Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sohnemanns Sony TC 755
#1
moinsen ihr lieben Freunde ,

das maschinchen läuft soweit mehr als prima (war gerade 1 woche bei meinem filius in stelle). nach der neuaufnahme eines bandes mussten wir feststellen,dass der linke kanal nicht richtig aufnimmt [Bild: flenne.gif] .
die vu-meter (auch das für den linken kanal) lassen sich prima regeln/einstellen und aufeinander abgleichen. nur beim abspielen stimmt es halt nicht mehr. der linke zeiger zeigt kaum reaktion und auf dem linken lautspreche ist es wie schon gesagt extrem leise.
ich habe versucht, auf verdacht, den linken kanal bei der aufnahme zu übersteuern (lt. vu-meter). geht, ist aber extem frickelig die richtige einstellung zu finden.
ihr wisst ja, dass ich in sachen reparatur zur legasthenie neige [Bild: oldie.gif] . kann ich den fehler, auch ohne grosse vorkenntnisse, selbst beheben ?

danke vorab für eure hilfe. gerne lese ich von euch .

mit freundlichem gruß

dirk Jester
[-] 1 Mitglied sagt Danke an leberwurst für diesen Beitrag:
  • ZodiacWuppertal
Zitieren
#2
Köpfe sauber?
To the World of the Future
beste Grüße
der Karsten
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Der Karsten für diesen Beitrag:
  • bikehomero, ZodiacWuppertal, leberwurst
Zitieren
#3
Oder Azimuth / Kopfhöhe vom Rec Head falsch.... Denker 

Wie ist denn die Wiedergabe von der Aufnahme dieser Maschine, auf einem anderen Gerät ?
I got a hot chilli feeling, I don´t understand..... Dance3

LG

Thorsten aus HH
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an gasmann für diesen Beitrag:
  • ZodiacWuppertal, leberwurst
Zitieren
#4
At Der Karsten At gasmann

moinsen Hi ,

die köpfe sind sauber und ihre höhe sollte auch stimmen. die tc 755 war im letzten jahr bei frankie, zur mechanischen und elektrischen wartung. er hat den kopfträger neu justiert.

beim abspielen alter aufnahmen/bänder ist der klang und die aussteuerung gut, beide kanäle laufen im gleichklang. da frankie sich bei "open reel" abgemeldet hat, weil er kürzer treten  und mehr zeit mit der familie verbringen möchte, bleibt nur die selbstreparatur (soweit mir das möglich ist Flenne .

falls das nicht geht, gibt hier im forum jemanden der in hamburg oder umzu lebt und helfen kann  Sad2 . mein ältester arbeitet in hamburg und lebt in stelle  (ca. 30 km von hamburg entfernt).

aber erst einmal hören/lesen was ihr als selbsthilfemöglichkeiten vorschlagt und ob ich als techniklegastheniker das dann umsetzen kann Floet ,


gern höre/lese ich weiter von euch;vielen dank im voraus für eure hilfe.


gruß

dirk Jester
[-] 1 Mitglied sagt Danke an leberwurst für diesen Beitrag:
  • ZodiacWuppertal
Zitieren
#5
Denker  Liegts vielleicht am verwendeten Band?

Gruß

Jürgen

[-] 2 Mitglieder sagen Danke an bikehomero für diesen Beitrag:
  • ZodiacWuppertal, leberwurst
Zitieren
#6
Atbikehomero

die vermutung hatte ich auch schon. nach der aufnahme (alte titel wurden überspielt) und dem festellen des fehlers, das gesamte band 3 mal gelöscht (bei max. lautstärke war nur ein leichtes rauschen zu hören) und wieder eine aufnahme gemacht. vu-meter schlugen aus und ließen sich prima aufeinander abstimmen, beim abhören war der linke kanal wieder zu leise und das linke vu-meter bewegte sich kaum Flenne .

danach wieder alles gelöscht, neu aufgenommen (mit großer übersteuerung des linken zapplers -lag faktisch permanent am roten anschlag- ), beim abhören war dann eine sichtbare reaktion des linken vu-meters und auch der linke kanal war gut hörbar (leider ziemlich übersteuert).
nochmalige kpl. löschung und ziemliches frickeln mit der übersteuerung des linken vu-meter um ein einigermaßen vernünftiges ergebnis zu erziehlen. ging dann gerade so, ist aber sehr aufwendig um eine passende aufnahme zuwege zu bringen.

gruß

dirk Jester
Zitieren
#7
du hast doch Hinterbandkontrolle da hörst und siehst Du doch sofort wie sich die Sache verhält

mach doch mal die untere Tonkopfabdeckung ab und schau ob das Band richtig anliegt

während der Aufnahme mal das Band mit einem Wattestäbchen an den Aufnahmekopf drücken leicht verschieben dabei den Monitor Schalter auf Tape zum mithören

Monitorschalter mehrfach hin und her schalten vielleicht hat er leichte Kontaktprobleme
Gruß Ulf Hi

[Bild: avatar_219660aoq0d.gif]

[-] 2 Mitglieder sagen Danke an sensor für diesen Beitrag:
  • leberwurst, ZodiacWuppertal
Zitieren
#8
.......während der Aufnahme mal das Band mit einem Wattestäbchen an den Aufnahmekopf drücken leicht verschieben dabei den Monitor Schalter auf Tape zum mithören




falls keine Änderung bei dem Test passiert, Recamp oder Reckopf defekt
To the World of the Future
beste Grüße
der Karsten
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Der Karsten für diesen Beitrag:
  • leberwurst, ZodiacWuppertal
Zitieren
#9
Karsten, das wäre ja das schlimmste, aber es gibt noch einige Trimmpotis die man zum Einmessen braucht die vieleicht Kontaktprobleme haben könnten, aber das brauche ich Dir als Fachmann ja nicht zu sagen
Gruß Ulf Hi

[Bild: avatar_219660aoq0d.gif]

[-] 2 Mitglieder sagen Danke an sensor für diesen Beitrag:
  • leberwurst, ZodiacWuppertal
Zitieren
#10
das wäre Frankie doch aufgefallen, wenn die Trimmer nicht mehr gut regelbar wären.
To the World of the Future
beste Grüße
der Karsten
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Der Karsten für diesen Beitrag:
  • ZodiacWuppertal
Zitieren
#11
Wenn alte Aufnahmen sauber wiedergegeben werden, kann man wohl Fehler im Bandtransport ausschließen.
Du schreibst immerhin "abstimmen ", das irritiert mich ein wenig.
Hast Du die Möglichkeit als Aufnahmequelle einen Sinuston oder notfalls das gleichmäßige Rauschen zwischen zwei Radiosendern aufzunehmen?
Aufnahme einschalten, Pause einrasten. Monitor auf Source, Mic-Regler auf 0, Line-Out-Regler auf Mitte oben.(beide Knöpfe)
Signal von der Quelle mit dem Line-In-Regler auf ungefähr 0 an den Anzeigen einpegeln.(beide Knöpfe )
Pause lösen. Anzeige beobachten. Monitor auf TAPE umschalten. Die Anzeigen sollten ungefähr bei 0 bleiben, wenn das Signal geringer ist, ist nicht so schlimm,  Hauptsache der Pegel ist auf beiden Kanälen annähernd gleich.
Sollte der linke Kanal deutlich leiser sein, müsste man Richtung Aufnameverstärker, bzw. Richtung Aufnahmekopf weitersuchen.
Grüße aus Kiel
Rainer
[Bild: schiffe-0068.gif]

Vinyl is killing the mp3-industry
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an wettermax für diesen Beitrag:
  • ZodiacWuppertal, Onkyo-Boy, nosecrets, leberwurst
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  AUFARBEITUNG VON SOHNEMANNS SONY TC 755 leberwurst 6 624 20.08.2017, 14:03
Letzter Beitrag: Der Karsten



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste