Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sansui SR 838 dreht viel zu schnell
#1
Hallo zusammen,
gerade habe ich meine Sansui Anlage (SR 838, TU 9900, AU9900) überholen lassen, da ich die schönen alten Geräte wieder in Betrieb nehmen will. Nun konnte mein Plattenspieler, der SR 838 nicht repariert werden. Der Teller dreht viel zu schnell, mit ca. 200 rpm. Laut Werkstatt liege ein Motordefekt vor. Ich habe mich schon auf die Suche nach einem Ersatzmotor gemacht, bislang aber nichts gefunden. Auch einen entsprechenden erschwinglichen Organspender konnte ich nicht finden.
Die Kollegen aus dem HiFi Forum haben mir empfohlen mich an Euch zu wenden und die Diagnose meiner Werkstatt sehr bezweifelt.
Der Defekt ist langsam aufgetreten. Nachdem ich die Anlage nach Jahren in denen sie kaum genutzt wurde wieder in Betrieb genommen habe lief der Plattenspieler, (nachdem ich ihm eine neue Nadel spendiert hatte) zunächst ohne Probleme. Dann begann er zu laiern (also die Geschwindigkeit nicht mehr zu halten). Die Nächste Stufe war eine Erhöhung der Geschwindigkeit, auf die ich mit den am Gerät möglichen Einstellungen keinen Einfluss hatte. 
Wenn ich den Spieler jetzt in Betrieb nehme beschleunigt er in einem fort bis auf ca. 200 rpm. 
Ich hätte ja aufgrund dieser Symptome auf ein Sensoren / Regelungsproblem getippt aber der HiFi Spezialist hat einen Motorschaden attestiert. Die Werkstatt, die ich aufgesucht hatte ist eigentlich für hervorragende Arbeit bekannt. 
Ich möchte diesen schönen Spieler nicht aufgeben und würde mich über Eure Ideen, Tips, Ratschläge bzgl Experten usw sehr freuen. Die ganze Anlage ist ansonsten in einem sehr gepflegten Zustand.

Zusätzlich würde ich mich über Tipps für einen alternativen Plattenspieler für die Zwischenzeit freuen um endlich wieder meine Platten hören zu können. Dies sollte ein Gerät mit gutem Preis Leistungsverhältnis und akzeptablen Klang sein, das wie schon gesagt nur als "Vertretung" gedacht ist. 

Viele Grüße und Vielen Dank für Eure Tipps!
Zitieren
#2
Hole Dir lieber eine zweite Meinung einer anderen Fachwerkstatt ein..... Wo kommst Du her?
[-] 1 Mitglied sagt Danke an emanreztuneB für diesen Beitrag:
  • Bos1753
Zitieren
#3
das der Motor defekt sein soll ist unwarscheinlich, eher ist die Motorsteuerung defekt denn er dreht ja.
Nur eben viel zu schnell was bedeutet , dass die Regelung versagt.
Viel ist da ja nicht drinn paar transen dioden und 2 Ics, dass sollte man doch wieder hinbekommen.
Gelassenheit beginnt im Kopf
beste Grüße
der Karsten
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Der Karsten für diesen Beitrag:
  • Bos1753
Zitieren
#4
Eure Antworten machen mir Mut!
Ich komme aus Heidelberg, kennt Ihr jemanden in der Nähe, an den man sich wenden kann?
Zitieren
#5
(14.10.2016, 18:17)Bos1753 schrieb: Eure Antworten machen mir Mut!
Ich komme aus Heidelberg, kennt Ihr jemanden in der Nähe, an den man sich wenden kann?

http://analog-audio-arts.de/startseite.html

über deren Arbeit kann ich leider nichts sagen, sind aber in Heidelberg. Frag doch mal an.

Schöne Grüße
Jürgen
Zitieren
#6
In der nähe von Heidelberg gibt es ETuS-Landgraf (Karlsruhe)
Code:
http://klassiker-service.com/

Musst Du aber Zeit bei ihn mitbringen. Dafür denke ich ist Er aber sehr gut.
Zitieren
#7
Teile sind auch nicht weltbewegend bekommt man noch, zur Not halt n 636 als Schlachter kaufen brauchts aber warscheinlich nicht.
Wenns in Deiner Ecke keinen gibt wirste den wohl oder übel versenden müßen
Gelassenheit beginnt im Kopf
beste Grüße
der Karsten
Zitieren
#8
Audiotronic?

Flenne
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
Zitieren
#9
Da war er wohl schon, als Heidelberger!? Mal hier im Forum beim Mitglied: audiomatic anfragen!
Zitieren
#10
Genau, bei letzter Adresse war ich schon...
Zitieren
#11
also an einen defekten Motor will ich auch nicht wirklich glauben.
bliebe die frage ob alle motorwicklungen noch vorhanden sind und die
sensoren der regelung Signale erzeugen.
im Manual sehe ich da so einige Sachen an denen es scheitern könnte.
diese fragen stellten aber schon andere hier.

gruß onkyo-boy
Zitieren
#12
(15.10.2016, 05:02)Bos1753 schrieb: Genau, bei letzter Adresse war ich schon...

Tja, die haben einen vermeintlich guten Ruf, ich kenne aber leider keinen, der auch hinterher noch zufrieden war mit deren Arbeit. Deinen "Diagnose" mit den defekten Motor unterstreicht das leider Dash1
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
Zitieren
#13
Hörensagen? Selbst schon mal dort reparieren lassen? Ich hatte mehrmals Geräte dort und war bis auf die lange Wartezeit immer zufrieden! Es gibt für fast alle Probleme/Schäden eine Lösung/Reparatur, man muss nur gewillt sein, den Aufwand zu bezahlen!
Zitieren
#14
Leider wurde mir erst gar keine Reparatur angeboten...
Zitieren
#15
Hallo Powerhaus

ja ich hatte einen Sansuiverstärker dort zur Schalterkur, entgegen der Absprache hat man mir einen Kostenvoranschlag für eine komplette Revision über 386 Euro erstellt. Da ich diese nicht in Auftrag geben wollte (entweder alles oder gar nix), hat man sich geweigert, die Schalter zu reinigen, den Kostenvoranschlag über 40 Euro habe ich trotzdem bezahlt, um weiteren Ärger zu vermeiden. Fahrtkosten und die verschwendete Zeit habe ich runtergeschluckt. Davor war auch schon unser AVR über MeMa dort, hier überstieg der Kostenvoranschlag den ursprünglichen Kaufpreis deutlich. Sorry aber bessere Erfahrungen haben auch andere nicht gemacht, mit denen ich mich bislang über diese Fa. unterhalten habe.

Schön, dass Du zufriedener warst. Der gute Ruf muss ja von irgendwo her kommen, wahrscheinlich hatte ich einfach Pech. Heute kenne ich Anlaufstellen, die es mindestens genau so gut können und dabei deutlich schneller sind. Von daher gibt's von mir keine Empfehlung! Oder wie es beim Perfekten Dinner auf VOX heißt: ich gebe gaaaanz lieb gemeinte 3 von 10 Punkten

Schönen Sonntag

(16.10.2016, 08:52)Bos1753 schrieb: Leider wurde mir erst gar keine Reparatur angeboten...

Und wie teuer war der Kostenvoranschlag?
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
Zitieren
#16
Die "Diagnose" für den Plattenspieler hat 33€ gekostet. Für die Revision der beiden anderen Geräte (tuner+Verstärker) hab ich dazu noch 600€ bezahlt.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Bos1753 für diesen Beitrag:
  • sansui78
Zitieren
#17
zitat:  den Kostenvoranschlag über 40 Euro habe ich trotzdem bezahlt
Zitieren
#18
Hallo Onkyo Bub,

wat willste uns jetzt mit dem Zitat sagen?

Viele Grüße
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
Zitieren
#19
Kann man eigentlich leichte Kratzer auf der Klavier Optik Zarge raus polieren?

Accuphase E-203--Accuphase P 300X--Luxman PD 277--Canton Vento 890DC

Mit mir braucht keiner schimpfen,das meiste geht ma eh am Arsch vorbeiKaffee
LG Christian Drinks  
Zitieren
#20
Ja, warum nicht?
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
Zitieren
#21
Back to topic:  Offtopic

Es scheint sich um ein spezifisches Problem zu handeln - Undecided -  genau so ein SR-838 wir derzeit in der Bucht feilgeboten:

Ebay schrieb:[Bild: s-l1600.jpg]

SANSUI SR- 838 Plattenspieler / Laufwerk / Turntable

 gebraucht und defekt

Funktionseigenschaften (lt. Herstellerbeschreibung)

   Quarzgeregelte Servoschaltung (QUARZ-SERVO)
   Elektronische Bremse
   Unabhängiger Tonarmhubmechanismus
   Auflagekraftskala mit direkter Ablesung
   Voll eingerichtet für CD-4-Wiedergabe

Defekt: Die Laufgeschwindigkeit des Plattentellers läßt sich nicht mehr regulieren. Einmal eingeschaltet, nimmt die Geschindigkeit sehr schnell zu. Ein Abspielen von Tonträgern ist dadurch nicht mehr möglich.

Der Plattenspieler ist k e i n Dachbodenfund, sondern war bis zum Auftreten des Defekts in unserem Gebrauch. Weil kein Fachbetrieb in unserer Nähe eine Reparatur durchführen konnte, trennen wir uns von diesem Plattenspieler.
[...]

Frage At Bos1753: Bist Du der Lösung des Problems mittlerweile etwas näher gekommen?!  Denker
Viele liebe Grüße!
Euer Mathias

Suche Sansui SRC-6 ...  Floet

"Es ist schön, daß Sansuis Konstruktionsbemühungen noch einmal zu solchen 'Vintage'-Produkten geführt haben. Wilkommen zu Hause, Sansui, wir haben Dich vermisst!" Leonard Feldmann in AUDIO, Jan. ´88

Zitieren
#22
Hallo,
So hat es bei meinem dreher auch angefangen. Ich hab ihn nochmal laufen lassen, jetzt dreht er nicht mehr ganz so schnell sondern schwankt sehr stark mit der Geschwindigkeit. Bislang hab ich leider keine Lösung. Von daher wäre ich immer noch für Tips offen.
Zitieren
#23
Moin,
da ist die Motorregelung ausgefallen, der Regler bekommt keine Informationen von der Ist-Drehzahl. Er glaubt dann an einen stehenden oder zu langsam laufenden Motor und dreht auf.
Die Vorgehensweise waere, festzustellen, wo die Drehzahlinformation herkommt, meist ein Tachogenerator, der eine Wechselspannung erzeugt. Diese wird dann verstaerkt und dem Regelkreis zugefuehrt.

Serviceanleitung gibt es hier:
http://elektrotanya.com/sansui_sr-636_sr...nload.html

Der Tacho ist eine Lichtschranke, die bei 33,3/min 266,6Hz erzeugt. Phasenvergleich und Quarzoszillator sind mit ICs, der Rest ist diskret aufgebaut. Sollte handhabbar sein. Die Fehlersuche gestaltet sich aber meist schwierig. Plattenspieler funktionieren nicht, wen man sie umdreht, ausserdem sind Direktantriebe auf den Plattenteller angewiesen. Ohne laeuft der Motor ruckartig, weil der Motor zu schnell hochdreht und ihm dann ebensoschnell der Strom abgedreht wird.

73
Peter
[-] 7 Mitglieder sagen Danke an hf500 für diesen Beitrag:
  • Der Karsten, Tom, peugeot.505, Onkyo-Boy, nosecrets, HiFi1991, Caspar67
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Sony Laserdisc MDP 640D Spindelmotor dreht langsam an DeepblueXL 10 914 02.09.2019, 21:13
Letzter Beitrag: scope
  Grundig PS1020 dreht sich zu schnell Rufula 24 1.109 31.03.2019, 20:56
Letzter Beitrag: rafena
  Hilfe! Mein DD Plattenspieler dreht rückwärts! gainsbourg 47 8.864 01.09.2016, 14:12
Letzter Beitrag: gainsbourg
  Tonband Akai GX 620 dreht viel zu schnell Rüsselfant 41 5.332 11.06.2016, 11:31
Letzter Beitrag: Rüsselfant
  Garrard Zero 100S dreht nicht raphael.t 9 2.775 05.03.2016, 10:42
Letzter Beitrag: raphael.t
  DUAL C 828 läuft zu schnell Swobi 27 4.541 21.01.2016, 21:11
Letzter Beitrag: Swobi



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste