Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sony TA-F30 aus der Bucht
#1
Hallo
Die Tage ist mir ein kleiner Sony TA-F30 in der bucht für kleines Geld zu geschwommen.
2x 30W an 8Ohm, silberne Front, zustand optisch gut.
angeboten in einem A&V in Dortmund(meist aus Wohnungsauflösungen)

angekommen, eingeschaltet, Relais macht brav "kick", nach 5 Minuten war der deckel schon gut warm,
Händler gab das gerät als funktionsfähig an.
also deckel ab und da war der salat schon zu sehen, staub, elko´s, ein widerstand sehr warm geworden, spuren einer Reparatur.
erste messungen von Ruhestrom(128mV-L und 80mv-R) und offsetspannung(0,1V-L und 0,3V-R) sprachen
dafür hier ganz schnell was machen zu müssen.
die endstufentrasis sind im orginal nur sehr schwer und teuer zu bekommen.

[Bild: oQeVViXh.jpg]
[Bild: aPsx3Ezh.jpg]
[Bild: ld1uhIHh.jpg]

Da auf und im gerät diverse Ablagerungen der vergangenen jahre zu finden waren wurde das gerät erst mal komplett
zerlegt und innen vom staub befreit.
dabei tauchten weiter defekte elko´s auf, unter der aussteuerungsanzeige.
gefühlte 50 schrauben und gute 20 Elko´s weiter sah das bild schon etwas freundlicher aus.
der widerstand(R716) und die potis wurden auch mit gewechselt.

nach dem zusammenbau wurde der Ruhestrom auf 5,5mv(im Manual stehen 6mV) und die Offset auf 0V eingestellt.
diese schwankte im leerlauf ohne last leicht zwischen +0,02mV und -0,02mV.

die Beleuchtung der tasten rechts machte mir dann doch die meiste arbeit.

die verfügbare Spannung von 8V für die defekten lampen wurde durch einen vorwiderstand(2,7Kohm)reduziert
und die lampen gegen weiße Led´s getauscht.
die vorhandenen halter lösten sich beim ausbau der lampen in schwarze brösel auf, was das auch immer vorher war.
da die led´s in 5mm Ausführung durch die ca 6,5mm Durchführungen passten habe ich über sie 2 lagen schrumpfschlauch
gelegt und sie damit eingepasst.
dadurch leuchten sie nur nach vorn und sitzen sicher in der halterung.

[Bild: 6SgCIQrh.jpg]

zu guter letzt musste ich noch mit einem ganz "blöden" problem rumschlagen.
die led´s verbrauchen so wenig Strom das sie den elko(ein 1000uF/16V), für die gleichspannung der Beleuchtung zu langsam,
nach dem ausschalten, entladen.
die tastenbeleuchtung ging erst, nach ca 30 Sekunden, nach dem ausschalten, aus.
meine lösung dafür ist ein 10kOhm widerstand(als zusätzliche last) den ich von der versorgungsspannung nach masse legte.
der sorgt jetzt dafür das sich der elko beim abschalten schneller entladen wird und die led´s nur noch sehr kurz nachleuchten.

[Bild: 5ckE7tHh.jpg]

ein kleinerer elko hätte es auch getan, dann würden die led´s durch die einweggleichrichtung(D312) aber mit 50Hz flackern.
den zu tauschen hätte eine erneute totalzerlegung erfordert.
ich denke mal, mit diesem Kompromiss kann das gerät weitere Jahre leben.

hier nun das fertige gerät.

[Bild: YROFxo9h.jpg]

[Bild: VH0JVMLh.jpg]

gruß onkyo-boy
[-] 14 Mitglieder sagen Danke an Onkyo-Boy für diesen Beitrag:
  • nosecrets, bikehomero, Gorm, zuendi, Oberpfälzer, Ralph, dnk, Mosbach, Firestarter, bubble_ace, Luminary, applecitronaut, 7ohannes, FS61
Zitieren
#2
Was ist letzte Preis? Afro

Habe den WEGA V-120


[Bild: GXSHLhlh.jpg]
Zitieren
#3
na schick
der blaue ring hat auch was für sich,etwas andere knöpfe, sonst wären es glatt Zwillinge.
sind bei dir die levelmeter auch relativ dunkel, im vergleich zu den tastenleuchten?

gruß onkyo-boy
Zitieren
#4
"sind bei dir die levelmeter auch relativ dunkel, im vergleich zu den tastenleuchten?"

Weiss nicht, habe da nicht drauf geachtet. Dieses Gunmetall sieht im Gegesatz zu dem unteren Verstärker irgendwie schäbig aus.

Was hattest Du an Materialkosten/Bauteile wenn ich fragen darf?
Zitieren
#5
hi firestarter
die roten elna-Elkos sind aus einem großen sony verstärker den ein bekannter gegrillt hatte.
natürlich wurden sie vor der Einlagerung/wiederverwendung vorher vermessen.
der rest ist Neuware aus diversen quellen und liegt hier schon einige zeit.

ich würde mal den materialaufwand auf etwa 30€(bei kpl. Neuware) schätzen.
die arbeit sollte man dabei nicht sehen, das waren etwa 4 stunden ohne reinigungsarbeiten.
wenn man den platz dafür hat (extra Werkstatt) und öfter macht ginge es evtl etwas schneller.
das der aufwand sich in grenzen hielt war mir aber vorher schon klar und ich hatte alles benötigte schon da.

die Endstufe ist für 8Ohm ausgelegt und dran sind infiniy mit 6Ohm.
warm wird er aber nicht, nicht mal handwarm.

was mir noch ein wenig Probleme macht ist das lautstärke poti.
das setzt trotz Reinigung(zerlegt)und kontakt 60 immer noch auf dem rechten kanal im endbereich ein wenig aus.
werde ich wohl noch austauschen, stört aber erst mal nicht, so laut kann ich hier gar nicht machen. 

hat aber spass gemacht und das zählt am ende.

gruß onkyo-boy

Ps: die Gehäuse zu vergleichen.... ? da liegen auch preislich Klassen dazwischen.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Onkyo-Boy für diesen Beitrag:
  • Firestarter
Zitieren
#6
Mein WEGA wird mehr wie Handwarm Floet
Zitieren
#7
Vorsicht verstärker droht mit Abwärme und versteckter arbeit!!! Lol1 Lol1
dann miss doch mal den Ruhestrom. LOL
der dürfte wohl etwas höher liegen als vorgesehen. Floet Floet

Elkos schon mal bereithalten! Pleasantry

gruß onkyo-boy

ps. meiner läuft jetzt seit ca 2 stunden auf ls-poti auf knapp 1 und keine wärme am Gehäuse zu spüren!
nicht mal handwarm.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Onkyo-Boy für diesen Beitrag:
  • Firestarter
Zitieren
#8
"dann miss doch mal den Ruhestrom."

Jester

In meinem Haushalt befindet sich nicht mal ein Fiebertermometer Floet
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Firestarter für diesen Beitrag:
  • Onkyo-Boy
Zitieren
#9
kann das sein das du evtl 4 ohmer dran hast???
das würde es zumindest erklären wenn soweit alles passen würde. Denker
ansonsten dürftest du zumindest den Ruhestrom kontrollieren und nachstellen dürfen,
bevor er bei mehr Belastung schaden nehmen könnte.
die endstufentrasis sind rar!!!!

gruß onkyo-boy

ups, dann wirst du dich schwer tun beim messen!!! Lol1 Lol1
hat er vielleicht zug bekommen, hat ne erkältung und fieber?
Zitieren
#10
Ne, sind 8 Ohm dran!
Dann werde ich den mal nicht mehr in Betrieb nehmen, wäre schade drum!
Danke!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Onkyo A-10 aus der Bucht, einige Probleme superfalse 54 7.328 17.01.2013, 08:48
Letzter Beitrag: nice2hear
  Akustikstoff aus der Bucht YamahaNDS 2 662 25.05.2012, 12:24
Letzter Beitrag: YamahaNDS
  Pioneer SX-1010 aus der Bucht - Rettungsbericht Armin777 13 6.152 27.08.2010, 13:37
Letzter Beitrag: Armin777



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste