Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Problem mit Aktivboxen - Brummschleife?
#1
Hallo, habe mir letztens eine Vorstufe für meine Aktivlautsprecher (KS Elektronik 3) zugelegt, die ich vorher immer über meinen Vollverstärker habe laufen lassen (geht bei denen, ein Eingang ist mit einem Widerstand belegt). Wie auch immer, seitdem ich die Boxen über den Vorverstärker (irgendeine eigentlich ganz gut aussehende Tensai-Kiste) laufen lasse, habe ich übelstes Brummen (jaja, ich weiß, "Brummen" oder "Summen" oder "Rauschen"? Wink3) auf den Tröten. Das Brummen setzt ein, sobald die Aktivboxen ans Stromnetz geklemmt werden. Wenn ich die Vorstufe einschalte, wird das Brummen leiser, ist aber noch vorhanden. Ich habe mit der Netzsteckerbelegung herumexperimentiert (Tröten und Vorstufe an eine Steckdose, alles an eine Steckdose), aber das Brummen nicht weggekriegt. Als ich die Tröten über den Vollverstärker hab laufen lassen, gab es das Problem nicht. Die Vorstufe macht einen ordentlichen Eindruck. Ich glaube nicht, dass die Vorstufe kaputt ist, sondern, dass das Problem woanders liegt. Habt ihr eine Ahnung, was es sein könnte? Danke und  Drinks
“Music has always been a matter of Energy to me, a question of Fuel. I have always needed Fuel. I am a serious consumer." HST
Zitieren
#2
(04.09.2016, 22:02)musicaholic schrieb: ... Ich glaube nicht, dass die Vorstufe kaputt ist, sondern, dass das Problem woanders liegt. Habt ihr eine Ahnung, was es sein könnte? Danke und  Drinks

Offensichtlich eine Brummschleife. Ergibt sich wenn Quelle und Verstärker (Aktiv-Boxen) hart geerdet sind, d.h. Audio-"Masse" mit Erde verbunden ist. Macht man im HiFi-Bereich eigentlich nicht. Manchmal auch durch Tuner/Satreceiver/TV (geerdete Antenne).

Hat der Tensai-Pre eventuell ein vollwertiges (geerdetes) Netzkabel und der Vollverstärker hatte dies nicht? Du könntest zum Test mal die Erdung am Preamp-Netzstecker mit Tesa abkleben, nur um zu prüfen ob es dann noch brummt.

Brummt es auch wenn nur eine Box am Pre angeschlossen ist?
Gruß Ralph

...listen to Spliff and you'll see the sun! Sun Sun Sun
Zitieren
#3
Hallo Ralph, danke für die fixe Antwort. Es brummt nur, wenn beide Boxen angeschlossen sind. Der Tensai hat kein geerdetes Netzkabel, aber der Vollverstärker auch nicht. VG,
“Music has always been a matter of Energy to me, a question of Fuel. I have always needed Fuel. I am a serious consumer." HST
Zitieren
#4
(06.09.2016, 05:54)musicaholic schrieb: Hallo Ralph, danke für die fixe Antwort. Es brummt nur, wenn beide Boxen angeschlossen sind. Der Tensai hat kein geerdetes Netzkabel, aber der Vollverstärker auch nicht. VG,
Hattest Du den Vollverstärker über Pre-Out mit den Aktivboxen verbunden oder über einen Adapter über die Endstufenausgänge?

Haben die Boxen nur unsymmetrische oder auch symmetrische Eingänge. Könnte sein, das ist ja eine mehrpolige DIN-Buchse die sowas theoretisch ermöglicht hätte. Ich vermute aber, daß es keine symmetrischen Eingang gibt, sonst wäre da wohl eher eine dreipolige XLR-Buchse eingebaut. Lipsrsealed2

In den Boxen (oder am verwendeten Cinch-DIN-Adapter!) scheint die Audio-"Masse" mit der Netzerde verbunden zu sein, das ist bei unsymmetrischen Eingängen ein Fehler. Daher die Brummschleife. Kannst Du den Punkt finden, wo die Audio-"Masse" mit der Netzerde verbunden ist? Versuchsweise mal auftrennen (Netzerde gehört mit Metallrückwand verbunden wegen Sicherheit) und ggf. mittels Kondensator wieder (gegen HF-Störungen) überbrücken. Damit sollte die Brummschleife gelöst sein...
Gruß Ralph

...listen to Spliff and you'll see the sun! Sun Sun Sun
Zitieren
#5
Danke Ralph. Zwischenzeitlich ist mein dsl weggebrochen, daher antworte ich erst jetzt. Ich habe die Boxen jetzt am pre out von meinem yamaha R 700 und da laufen sie astrein. Allerdings kann ich jetzt natürlich kein zweites Boxenpaar zwecks Vergleich anschließen... Naja, irgendetwas ist halt immer Smile
“Music has always been a matter of Energy to me, a question of Fuel. I have always needed Fuel. I am a serious consumer." HST
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  WEGA Lab Problem mit Reparatur / Zusammenbau Svennibenni 78 2.665 26.04.2019, 11:59
Letzter Beitrag: Magnet
  Akai GXC 740 Problem Plattensucht 8 333 05.03.2019, 18:02
Letzter Beitrag: Plattensucht
  Grundig V5000 - Problem nach Elko-Tausch beetle-fan 24 2.967 23.01.2019, 16:40
Letzter Beitrag: beetle-fan
  Geschwindigkeits-Problem AKAI AP-207 mrtommi_1967 7 352 23.12.2018, 19:57
Letzter Beitrag: mrtommi_1967
  Technics SU-V9 Problem chmil 3 443 05.11.2018, 11:48
Letzter Beitrag: rednaxela
  Pioneer CT-676 Capstan-Motor zerlegen / Rec-Pegel-Problem DarknessFalls 5 601 22.09.2018, 17:49
Letzter Beitrag: gasmann



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste