Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mitsubishi LT-5V
#1
Hi Leute,

hat jemand von uns etwas Erfahrung mit dem Mitsubishi LT-5V?

[Bild: e2994ATh.jpg]


Nach dem ich mit diesem Gleichlaufprobleme hatte, die ich durch Riemenwechsel und Potireinigung, beseitigen konnte, hat er nun weitere Probleme.

Öfters wird die Platte durch den Lichtdetektor nicht erkannt. Meist nach einmal abspielen von einer Seite der Schallplatte, danach ist es Glückssache, das es funktioniert. Ist der Dreher dann eine Weile aus, klappt es wieder auf Anhieb.

Gereinigt ist alles, kann also nur noch was in der Schaltung sein.

Ebenso wird das Ende der Platte nicht mehr erkannt, so dass der Tonarm nicht automatisch zurück fährt. Anfangs funktionierte das noch alles bestens.

Hier ist mal ein Ausschnitt vom Schaltplan:

[Bild: oQpKC0qh.png]


Wo sollte ich da am besten angreifen?
Kennt jemand das Problem?
Gruß André





[-] 1 Mitglied sagt Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • ZodiacWuppertal
Zitieren
#2
Gestern Abend noch mal etwas getestet. Nach dem einschalten funktioniert die Plattenerkennung anstandslos. Ein zweites mal nicht mehr. Erst wieder nach dem Ausschalten und einer kurzen Wartezeit bis zum wieder Einschalten, funktioniert die Erkennung wieder einmal.
Merkwürdig, wie ich finde. Hört sich erstmal nach einem thermischen Problem an, aber was soll da groß warm werden in der Schaltung?

Zu mehr bin ich leider nicht mehr gekommen. Da werde ich wohl um das Messen nicht herum kommen.
Wie wahrscheinlich ist es denn, das ein Phototransistor mal funktioniert und mal nicht? Doch eher dann in der darauf folgenden Schaltung.
Gruß André





[-] 1 Mitglied sagt Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • ZodiacWuppertal
Zitieren
#3
hallo
ohne die Schaltung vollständig zu kennen würde ich zumindest im Netzteil und im 
Bereich der eigentlichen sensoren(PH102) meine Fehlersuche beginnen.
das gerät, seine Bauteile und Lötstellen haben doch schon ein paar Jährchen betrieb hinter sich.
im netzteil entsteht nach einiger betriebsdauer zuerst wärme.
klare Verhältnisse dort sind vorraussetzung für zuverlässige Funktion des ganzen.

gruß onkyo-boy
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Onkyo-Boy für diesen Beitrag:
  • hyberman, ZodiacWuppertal
Zitieren
#4
Kurz zur Sicherheit gefragt. Du testet das alles mit  ner "normalen", schwarzen Platte, oder?
Flag_of_truce
[-] 1 Mitglied sagt Danke an zimbo für diesen Beitrag:
  • ZodiacWuppertal
Zitieren
#5
Ja, ich teste alles mit schwarzen Scheiben. Die Problematik mit bunten oder durchsichtigen Scheiben ist mir bekannt.

Ich denke auch, dass ich erst mal beim Netzteil anfangen werde, Betriebsspannungen messen und nach Wärmequellen suchen.
Gruß André





[-] 1 Mitglied sagt Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • ZodiacWuppertal
Zitieren
#6
wenn du hast, die Spannungen(20V,11V,8,5V) auch mal mit nem scope ansehen(brummanteil).
Sichtkontrolle der Lötstellen eingeschlossen.
am besten kurz nach dem einschalten(alles läuft ) und dann im fehlerfall(läuft nicht mehr).
das sollte dann schon mindestens einen hinweis geben können ob das Netzteil die Ursache ist
oder du an ganz anderer stelle weitersuchen musst.

gruß onkyo-boy
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Onkyo-Boy für diesen Beitrag:
  • hyberman, ZodiacWuppertal
Zitieren
#7
Jep...da werde ich als erstes angreifen, wenn mal wieder etwas Zeit ist. Mein Job nimmt mich derzeit voll und ganz ein.
Gruß André





[-] 1 Mitglied sagt Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • ZodiacWuppertal
Zitieren
#8
So, mal etwas Zeit gefunden zum Messen und weiter testen.

Spannungsversorgung ist in Ordnung. Es wird auch nichts warm. Spannungen bleiben stabil.

Die Phototransistoren Q101 und Q102 schalten auch sauber. Kommt für mich eigentlich nur noch die Logic in Frage, da ja die Endabschaltung auch nicht funktioniert.
Den IC MSM5831 kann man noch käuflich erwerben, aber ob der wirklich einen weg hat???


[Bild: CK39plKh.jpg]
Gruß André





[-] 1 Mitglied sagt Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • ZodiacWuppertal
Zitieren
#9
der MSM kann schon die Ursache, mit einer 50/50 Chance, für deine fehler sein.
dort sind aber noch jede menge schalter(S101-108) und andere sensoren(D101-105+D107/108) mit den dazu gehörenden lampen.
in diversen tape´s haben die laufwerksschalter die kuriosesten Sachen veranstaltet.
ebenso die Lichtschranken in einigen Videos(deckel auf-gerät spinnt, deckel zu- alles okay).
ich weiß das es ein tangential-dreher ist.

verstaubte reflektorflächen sind auch so eine berühmte falle.
da hast du noch ein stück suchen vor dir bis man das genau sagen könnte.
sinnfrei, einfach Bauteile zu tauschen macht wenig sinn.

gruß onkyo-boy
Zitieren
#10
Die Reflektorflächen, Kunstofflinsen etc. habe ich alle schon gründlich gereinigt. An die Schalter mag ich nicht so recht glauben, da jeder Schalter seine Funktion erfüllt (sind alles Mikrotaster).

Mal schauen, ob ich mir so ein MSM gönne, den dann auf einen IC Sockel setze und weiter teste. Kostet knapp 18€ der IC.
Gruß André





Zitieren
#11
Nun ja, ist nun auch Wurscht. Habe soeben den MSM Chip in England geordert. Schaden kann es ja nicht und wenn es der IC nicht ist, kann ich es jedenfalls dann als Fehlerquelle ausschließen.
Gruß André





[-] 1 Mitglied sagt Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • winix
Zitieren
#12
wenn schon tauschen und nicht sicher, dann in jedem fall auf Sockel.
klar ist es einen versuch wert, aber ein bauteiltausch ersetzt keine Fehlersuche.
auch mikrotaster können an den kontaktflächen Patina bilden und nicht mehr sicher durchschalten.
egal, jetzt warte ich erst mal, ob und wie es weitergeht.

gruß onkyo-boy
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Onkyo-Boy für diesen Beitrag:
  • ZodiacWuppertal
Zitieren
#13
Klar...IC Sockel habe ich gleich mit geordert. Das wird ein Spaß mit dem Ausbau der Platine! Jede Menge gedrillte Kabel an Stiften und auch Stecker. Wäre natürlich ein Glückstreffer, wenn es wirklich der IC sein sollte, das ist mir bewusst.
Versuch macht klug.

Wäre ja auch zu schön gewesen, wenn der Mitsubishi allein durch die Riemen und Potireinigung als geheilt entlassen hätte werden können.

Irgendwie habe ich da nie wirklich Glück. Irgendwas ist immer an meinen Neuzugängen zu machen. Um so schöner, wenn es hinterher wieder funktioniert. Schätzt man die Gerätschaften gleich umso mehr.
Gruß André





[-] 3 Mitglieder sagen Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • ZodiacWuppertal, Onkyo-Boy, hal-9.000
Zitieren
#14
Denker  Warten auf den IC.

[Bild: Dj0nwknh.jpg]
Gruß André





[-] 3 Mitglieder sagen Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • Onkyo-Boy, 0300_infanterie, ZodiacWuppertal
Zitieren
#15
Der MSM 5831 ist nun auch aus England eingetroffen. Muss aber noch warten, da der OP-Tisch noch belegt ist.


[Bild: VQ6dy0ch.jpg]
Gruß André





[-] 4 Mitglieder sagen Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • LastV8, Onkyo-Boy, 0300_infanterie, ZodiacWuppertal
Zitieren
#16
Heute ist irgendwie Basteltag und ich habe noch etwas an dieser Baustelle weitergemacht.

Da ja nun der IC einmal da ist, habe ich den auch eingebaut.

Den alten Kollegen hier sauber ausgelötet, so dass man ihn evtl. weiter verwenden kann.


[Bild: TSYPdkJh.jpg]

[Bild: DDG0cQth.jpg]


Dann den Sockel eingelötet:

[Bild: mO1CaZah.jpg]


[Bild: VHyJRVJh.jpg]



und den neuen IC eingesetzt:

[Bild: DXg4gFeh.jpg]



Jetzt kommt natürlich das was kommen musste! Der IC war es schon mal nicht.  Tease  Auch gut!


Aber ich denke, ich habe die Ursache gefunden, warum der Tonarmlift bei beim Plattenanfang nicht absetzt und bei Plattenende nicht anhebt und zurück fährt.

Im Tonarm sitzt eine Lichtschrankenbrücke in der 3 Lichtschranken sitzen und zwar für das hier:


[Bild: iuyZVPZh.jpg]


Da sitzen jeweils 3 Miniaturlämpchen drin. Zwei davon sind leider defekt. Einmal für die Erkennung Plattenanfang und einmal für Plattenende. 

Ich habe diese Brücke mal ausgebaut.


[Bild: HIWPXxxh.jpg]


[Bild: WxJtBZlh.jpg]


Jetzt muss ich nur noch auf die Suche nach diesen Lämpchen gehen.

[Bild: JNT31sUh.jpg]


Gemessen hatte ich 8,5V an den Lampenanschlüssen. Evtl. könnte man auch LEDs nehmen.
Gruß André





[-] 1 Mitglied sagt Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • ZodiacWuppertal
Zitieren
#17
Hallo André,

eventuell passen die Micro-Lämpchen, die für beleuchtete Skalenzeiger verwendet werden.
Man muß halt nur die Zuleitungen entsprechend kürzen.

Beispiel

Gruß
Björn
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Deep Thought 2.0 für diesen Beitrag:
  • ZodiacWuppertal
Zitieren
#18
Ich stehe noch vor der Wahl, ob ich 3mm LED´s mit Vorwiderstand nehmen soll oder wieder olle 3mm Lämpchen, die dann irgendwann wieder den Geist aufgeben.



Edit: Habe mich für olle Subminiaturlampen entschieden. L x Ø: 6,35 x 3,15 mm....das sollte passen. Vorsichtshalber einmal 6V und einmal 12V. Mit anderen Spannungen habe ich die nicht finden können.
Gruß André





[-] 1 Mitglied sagt Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • ZodiacWuppertal
Zitieren
#19
mit led´s in weiß kann die Sache auch in die hose gehen.
nicht alle lichtschrankenempfänger reagieren eindeutig darauf.
wäre also auf einen versuch mit ungewissen ausgang hinausgelaufen.
orschinal mit lampen sollte auf jeden fall klappen.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Onkyo-Boy für diesen Beitrag:
  • ZodiacWuppertal
Zitieren
#20
Dann habe ich wohl die richtige Entscheidung gefällt.
Gruß André





[-] 1 Mitglied sagt Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • ZodiacWuppertal
Zitieren
#21
Zum Abschluß des Tages noch hier weiter gemacht und die Reparatur abgeschlossen.


Diese Lämpchen (12V) sollten es werden.

[Bild: rQqNupWh.jpg]


Die passen perfekt!

[Bild: dEUIcnuh.jpg]


Und leuchten tun sie auch!  Tease

[Bild: baeR8p3h.jpg]


Nun funktioniert auch alles wieder. Plattenanfang wird erkannt und ebenfalls auch das Ende, so dass der Tonarm zurück geführt wird. Kleine Ursache, große Wirkung.



[Bild: tg3Mh9hh.jpg]


[Bild: bAlDvbVh.jpg]



Wieder eine Baustelle weniger.
Gruß André





[-] 6 Mitglieder sagen Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • winix, zuendi, Rüssel, Mosbach, Jottka, ZodiacWuppertal
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Mitsubishi LT5 Dreher, Mono ja, Stereo nein Rüsselfant 15 720 13.06.2017, 17:33
Letzter Beitrag: Ironside
  suche service manual für Mitsubishi DP-630 blueberryz 4 1.057 28.04.2016, 11:20
Letzter Beitrag: blueberryz
  Restaurierung Mitsubishi DP-86DA wettermax 40 10.096 14.07.2013, 13:31
Letzter Beitrag: JayKuDo
  Mitsubishi DA-A600 singt tonthomas 5 2.304 13.05.2013, 10:05
Letzter Beitrag: Cpt. Mac
  Mitsubishi DA-U680 Lautsprecherrelais überbrückt? Mo888 75 16.809 09.04.2013, 00:49
Letzter Beitrag: LastV8
  MITSUBISHI DT-780 Sholva 6 1.157 13.11.2012, 16:16
Letzter Beitrag: Sholva



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste