine 100V Geräte betreiben ?

Die Stecker oben links sagen aber auch z.B 10V... ? 10 V primärseitig ???
Einen Einsteller in der Mitte (ranges 0-500V) einen links 0-250V dann noch die zwei rechts für grob und Feineinstellung..
Wofür soooo viele ?
Zitieren
#8
Nein, keine Geräte für 100V Wechselspannung. Auch nix anderes für Wechselspannung, außer ner Taschenlampenbirne.
Das oben links ist Spannungsvorwahl:
200 + 0, + 10, +20....
Die Spannungsvorwahl ist bei Röhren leistungsbestimmend, nennt sich Anodenspannung und das muss Gleichspannung sein.
Edith sagt: Hab noch mal genau hingeschaut, ist mit abgesicherten 750 mA tatsächlich *nur* für Röhren geeignet.
Es ist mir egal. Ich hab meins.
Zitieren
#9
d.h.
dieses Teil kann ich nur für Röhren einsetzen ??
Zitieren
#10
Genau genommen sogar nur für E-Typen, nicht aber für U oder P- Typen. Letztere haben eine andere Heizspannung. U-Typen sind für Allstrom-Audio-Anwendungen, P sind Röhren für Fernsehgeräte.
Für Transistorgeräte absolut ungeeignet, sorry.
Es ist mir egal. Ich hab meins.
Zitieren
#11
aber doch nur, wenn ich an den einen Anschluss drangehe.. da sind doch aber viele andere Anschlüsse dran, die nichts mit Röhren zu tun haben müssen. Wenn ich die Gleichspannungen nehme, kann ich doch interne Teile eines normalen Verstärkers doch auch mit dem richtigen Strom bedienen, oder hab ich da nen Denkfehler
Zitieren
#12
Ok, ja, kannste. Die Ausgänge haben alle nur 750 mA, oder wie der gemeine Brite schreibt, .75A. Und damit nur zum Funktionstest an hochohmiger Last. Machste bei üblichen 40-70 V Railspannung irgendwas anderes als nen Oskar oder ein Multimeter an die LS-Ausgänge, darfst neue Feinsicherungen reinschrauben.
Es ist mir egal. Ich hab meins.
Zitieren
#13
oskar ??
aber ich seh schon.. ich kann das Ding wohl nicht gebrauchen..
Will einer das Ding hier im Forum haben ?
Ansonsten bring ich es der Frau zurück
Zitieren
#14
Drinks Oskar->Spitzname für Oszilloskop.
Es ist mir egal. Ich hab meins.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Pioneer A-757 Power und Direct LED schwach Pafnuti 4 468 23.01.2018, 12:44
Letzter Beitrag: Pafnuti
  Power Wedge 214p micro-seiki 4 844 01.11.2016, 15:43
Letzter Beitrag: spocintosh
  The Tower of Power - show your Türmchen zimbo 66 14.642 01.03.2016, 21:09
Letzter Beitrag: elacos
  Soundmaster 4080 - Universal Power Mixer OsirisDeath 3 901 18.04.2014, 18:45
Letzter Beitrag: OsirisDeath



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste