Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pioneer A-878 Verzerrt bei zu hohem Eingangspegel
#26
(29.11.2011, 18:15)fmmech_24 schrieb: ..wohl eher ein Thema: falsch eingepegelt..

Die Bass und Treble-Regler des Pioneer A-878 gehören auf 0dB, da die Klangverzerrung/regelung der Onkyo übernimmt.

Besser wäre es, den Direct-Schalter zu betätigen.

..hatte ich doch schon angeregt..Denker
mfg, Francisco..

..if u get stuck in other people nonsense: repeat this few words: not my circus, not my monkeys..
Zitieren
#27
armin777 schrieb:Eines sollte klar sein, wenn man schon einen eingeschleiften EQ betreibt, darf das Verstärkereigene Klangregelnetzteil nicht mehr benutzt werden - sondern der Verstärker muss völlig linear betrieben werden - auch Loudness muss abgeschaltet sein.

Ja, ich auch. Deswegen habe ich ja auch geschrieben "nochmal".

Drinks
Zitieren
#28
Matze, was hast du eigentlich für Boxen, daß du dermaßen nachpumpen mußt ?
__________________________
Groeten
Frank
Zitieren
#29
Hallo,

Der Bassregler steht bei Dreiviertel.

Also Jungs,ich verstehe was Ihr mir sagen wollt,

Aber:

Bei meinem Vorgängerverstärker dem A-757 war das mit dem verzerren eben nicht so.Egal wie weit der Bassregler aufgedreht war oder wie der EQ eingestellt war.
Da war nie was von verzerren zu hören.Und ich hatte den A-757 über 7 Jahre betrieben.

Ich war heute bei meinem Bruder der hat den gleichen EQ und den Pioneer A-757.Der Minidisk Player ist auch der selbe.Ja sogar die Boxen sind die selben.(JBL ES100)
Ich habe meine Minidisk in seinen Player geschoben und die gleiche Musik gespielt wie bei mir.
Alles durchgetestet,und?? Nichts,kein verzerren!!!Und das bei Bassregler am Anschlag und der EQ voll aufgezogen.(nicht wie bei mir nur ne leichte kurve)

Glaubt mir,da verzerrt nichts.

Danach bin ich zu meinem Dad gegangen,

Der hat ne Pioneer M90a Endstufe ne C90a Vorstufe und den gleichen EQ wie ich.Nur der Minidisk Player ist ein anderer.
Bass voll aufgedreht Loudness rein und EQ auch testweise auf anschlag.

Auch da verzerrt nix.

Aus diesem Grund bin ich ja der Meinung das der A-878 ein Technisches Problem hat.
Es kann doch nicht sein das ein kleineres Modell das aushält und der große eben nicht.

Klar könnte ich sagen,na dann mache ich den Bassregler auf 0dB.Aber was ist wenn ich Musik höre die sehr wenig Bass hat und ich was dazu setzen möchte??
Wenn es danach geht könnte ich den EQ ja abschaffen und alle Regler voll aufgedreht lassen.Aber wozu habe ich dann einen EQ??
Weil ich sehr viel Abends Musik höre und sehr selten laut.Wenn ich nun Klassik höre und kein oder sehr wenig Bass habe, dann macht das Musikhören keinen Spaß.

Wenn ich ne Party feiern tue und Sylvester laut Musikhöre dann ist der EQ aus und der Bassregler steht auf 0db.
Sonst würde man es im Zimmer nicht lange aushalten.Das ist ja klar.

Dafür habe ich mir ja den EQ auch nicht angeschafft.Sondern nur fürs sehr leise Musik hören!!!

Ich möchte nicht als Trottel oder Jugendlicher Hirnie abgestempelt werden nur weil ich einen EQ habe und den Bassregler auf Dreiviertel habe.

Aber wenn ich leise Musik höre dann klingt es sehr schön und mir macht das zuhören spaß.

gruß Matze
Zitieren
#30
Tja, aber ich verstehe noch immer nicht, wozu man am EQ und am Verstärker die Bässe aufdrehen muss?? Eines davon würde doch voll genügen, oder nicht? Und: wenn der A-757 in dieser Hinsicht besser ist, warum bist Du dann auf den A-878 umgestiegen?

Drinks
Zitieren
#31
Ich hatte die möglichkeit günstig an einen A-878 zu kommen.Diese Verstärker sind ja recht selten und wenn man einen bekommt dann sind sie recht teuer.Ich dachte mir das ich da nicht viel falsch machen kann.

Das der A-878 schlechter ist wie der A-757 glaube ich nicht.Hätte ich vorher gewusst das ich nun diese Probleme habe dann hätte ich diesen kauf nie gemacht.

Ich mein,In dem Gebiet Technik bist doch doch ne Koryphäe.
Meinst Du das Pioneer den Verstärker so gebaut hat das er schneller verzerrt das der A-757??
Ich kanns mir nicht vorstellen.

Wie auch immer man es dreht und wendet,so bin ich nicht zufrieden mit dem Gerät.

Daher meine Frage:Würdest Du Dir das Gerät anschauen und Überprüfen??Eventuell ist es ja nur ne kleinigkeit.

Ich würde das Gerät auch selbst vorbeibringen.(so weit ist es ja nicht) und wenn Du dann sagst das er Technisch vollkommen okay ist dann ist das so.Ich habe nun mal nicht die möglichkeit das Gerät intern zu begutachten und auszumessen.....

Selbstverständlich würde ich auch noch warten bis Du zeit dafür hast.....

gruß Matze
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Grundig CD 7500 verzerrt auf rechtem Kanal Ollic 5 966 27.07.2019, 16:50
Letzter Beitrag: hf500
  Technics RS-BX727 verzerrt Höhen bei Aufnahme - aber nicht immer DarknessFalls 11 790 24.02.2019, 15:53
Letzter Beitrag: cv-technik
  PIONEEr Amp verzerrt Luminary 13 2.446 02.03.2018, 09:07
Letzter Beitrag: blueberryz
  Bass Chassis VIFA C20WG-09 verzerrt ab 120 Hz LittleJo 12 2.042 15.08.2017, 09:11
Letzter Beitrag: LittleJo
  Sony TA-11 Verstärker rechter Kanal verzerrt Denki808 6 1.202 03.01.2017, 09:51
Letzter Beitrag: Onkyo-Boy
  Yamaha K-560 krächzt/klingt verzerrt auf beiden Kanälen gdy_vintagefan 17 2.091 21.11.2016, 22:39
Letzter Beitrag: gdy_vintagefan



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste