Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der Tandberg fred
Gestern Abend ist dann doch noch was passiert.
Hatte das Gerät ausgeschalten und ca. 10min später gabs ein lautes PLOPP aus den Lautsprechern, alle Lampen am Gerät waren wieder an und begannen dann langsam wieder dunkel zu werden und es gab den schönen Geruch von etwas verschmortem/geplatztem/wasauchimmer.

Das macht mich schon etwas unglücklich, wenn man bedenkt, dass das Teil nichtmal den ersten Abend nach der Revision von Hr. Schmidt überstanden hat.
Werd ihn dann mal anrufen müssen und das Teil wieder hinschicken.
Ich würde es ja gerne sehen, dass er das dann unter Gewährleistung repariert, weil sonst komme ich mir dann doch etwas verarscht vor.
Gruß Udo
Zitieren
Schraub den Norweger doch mal auf. Vielleicht ist etwas zu erkennen und die (Profi)-Bastler können Dir helfen...
NORDISCH BY NATURE
Zitieren
Muss ich ganz ehrlich sagen, dass ich dies egtl. nicht machen möchte, da dann der Hr. Schmidt sich von eventuellen Mängel-/Gewährleistungsansprüchen distanzieren kann, da ich das Gerät zwischendurch auf hatte.
Das Teil ist eben für mich kein Bastelgerät sondern das erste (und bisher einzige), dass ich zu einem Profi geschickt habe.

Und da eine nahezu Komplettrevision für ca. 200€ erfolgt ist, und ich nicht noch einmal einen solchen Betrag für das Gerät ausgeben wollte/möchte, würde ich auch gerne die unentgeltliche Gewährleistung vom Hr. Schmidt in Anspruch nehmen.

Wäre dies in ein paar Monaten passiert, wäre mir nichts anderes übrig geblieben bzw. hätte ich damit wahrscheinlich kein Problem gehabt.
Aber nichtmal 1 Tag nach Erhalt des Geräts, erscheint mir dann doch etwas kurz.

Ich telefoniere heute mal mit Hr. Schmidt und schaue mal, was er dazu sagt bzw. inwiefern er mir da entgegen kommt.
Gruß Udo
Zitieren
Okay, kann ich natürlich nachvollziehen. Hi



















Wer ist eigentlich dieser Herr Schmidt Denker
NORDISCH BY NATURE
Zitieren
Klickst du hier!
Gruß Udo
[-] 1 Mitglied sagt Danke an OsirisDeath für diesen Beitrag:
  • Viking
Zitieren
Nach dem Telefonat mit Hr. Schmidt, der mich beruhigen konnte, kam folgendes raus:
Wahrscheinlich ist der Glättungskondensator "verpufft" Oldie
Gerät funktioniert trotzdem einwandfrei und er meinte, das Teil müsse nicht dringend ersetzt werden, wäre nicht so unbedingt wichtig.

Zudem schickt er mir noch kostenfrei ein neues Lämpchen für den Dialpointer, weil das auch irgendwie die Hufe hochgerissen hat.
Gruß Udo
Zitieren
Habe gerade den 1977/78 Katalog in den Händen. Tandberg wurde damals nur von wenigen und meistens sehr teuren Händlern angeboten. Hätte mich schon gereizt damals. Unser Nachbar hat sich die gegönnt. Und sein Sohn hat die heute noch im Wohnzimmer stehen.

[Bild: Tandberg_Katalog_75_76.jpg]

Das war das Receiverprogramm von 77/78

[Bild: Tandberg_Katalog_77_78_1.jpg]

Das sind die Boxen unseres Nachbarn. Klingen nordisch kühl und langzeithörbar.

[Bild: Tandberg_Katalog_77_78_2.jpg]

Aber auch sowas gab es damals.

[Bild: Tandberg_Katalog_77_78_3.jpg]

Das damals größte Tapedeck von Tandberg mit 3 Motoren und der Steuerungslogik der großen Tandberg Bandmaschine.

[Bild: Tandberg_Katalog_77_78_4.jpg]

Und zum Abschluß noch der Plattenspieler


[Bild: Tandberg_Katalog_77_78_5.jpg]
+ +
+ + + Aus Freude am sparen. Das spar ich mir.
+ +
+ + + Ben + + + + +
+ +
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an BenGlitsch für diesen Beitrag:
  • OsirisDeath, Senator, theoak
Zitieren
Danke für die schicken Scans Ben Thumbsup

Hab da nochmal eine Frage:
Inwiefern skaliert der Signal-Zappler, wenn man ihn auf "Power Reading" stellt?
Kann ich davon ausgehen, dass ca. in der Mitte 1 Watt ist?
Ein Einblick in das Handbuch diesbezüglich würde mich echt freuen Drinks
Gruß Udo
Zitieren
(21.07.2014, 17:48)OsirisDeath schrieb: Nach dem Telefonat mit Hr. Schmidt, der mich beruhigen konnte, kam folgendes raus:
Wahrscheinlich ist der Glättungskondensator "verpufft" Oldie
Gerät funktioniert trotzdem einwandfrei und er meinte, das Teil müsse nicht dringend ersetzt werden, wäre nicht so unbedingt wichtig.

Zudem schickt er mir noch kostenfrei ein neues Lämpchen für den Dialpointer, weil das auch irgendwie die Hufe hochgerissen hat.

Also _das_ finde grenzwertig! Ferndiagnose, "nicht so unbedingt wichtig" -> da werden die Ingenieure bei Tandberg sich schon was bei gedacht haben... .
Andererseits passt es ins Bild (den Rest des Bildes gibt es aber nur per PN).
Zitieren
(21.07.2014, 21:15)OsirisDeath schrieb: Danke für die schicken Scans Ben Thumbsup

Hab da nochmal eine Frage:
Inwiefern skaliert der Signal-Zappler, wenn man ihn auf "Power Reading" stellt?
Kann ich davon ausgehen, dass ca. in der Mitte 1 Watt ist?
Ein Einblick in das Handbuch diesbezüglich würde mich echt freuen Drinks

Hallo OsirisDeath
Im Handbuch steht nur, dass bei Vollauschlag ein Antennensignal von 200 mV anliegt. Es gibt keine Angabe der Skalierung.
+ +
+ + + Aus Freude am sparen. Das spar ich mir.
+ +
+ + + Ben + + + + +
+ +
Zitieren
Schade, ich find die Doppelfunktion als Signalstärkenmesser und VU nämlich ziemlich geil.
Ich muss aber auch echt harte aufdrehn, auf für meine Räume unmenschliche Lautstärken, damit ich mal zwischen 5 und 10 auf der Skala lande Jester
Gruß Udo
Zitieren
Hallo miteinander,
gedanklich stelle ich schon mal eine Anlage mit dem 2025 zusammen.
Da er ein schwarzes Gehäuse hat, dürfte er klanglich und optisch mit meinem Dual 601 in schwarzer Zarge gut zusammen passen Dance3 .
Nur die Tröten machen mir Gedanken Denker .
Da ich mir eher Kompakt-LS vorstelle, sind mir MB-Quart 280 in den Sinn gekommen.
Welche Tröten betreibt ihr denn so am Tandberg?
"Watch out where the huskies go, and don't you eat that yellow snow"
Frank Zappa



Zitieren
An meinem 2075 MKII hängen Revox BX 350.
Haben beide fast das gleiche Holzfinish, sieht geil zusammen aus und klingt auch sehr geil Kaffee
Gruß Udo
[-] 1 Mitglied sagt Danke an OsirisDeath für diesen Beitrag:
  • FS61
Zitieren
Siehste an Revox habe ich gar nicht gedacht. Gute Idee. Danke.
"Watch out where the huskies go, and don't you eat that yellow snow"
Frank Zappa



Zitieren
Passender wären natürlich aber Tandberg Tröten.
Wie zB die hier: http://home.broadpark.no/~jahoel/Tandberg/TLxx20.gif

Das ist nämlich die passende Serie mit den gleichen Aluzierleisten wie an den Receivern Thumbsup
Aber da weiß ich leider nicht, wie die klingen.
Gruß Udo
[-] 1 Mitglied sagt Danke an OsirisDeath für diesen Beitrag:
  • FS61
Zitieren
Die TL-5020 klingen saugut, sind aber auch sauteuer und selten. Die kleineren Modell habe ich noch nicht gehört.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an bulletlavolta für diesen Beitrag:
  • FS61
Zitieren
Originale Tandbergs wären auch schön. Nur habe ich da überhaupt keine Klangvorstellung dazu. Und die wenigen, welche ich bis jetzt gesehen habe, waren entweder mausetot, oder aber weniger preiswert LOL.
"Watch out where the huskies go, and don't you eat that yellow snow"
Frank Zappa



Zitieren
Das senkrechte Cassetten-Deck TCD 330 Stereo war damals auch auf meiner Wunschliste (den obigen Katalog besaß ich weiland ebenfalls im Original), letztlich aber ist es dann doch "nur" der erschwinglichere Senkrecht-Cousin von Philips (N2521) geworden:

http://www.zonebattler.net/2006/04/17/fu...-fundus-5/

Den ich bis heute auch schöner fand und finde als das Tandberg-Gerät. Über die inneren Werte will ich damit freilich nix gesagt haben!

Beste Grüße,
Ralph
Zitieren
Das hier schon öfter gezeigte Pultdeck finde ich schick ...
Dean Martin: "MAN(N) IST ERST DANN RICHTIG BETRUNKEN, WENN MAN(N) NICHT MEHR AM BODEN LIEGEN KANN, OHNE SICH FESTZUHALTEN."
Zitieren
Zu Besuch. Rechter Kanal tot, soll mal nachsehen, was da nicht stimmt. Aber vorher mußte ich das Ding erstmal Tzaritza...konnte man ja nicht mal mit der Kneifzange anpacken, den Trümmer. Mühselig von studentischen Zusatzjobs zusammenfinanziert und neu gekauft, hört der Besitzer seit Jahren keine Musik mehr, weil das Ding kaputt ist, er aber nur den will. Hat noch einen h/k-Receiver, aber damit macht es keinen Spaß, Musik zu hören - dann lieber gar nichts hören, sagt er.
Angeschlossen, jo - recht hat er. Alle Schalter knacksen und krackeln - wenn sie denn überhaupt mal kontaktieren. FM leuchtet nicht, außerdem geht die Lampe des Dialpointers aus.

Beim Brefen mal wieder von der Tandbergschen Bauqualität überrascht worden. Das Gerät besteht ausschließlich aus Strangguß-Aluprofilen, die ineinandergreifen - immer wieder absolut beeindruckend, auch wenn ich das schon von den Decks kenne.

Aber hier muß ich mir mal wieder die Hasskappe aufsetzen:

[Bild: IMG_7791.jpg]

Da war wohl schon einer der Spezialisten dran, die nur das defekte Teil wechseln, den anderen Kanal aber belassen.
Manchmal möchte man einfach nur zuschlagen ob der himmelschreienden Blöd- und Unverfrorenheit. Da zerlegt jemand stundenlang ein Gerät und spart dann 20 Pfennig ein, damit er mutmaßlich im halben Jahr nochmal abkassieren kann. Von der Unverschämtheit, dem Kunden ein Stereogerät mit ungleichen Kanälen wiederzugeben, gar nicht zu reden.
Gut, daß ich nicht weiß, welcher Riesenarsch das war, sonst hätte ich den heute angerufen und beschimpft. Solchen Leuten gehört eigentlich das Handwerk gelegt, für mich ist sowas Betrug: Vorsätzlich kaputtrepariert.

Aber gut, nach Reinigung alle Schalter und Potis noch schnell die Trafobelegung von 220 auf 240V umgelötet und alle frisch gebreften Einzelteile wieder zusammengesteckt.
Angeschlossen, rechter Kanal immer noch tot.
Vor-/End-Brücken angetatscht - aha. Brummt rechts, brummt links. Also Endstufen i.O. - beruhigend. Antenne rein, FM probiert. Ja, empfängt, aber nicht stereo, Lampe leuchtet nicht, rauscht auch nicht. Weitere Fehlersuche kann ich mangels Talent nun nicht betreiben.

Fazit: FM irgendwie compromised, Vorstufe läßt irgendwo den rechten Kanal nicht durch. Und zwar vor der Klangregelung, denn die geht noch, wie man über Kopfhörer hören kann.

Aber ein schönes Gerät. Einer der wenigen Receiver, die mich noch nie kaltgelassen haben. Und den Katalog hab ich deswegen ebenfalls seit damals.

[Bild: IMG_6670.jpg]

Mal sehen, ob ich Lust habe, den Fehler zu suchen oder ob ich es jemandem schicke, der mehr davon versteht als ich...
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • Viking, proso, Oberpfälzer, FS61, theoak
Zitieren
Oh ja, der ist schick. Mir fällt mal wieder auf, wie gut diese Receiver zu meinen TL-5020 passen.
Zitieren
(30.07.2014, 04:52)spocintosh schrieb: Hat noch einen h/k-Receiver, aber damit macht es keinen Spaß, Musik zu hören - dann lieber gar nichts hören, sagt er.

Muss ja abartig klingen der 2075. Was hat er den für einen h/k? Mein h/k 730 macht eigentlich derzeit nen richtig guten Job. Oder sollte ich doch mal den TR2025 aus dem Keller holen Sad2

VG Martin
Zitieren
Also ich empfinde meinen 2075 MKII gerade bei FM als wirklich sehr gut.
Trotz Loudness aus und Bass auf 0 ist es an meinen BX-350 aber teils zu basslastig, da aber eher über die Hochpegeleingänge (PC und CD-Spieler).
Gruß Udo
Zitieren
So mein Tandberg hat den Betrieb aufgenommen:


[Bild: IMG_1064.jpg]


[Bild: IMG_1063.jpg]

Als Zuspieler dienen ein 1218 mit Shure M91 mit Pfanstiehl-Nadel, MB Quart 280 wandeln das ganze in Klang.
Klingt gut, wobei die Quarts vermutlich das schwächste Glied sind. Wenn mal was geändert wird (ich habe Enthaltsamkeit geschworen Floet ), dann da.
PS: Das zweite Bild muss nicht gedreht werden, ihr habt den Monitor nur falsch stehen Lol1 .
"Watch out where the huskies go, and don't you eat that yellow snow"
Frank Zappa



[-] 3 Mitglieder sagen Danke an FS61 für diesen Beitrag:
  • 0300_infanterie, Der Karsten, Rainer F
Zitieren
Hab ich doch gladd vergesse:
Der S600 hängt aach noch dro, iwwer des Mischpuld rechts vumm Tandbersch. De zweide Pladdeschpieler must fort, weil koon Platz mehr do war Tease .
"Watch out where the huskies go, and don't you eat that yellow snow"
Frank Zappa



Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Der REVOX/STUDER CD-Möhren-Fred Frunobulax 66 4.237 18.09.2019, 13:45
Letzter Beitrag: havox
  Tandberg TR-200 UriahHeep 6 859 11.11.2018, 17:33
Letzter Beitrag: nice2hear
  Frage zu Tandberg-Receiver HansimGlück 19 3.205 13.06.2017, 09:30
Letzter Beitrag: Gorm
  Tandberg 2045 - was ist davon zu halten? Das.Froeschle 28 11.612 24.05.2010, 21:46
Letzter Beitrag: Das.Froeschle
  Tandberg, was kosten die denn so... peter2055 1 1.385 09.01.2010, 20:26
Letzter Beitrag: Kimi
  TANDBERG TR 2025 BDA Viking 12 5.579 30.05.2009, 08:09
Letzter Beitrag: Armin777



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste