Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Harman/Kardon HK6500
#1
Hallo zusammen,

nicht zuletzt durch die vielen Reparaturgeschichten in diesem Forum habe ich mir endlich mal meinen alten Harman vorgenommen. Diesen habe ich mir vor etwa 20 Jahren neu gekauft, er war jahrelang mein Hauptverstärker.

Zuletzt fiel er dadurch auf, dass er im kalten Zustand auf einem Kanal verzerrte, bis man beherzt am Lautstärke-Poti drehte und die Verzerrungen dann ein bis maximal zwei Tage verschwunden waren Sad2. Weiterhin unschön war das Raschelten die Potis.

Etwa 30% der Lötstellen waren kalt; nachdem ich diese nachgelötet hatte waren die Verzerrungen weg. Die Potis konnte ich mit dem gefürchteten Dreiergespann Kontakt 60/WL/61 wieder auf Vordermann bringen. Dann noch eben einmal feucht durchfeudeln und die Kiste sieht wieder proper aus und spielt einwandfrei!

Hier einmal nackig:

[Bild: nackig_1024x768.jpg]

Von vorne:

[Bild: vorne_1024x768.jpg]

Und von hinten:

[Bild: hinten_1024x768.jpg]

Durch viel zu langes Aufhalten in diesem dubiosen Forum kommt mir der Harman mittlerweile viel zu modern vor Denker ...

Gruß Roland
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an rolilohse für diesen Beitrag:
  • UriahHeep, New-Wave, yfdekock
Zitieren
#2
Der Harman dürfte doch so um 1982 gebaut worden sein oder lieg ich da falsch ?
Trotzdem, ein richtig Schicker Thumbsup
Gruß
Andreas


Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.
Bertolt Brecht
Zitieren
#3
ja andreas da liegst du falsch, leg nochmal 10 jahre drauf. Drinks
Zitieren
#4
Hallo zusammen,

(20.11.2011, 23:11)achim96 schrieb: ja andreas da liegst du falsch, leg nochmal 10 jahre drauf. Drinks

Ich habe gerade die Rechnung gefunden: 1994 habe ich den Harman gekauft Oldie!

Gruß Roland
[-] 1 Mitglied sagt Danke an rolilohse für diesen Beitrag:
  • reinwan1
Zitieren
#5
Super das er wieder einwandfrei spielt !
Ich mag dieses schlichte Design, ohne Schnickschnack.
Zitieren
#6
Lass die Frontplatte ab - das sieht dann vintischer aus ...
Tease
Man kann mir alles nehmen - nur meinen Humor nicht ...
Zitieren
#7
Hallo,

(21.11.2011, 10:24)Kimi schrieb: Ich mag dieses schlichte Design, ohne Schnickschnack.

stimmt, das Design ist wirklich klar und schön. Weiterhin befindet sich kein einziger IC in der Schaltung, der Amp ist komplett diskret aufgebaut - für ein Consumer-Gerät aus den 90ern eine Seltenheit.

Die Verarbeitung ist leider nicht so konsequent, anscheinend leiden fast alle Verstärker dieser Baujahre an unzähligen kalten Lötstellen - auch Armin hatte hier im Forum solche Fälle vorgestellt. Teilweise werden diese kalten Lötstellen auch durch das Schaltungsdesign hervorgerufen; so befinden sich beispielsweise auf der Hauptplatine geknubbelt auf engstem Raum mehrere Haufen Transistoren, die im Betrieb ziemlich heiss werden. Die Platine darunter ist schwarz, die Lötstellen auf der Unterseite kalt Dash1.

Ach ja: Im Service Manual sind im Phono-Zweig einige Bauteile mit "German model" gekennzeichnet (PI-Glieder im Signalweg, zusätzliche Kapazitäten zu Masse etc.). Wahrscheinlich sind diese den damaligen strengen FTZ-Vorschriften geschuldet. Macht es Sinn, diese zu entfernen, damit der Abtaster eine kleinere Eingangskapazität sieht (und dieses mit besserer Hochtonwiedergabe belohnt)?

Gruß Roland
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Umbau Harman Kardon 430 zur Endstufe Disco 9 526 24.09.2019, 19:20
Letzter Beitrag: Disco
  Harman Kardon Receiver 430 til1967 5 456 26.05.2019, 17:40
Letzter Beitrag: Gorm
  Harman Kardon PM 655 Vxi joachim 14 2.712 27.03.2019, 13:20
Letzter Beitrag: Toddi77
  Inchange im HK6500 scope 42 2.318 01.03.2019, 13:44
Letzter Beitrag: Armin777
  Harman Kardon HK 970 hifish75 1 321 22.02.2019, 18:24
Letzter Beitrag: uli_d
  Harman-Kardon Twenty Four Highend Endstufe Ernst Hifi 2 747 28.08.2018, 11:16
Letzter Beitrag: scope



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste